Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76

Thema: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

  1. #11
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Groß-Umstadt
    Alter
    44
    Beiträge
    81
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen

    Meine Erfahrung sagt mir, dass die meisten Objektive Werte im Bereich von 20-30 erfordern.
    Hallo Henry,
    heißt das, dass die Microjustierung nur für dies eine Objektiv paßt, oder kann ich auch ein anderes an den Adapter setzen?

    Gruß, Roland (der auch noch nicht richtig technisch verstanden hat, wie es zu Front- /Backfokus kommt)

  2. #12
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.224
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.203
    Erhielt 8.873 Danke für 3.162 Beiträge

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Hallo Roland,

    ja, mit dem Chip bekommst Du die Möglichkeit, das Confirm-Verhalten der Kamera an das jeweils verwendete Objektiv optimal anzugleichen.
    Bei meinen Versuchen, verschiedene Objektive bei gleicher Brennweiten und Lichtstärke-Klasse ein einem jeweils "umgeklebten" Chip zu betreiben, stellten sich aber Abweichungen heraus, so das ich dabei blieb, pro Objektiv eine feste Adapter / Chip Lösung zu nutzen.
    Soll heißen, dass das selbe Chip Exemplar an einem PK Adapter geklebt und mit dem SMC-M 1.4/50mm eingestellt, sich umgeklebt auf ein Summilux 1.4/50mm anders verhielt..bzw. daneben lag. Dies mag mit den leicht unterschiedlichen Brennweiten zusammenhängen (mein Summilux hat real 51,9mm). Auch ein Versuch mit unterschiedlichen Leica R-Obejektiven verschiedener Brennweiten gab Abweichungen... deshalb pro Objektiv einen Chip ist das Vernünftigste..

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  3. #13
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Groß-Umstadt
    Alter
    44
    Beiträge
    81
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Hallo Henry,
    dann habe ich Dich doch richtig verstanden. Physikalisch leuchtet mir das aber noch nicht so richtig ein, wie diese Defokusprobleme (auch bei den Original AF-Objektiven) entstehen.
    Gruß
    Roland

  4. #14
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.224
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.203
    Erhielt 8.873 Danke für 3.162 Beiträge

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Zitat Zitat von Schraubendreher Beitrag anzeigen
    Hallo Henry,
    dann habe ich Dich doch richtig verstanden. Physikalisch leuchtet mir das aber noch nicht so richtig ein, wie diese Defokusprobleme (auch bei den Original AF-Objektiven) entstehen.
    Gruß
    Roland
    Der Fachmann für die Frage bin ich auch nicht.. ich erkläre mir das unterschiedliche Verhalten damit, das der unterschiedliche Aufbau der Objektivkonstruktion (Elemente/Gruppen) auf dem AF Sensor leicht differierende Phasen erzeugt, die zur Bestimmung des exakten Punktes angeglichen werden müssen. Im Werk werden Objektive ja nicht an jede Kamera angeglichen sondern nur an ein Sample gemäß der vorgegebenen Spezifikation des Herstellers.

    Ich zitiere mal aus der Wikipedia..

    Autofokussensoren, die mit dem Phasenvergleich arbeiten, suchen an zwei voneinander entfernten Punkten vergleichbare Lichtintensitätsmuster. Eine erfolgreiche Fokusbestimmung kann also nur erfolgen, wenn auf der Bildausbreitungsrichtung zwischen beiden Punkten (längs oder quer) variierende Lichtintensitäten vorkommen; flächige oder parallel linierte Bildmotive ermöglichen bei diesen Liniensensoren keine Fokusbestimmung. Aus diesem Grunde sind meist mehrere AF-Sensoren in einer Kamera so untergebracht, dass deren Linienempfindlichkeiten quer zueinander orientiert sind. Um eine noch höhere Sensordichte und damit eine höhere und dynamische Fokusbestimmung zu erreichen, gibt es Kreuzsensoren, deren Linienempfindlichkeit in zwei Dimensionen ausgerichtet ist. Die in der Leistungsbeschreibung eines Kameramodells oft herausgestellte Anzahl von Kreuzsensoren könnte also mit zwei multipliziert und zusammen mit den übrigen AF-Sensoren als Qualitätsgröße herangezogen werden. Kreuzsensoren sind jedoch hauptsächlich in der motivwichtigen Bildmitte platziert, wo auf gleichem Raum nicht die doppelte Anzahl Liniensensoren unterzubringen ist.
    So häufig, wie ich von Fokusproblemen sowohl bei den AF Systemen der Original-Hersteller und der Dritthersteller gelesen habe, war es schon haaresträubend genug. Bei den Einsendungen der betroffenen Objektive an die Hersteller wurden dann oft die Objektive auf die Kamera des Nutzers justiert und es passte danach meist.
    So glaube ich halt daran, dass sowohl die Toleranzen im Kamerabau als auch der Objektive ihren Anteil daran haben. Die Tatsache, das Canon in den neueren Modellen dieses "Micro-Adjust" sogar in die Firmware der Kamera geschrieben hat um diese Angleichungen von den Kunden selbst durchführbar zu machen, ist für mich Hinweis genug für diese Theorie.

    Beim Altglas kommt hinzu, das diese nicht auf die Erfordernisse der Digitalen Sensoren und auch der AF Sensoren optimiert sind und daher wie bereits ausgeführt konstruktionsbedingte Unterschiede auf den AF Sensoren hinterlassen.

    Ist aber reine Spekulation, da ich mich mit dieser Materie nicht auskenne. Für mich ist es einfach nur wichtig, das ich den Chip programmieren kann um die Bestätigung am empirisch schärfsten Punkt zu bekommen..

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  5. #15
    Waalf
    Gast

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Schöner, informativer Thread, über welchen ich überhaupt erst erfahren habe, dass es diese selbstprogrammierbaren Chips gibt. Die habe ich mir jetzt auch kommen lassen und morgen werde ich mal testen. Meine Erfahrung bislang war, dass die normalen AF-Chips selbst mit dem Microadjusment der 5D in einigen Fällen nicht dazu zu bringen waren, korrekt anzuzeigen. Und keiner stimmte ohne Microadjustment. Die müssen an Kameras, die keine Justiermöglichkeit haben, eigentlich unbrauchbar sein.
    Welchen Kleber sollte ich nehmen? Die BIG-Adapter haben ja an der Stelle, auf die der Chip verklebt wird, einen Kragen. Einfach Sekundenkleber oder ist der zu spröde?

  6. #16
    Waalf
    Gast

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Und noch eine Frage: kann man die Einstellerei nicht auch über die Fernsteuerung am PC ausführen? Wäre ja doch etwas einfacher, ohne diese Kurbelei.

  7. #17
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Groß-Umstadt
    Alter
    44
    Beiträge
    81
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Da ich auch gerade meinen ersten EMF-Adapter bekommen habe, auch noch eine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Arbeitsblende in die Exif zu bekommen, ohne die Belichtung bei Offenblende zu speichern und dann abzublenden. Ich glaube, so verzichte ich lieber auf diesen Vorteil....

  8. #18
    Kennt sich aus Avatar von kante
    Registriert seit
    04.02.2011
    Ort
    Tambach-Dietharz
    Alter
    55
    Beiträge
    84
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Zitat Zitat von Waalf Beitrag anzeigen
    Welchen Kleber sollte ich nehmen?
    Ich hohle den Tread mal aus der Versenkung, da ich auch gerade dabei bin 2 Walimex Objektive mit einem Adapter zu bestücken, aber nicht wirklich weis, welchen Kleber ich nehmen soll.
    Gruss Ulf

    EOS 60d & 18-135 IS
    Meyer Optik Görlitz Orestor 135 2,8 M42
    Sigma 70-300 APO DG

  9. #19
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.224
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.203
    Erhielt 8.873 Danke für 3.162 Beiträge

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Tja, da wäre erstmal wichtig zu wissen, welchen Adapter ihr da vorliegen habt.. also für welches System und weniger die Frage welche Objektive!
    Etwas detailierter wäre für eine Auskunft schon wichtig !!!!

    M42 Adapter.. da reicht Sekundenkleber..

    Adapter mit dünner Wandung (Olympus, Pentax etc..) brauchen, weil der Chip nur eine geringe Auflagefläche hat, eine "Unterfütterung" also "verdickung" der Wandung, damit er nicht "abknickt" beim Eindrehen!

    Hierfür nehmen ich 2-K Kleber, unterfüttere den Adapter so, dass es quasi einen geklebten "Buchregal-Winkel" ergibt, der dem Chip mehr Stabilität verleit! Bei dünnwandigen Adaptern üben die Federkontakte an der Kamera nämlich einen nicht unerheblichen Druck auf den Chip aus.. !

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  11. #20
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.224
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.203
    Erhielt 8.873 Danke für 3.162 Beiträge

    Standard AW: Deutsche Programmieranweisung für den BIG_IS EMF Chip..

    Zitat Zitat von Waalf Beitrag anzeigen
    Und noch eine Frage: kann man die Einstellerei nicht auch über die Fernsteuerung am PC ausführen? Wäre ja doch etwas einfacher, ohne diese Kurbelei.
    Denkbar und wünschenswert wären viele Varianten, diese Dinge einzustellen.. allein der Hersteller und seine Entwickler legen diese Dinge fest.
    Es ist in der Tat eine nervige Angelegenheit, aber nicht anders machbar.

    Und es etwas anderes, ob man in die Kameraverbindung eingreift oder einfach bestimmte Impulsfolgen die von der Kamera ausgegeben werden, nutzt, um einen Chip.. und der wertet nur die Steuerdaten der Kamera aus, bildet mit seinem "Miniprogrämmchen" in seinem inneren bestimmte Vergleichswerte und sendet wenige Impulse an die Kamera zurück.. mehr passiert da technisch nicht. In so einen Chip bekommst Du nicht die kompletten von Canon ohnehin nicht freigegebenen Kommunikationsprotokolle, die notwendig wären, um die von Dir gewünschte Steuerbarkeit vom PC zu erreichen. Das kann Canon vielleicht.. aber die sind auch die Herren im Ring, weil sie diese Protokolle geschrieben haben.
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •