Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 130 von 130

Thema: Analoge Kleinbild-Spielereien

  1. #121
    Hardcore-Poster Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    830
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    3.256
    Erhielt 3.576 Danke für 654 Beiträge

    Standard

    Habe heute 5 Filme von Sommer 2020 bis Winter 2020/2021 bekommen. War viel Ausschuss dabei, auch wenn ich schon vor der Digitalzeit analog rumgeknipst habe, muss ich bzgl. verschiedener Film- und Kamerakombinationen noch viel lernen. Bisschen was Gutes ist aber auch rumgekommen:

    Fünf Bilder aus dem November 2020 aus dem Münchner Waldfriedhof bzw. dem Italienischen Soldatenfriedhof mit der Minolta XD-7 und dem Minolta MD Zoom 4.5/75-200mm (#1 bis #4) und dem Minolta MC W.Rokkor-SI 2.8/24mm (#5) auf Kodak Ektar 100. Entwickelt und (nicht optimal) gescannt bei MeinFilmLab.

    #1
    000007.JPG

    #2 000008.JPG

    #3 000010.JPG

    #4 000012.JPG

    #5 000017.JPG

    War meine erste Rolle Kodak Ektar, wird nicht die letzte bleiben.

    Gruß Matthias


  2. #122
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.453
    Danke abgeben
    10.832
    Erhielt 10.375 Danke für 2.447 Beiträge

    Standard

    Tolle Farben, ganz eigener Look.

    Grüße Claas

  3. 4 Benutzer sagen "Danke", eos :


  4. #123
    Hardcore-Poster Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    830
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    3.256
    Erhielt 3.576 Danke für 654 Beiträge

    Standard

    Und nachdem der Frühling heuer ja so absolut nicht kommen will, zwei Bilder vom März 2020, als die Vegetation schon deutlich weiter war (und Corona erst ganz am Anfang...)

    Minolta X-700 mit Minolta MD Zoom 3.5-4.5/35-105mm (erste Version) auf Silbersalz 250D bei ISO125. Nachbearbeitet in Darktable, v.a. Dunst entfernt. Die Scans von Silbersalz35 hatten starken Dunst.
    Ich mag Analogbilder, die nicht zu sehr nach Film aussehen.

    #1
    SILBERSALZ35_001_250_Bild_34.jpg

    #2
    SILBERSALZ35_001_250_Bild_36.jpg

    Gruß Matthias

  5. 5 Benutzer sagen "Danke", Hias :


  6. #124
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    809
    Danke abgeben
    112
    Erhielt 1.885 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Im Juli hatte ich einen Nikkormat FT3 mit mit AI 50mm f/2 erworben, siehe auch hier. Aus Erfahrung hatte ich gelernt, dass es schlau ist, vor Öffnen des Gehäuses mal an der Rückspulkurbel zu drehen und siehe da, es war noch ein Film drinnen. Das Zählwerk stand auf 10, somit noch ein paar Bilder zum Belichten. Unsinnigerweise hatte ich an der Iso-Einstellung herumgespielt, das ist bei der Nikkormat ja etwas speziell und dann auf Verdacht auf ASA 200 gestellt. Long story short - der Film ist zurück und der Scanner rattert.

    Es war ein Kodak GC 400-9, dessen Alter ich natürlich nicht kenne. Die Beute-Bilder sind aber recht modern, wie man an dem Zug der SBB erkennt.

    Hier nun die Beute-Bilder mit den Negativ-Nummern (damit ich nicht durcheinander komme):

    #02
    Nikkormat_002.jpg

    #03
    Nikkormat_003.jpg

    #04
    Nikkormat_004.jpg

    #05
    Nikkormat_005.jpg

    #06
    Nikkormat_006.jpg

    #07
    Nikkormat_007.jpg

    #08
    Nikkormat_008.jpg

    #09
    Nikkormat_009.jpg

    Nun ein paar Bilder, die ich belichtet habe:

    #10
    Nikkormat_010.jpg

    #11
    Nikkormat_011.jpg

    #15
    Nikkormat_015.jpg

    #16
    Nikkormat_016.jpg

    #17
    Nikkormat_017.jpg

    #18
    Nikkormat_018.jpg

    #19
    Nikkormat_019.jpg

    #20
    Nikkormat_020.jpg

    #21
    Nikkormat_021.jpg

    #22
    Nikkormat_022.jpg

    #23
    Nikkormat_023.jpg

    Toll finde ich die Qualität der Belichtungsmessung und gerade die Low-Light Performance bei #15 und #16. Das Objektiv liefert auch gut ab. Altglas macht also auch an Alt-Bodies mit Film Spass.

  7. 5 Benutzer sagen "Danke", Bessamatic :


  8. #125
    Hardcore-Poster Avatar von gorvah
    Registriert seit
    24.11.2017
    Ort
    32469
    Beiträge
    859
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    2.675
    Erhielt 3.788 Danke für 601 Beiträge

    Standard Kodak GC 400-9

    da hast du ihm etwas mehr Licht gegeben und das Ergebnis sieht doch gut aus.

    Oder hast du nur die Besten gezeigt und der Rest ist überbelichtet ?

    Gruss
    Gorvah

  9. #126
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    809
    Danke abgeben
    112
    Erhielt 1.885 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Es war doppelt soviel Licht ;-) Was aber offenbar kein Problem war, bzw. den Verlust an Empfindlichkeit bei längerer Lagerung kompensiert hat. Ist ein 24er Film. Bild 01 war nicht belichtet (der Vorbesitzer hat zu vorsichtig eingespannt) und Bild 24 ist im Labor irgendwie hopps gegangen. Die Bilder 12, 13 und 14 waren privat. Die anderen habe ich alle gezeigt.

    Im Handel heisst der Film offenbar Ultra Max 400 und GC 400-9 ist der technische Name. Hier gibt es die Datenblätter:
    https://125px.com/techdocs/kodak/

    Interessant, dass Kodak keinen Belichtungsspielraum erlaubt. Beim Ilford XP2 400, der als chromogener Film ja eigentlich ein Farbfilm ist, dem man aber nur Farben von Schwarz bis Weiss erlaubt hat, listet das Datenblatt verschiedene Empfindlichkeiten, mit denen man belichten kann. Je nach Geschmack eben.

    Beim Scanen mit dem Nikon Coolscan V ED habe ich mein "Film blass"-Preset genommen und nach dem Scan in Capture NX-D etwas optimiert, aber vor allem das Rauschen etwas gefiltert.

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", Bessamatic :


  11. #127
    Hardcore-Poster Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    830
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    3.256
    Erhielt 3.576 Danke für 654 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bessamatic Beitrag anzeigen

    Im Handel heisst der Film offenbar Ultra Max 400 und GC 400-9 ist der technische Name. Hier gibt es die Datenblätter:
    https://125px.com/techdocs/kodak/

    Interessant, dass Kodak keinen Belichtungsspielraum erlaubt. Beim Ilford XP2 400, der als chromogener Film ja eigentlich ein Farbfilm ist, dem man aber nur Farben von Schwarz bis Weiss erlaubt hat, listet das Datenblatt verschiedene Empfindlichkeiten, mit denen man belichten kann. Je nach Geschmack eben.

    Beim Scanen mit dem Nikon Coolscan V ED habe ich mein "Film blass"-Preset genommen und nach dem Scan in Capture NX-D etwas optimiert, aber vor allem das Rauschen etwas gefiltert.
    Kanntest Du den Kodak Ultra Max 400 nicht ? Das ist ein Deutschland einer der wenigen Filme, die man noch im Drogeriemarkt bekommt, z.B. zeitweise bei DM oder bei Rossmann. Ich nutze den immer wieder, wenn ich es mal wieder nicht auf die Reihe gekriegt habe, vorausschauend Film zu bestellen. Hat in der Sonne ziemlich knallige Farben, sonst mag ich ihn ziemlich gerne, wobei die Farben oft etwas "künstlich" aussehen.
    Belichtungsspielraum hat der auch nicht weniger als andere Farbnegativfilme, wobei vielleicht die Farben stärker unnatürlich aussehen, denn die Belichtung nicht auf dem Punkt ist.

    Mal zwei Beispielbilder mit dem Ultra Max 400:

    Minolta X-700 Minolta MD Zoom 3.5-4.5/35-105mm in der Sonne
    22892_003-020.jpg

    Minolta SRT-101 wahrscheinlich mit Minolta MD 4/200mm bei ruhigen Lichtverhältnissen
    000012.JPG

    Um den Nikon Coolscan beneide ich Dich ja sehr, die sind ja sowas von teuer, die alten Teile.

    Gruß Matthias

  12. 3 Benutzer sagen "Danke", Hias :


  13. #128
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    809
    Danke abgeben
    112
    Erhielt 1.885 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hias Beitrag anzeigen
    Kanntest Du den Kodak Ultra Max 400 nicht?
    Meine analoge Zeit liegt eigentlich ja lange zurück. Hier in CH bekommt man Film nur noch beim Spezialisten oder sehr teuer auch mal im Elektromarkt, dort aber meist Kodak Gold 200. Vorher habe ich Filme (also so 1999 herum) bei der Migros gekauft. Eigenmarken oder auch Fuji. 400er fand ich immer zu körnig. Also bekenne ich mich schuldig im Sinne der Anklage ;-)

    Das mit der variablen Empfindlichkeit scheint dann eine Spezialität des XP2 Super zu sein. Hier ein paar Zeilen aus dem Datenblatt:

    WHY XP2 SUPER IS DIFFERENT
    [...]
    However, down-rated or overexposed XP2 SUPER negatives have finer grain, the opposite of that expected and obtained with conventional films. Up-rated or underexposed XP2 SUPER negatives have only a slight loss in quality. Furthermore, standard C41 processing is recommended for the whole of the exposure range.

    [...]
    EXPOSURE RATING
    XP2 SUPER film has a speed rating of ISO 400/27° (400ASA, 27DIN, EI 400/27) to daylight. The ISO speed rating was measured using standard C41 processing. Although rated at ISO 400/27°, XP2 SUPER can be exposed over the range EI 50/18–800/30. When higher speed is needed, XP2 SUPER can be rated at up to EI 800/30. For finer grain, when speed is less important, rate the film at EI 200/24, although for finest grain it can be rated as low as EI 50/18 if required.


    Ich habe eine Rolle damit verschossen, auf 400 belichtet (die alte Praktica hat evtl. etwas geschlampt) und alles ist gut geworden. Bei Gelegenheit muss ich das dann mal mit einer verlässlicheren Kamera ausprobieren. Die Dichteunterschiede werden dann offenbar beim Vergrössern oder Scannen aufgefangen.

    Zitat Zitat von Hias Beitrag anzeigen
    Um den Nikon Coolscan beneide ich Dich ja sehr, die sind ja sowas von teuer, die alten Teile.
    Die LS50 V ED Variante ist nicht gar so teuer. Ich konnte den Scanner hier in CH vor einiger Zeit (März 2020) recht günstig erwerben, so 400-450 EUR werden es umgerechnet etwa gewesen sein. Bei eBay sind kürzlich welche für 600-800 EUR verkauft worden. Man sagt ihm dank LED Beleuchtung eine Betonung des Korns nach. Er ist auch bei Dias gefühlt besser als bei Negativen. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Immer, wenn ich ihn benutze, habe ich Freude daran. Unter Windows 7 gibt es mit Treibern (von Silverfast oder Vuescan) und der Nikon SW keine Probleme. Bei Mac ist man wohl auf Silverfast oder Vuescan angewiesen.
    Geändert von Bessamatic (12.09.2021 um 17:26 Uhr)

  14. Folgender Benutzer sagt "Danke", Bessamatic :


  15. #129
    Hardcore-Poster Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    830
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    3.256
    Erhielt 3.576 Danke für 654 Beiträge

    Standard

    Diesen Sommer habe ich recht viel (für meine Begriffe auf Film fotografiert), gerade sind 6 Filme in Entwicklung. Da ich (möglicherweise noch) keinen Scanner habe, nutze ich gerne Angebote wie Silbersalz35.
    Nachdem ich letztes Jahr einen Viererpack 250D verschossen habe, war heuer 50D dran. 500T habe ich auch noch.
    Der 50D gefällt mir noch besser als der 250D, man muss aber mit der empfohlenen ISO25 klarkommen. Geht im Sommer bei Sonne überraschend gut.

    Die Bilder sind jetzt nicht so aussagekräftig, weil ich v.a. meine Familie damit fotografiert habe, diese Bilder hier aber nicht zeigen möchte. Ich kann aber sagen, dass mir der Silbersalz35 50D für Draußen-Portraits sehr gut gefällt.
    Alle Bilder mit der Yashica FR-1. Bilder #1 und #2 sind in Darktable aus den JP2-Dateien entwickelt; #3 und #4 sind die verkleinerten Vorschauscans.

    #1 Tomaten, der komische Bildausschnitt kommt daher, dass es der Anfang der Rolle war - Zeiss C/Y Planar 1.4/50mm wohl bei Offenblende
    SILBERSALZ35_8PERF_Bild_06.jpg

    #2 die Äpfel werden reif - Zeiss C/Y Planar 1.4/50mm bei Offenblende
    SILBERSALZ35_8PERF_Bild_13.jpg

    #3 Sandburg am Brombachsee - Zeiss C/Y Planar 1.4/50mm
    SILBERSALZ35_8PERF_Bild_23.jpg

    #4 Sonnenuntergang am Brombachsee - hier hätte man natürlich die Belichtung stärker korrigieren können - Zeiss C/Y Distagon 2.8/28mm
    SILBERSALZ35_8PERF_Bild_34.jpg

    Gruß Matthias

  16. 5 Benutzer sagen "Danke", Hias :


  17. #130
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    809
    Danke abgeben
    112
    Erhielt 1.885 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hias Beitrag anzeigen
    Da ich (möglicherweise noch) keinen Scanner habe, nutze ich gerne Angebote wie Silbersalz35.
    Die Qualität der Silbersalz Scans (Cintel Scanner https://www.blackmagicdesign.com/products/cintel) ist durchaus beachtlich. Interessant wäre mal der Scan vom Sonnenuntergang. HDR Scanning geht mit dem Coolscan V auch, halt von Hand oder mit Silverfast. Aber so wie diese SW gehyped wird, so gut kann sie eigentlich nicht sein. Ich bin mal gespannt, wie Du Dich entscheiden wirst und was Du nach dem potentiellen Kauf eines Scanners berichten wirst.

  18. 2 Benutzer sagen "Danke", Bessamatic :


Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •