Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: 7Artisans 1,4/28mm erster Eindruck und Vergleich

  1. #21
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.319
    Danke abgeben
    1.459
    Erhielt 2.250 Danke für 677 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone
    ...gratuliere zum 28mm. Das ist eine ganz tolle Optik, was ich aus eigener
    Erfahrung bestätigen kann...
    ich habe das 28er leider noch nicht ernsthaft benutzen können, aber mein erster Eindruck spricht für deine Einschätzung: eine ganz tolle Optik!


    Und dem hier kann ich ebenfalls nur zustimmen:

    Zitat Zitat von gladstone
    Hat man es in der Hand, so würde auch ein Preis mit einer Null zusätzlich (hinten dran) nicht überraschen...
    Gruß
    Jan

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", Tedat :


  3. #22
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    05.03.2019
    Beiträge
    8
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 10 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen
    Kannst Du bei Gelegenheit ein paar Nachtfotos einstellen, um die fehlenden Ringflares zu
    dokumentieren? Das würde mich sehr interessieren.

    Danke schon mal und LG
    Christian
    Entschuldige, ganze vergessen zu antworten. Habe hier auf die Schnelle ein paar Bilder in der Dropbox abgelegt. Sind alle direkt aus der Kamera per playmemories aufs Handy übertragen (kleine Auflösung) und dann in die Dropbox geladen.

    https://www.dropbox.com/sh/vepgpctf8...FpMoG_iva?dl=0


    Alle sind bei Offenblende fotografiert. Man kann ein wenig Flare erzwingen, wenn man die Kamera kippt. Ansonsten finde ich die Ergebnisse ganz ordentlich.

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", smodjo :


  5. #23
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    368
    Bilder
    21
    Danke abgeben
    224
    Erhielt 1.265 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Hallo Smodjo,

    danke für die Nachtfotos. Das schaut wirklich sehr ordentlich aus. 7Artisans scheint
    hier tatsächlich nochmal nachgebessert zu haben. Das gefällt mir gut.

    Offenbar habe ich mein Objektiv doch zu früh gekauft...

    Egal, damit kann ich leben.

    LG Christian

  6. #24
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.319
    Danke abgeben
    1.459
    Erhielt 2.250 Danke für 677 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen
    Offenbar habe ich mein Objektiv doch zu früh gekauft...
    nicht unbedingt... du hast ja dadurch eine "limited Edition" und es gibt durchaus Leute die auf solche Flares stehen (kein Witz!)
    Gruß
    Jan

  7. #25
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    05.03.2019
    Beiträge
    8
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 10 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Davon habe ich auch gehört. Ehrlicht gesagt finde, dass diese Flares etwas künstlerisches ins Bild bringen. Oftmals nerven sie aber sicherlich auch.

    Dieser Thread ist sehr interessant (ich hoffe, ich darf das verlinken?!)
    https://www.fredmiranda.com/forum/to...13#lastmessage

    Das 28er wird hier getestet. Es gibt anscheinend auch eine FEplus Variante der Linse (speziell für Sony Sensor Stack). Bastian von phillipreeve.net hat diese soeben zum Testen erhalten. Da es mich interessiert, wo die Unterschiede zu meiner Variante sind, schicke ich Bastian mein 28er zu, damit er es vergleichen kann.

    Grüße
    Christoph

  8. 2 Benutzer sagen "Danke", smodjo :


  9. #26
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.319
    Danke abgeben
    1.459
    Erhielt 2.250 Danke für 677 Beiträge

    Standard

    an der Sony A7RII

    Name:  DSC00904.jpg
Hits: 210
Größe:  230,8 KB

    Name:  DSC00908.jpg
Hits: 210
Größe:  149,5 KB

    Name:  DSC00915.jpg
Hits: 210
Größe:  158,5 KB

    Name:  DSC00931.jpg
Hits: 213
Größe:  246,3 KB
    Gruß
    Jan

  10. 6 Benutzer sagen "Danke", Tedat :


  11. #27
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    368
    Bilder
    21
    Danke abgeben
    224
    Erhielt 1.265 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    nachdem ich den sehr guten Testbericht von BastianK auf phillipreeve.net zum 7Artisans 1,4/28mm
    gelesen habe, der ja die speziell die FE-Plus Version behandelt, habe ich mich entschlossen meine
    nicht FE-Plus Version an der Sony A7 nochmals zu vergleichen.

    Zum Verständnis: die FE-Plus Version ist wohl speziell auf die Belange der Sony A7 abgestimmt, wo
    ja bekanntermassen das dicke Filterglas auf dem Sensor bei vielen auf die Leica M abgestimmten
    Objektiven unter anderem zu störender Bildfeldwölbung führt.

    Wie 7Artisans das technisch vollzogen hat, ist mir nicht bekannt. Eventuell wurde im Linsensystem
    der Abstand zwischen zwei Linsen geringfügig verändert. An eine komplette Neurechnung glaube ich
    eher mal nicht...

    Ich habe daher mit meiner nicht FE-Version, die ja somit eigentlich unter starker Bildfeldwölbung leiden
    müßte bei (fast) allen Blendenstufen zwischen 1,4 - 16 Fotos im Unendlich-Fokus gemacht und jeweils
    3 crops von der Bildecke, dem Bildrand und der Bildmitte herausgezogen. Die Blende 11 fehlt, ganz
    einfach deswegen, weil sie auf dem Blendenring ebenfalls nicht vorhanden ist. Der nächste Klick nach
    f/8 ist hier tatsächlich f/16, weshalb auch immer...

    Ausgangsfoto:
    Name:  DSC08533.JPG
Hits: 173
Größe:  278,1 KB

    Bildmitte zuerst f/1,4, dann 2, 2,8, 4, 5,6, 8, 16:
    Name:  DSC08532 (4).JPG
Hits: 172
Größe:  286,5 KB

    Name:  DSC08533 (4).JPG
Hits: 172
Größe:  278,1 KB

    Name:  DSC08534 (4).JPG
Hits: 172
Größe:  283,6 KB

    Name:  DSC08535 (4).JPG
Hits: 172
Größe:  288,2 KB

    Name:  DSC08536 (4).JPG
Hits: 171
Größe:  282,6 KB

    Name:  DSC08537 (4).JPG
Hits: 172
Größe:  281,3 KB

    Name:  DSC08538 (4).JPG
Hits: 171
Größe:  287,2 KB

    Bildrand zuerst f/1,4, dann 2, 2,8, 4, 5,6, 8, 16:
    Name:  DSC08532 (3).JPG
Hits: 171
Größe:  267,8 KB

    Name:  DSC08533 (3).JPG
Hits: 173
Größe:  298,5 KB

    Name:  DSC08534 (3).JPG
Hits: 175
Größe:  285,4 KB

    Name:  DSC08535 (3).JPG
Hits: 173
Größe:  280,9 KB

    Name:  DSC08536 (3).JPG
Hits: 173
Größe:  295,8 KB

    Name:  DSC08537 (3).JPG
Hits: 172
Größe:  297,4 KB

    Name:  DSC08538 (3).JPG
Hits: 170
Größe:  260,0 KB

    Und jetzt kommt die äußerste Bildecke, zuerst f/1,4, dann 2, 2,8, 4, 5,6, 8, 16:
    Name:  DSC08532 (2).JPG
Hits: 172
Größe:  148,1 KB

    Name:  DSC08533 (2).JPG
Hits: 170
Größe:  166,0 KB

    Name:  DSC08534 (2).JPG
Hits: 167
Größe:  193,9 KB

    Name:  DSC08535 (2).JPG
Hits: 167
Größe:  162,4 KB

    Name:  DSC08536 (2).JPG
Hits: 166
Größe:  166,4 KB

    Name:  DSC08537 (2).JPG
Hits: 167
Größe:  176,5 KB

    Name:  DSC08538 (2).JPG
Hits: 165
Größe:  144,7 KB


    Fazit: Ich kann nicht wirklich einen signifikannten Unterschied zur FE-Plus Version erkennen.
    Das Objektiv macht bereits bei f/1,4 einen guten Job. Ich denke die leichten Unschärfen bei
    f/1,4 und f/2 (welche ich für nicht allzu gravierend halte) haben nicht alleine eine
    Bildfeldwölbung als Ursache.

    Wenn überhaupt, dann wurde das bestehende optische System nicht allzu tiefgreifend
    modifiziert. Mir fällt da weitaus positiver die Beseitigung der Ringflares bei Offenblende auf.

    Ich jedenfalls habe hinsichtlich der Randschärfe keine Motivation auf die FE-Plus Version
    "upzugraden"...

    LG Christian
    Geändert von gladstone (15.04.2019 um 06:38 Uhr)

  12. 6 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  13. #28
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.012
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.854
    Erhielt 3.094 Danke für 1.398 Beiträge

    Standard

    Ich frage mich sowieso immer, wer mit 28mm bei f/1.4 oder f/2 Landschaften fotografiert, die bis in die Ecken scharf sein müssen.
    Mit fallen da nur Astro-Fotografen ein, die sowas Eckschärfe bei Offenblende brauchen. Und das ist so eine Nischengruppe, dass das für mich nicht wirklich leistungsrelevant ist. Bei f/5.6 ist i.d.R. eh alles scharf und wenn ich mit 28mm ein Umgebungsportrait bei f/1.4 mache, brauche ich keine scharfen Ecken.

    Gilt, wie gesagt, für mich. Ich bin weder Astro-, noch Mauer-, noch Buchregal-Fotograf.

    Für mich zählen da vielmehr andere Faktoren wie Qualität des Übergangs von Schärfe zu Unschärfe, Art des Bokehs, Schärfe und Kontrast auf der Fokusebene und im Fokuspunkt, Mikrokontrast usw...
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  14. 6 Benutzer sagen "Danke", LucisPictor :


  15. #29
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.861
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.933
    Erhielt 8.266 Danke für 2.935 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LucisPictor Beitrag anzeigen
    Ich frage mich sowieso immer, wer mit 28mm bei f/1.4 oder f/2 Landschaften fotografiert, die bis in die Ecken scharf sein müssen.
    Mit fallen da nur Astro-Fotografen ein, die sowas Eckschärfe bei Offenblende brauchen. Und das ist so eine Nischengruppe, dass das für mich nicht wirklich leistungsrelevant ist. Bei f/5.6 ist i.d.R. eh alles scharf und wenn ich mit 28mm ein Umgebungsportrait bei f/1.4 mache, brauche ich keine scharfen Ecken.

    Gilt, wie gesagt, für mich. Ich bin weder Astro-, noch Mauer-, noch Buchregal-Fotograf.

    Für mich zählen da vielmehr andere Faktoren wie Qualität des Übergangs von Schärfe zu Unschärfe, Art des Bokehs, Schärfe und Kontrast auf der Fokusebene und im Fokuspunkt, Mikrokontrast usw...
    Kann ich voll unterschreiben... in dem Bereich 24-28mm hab ich diverse Objektive...

    1. Canon nFD 1.4/24mm L
    2. Leica Elmarit 2.8/28mm
    3. Canon EF 2.8/20-35mm L
    4. Minolta MD 2/28mm umgebaut auf EOS EF

    und etliches andere, was aber das Haus seit langer Zeit wieder verlassen hat.

    Es gibt in der Tat nichts, was ich in meinen Motivwelten nicht mit einem 2 oder 2.8er bei 28mm "abstricken" könnte.

    Meine Erfahrung mit dem 24er z.B. ist grauenhaft... erst ab 5.6 wirklich scharf bis in den Ecken.

    Bei 28mm sticht das Elmarit und das Minolta deutlich raus... und eine höhere Öffnung hat für mich noch nie sichtbare Vorteile gegenüber diesen genannten Objektiven.
    ergeben.

    Selbst das relativ neumodischen EF Objektiv braucht schon Blende 5.6 um zu glänzen, wenn es im unteren Brennweitenbereich betrieben wird.

    Aber wer weiß, vielleicht lasse ich mich da irgendwann mal eines besseren belehren. Bislang sind das bei mir aber Brennweiten, die ich viel zu selten wirklich im Einsatz habe. Ein gutes 35er oder 40er ziehe ich allemal vor und ansonsten "Panorama-Funktion" wenn es wirklich mal um Landschaften geht...

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  16. #30
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    368
    Bilder
    21
    Danke abgeben
    224
    Erhielt 1.265 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Ich kann mich meinen Vorrednern insoweit anschließen, dass sicherlich die allerwenigsten ein
    hochlichtstarkes Weitwinkel brauchen, das bei voller Öffnung scharf bis auf das letzte Pixel in
    der äußersten Bildecke zeichnet.

    Meine Absicht war es eigentlich nur herauszuarbeiten, ob es zur der bereits getesteten FE-Plus
    Version wirklich einen sichtbaren Unterschied an der Sony A7 gibt. Mein ganz persönliches Fazit
    hierzu lautet: nein.

    Ich mag die Lichtstärke 1,4 ganz einfach deshalb, weil dadurch die "blaue Stunde" leichter aus
    freier Hand zu beherrschen ist und ich auch ganz bewußt mein Motiv vom Hintergrund absetzen kann.

    Aber ganz klar: auch ich brauche hierbei keine Schärfe bis in die letzte Bildecke...

    In diesem Sinne, LG Christian

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •