Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 112

Thema: Carl Zeiss Jena Flexon 2.0/50mm / Pancolar 2.0/50mm

  1. #51
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Bremen
    Alter
    66
    Beiträge
    58
    Danke abgeben
    808
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard Pancolar und Flexon

    Das Pancolar und das Flexon sind baugleich. Mein Praktina-Pancolar gibt sich bescheidener mit der Frontaufschrift: Pancolar 2/50 | Jena | 5550326

    Das Flexon dagegen: 1Q Flexon 2/50 | 5273477 | Carl Zeiss Jena

    Der Umbau sieht faszinierend aus! Mein Kompliment für diese Arbeit!

    Martin
    --

  2. #52
    optikus64
    Gast

    Standard Conversion ...

    Yep, sieht sehr gut aus.

    Jörg

  3. #53
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.366
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.981 Danke für 896 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von tatham Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich besitze auch ein Flexon 2.0/50 mit Praktina-Anschluß. Praktinafan hat es ja bereits erfolgreich an eine Canon adaptiert.
    Nun habe ich dieses für das Nikon F-Bajonett umgebaut.

    Links der Praktina-Anschluß des Flexon, rechts der von mir gefertigte mit M42-Gewinde um den M42-Adapter nutzen zu können
    Sehe ich das richtig: Du hast es auf M42 umgebaut, es hat aber jetzt ein kürzeres Auflagemaß als M42 wegen der linsenlosen Nikon-Adaptierbarkeit? Warum dann aber nicht gleich ein Nikon Bajonett?

  4. #54
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.366
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.981 Danke für 896 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    Ganz bestimmt
    Hier noch Bilder dazu.

    Gut zusehen: Das Praktina-Flexon hat ein dickes "Heck" - das passt so nie und nimmer in M42, wahrscheinlich nicht mal in eine Nikon-F-Öffnung.

    Name:  Pancolar_Flexon1.jpg
Hits: 496
Größe:  94,5 KB Name:  Pancolar_Flexon2.jpg
Hits: 494
Größe:  130,1 KB Name:  Pancolar_Flexon3.jpg
Hits: 475
Größe:  167,0 KB

  5. #55
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.293
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.265
    Erhielt 9.109 Danke für 3.228 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig: Du hast es auf M42 umgebaut, es hat aber jetzt ein kürzeres Auflagemaß als M42 wegen der linsenlosen Nikon-Adaptierbarkeit? Warum dann aber nicht gleich ein Nikon Bajonett?
    Umgedreht wird nach meiner Meinung ein "Paar Schuhe" draus.. also so, wie er hier vorgegangen ist.. ist es sehr gut.

    Er hat das Rückteil neu hergestellt, um es an ein Auflagemaß von 45,5 (M42) zu bringen. Dann kommt der 1mm starke M42 auf Nikon Adapter dran und schon ist er bei dem benötigten Auflagemaß Nikon = 46,5mm.

    Nimmt er den Nikon Adapter runter, so langt das neu gedrehte Rückteil, um mit jedem beliebigen M42 Adapter das korrekte Auflagemaß des Flexon zu haben.
    Das neue Rückteil überbrückt quasi den notwendigen Abstand ausgehend von M42 zu Auflagemaß (erschlag mich.. irgendwas bei 50mm) des Praktina - Flexon.

    Darin liegt der Vorteil in dem neu gebauten, die Auflagedistanz von 45,5mm bis zu den 50mm überbrückenden Rückteil für das Praktina Flexon. Das sollte er sich eigentlich patentieren lassen.. grins.
    Denn so wird/bleibt das Objektiv nicht nur einseitig an der Nikon nutzbar..


    BTW.. wie dickbäuchig ist denn das Heck vom Durchmesser?

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  6. #56
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.366
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.981 Danke für 896 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    BTW.. wie dickbäuchig ist denn das Heck vom Durchmesser?
    46 mm


    Und ok, es ist jetzt also ein ganz "normales" M42, verstehe.

  7. #57
    optikus64
    Gast

    Standard

    ... was ich persönlich für den Geniestreich daran halte, wenn ich das einwerfen darf.

    Jörg

  8. #58
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.293
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.265
    Erhielt 9.109 Danke für 3.228 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von optikus64 Beitrag anzeigen
    ... was ich persönlich für den Geniestreich daran halte, wenn ich das einwerfen darf.

    Jörg
    Die "Adapteritis"-Wege sind ansich nicht so neu..

    M42 ist in Bezug auf die Adaptiererei das fast ideal zu nennen.. zum einen weil es die wohl weiteste Verbreitung an Objektiven überhaupt hatte, zum anderen weil mit dem einfachen Schraubgewinde für fast jedes Kamerasystem Adapter zur Verfügung standen.

    Dies ist auch einer der Gründe, weshalb einige der alten Exoten (Biotar, Primoplan und andere) in der M42 Version viel höhere Preise in Auktionen erzielen. Der Kreis der suchenden '"Kundschaft" erhöht sich deutlich, da sowohl Nikon Jünger, Sigma und eigentlich alle, die M42 Adaptieren können, plötzlich auf dem Plan stehen, wohingegen die Exa Versionen deutlich abfallen, da z.B. die zweitgrößte DSLR Gruppe der Nikon-Jünger mit dem Kamera - Auflagemaß von 46,5mm diese Version schon wieder nicht adaptieren können.

    Insofern kann man bei M42 fast schon wieder von einem "Univeral-Anschluss" reden..
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  9. #59
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.710
    Danke abgeben
    321
    Erhielt 490 Danke für 257 Beiträge

    Standard

    Wobei Nikon Nutzer mit M42 ja auch nicht ganz glücklich werden wegen des langen Auflagemaßes der Kamera. Also erst mal kein Unendlich, es sei den das Objektiv hat massiv viel Raum über dem Unendlich hinaus.
    Deshalb kommen die eigentlich auch netten Nikon Kameras für mich irgendwie gar nicht in Frage.
    T2 - also M42x0.75 wäre noch universeller - allerdings ist da keine Blendenübertragung vorgesehen, und wohl deshalb nur bei wenigen Fotooptiken zu finden.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  10. #60
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.366
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.981 Danke für 896 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Er hat das Rückteil neu hergestellt, um es an ein Auflagemaß von 45,5 (M42) zu bringen. Dann kommt der 1mm starke M42 auf Nikon Adapter dran und schon ist er bei dem benötigten Auflagemaß Nikon = 46,5mm.
    Beim nochmaligen Nachlesen wird mir klar, dass das eine Milchmädchenrechnung ist, oder täusche ich mich?

    Samt Adapter kommt dieser handwerklich perfekte Umbau – falls er das Auflagemaß von M42 hat, nämlich 45,46 mm – nie an einer Nikon F-Ai-Ais auf Unendlich.
    Inklusive Adapter sind das mind. 2 mm zu viel, wenn meine Rechnung stimmt.

    Daher mein Frage von weiter oben, ob das Auflagemaß des Umbaues länger als Nikon = 46,5mm ist, um Unendlich an Nikon erreichen zu können (und damit nicht mehr M42 Standard entspricht).

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Carl Zeiss Jena Biotar 2/58
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.04.2020, 18:03
  2. Carl Zeiss Jena Pancolar 1.8/80mm M42
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 04.02.2018, 08:51
  3. Carl Zeiss Jena Triotar 4/135 T
    Von SantaKlaus im Forum Tipps zu Pflege, Reparatur/Restauration und Umbau
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 16:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •