Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Canon nFD 2/100mm

  1. #1
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.970
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    811
    Erhielt 6.188 Danke für 856 Beiträge

    Standard Canon nFD 2/100mm

    Das Canon nFD 2/100mm ist eines der selteneren Objektive aus der analogen Canon-Zeit. Ich vermute, dass das daran liegt, dass es im Canon-Sortiment etwas "eingeklemmt" war zwischen dem 2.8/100, das gerade mal die Hälfte kostete und dem 1.8/85, einem ebenfalls deutlich günstigeren und vergleichbar lichtstarken Objektiv im Brennweitenbereich Portrait/Kurztele. Entsprechend findet man auch heute im Netz nicht allzu viele Informationen.

    Mehr oder weniger per Zufall stieß ich bei der Suche nach dem legendären Zuiko 2/100 auf ein ausgesprochen günstiges Angebot für ein Exemplar in exzellentem Zustand und konnte der Versuchung nicht widerstehen. Auch wegen des hervorragenden Zustands habe ich mich entschieden, den Umbau von nFD-Bajonett auf EF (EOS) nicht selbst in Angriff zu nehmen sondern von Henry machen zu lassen. Das Ergebnis ist selbst für seine Maßstäbe ein Glanzstück: Die originale, innen matt beflockte Lichtfalle gleitet in dem neuen Bajonett als wäre es nie anders gedacht gewesen.






    Auffällig ist zunächst einmal der für ein so lichtstarkes Objektiv unerwartet schlanke und handliche Aufbau. Die Frontlinse füllt dabei das 52mm-Filtergewinde nahezu vollständig aus. Leider fiel dieser Kompaktheit die ausziehbare Streulichtblende zum Opfer und man muss sich mit der für diese Zeit leider typischen Plastikstreulichtblende mit Bajonettanschluss begnügen. Gebaut wurde das Objektiv ab 1980 - einen Vorgänger mit dem alten FD-Bajonett gab es nicht. Hier die weitere technischen Daten:

    Gewicht: 425g (umgebaut) / 445g (original)
    Länge min.: 68mm
    Filtergewinde: 52mm
    8 Blendenlamellen
    Blende 2 bis 32 in halben Stufen
    Naheinstellgrenze 1m
    Fokusweg ca. 180°
    6 Linsen in 4 Gruppen
    Linsenschnitt


    Meine ersten Bildeindrücke: Wie eigentlich bei Canon-Objektiven aus dieser Zeit nicht anders zu erwarten handelt es sich nicht um eine weiche, schmeichelnde Portraitlinse sondern um ein Objektiv, das schon ab Offenblende scharf und kontrastreich abbildet. Überrascht war ich dagegen vom Bokeh. Bei Offenblende ist es wesentlich weicher als ich es z.B. von den lichtstarken FD/nFD-Normalobjektiven kenne. In Kombination mit der scharfen und kontrastreichen Abbildungsleistung in der Schärfeebene ergibt sich ein sehr schönes Freistellpotential auch schon bei relativ geringen Abständen zum Hintergrund.

    f/2


    f/2




    Highlights im Hintergrund werden ausgesprochen sauber und gleichförmig abgebildet. Keine Kringel, keine harten Kanten, keine "Zwiebelringe", alles rundum erfreulich:

    f/2



    f/2



    Auch auf größere Entfernungen ist das nFD2/100 erstaunlich gut offenblendtauglich. Im Vergleich der beiden folgenden Bilder fällt zunächst einmal nur eine leichte Vignettierung bei f/2 auf, die bei f/2.8 verschwunden ist. Die Schärfe selbst am Rand des Sensors ist aber schon vollkommen ausreichend für Fotos auch in höheren Auflösungen, auch wenn sie beim Abblenden natürlich noch mal leicht verbessert ist. CAs sind nicht zu erkennen:

    f/2


    f/2.8


    f/2 (100%-Crop)


    f/2.8 (100%-Crop)



    Und was passiert wenn man mit dem 2/100 bei Offenblende in die gleißende Sonne geht und metallische Spitzlichter oder harte Kontrastkanten fotografiert? Das zeigen beispielhaft die beiden folgenden Bilder und daraus gezogenen Crops:

    f/2


    f/2 (100%-Crop)




    f/2


    f/2 (100%-Crop)




    Bei dem Foto mit der Schraube sieht man zwar, dass ich den Fokus nicht ganz präzise getroffen habe, aber Farbsäume sind praktisch nicht wahrnehmbar. Und am Übergang des weißen Gefieders zum schwarzen Schwanenschnabel erkennt man im Crop einen minimalen blauvioletten Saum, aber der ist so schwach ausgeprägt, dass man ihn getrost ignorieren kann. Das könnten nicht viele andere lichtstarke Objektive, die ich kenne: Einen weißen Schwan in der grellen Mittagssonne bei Offenblende ohne zerfließende Kontrastkanten abbilden.

    Vorläufiges Fazit:
    Ein Objektiv, das eine wunderbare 3D-Wirkung ermöglicht, scharf schon ab Offenblende ist und für mich etwas überraschend ein ausgesprochen weiches, gleichmäßiges Bokeh ohne jede Tendenz zu Farbsäumen und CAs zeigt. Ich würde mal sagen: Das Canon 2/100 und dazu als Alternative ein "charaktervolles", swirlendes und schmeichelndes Portraitobjektiv á la Biotar und dieser Brennweitenbereich ist perfekt bestückt.

  2. 6 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  3. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.290
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    493
    Erhielt 614 Danke für 267 Beiträge

    Standard

    Sieht ja nach einem sehr schoenen Objektiv aus, danke fuer den Bericht.
    Auf den ersten Blick sieht es aus als ob Henry hinten einen M42 Adapter verwendet hat (schwarz, Umfang gerillt).
    Auf einen Umbaubericht waere ich auch gespannt !

    Ach ja, an dem oben abgebildeten Weg (roter Balken auf weissem Grund) radle ich jeden Tag vorbei und manchmal auch ein Stueckchen entlang,
    vermutlich aber entlang einer anderen Etappe.

  4. #3
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.940
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.993
    Erhielt 8.401 Danke für 2.975 Beiträge

    Standard

    Moin Helge,

    danke für die wieder einmal schöne Vorstellung dieser Canon "Perle".. und wie ich finde, halt alle Aspekte schön beschrieben.
    Es ist bei Offenblende wirklich schön scharf, dabei ansprechend im Bokeh und ziemlich frei von CAs.
    Der Umbau hat Spaß gemacht..

    @OpticalFlow..

    In der Tat, es kam ein schwarzer M42 Adapter beim Umbau zum Einsatz.. und für die Lichtfalle, ein echtes Highlight bei dem Umbau.. kam eine Spezialfassung als neue Aufnahme zum Tragen, die ich von den Umbauten des Canon 1.2/55mm Aspherical vor langer Zeit mal hatte herstellen lassen. In diese eigentlich für die Aspherical Versionen gedachten M42 Fassungen für die starren Rücklinsen der 55er passte der Streulichttubus in perfekter Weise vom Durchmesser her und gestattet so nach dem Abtrag der überstehenden Teile, die Übernahme der kompletten beflockten Original-Lichtfalle.
    Diese konnte dann zentriert in das Adapterinnenleben eingeschraubt werden.. eine saubere und tolle Lösung, die ich mir für viele andere FD Objektive wünschte, die aber oft nicht funktionierte, weil die meisten Lichtfallen viel zu sonderbare Konstruktionen und Maße haben und deshalb oft entfallen und man nur mit einer Schwärzung von Metallteilen weiterkommt.

    @all
    Das Objektiv ist eines der schönsten und ansprechendsten nFD Objektive bisher. Klein, schlank und von sehr guter Qualität.. man kann sich schnell in das Teil verlieben.
    Aus dem Grunde hab ich selbst keine weiteren Testbilder gemacht, weil soetwas bei manchen Objektiven in mir nur wieder neue Begehrlichkeiten wecken würde.

    Umso schöner ist es nun, die Ergebnisse von Helge, die er mit dem Objektiv zustande bringt, bewundern zu können.

    Und was ich so sehe.. es hat sich gelohnt..

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  5. #4
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.970
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    811
    Erhielt 6.188 Danke für 856 Beiträge

    Standard

    Nach knapp drei Monaten regelmäßiger Nutzung ist das Canon nFD 2/100 zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil meiner Ausrüstung geworden. Immer wenn es auf Freistellpotential ankommt und gerade bei Tageslicht wenn die Kanten auch bei starken Kontrasten nicht anfangen sollen zu verschwimmen und zu "glühen", findet sich das Objektiv in meiner Kameratasche. Die Kombination aus weichem Bokeh und feiner Schärfe ist wirklich außerordentlich beeindruckend. Ein paar Beispiele, alle bei Offenblende an der 5D MkII:


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/fd100_g-15gfu64.jpg



    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/fd100_g-10qjuva.jpg


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/fd100_g-14wpuc1.jpg


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/fd100_g-167juan.jpg


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/fd100_g-115suxm.jpg

  6. 6 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  7. #5
    Hardcore-Poster Avatar von FD-ler
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    Berlin / Hamburg
    Beiträge
    586
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 103 Danke für 79 Beiträge

    Standard

    Toll Helge! Ich freue mich und sehe meinen Liebling aus der alten Zeit allzugern am VF. Meines ist an der Nex festgewachsen, passt es doch durch seine Kompaktheit auch hier sehr gut.
    Gruß Marcus

  8. #6
    Kennt sich aus Avatar von Phillip Reeve
    Registriert seit
    21.08.2012
    Beiträge
    68
    Danke abgeben
    38
    Erhielt 254 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von FD-ler Beitrag anzeigen
    Toll Helge! Ich freue mich und sehe meinen Liebling aus der alten Zeit allzugern am VF. Meines ist an der Nex festgewachsen, passt es doch durch seine Kompaktheit auch hier sehr gut.
    Ich suche schon eine Weile nach einem guten, bezahlbaren, lichtstarken und nicht zu großem 85/100mm Objektiv für meine Nex-5n bzw 6 und dieses könnte ein guter Kandidat sein, magst du mal ein Bild vom Objektiv an der Kamera posten? danke!

    Grüße,
    Phillip
    fotos auf flickr

  9. #7
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.970
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    811
    Erhielt 6.188 Danke für 856 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Phillip Reeve Beitrag anzeigen
    Ich suche schon eine Weile nach einem guten, bezahlbaren, lichtstarken und nicht zu großem 85/100mm Objektiv für meine Nex-5n bzw 6 und dieses könnte ein guter Kandidat sein, magst du mal ein Bild vom Objektiv an der Kamera posten? danke!

    Grüße,
    Phillip
    Na klar:



    Die Abmessungen sind für die Lichtstärke und die Brennweite ziemlich kompakt. Allerdings muss man ehrlicherweise anmerken, dass das Objektiv nicht gerade häufig zu finden ist und wenn, dann nicht zu Schnäppchenpreisen. Genauer gesagt bekommt man für den üblichen Preis plus Umbaukosten auch ein gebrauchtes EF 2/100, das optisch angeblich ziemlich vergleichbar ist.

    Wenn es nicht unbedingt f/2 sein muss, kann ich das geradezu winzige und optisch sehr gute Zuiko 2.8/100 empfehlen (Testbericht hier)



    Oder in der gleichen Größenklasse wie das 2.8/100 das Zuiko 2.0/85.
    Beide sind deutlich günstiger als das FD 2/100 zu haben.

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", Helge :


  11. #8
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    1.265
    Bilder
    43
    Danke abgeben
    658
    Erhielt 836 Danke für 353 Beiträge

    Standard

    Sehr schöne Bilder mit dem wirklich erstklassigen Objektiv.

  12. #9
    optikus64
    Gast

    Standard

    Moin,

    dem kann man nur beipflichten. Die Kombination 1:2 und 100mm hat was - nicht umsonst bin ich gerne mit 110mm bei gleicher Blende unterwegs, von 'Schärfe satt' bis Freistellen geht mit der Kombination am Vollformat alles.

    Jörg

  13. #10
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.386
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.962 Danke für 891 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von optikus64 Beitrag anzeigen
    nicht umsonst bin ich gerne mit 110mm bei gleicher Blende unterwegs …
    Welches Objektiv hat bitte die Brennweite 2.0/110?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •