Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Carl Zeiss Jena Tessar2.8/50 (3.5/50) Bauformen und Varianten M42

  1. #1
    Hardcore-Poster Avatar von BiNo
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Gera
    Alter
    50
    Beiträge
    751
    Bilder
    58
    Danke abgeben
    1.000
    Erhielt 1.413 Danke für 358 Beiträge

    Standard Carl Zeiss Jena Tessar2.8/50 (3.5/50) Bauformen und Varianten M42

    Das Tessar wurde 1902 von Paul Rudolph aus dem Unar entwickelt und von Willy Merte, Prof. Harry Zöller und Ernst Wanderleb weiterentwickelt.
    Es besteht aus 4 Linsen in 3 Gruppen.
    schnitt.jpg (Grafik aus dem Buch FOTO Optik von Egon Brauer, Fachbuchverlag Leipzig 1977)

    1947 wurde das Tessar von
    Prof. Harry Zöller neu berechnet. Neben den Anschlüssen für Exakta und Praktiflex (M40) gab es ab 1948 erstmals auch den als Praktica-Gewinde bekannten M42 Anschluss.

    Das Tessar 2.8(3.5)/50 besitzt einen Bildwinkel von 45 Grad.
    Alle Objektive haben eine einfache Vergütung, die bis November 1954 mit einem roten T auf dem Gravurring gekennzeichnet wurde

    Es lassen sich 6 Bauformen unterscheiden.

    Wie viele Objektive dieses Typ's mit M42 Anschluss zwischen 1948 und 1989 entstanden lässt sich nicht genau sagen, da bis zur 3. Generation verschiedene Anschlüsse je Baulos gefertigt wurden. Ich schätze die Gesamtzahl auf ca 1,5 Millionen.
    Seit 1961 entstanden 1.298.046 Objektive.

    Die erste Bauform wurde von 1948 bis 1950 gefertigt.
    Sie hat eine sehr kleine Objektivfassung.
    Länge ab Auflage Kamera bei unendlich 24mm, an der Nahgrenze 28,2 mm, Gewicht 80 Gramm, Durchmesser 47,2 mm.
    Das Objektiv besitzt eine Rastblende mit 14 Blendenlamellen, die sich stufenlos von f 2.8 bis f 22 schließen lässt.
    Die kürzeste Einstellentfernung beträgt 70 cm.
    Die Entfernungsskala war bei vielen Objektiven nur in Meter angegeben.
    Anfangs wurde die Brennweite als 5 cm, später als 50 mm graviert
    Diese Baufom wurde als Tessar 2.8/50 und 3.5/50 gebaut.

    01.JPG


    Die zweite Bauform entstand zwischen 1950 und 1956.
    Das Objektiv wurde größer und schwerer: Länge ab Auflage Kamera bei unendlich 37mm, an der Nahgrenze 44 mm, Gewicht 110 Gramm, Durchmesser 51 mm.
    Die Blende wurde als Vorwahlblende mit 12 Blendenlamellen ausgeführt. Größte Blendenöffnung ist f 2.8, kleinste Blendenöffnung f 16. Die Blende lässt sich von f 2.8 bis f 8 in halben, weiter in ganzen Blendenschritten schließen.
    Die kürzeste Einstellentfernung beträgt 50 cm.
    Sehr selten sind Objektive dieser Bauform die mir ERNST ABBE JENA Tessar 2.8/50 graviert sind.
    Auch tauchen bei dieser Bauform die ersten Objektive auf, die für westliche Auslandsmärkte mit T 1:2.8/50 Jena oder C.Z.Jena graviert sind.
    Auch diese Baufom wurde als Tessar 2.8/50 und 3.5/50 gebaut.
    Von dieser zweiten Bauform gibt es zwei Varianten die sich in der Ausführung des Blendenrings unterscheiden.


    Links die ältere Variante 1, rechts die jüngere Variante 2
    02.JPG 03.JPG


    Von 1955 bis 1961 wurde anfangs parallel zur zweiten Bauform die Bauform 3 gefertigt.
    Wieder vergrößerte sich die Aluminiumfassung des Objektivs: Länge ab Auflage Kamera bei unendlich 47,7 mm, an der Nahgrenze 54,8 mm, Gewicht 180 Gramm, Durchmesser 60,5 mm.
    Somit war Platz geschaffen für die Unterbringung einer Springblende. Die 1955 vorgestellte Praktica FX 2 besaß ab 1956 als weltweit erste SLR eine Auslösevorrichtung für Automatikblenden.
    Diese aufziehbare Springblende besitzt 8 Blendenlamellen, die sich durch Druck auf den Blendenstößel auf den eingestellten Wert schließen.
    Größte Blendeöffnung ist f 2.8, kleinste Blendenöffnung f 16. Die Blende lässt sich von f 2.8 bis f 8 in halben, weiter in ganzen Blendenschritten schließen.
    Die kürzeste Einstellentfernung beträgt weiterhin 50 cm.
    Objektive für westliche Auslandsmärkte wurden mit T 1:2.8/50 Jena graviert. Hier gab es einige Objektive welche 2 Frontringe besitzen. Mehr dazu hier: http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=18875

    04.JPG

    Prospekt 1959 Prospekt 1959.jpg


    Die Bauform vier wurde von 1961 bis 1965 gefertigt.
    Die Objektivfassung war ab jetzt schwarz lackiert und flach.
    Länge ab Auflage Kamera bei unendlich 35,3 mm, an der Nahgrenze 42,4 mm, Gewicht 160 Gramm, Durchmesser 63 mm.
    Ab dieser Bauform ist die Blende als automatische Druckblende mit 6 Blendenlamellen ausgeführt, die sich bei Betätigung des Blendestößels auf den eingestellten Wert schließt
    Größte Blendeöffnung ist f 2.8, kleinste Blendenöffnung f 22. Die Blende lässt sich über den ganzen Einstellbereich in halben Blendenschritten schließen.
    Diese Bauform besitzt eine Abblendtaste für die Blende.
    Von dieser Bauform wurden 76.250 Objektive gefertigt.
    Bei dieser vierten Bauform lassen sich 2 Varianten unterscheiden: Variante 1 (1961 - 1965) besitzt einen lederartigen Fokussring, bei Variante 2 (1963/64) ist der Fokussring mit einen rautenformigen, erhabenen Kunststoff belegt.
    Die kürzeste Einstellentfernung beträgt weiterhin 50 cm.
    Objektive für westliche Auslandsmärkte wurden mit T 1:2.8/50 aus Jena und aus JENA graviert.

    Links Variante 1, rechts Variante 2
    05.JPG 06.JPG


    Von 1965 bis 1975 wurde die fünfte Bauform in 388.701 Exemplaren gebaut.
    Schon 1964 entstanden 100 Objektive dieser Bauform für die Pentacon super.
    Fokuss- und Blendenring bekamen das "Zebra"-Design.
    Die Größe der Fassung änderte sich kaum: Länge ab Auflage Kamera bei unendlich 35,1 mm, an der Nahgrenze 47,2 mm, Gewicht 170 Gramm, Durchmesser 65,5 mm.
    Die automatische Druckblende besitzt jetzt 5 Blendenlamellen, die sich von f 2.8 bis f 22 in halben Blendenschritten schließen lässt.
    Auch diese Bauform besitzt eine Abblendtaste für die Blende.
    Die kürzeste Einstellentfernung beträgt jetzt nur 35 cm.
    Objektive für westliche Auslandsmärkte wurden mit T 1:2.8/50 aus Jena, aus JENA und aus JENA DDR graviert.

    07.JPG

    Schnittzeichnung technische Zeichnung Zebra.jpg


    Die Fertigung der sechsten Bauform erfolgte von 1975 bis 1989.
    Die Maße der Fassung entsprechen weitestgehend der fünften Bauform: Länge ab Auflage Kamera bei unendlich 35,1 mm, an der Nahgrenze 47,2 mm, Gewicht 180 Gramm, Durchmesser 65,5 mm.
    Auch diese letzte Bauform besitzt die automatische Druckblende mit 5 Blendenlamellen, die sich von f 2.8 bis f 22 in halben Blendenschritten schließen lässt.
    Die Abblendtaste wurde durch einen A/M Umschalter für die Blende ersetzt.
    Die kürzeste Einstellentfernung beträgt weiter 35 cm.
    Objektive für westliche Auslandsmärkte wurden mit T 1:2.8/50 aus Jena DDR und aus JENA DDR graviert.
    Von dieser Bauform wurden 832.995 Objektive in 3 Varianten gebaut.

    Variante 1: ft-Skala rot, Chromkante am Fokussring 1975 - 1977 (148.000 Stück)
    Variante 2: ft-Skala grün, Chromkante am Fokussring 1977 - 1981 (234.995 Stück)
    Variante 3: ft-Skala grün, ohne Chromkante am Fokussring 1981 - 1989(450.000 Stück)

    Von links nach rechts: Variante 1, 2 und 3
    08.JPG 09.JPG 10.JPG

    Da diese Objektive gern adaptiert werden noch ein Hinweis: Bei Einstellung auf unendlich ragen die Rückelemente der Variante 4 7,4 mm, der Varianten 5 und 6 7,9 mm ab Auflage Kamera in die Kamera hinein.
    Schöne Grüße, Birk.
    ---------------------- -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Canon EOS 1Ds Mk II, EOS 1D Mk II, EOS 60D, Praktica MTL 5B und ein paar Objektive.


  2. #2
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.956 Danke für 892 Beiträge

    Standard

    Gab es denn das M42-Tessar auch in Alu blank mit Leder-Ring?
    6673600537_2b9652fd89_s.jpg
    Jena T 2.8/50 Praktina von praktinafan auf Flickr

  3. #3
    Hardcore-Poster Avatar von BiNo
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Gera
    Alter
    50
    Beiträge
    751
    Bilder
    58
    Danke abgeben
    1.000
    Erhielt 1.413 Danke für 358 Beiträge

    Standard

    Hallo Willi!
    Nach meinen Informationen gab es das Tessar in der Form nur für Praktina, fast möchte ich leider schreiben.
    Schöne Grüße, Birk.
    ---------------------- -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Canon EOS 1Ds Mk II, EOS 1D Mk II, EOS 60D, Praktica MTL 5B und ein paar Objektive.

  4. #4
    Administrator
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.378
    Danke abgeben
    2.136
    Erhielt 1.959 Danke für 426 Beiträge

    Standard

    Danke für die Übersicht.

    Wie sieht es mit den Altix Version aus? Meine sieht etwas anders aus wie die hier gezeigten.

    Sie hat keine ft Skala, die Blendenwerte sind auf oben dem Ring, und nicht am Rand und außerdem hat sie eine kontinuierliche Blende und Raster.

    Grüße Roland

  5. #5
    Hardcore-Poster Avatar von BiNo
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Gera
    Alter
    50
    Beiträge
    751
    Bilder
    58
    Danke abgeben
    1.000
    Erhielt 1.413 Danke für 358 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ropmann Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit den Altix Version aus?
    Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Mein Sammelgebiet sind die Prakticas und die Objektive dazu aus der ehemaligen DDR.
    Vielleicht kann aber jemand anders hier im Forum dazu was beitragen.
    Schöne Grüße, Birk.
    ---------------------- -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Canon EOS 1Ds Mk II, EOS 1D Mk II, EOS 60D, Praktica MTL 5B und ein paar Objektive.

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", BiNo :


  7. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    231
    Danke abgeben
    112
    Erhielt 424 Danke für 103 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    vom Tessar 2,8/50 für die Altix gibt es (mindestens) zwei Varianten. Anbei zwei schnelle Bilder:
    Altix_Tessar1.jpg
    Altix_Tessar2.jpg

    Schöne Grüße aus Berlin,
    dmcp

  8. 5 Benutzer sagen "Danke", dmcp :


  9. #7
    Administrator
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.378
    Danke abgeben
    2.136
    Erhielt 1.959 Danke für 426 Beiträge

    Standard

    Danke! Das Linke entspricht meiner Version!

  10. #8
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    29.03.2013
    Ort
    Bad Klosterlausnitz
    Alter
    68
    Beiträge
    808
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    586
    Erhielt 1.971 Danke für 425 Beiträge

    Standard

    Hallo Birk,

    vielen Dank für Deine tollen Objektivübersichten, einfach toll!

    gruß Jürgen

  11. Folgender Benutzer sagt "Danke", JKoch51 :


  12. #9
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.373
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.956 Danke für 892 Beiträge

    Standard

    Stimmt. Danke auch von mir! Ich weiß, welche Arbeit in so einem Forenbeitrag steckt.
    Hut ab, chapeau Birk!!

  13. Folgender Benutzer sagt "Danke", praktinafan :


  14. #10
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    75
    Danke abgeben
    355
    Erhielt 54 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Wie ist eigentlich die Qualität der Zeiss Ost Objektive? Halten die was der Name Zeiss verspricht?
    Die am Nachbartisch fotografieren sich mit einer Kamera. So ein altes Modell wo kein Telefon eingebaut ist.

  15. Folgender Benutzer sagt "Danke", Hans Wurst :


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •