Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mitutoyo, Schneider, Rodenstock und Meopta im Extremmakrobereich

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    478
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    459
    Erhielt 1.603 Danke für 326 Beiträge

    Standard Mitutoyo, Schneider, Rodenstock und Meopta im Extremmakrobereich

    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Objektive an einer 1/10mm Skala auf CA`s, Schärfe und Kontrast getestet:

    Mitutoyo Plan APO 5X
    Mitutoyo Plan APO 10X
    Rodenstock Eurygon 2,8/40mm
    Meopta Meogon S 2,8/50mm
    Schneider WA Componon 5,6/60mm
    Rodenstock APO Rodagon-N 4/80mm

    Einmal an folgenden Nikon-Zwischenringen: 2X PN11, 1X PK13, 1X PK12, 1X PK11 (kurzer Tubus)
    und einmal an den Zwischenringen: 3X PN11, 2X PK13, 1X PK12, 1X PK11 (langer Tubus)

    Ich bin also der Herr der Ringe...

    Da die beiden Mitutoyos sogenannte Unendlich-Objektive sind, ist eine Korrekturlinse nötig um ein
    scharfes Bild auf den Sensor zu bekommen. Alle Korrekturen hinsichtlich Planlage, Farbe und sonstiger
    optischer Fehler sind in der Objektivkonstruktion der Mitutoyos selbst berücksichtigt.

    Ich habe als Korrekturlinsen die APO Gerogone von Rodenstock mit 140mm f/9 und 240mm f/9.
    Alternativ lassen sich auch einige Nahlinsen von Raynox verwenden. Auch sonstige Systeme können
    gut passen, hier sind dem Ausprobieren keine Grenzen gesetzt.

    Hier das Setup:
    Name:  DSC08775.JPG
Hits: 116
Größe:  238,4 KB

    Nachfolgend die Testfotos (alle Daten sind im Foto vermerkt). Die Gerogone lassen sich recht weit
    abblenden, was ich aber nur zweimal gemacht habe, da die Kontrastleistung dann schon wieder nachläßt.

    Als Kamera diente die Nikon Df, alle Fotos sind ungecropt und geben das ganze Vollformat wieder (außer
    dem allerletzten...)

    Zuerst am "kurzen Tubus":

    Name:  DSC_7677.JPG
Hits: 113
Größe:  177,3 KB

    Name:  DSC_7683.JPG
Hits: 115
Größe:  156,5 KB

    Name:  DSC_7684.JPG
Hits: 115
Größe:  163,0 KB

    Name:  DSC_7689.JPG
Hits: 116
Größe:  148,3 KB

    Name:  DSC_7690.JPG
Hits: 114
Größe:  130,9 KB

    Name:  DSC_7691.JPG
Hits: 116
Größe:  153,1 KB

    Name:  DSC_7693.JPG
Hits: 114
Größe:  112,5 KB

    Name:  DSC_7694.JPG
Hits: 115
Größe:  141,4 KB

    Name:  DSC_7697.JPG
Hits: 115
Größe:  132,2 KB

    Name:  DSC_7698.JPG
Hits: 113
Größe:  151,1 KB

    Name:  DSC_7699.JPG
Hits: 115
Größe:  137,0 KB

    Name:  DSC_7700.JPG
Hits: 112
Größe:  170,7 KB

    Ergebnis (subjektiv): Das Mitutoyo 5X ist sozusagen fehlerfrei und ohne Einschränkungen am Vollformat
    nutzbar. Das Mitutoyo 10X ist ebenfalls ein extrem gutes Objektiv, vielleicht einen Tick schwächer als
    das 5X (das kann aber auch an einer nicht 100%igen Planlage der Skala liegen...).
    Die Vergrößerungsobjektive sind offen etwas weich (das Meopta ist schon richtig duftig), werden aber
    abgeblendet erheblich besser. Ich denke alle sind für Aufnahmen in diesem Maßstab mehr als brauchbar.
    Die erreichbaren Maßstäbe an diesem Tubus sind mit dem 60mm und dem 80mm nicht ganz so groß, was
    im Hinblick auf die Kombination aus Brennweite und Abstand zum Sensor nur logisch ist.

    Nun zum "langen Tubus":

    Name:  DSC_7705.JPG
Hits: 111
Größe:  158,9 KB

    Name:  DSC_7708.JPG
Hits: 112
Größe:  153,8 KB

    Name:  DSC_7709.JPG
Hits: 112
Größe:  212,4 KB

    Name:  DSC_7711.JPG
Hits: 115
Größe:  199,4 KB

    Name:  DSC_7713.JPG
Hits: 116
Größe:  216,1 KB

    Name:  DSC_7714.JPG
Hits: 113
Größe:  174,0 KB

    Name:  DSC_7716.JPG
Hits: 110
Größe:  173,3 KB

    Name:  DSC_7717 (2).JPG
Hits: 113
Größe:  245,3 KB

    Name:  DSC_7718.JPG
Hits: 109
Größe:  136,6 KB

    Name:  DSC_7719.JPG
Hits: 114
Größe:  215,5 KB

    Name:  DSC_7721.JPG
Hits: 112
Größe:  171,2 KB

    Name:  DSC_7722.JPG
Hits: 114
Größe:  244,9 KB

    Name:  DSC_7723.JPG
Hits: 111
Größe:  129,6 KB

    Name:  DSC_7724.JPG
Hits: 112
Größe:  164,3 KB

    Und nun noch ein crop mit dem Mitutoyo 10X am Gerogon 240mm und am langen Tubus auf die
    1/100mm Skala:
    Name:  DSC_7729.JPG
Hits: 112
Größe:  259,5 KB

    Auch hier, mit dem langen Tubus, ergibt sich ein ähnliches Bild hinsichtlich der optischen Eigenschaften.

    Ich bin vom 40mm Eurygon sehr angetan, das ohne APO Korrektur schön scharfe und fast farbreine
    Bilder auf den Sensor zaubert. Ich kann dieses Objektiv jedem, der nach einer low-Budget Option
    sucht ans Herz legen.

    Für die high-end Fanatiker kann ich das Mitutoyo 5X ohne wenn und aber empfehlen!

    Ich hoffe der Vergleich war aufschlußreich für Euch...

    LG Christian

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  3. #2
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    239
    Danke abgeben
    1.749
    Erhielt 240 Danke für 126 Beiträge

    Standard

    Besten Dank für die Darstellungen! Super aufschlußreich! Insbesondere auch die stabile Vergleichsbasis gibt verläßliche Einblicke. Ich besitze das Apo Rodagon und habe auch festgestellt, dass die Linse erst bei geringer Abblendung ihre bemerkenswerte Qualität zeigt.

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", CanRoda :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •