Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: 2.8/35mm Yashica DS-M

  1. #1
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.857
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.933
    Erhielt 8.264 Danke für 2.934 Beiträge

    Standard 2.8/35mm Yashica DS-M

    Bevor dieses Objektiv vermutlich demnächst auch den Besitzer wechseln wird und ich in der Vorstellung meiner damaligen DS-M Palette nicht sonderlich genau auf das 35mm Objektiv eingegangen bin, möchte ich die Gelegenheit nun schnell noch ergreifen es vorzustellen.

    Bei dem Yashinon handelt es sich um ein sogenanntes Reportage Weitwinkel.

    Die technischen Daten sind :

    -Lichtstärke 2.8/35mm mit aufsetzb. Sonnenblende (54mm Aussenklemmer)
    -6 Linsen in 5 Gruppen
    -6 Blendelamellen
    -Blendenreihe von 2.8-16 in ganzen Schritten rastend
    -Naheinstellgrenze 30cm
    -Gewicht mit SB und Canon Adapter 286g auf der Küchenwaage
    -Gewindeanschluss M42
    -A-M Umschalter am Objektiv (keine Sorge um den richtigen M42 Adapter!)

    Hier ein Bild von dem Objektiv selbst mit seiner Sonnenblende..



    Die Yashinon DSM Objektive sind die ersten mehrschichtvergüteten Objektive, die Yashica herausbrachte. Gemäß der Webseite Yashica.org handelt es sich um Linsen, in denen Alphastrahlende Thorium Beimischungen zur Verbesserung des Brechungsindex eingesetzt wurden.

    Bereits als ich dieses Set erhielt, war ich von der Abbildungsqualität begeistert. Nachdem in die Yashica Diskussionen hier langsam ein wenig Differenziertheit in den Linien DX, DS, DSM, ML durch eine stetig weiter gewachsene "Fangemeinde" eingekehrt ist, zeigt sich, das diese Objektive, die vor Einführung der ML - Linie von Yashica gebaut wurden, doch deutlich besser sind, als die davor von Yashica vertriebenen Yashikor Objektive, die noch nichtmal als Türstopper dienen.

    Grund genug, mit einigen Beispielen nun das 35mm Weitwinkel aus der Yashica DS-M Reihe doch einmal einem genaueren Test zu unterziehen.
    Wie gewöhnlich mache ich meine Tests an der EOS 5D KB Kamera, um das Verhalten in den Eckbereichen heraus zu finden.

    Vorweg, auch hier ist das vorgestellte schon sehr gut für ein Objektiv aus der damaligen Ära. Aber seht selbst:

    Hier zwei Mauerbilder, das erste offen mit 2.8, leider etwas abgeschattet durch den Sonnenstand und umgebende Häuser.. für den Crop spielt das aber keine Rolle sondern zeigt, wie scharf und auflösend das Objektiv zeichnet.

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...ffen_28jpg.JPG

    Hier das Ganze nochmal mit Blende 4

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...m/wand_bl4.JPG

    Bei Gelegenheit und besserem Sonnenstand mache ich noch mal eines von der Wand .. insofern müsst ihr Euch erstmal auf meine Aussage verlassen.

    Kommen wir nun zur Eigenschaft "Unschärfeverlauf" bzw. Gestaltung, den ich beim Yashinon sehr "geschmackvoll" und weich nennen möchte..
    (Sind aber Geschmacksfragen)

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...rfeverlauf.JPG

    Hingegen ist die "Überstrahlungsfestigkeit" bei Gegenlicht nicht dem Geschmack unterworfen.. hier kann das DS-M in Verbindung mit feiner Auflösung ohne nenneswerte Farbsäume an den Übergangskanten punkten.

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...egenlicht1.JPG

    Alltagsszene gegen Unendlich bei Blende 4 hier geht es mir um die Schärfe und den Detailreichtum (leicht Überstrahlung an weißen Flächen, die ich mit einer knapperen Belichtungszeit nicht so gehabt hätte.. Nobodys perfect..)

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...dlich_bl_4.JPG

    Eine zweite Szen, hier aber mittlere Distanz

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...m/impr_bl4.JPG

    Wie ich finde, schlägt sich das Yashinon DS-M 35mm hier sehr sehr beachtlich. Schärfung in beiden Fällen auf 2 von RAW nach JPG aus dem DPP heraus konvertiert.

    Es folgt ein Bild mit den Unschärfekreisen im Bokeh im Nahbereich

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...gegenlicht.JPG

    Leichte Halos sind auf dem Objektivdeckel zu erkennen..


    Hier nochmal der Nahbereich in gleisendem Sonnenlicht

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...rahlen_nah.JPG


    Ich ziehe für mich mal ein Fazit:

    Das Yashinon 2.8/35mm gehört mit in die Klasse der guten bis sehr guten 35mm Objektive. Die Lichtstärke von 2.8 kann dieses Objektiv so gut wie voll ausnutzen, da es bei genauer Fokusierung schon recht scharf abbildet und das sogar über das KB Format mit nur sehr leichtem Randabfall.
    Am Crop kann ich dieses Objektiv uneingeschränkt empfehlen, denn es zeichnet bereits ab 2.8 ziemlich scharf und kontrastreich. Es kann zwar nicht mit einem Elmarit 35mm mithalten, aber dürfte so die meisten mir bekannten und getesteten 35er mit der Lichtstärke an die Wand spielen.

    Es hat offen in ungünstigen Situationen einen leichten Hang zu Halos, aber das haben viele Objektive in solchen Situationen.

    LG
    Henry
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken         
    Geändert von hinnerker (07.08.2009 um 11:03 Uhr) Grund: Objektivbild nachgetragen

  2. #2
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    49
    Beiträge
    8.064
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    836
    Erhielt 1.312 Danke für 554 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Ebenfalls ein sehr tolles Objektiv - ich habe mich mit dieser Marke noch nicht beschäftigt. Wie ist es haptisch? Ist es Pentaxlike?
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  3. #3
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.857
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.933
    Erhielt 8.264 Danke für 2.934 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Zitat Zitat von Padiej Beitrag anzeigen
    Ebenfalls ein sehr tolles Objektiv - ich habe mich mit dieser Marke noch nicht beschäftigt. Wie ist es haptisch? Ist es Pentaxlike?
    Könnte man so sagen.. es hat die Robustheit und ja, das Anfassgefühl ist ähnlich wie bei den alten Taks.. allerdings hat dieses Objektiv bereits einen aus kleinen Rauten bestehenden Gummiring um den Fokusring.

    Verglichen mit dem 3.5er/35er oder dem 28er Tak ist es am Kleinbild aber
    schärfer und das bis in die Ecken. Offen sind es an den Rändern des Wandbildes vielleicht jeweils 1-1,5 mm des Sensorformates der 5D!, die als minimale Unschärfe bezeichnet werden "könnten".

    Es geht nach meiner Ansicht eigentlich als voll KB tauglich durch..

    Es ist sehr solide gebaut und man hat das Gefühl.. eigentlich "unkaputtbar".. Tak like, nur noch etwas besser.

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (07.08.2009 um 17:44 Uhr)

  4. #4
    Moderator "Manuelle Objektive" Avatar von Fraenzel
    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    22587 Hamburg
    Alter
    74
    Beiträge
    3.486
    Bilder
    77
    Danke abgeben
    2.383
    Erhielt 1.327 Danke für 337 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Hallo Henry,
    vielen Dank für den interessanten Testbericht. Ja, das gefällt..
    ..na dann bis morgen auf dem Marktplatz in Marburg!
    Gruss Fraenzel

  5. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.857
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.933
    Erhielt 8.264 Danke für 2.934 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Wie versprochen hier noch ein Mauerbild bei Offenblende.
    In den jeweiligen Ecken kann man die minimalen Unschärfen
    bei Offenblende am KLEINBILDSENSOR !! erkennen.

    Die Grundschärfe und Detailauflösung der Steine und des Zementputzes
    ist hervorragend für ein 35mm Objektiv. Da hab ich selbst bei Premiumherstellern schon weitaus schlechteres gesehen.

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...ffen28_kpl.JPG

    Hier ein Vergleichsbild einer Canon Zoom L - Linse, dem 20-35L der
    Serie 1 bei Offenblende

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...35mm_offen.JPG

    FB gegen Zoom hinkt zwar etwas zum Nachteil des Canon, aber ich hab grad mal das Teil hier rumliegen gehabt. Rest ist schon für Marburg
    verstaut.

    Das Yashinon braucht sich hier keinesfalls verstecken bei Offenblende.

    LG
    Henry

  6. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    55
    Beiträge
    1.697
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.480
    Erhielt 3.388 Danke für 511 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Ja, kein Zweifel, ein tolles Objektiv.

    Auch hier wieder mein Eindruck, soweit aus der Distanz für mich anhand der Beispielbilder erkennbar: Die Ähnlichkeit zwischen Yashica DS-M und ML ist deutlich erkennbar, wie schon beim 1,4/50er auch hier beim 2,8/35er. Ich schätze diese beiden Yashica-Serien mittlerweile als nahezu gleichwertig ein.

    Was mich auch immer wieder fasziniert, ist die eckige Yashica-Sonnenblende. Ich finde immer, so eine eckige Sonnenblende verleiht dem ganzen einen professionellen Touch.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  7. #7
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.857
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.933
    Erhielt 8.264 Danke für 2.934 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Zitat Zitat von Loeffel Beitrag anzeigen
    Ja, kein Zweifel, ein tolles Objektiv.

    Auch hier wieder mein Eindruck, soweit aus der Distanz für mich anhand der Beispielbilder erkennbar: Die Ähnlichkeit zwischen Yashica DS-M und ML ist deutlich erkennbar, wie schon beim 1,4/50er auch hier beim 2,8/35er. Ich schätze diese beiden Yashica-Serien mittlerweile als nahezu gleichwertig ein.

    Was mich auch immer wieder fasziniert, ist die eckige Yashica-Sonnenblende. Ich finde immer, so eine eckige Sonnenblende verleiht dem ganzen einen professionellen Touch.
    Hallo Loeffel,

    ja, die werden sich da nicht viel geben. Ich denke, der Unterschied besteht nur darin, das die Thoriumhaltigen Beimischungen, die einen etwas besseren Brechungsindex hatten, aus den Linsen verbannt wurden. Glaub die haben dann stattdessen Lanthan beigemischt.. aber keine genaue Ahnung.
    Leider wieder die spärlichen Infos..
    Ansonsten hab ich viel recherchiert und es dürften so gut wie identische Rechnungen sein, die da in den Linien genutzt wurden.

    Bis auf das 135er und das 50/1.7 sind die Brennweiten meines ehemaligen Sets eigentlich echte "Granaten" für das Geld. Das 24er, das 35er, das 50/1.4 und das 4/200 sind absolut geil und auf jeden Fall eine ausgesprochene Empfehlung wert. Schade, das ich die Dinger weggegeben habe... aber was soll es. Ist für jede Linse schwer, gegen die Leicas "anzustinken".. Aber danach kommen diese Objektive ganz weit oben auf meiner persönlichen "Beliebtheitsskala". Nikon und Zeiss aus der Zeit gehen vielleicht noch drüber, aber sonst ist es schwer für die Hersteller aus damaligen Zeiten.

    Und die Sonnenblende.... JA, DAS IST EIN ECHTER HINGUCKER.... hat mein Angenieux auch den rechteckigen Kasten.. nur nicht so gut sitzend..

    LG
    Henry

  8. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    55
    Beiträge
    1.697
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.480
    Erhielt 3.388 Danke für 511 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen

    ... Bis auf das 135er und das 50/1.7 sind die Brennweiten meines ehemaligen Sets eigentlich echte "Granaten" für das Geld. Das 24er, das 35er, das 50/1.4 und das 4/200 sind absolut geil und auf jeden Fall eine ausgesprochene Empfehlung wert. Schade, das ich die Dinger weggegeben habe... aber was soll es. Ist für jede Linse schwer, gegen die Leicas "anzustinken"..
    Ja, im großen und ganzen trifft das auch für die entsprechenden ML's zu, soweit ich sie habe. Das 1,7/50 er ML finde ich aber gar nicht schlecht. Da steht die Vorstellung hier im Forum noch aus. Das 135er ML fällt im Vergleich etwas ab, da gibt es in diesem Brennweitenbereich besseres. Aber es ist doch besser, als es vielleicht in meiner Vorstellung des Objektivs aufgrund unglücklich gewählter Beispielbilder den Anschein haben mag.

    Daß die Yashicas Deine Sammlung verlassen mußten, ist zwar schade, angesichts Deiner schönen Leicas für mich absolut nachvollziehbar. Auch ich bin der Meinung, ein Set möglichst der gleichen Serie ist ausreichend, Spezialisten wie z.B.Makros mal ausgenommen. Ich habe von Anfang an versucht, meine MF-Sammlung klein zu halten, inzwischen ist da Struktur drin und ich bin ganz zufrieden. Noch ein paar Austausche und Ergänzungen, vielleicht noch ein paar schöne eckige Sonnenblenden und das wars dann. Der Rest ist Neugier ...
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  9. #9
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.011
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.852
    Erhielt 3.094 Danke für 1.398 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Hmmm... ich hatte mal ein ML 2.8/28 und ein ML 1.7/50. Das 28er hat mir gar nicht zugesagt, aber das kann natürlich an meinem Exemplar gelegen haben, das 50er hat mir ziemlich gut gefallen. Es kam zwar nicht an die besten 50er heran, die ich habe/hatte, doch es hat sehr angenehm abgebildet.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  10. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    55
    Beiträge
    1.697
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.480
    Erhielt 3.388 Danke für 511 Beiträge

    Standard AW: 2.8/35mm Yashica DS-M

    Speziell beim 2,8/28 ML habe ich von grottenschlecht bis saugut so ziemlich alles gelesen. Darüber hinaus habe ich in den Weiten des Internets auch mal einen englischsprachigen Beitrag über die ML's gelesen, in dem gerade bei dieser Serie von einer gewissen Serienstreuung die Rede war. Diese konnte ich bei meinen beiden 1,4/50ern in Maßen feststellen, bei meinen beiden 2,8/35ern überhaupt nicht. Bei denen habe ich dann per Los entschieden, welches bleibt und welches geht.
    Auch beim 1,7/50 ML würde ich eine gewisse Serienstreuung nicht ausschließen.

    Sorry Henry, wir sind jetzt ein wenig von Deinem DS-M abgeschweift, aber ich hoffe das ist OK.
    Geändert von Loeffel (07.08.2009 um 21:10 Uhr)
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Yashica ML 1.4/50 mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 16:09
  2. Yashica ML Macro 2.8/55 mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 22.05.2016, 14:20
  3. Yashica ML 2.8/35mm
    Von paguru im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.10.2015, 23:01
  4. Yashica ML 3.5/35-70mm
    Von paguru im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 13:48
  5. Yashica ML 2.8/135 mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 11:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •