Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Olympus OM Zuiko 35-80mm f/2,8

  1. #1
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    624
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    793
    Erhielt 2.152 Danke für 441 Beiträge

    Standard Olympus OM Zuiko 35-80mm f/2,8

    Hallo zusammen,

    jetzt ist es soweit, ich habe einige Testfotos gemacht um das Olympus OM Zuiko 35-80mm Zoom auf Herz
    und Nieren zu prüfen und es Euch somit zunächst mal vom "wissenschaftlichen" Aspekt her vorstellen
    zu können.

    Es handelt sich um dieses äußerst seltene Zoom:
    Name:  DSC01507.jpg
Hits: 205
Größe:  231,4 KB

    Es war eines der letzten MF-Objektive die Olympus 1994 vorgestellt hat. Sinar hat die Leistung dieses Objektives
    offenbar für so gut gehalten, dass selektierte Exemplare mit dem Sinar-Branding verkauft wurden.

    Meines ist ein "normales" Olympus Exemplar, das ich nach langer Suche für einen bezahlbaren Preis ergattern konnte.
    Preise jenseits der 800 Euro halte ich dann doch für übertrieben...

    Es nimmt 62mm Filter auf.
    Es besteht aus 16 Linsen in 14 Gruppen.
    beinhaltet eine ED-Glaslinse und 5 Linsen auch hochbrechendem Glas.
    Der Zoommechanismus ist außerordentlich aufwändig.
    Es ist im kürzesten Zustand rund 10cm lang.
    Es ist 650g schwer.

    Außer den Gummiringen zum fokussieren und zoomen ist alles aus Metall und Glas. Die Fertigungsqualität bewegt sich
    nach meinem Dafürhalten auf Leica-Niveau.

    Wiegesagt dieser Teil der Vorstellung soll Aufschluß über die Stärken und Schwächen dieses Zooms geben. Die Alltags-
    tauglichkeit stelle ich nach und nach seperat vor.

    1. Schärfe, Kontrast und Auflösung.

    Bildmitte (Brennweite und Blende habe ich in die Fotos eingefügt):

    Gesamtbild bei 35mm f/2,8 (auch zur Beurteilung der Vignettierung)
    Name:  DSC01625.jpg
Hits: 185
Größe:  251,5 KB

    crops der Mitte:

    Name:  DSC01625 (2).jpg
Hits: 186
Größe:  258,2 KB

    Name:  DSC01626.jpg
Hits: 185
Größe:  251,9 KB

    Name:  DSC01628.jpg
Hits: 199
Größe:  258,0 KB

    Gesamtbild bei 50mm f/2,8 (auch zur Beurteilung der Vignettierung):
    Name:  DSC01629.jpg
Hits: 217
Größe:  228,8 KB

    crops der Mitte:

    Name:  DSC01629 (2).jpg
Hits: 198
Größe:  272,7 KB

    Name:  DSC01630 (2).jpg
Hits: 194
Größe:  264,7 KB

    Name:  DSC01631.jpg
Hits: 196
Größe:  299,4 KB

    Gesamtbild bei 80mm f/2,8 (auch zur Beurteilung der Vignettierung):
    Name:  DSC01632.jpg
Hits: 212
Größe:  202,4 KB

    crops der Mitte:

    Name:  DSC01632 (2).jpg
Hits: 196
Größe:  289,5 KB

    Name:  DSC01633.jpg
Hits: 197
Größe:  292,1 KB

    Name:  DSC01634.jpg
Hits: 197
Größe:  296,3 KB

    Ich finde die Bildmitte bei jeder Blende hervorragend. Auch die Blende 2,8 ist hier voll nutzbar.

    Jetzt schauen wir uns den rechten Bildrand an. Hierzu habe ich die Kirche an den rechten Bildrand gerückt.

    crops des Randes bei 35mm:

    Name:  DSC01635.jpg
Hits: 194
Größe:  294,6 KB

    Name:  DSC01636.jpg
Hits: 193
Größe:  286,7 KB

    Name:  DSC01637.jpg
Hits: 186
Größe:  257,3 KB

    crops des Randes bei 50mm:

    Name:  DSC01638.jpg
Hits: 190
Größe:  255,3 KB

    Name:  DSC01639.jpg
Hits: 191
Größe:  283,5 KB

    Name:  DSC01640.jpg
Hits: 186
Größe:  294,8 KB

    crops des Randes bei 80mm:

    Name:  DSC01641.jpg
Hits: 185
Größe:  271,5 KB

    Name:  DSC01642.jpg
Hits: 184
Größe:  284,3 KB

    Name:  DSC01643.jpg
Hits: 188
Größe:  294,4 KB

    Auch liefert es schon bei Offenblende eine ganz manierliche Leistung ab. Sichtbar sind rot/grüne CA`s, die
    sich aber per Bildbearbeitung rauskorrigieren lassen.

    Teil II folgt...

  2. 7 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  3. #2
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    624
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    793
    Erhielt 2.152 Danke für 441 Beiträge

    Standard

    ... Teil II:

    Nun schauen wir uns die äußersten Bildecken an. Hierzu habe ich die Kirche in die Ecke rechts oben gerückt.

    crops der Ecke bei 35mm:

    Name:  DSC01644.jpg
Hits: 167
Größe:  258,3 KB

    Name:  DSC01645.jpg
Hits: 167
Größe:  261,2 KB

    Name:  DSC01646.jpg
Hits: 168
Größe:  282,6 KB

    crops der Ecke bei 50mm:

    Name:  DSC01647.jpg
Hits: 191
Größe:  244,9 KB

    Name:  DSC01648.jpg
Hits: 168
Größe:  280,1 KB

    Name:  DSC01649.jpg
Hits: 170
Größe:  298,3 KB

    crops der Ecke bei 80mm:

    Name:  DSC01650.jpg
Hits: 193
Größe:  214,6 KB

    Name:  DSC01651.jpg
Hits: 167
Größe:  248,4 KB

    Name:  DSC01652.jpg
Hits: 167
Größe:  286,7 KB

    Hier ist es bei f/2,8 nicht mehr ganz so rosig, es leidet unter Koma, Kontrastverlust und deutlichen CA`s. Aber
    es sind wirklich die äußersten Bildecken und wir reden von f/2,8. Ich kenne kein f/2,8-Altglaszoom, dass bessere
    Ecken hat.

    2. Verzeichnung:

    Name:  DSC01658.jpg
Hits: 166
Größe:  272,0 KB

    Name:  DSC01657.jpg
Hits: 165
Größe:  298,5 KB

    Name:  DSC01656.jpg
Hits: 160
Größe:  251,0 KB

    Autsch, die 35mm sind wellig und somit (so gut wie) nicht korrigierbar. 50 und 80mm sind unkritisch.

    3. Flares:

    Name:  DSC01659.jpg
Hits: 184
Größe:  161,8 KB

    Name:  DSC01660.jpg
Hits: 182
Größe:  109,3 KB

    Name:  DSC01661.jpg
Hits: 177
Größe:  86,1 KB

    Für einen 16-Linser finde ich die Reflexionen nicht schlimm.

    4. Purple Fringing / Koma:

    Hierbei handelt es sich um crops der linken, oberen Bildecke.

    Name:  DSC01662.jpg
Hits: 179
Größe:  183,2 KB

    Name:  DSC01663.jpg
Hits: 173
Größe:  172,6 KB

    Name:  DSC01664.jpg
Hits: 172
Größe:  203,7 KB

    Diese Fotos stellen das worst-case Szenario dar. Für f/2,8 finde ich das fringing tolerabel, zumal bei einem
    lichtstarken Zoom. Bei f/4 wird es weniger, ab f/5,6 purpelt nichts mehr.

    5. Bokeh:

    Name:  DSC01665.jpg
Hits: 171
Größe:  210,6 KB

    crop:
    Name:  DSC01665 (2).jpg
Hits: 168
Größe:  148,3 KB

    Name:  DSC01666.jpg
Hits: 164
Größe:  270,3 KB

    crop:
    Name:  DSC01666 (2).jpg
Hits: 171
Größe:  173,6 KB

    Name:  DSC01668.jpg
Hits: 164
Größe:  289,0 KB

    crop:
    Name:  DSC01668 (2).jpg
Hits: 173
Größe:  238,9 KB

    Das Bokeh ist ja so eine subjektive Sache. Ich finde es sehr weich, cremig, einfach schön. Auch die
    Unschärfekreise sind nahezu makellos. Man sieht, dass sich die Blende bei 35 und 50mm ein wenig geschlossen
    hat. Dies zeigt, dass die Anfangsöffnung bei 35mm, sofern sich die Blende voll öffnen ließe, vermutlich bei
    f/2,2, oder f/2,3 liegen dürfte. Olympus hat hierauf in Bezug auf eine lineare Blendenöffnung über den gesamten
    Brennweitenbereich verzichtet (im Gegensatz zum 35-70mm Angenieux).

    Fazit: Ich bereue den Kauf nicht und dieses Zoom wird mich voraussichtlich oft begleiten.

    LG, Christian

    crop:

  4. 9 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  5. #3
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Colmar/Frankreich
    Beiträge
    368
    Danke abgeben
    727
    Erhielt 1.099 Danke für 224 Beiträge

    Standard

    Da bin ich ja dann mal gespannt auf das, was da folgen wird.
    Tolles Objektiv, das, wie Du schreibst, häufig zu Mondpreisen angeboten wird.
    Bei Deiner Aufnahmeserie haben alle bei f/8 gemachten Aufnahmen einen Magentastich, ich nehme mal an, dass das eher bei der Bildverarbeitung passiert ist.

    P.S: meine Nachricht bezieht sich auf Teil 1, unsere Posts haben sich gekreuzt...

    LG Volker

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", Alsatien :


  7. #4
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    624
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    793
    Erhielt 2.152 Danke für 441 Beiträge

    Standard

    Hallo Volker,

    der Farbstich bei f/8 ist mir auch schon aufgefallen. Ich denke das hängt mit den kamerainternen
    Einstellungen zusammen. Ich muß gestehen, dass ich die Sony A7R II noch nicht lange habe und vermutlich
    bei den Einstellungen noch nicht alles optimal ist...

    LG, Christian

  8. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    1.179
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    8.079
    Erhielt 4.401 Danke für 836 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Alsatien Beitrag anzeigen
    Da bin ich ja dann mal gespannt auf das, was da folgen wird.
    Tolles Objektiv, das, wie Du schreibst, häufig zu Mondpreisen angeboten wird.
    Bei Deiner Aufnahmeserie haben alle bei f/8 gemachten Aufnahmen einen Magentastich, ich nehme mal an, dass das eher bei der Bildverarbeitung passiert ist.

    P.S: meine Nachricht bezieht sich auf Teil 1, unsere Posts haben sich gekreuzt...

    LG Volker
    Diesen Farbstich - bzw. die Änderung der Farbcharakteristik hatte ich bei der Sony A7II auch,
    bei einigen Objektivtests ist mir das aufgefallen.
    Mit der A7III ist das weit weniger kritisch.

    @Christian, hattest du die Kamera auf AWB, oder hast du den Weissabgleich manuell eingestellt?
    Ich habe mittlerweile bei Nicht-Kunstlicht eigentlich immer den AWB aktiviert, das funktioniert bei der A7III sehr gut,
    die A7II hatte da mehr Probleme (und Inkonsistenzen).


    Aber zum Objektiv:
    Das ist wirkliich fantastisch - die Schwächen, die es hat, können auch aktuelle Hochpreis-Zooms nicht wirklich besser.
    Etwas schade ist der "Schnurrbart" bei 35mm, aber wenn die anderen Brennweiten so gut korrigiert sind, ist das absolut tolerabel.
    Ich werde den kleinen, schwächeren Bruder (das OM 35-70mm f3.6) auch noch auf Herz und Nieren testen,
    aber bis jetzt haben mich die Olympus-Zooms sehr überzeugt.
    Und dieses ist das absolute Sahnestück! Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb!
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm

  9. Folgender Benutzer sagt "Danke", Namenloser :


  10. #6
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    49
    Beiträge
    12.995
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    3.058
    Erhielt 3.266 Danke für 1.478 Beiträge

    Standard

    Watt 'ne Scherbe!
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Nee, Spaß.

    Beachtliche Leistung für ein Zoom dieser Epoche. Klasse!
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  11. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


  12. #7
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.025
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    862
    Erhielt 6.515 Danke für 891 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank auch von mir für die aussagekräftige Vorstellung dieses raren und daher leider eben auch sehr teuren Zooms. Ich war schon immer sehr neugierig auf dieses Objektiv, aber letztendlich nutze ich viel zu selten Zooms, um so viel dafür zu investieren. An den Beispielbildern meine ich zu sehen, dass es seine Sahneseite eher bei 80mm als bei 35mm hat, ähnlich wie das Angenieux. Spannend wäre, das Olympus mal im direkten Vergleich zu der lichstarken Zoomkonkurrenz aus der gleichen Epoche zu sehen (siehe z.B. HIER). Was die Schärfe inbesondere in der Mitte betrifft, würde ich erwarten, dass es ganz vorne liegt. Dafür zeigt wohl im Vergleich relativ starke CAs sofern man das ohne direkte Vergleichsbilder erkennen kann.

  13. Folgender Benutzer sagt "Danke", Helge :


  14. #8
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    624
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    793
    Erhielt 2.152 Danke für 441 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Vielen Dank auch von mir für die aussagekräftige Vorstellung dieses raren und daher leider eben auch sehr teuren Zooms. Ich war schon immer sehr neugierig auf dieses Objektiv, aber letztendlich nutze ich viel zu selten Zooms, um so viel dafür zu investieren. An den Beispielbildern meine ich zu sehen, dass es seine Sahneseite eher bei 80mm als bei 35mm hat, ähnlich wie das Angenieux. Spannend wäre, das Olympus mal im direkten Vergleich zu der lichstarken Zoomkonkurrenz aus der gleichen Epoche zu sehen (siehe z.B. HIER). Was die Schärfe inbesondere in der Mitte betrifft, würde ich erwarten, dass es ganz vorne liegt. Dafür zeigt wohl im Vergleich relativ starke CAs sofern man das ohne direkte Vergleichsbilder erkennen kann.
    Hallo Helge,

    das sehe ich genauso. Die 35mm sind zwar nicht problematisch, aber bei f/2,8 nicht auf dem Niveau einer guten Festbrennweite.
    Mir persönlich gefällt die Leistung bei 50mm am besten, die Leistung bei 80mm ist aber der Leistung die viele Konkurrenten an den
    Tag legen überlegen. Die CA`s sind tatsächlich in den Ecken recht deutlich sichtbar. Da diese aber sehr scharf begrenzt sind, lassen
    sie sich in der Postbearbeitung leicht rauskorrigieren.

    Der direkte Vergleich zum Angenieux 35-70, zum Tokina ATX 35-70 und zum AF-Nikon 2,8/35-70 würde mich selbst auch interessieren.
    Vielleicht läßt sich ja mal eine "Fernduell" organisieren...

    LG, Christian

  15. 2 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  16. #9
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    16.06.2014
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    610
    Danke abgeben
    1.164
    Erhielt 2.919 Danke für 400 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen

    Der direkte Vergleich zum Angenieux 35-70, zum Tokina ATX 35-70 und zum AF-Nikon 2,8/35-70 würde mich selbst auch interessieren.
    Vielleicht läßt sich ja mal eine "Fernduell" organisieren...

    LG, Christian
    Ich könnte ein Tamron Adaptall 35-105mm f2.8 zum "Fernduell" anbieten, bräuchte aber konkrete Anweisungen...
    Gruß
    Rolf
    ____________
    www.altglas-container.de flickr

  17. Folgender Benutzer sagt "Danke", xali :


  18. #10
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Colmar/Frankreich
    Beiträge
    368
    Danke abgeben
    727
    Erhielt 1.099 Danke für 224 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen

    Der direkte Vergleich zum Angenieux 35-70, zum Tokina ATX 35-70 und zum AF-Nikon 2,8/35-70 würde mich selbst auch interessieren.
    Vielleicht läßt sich ja mal eine "Fernduell" organisieren...

    LG, Christian
    Nette Idee, hätte da die Modelle Canon FD 35-70 f/2,8-3,5 SSC, EBC-Fujinon Z 35-70 f/2,8-3,7, Minolta MD 35-70 f/3,5 "Macro" und Konica Zoom-Hexanon AR 35-70 mm f/3,5 beizusteuern....

    LG Volker

  19. Folgender Benutzer sagt "Danke", Alsatien :


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •