Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 40mm M-Rokkor vs 35mm Summicron M

  1. #1
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    1.038
    Bilder
    49
    Danke abgeben
    2.647
    Erhielt 4.103 Danke für 799 Beiträge

    Standard 40mm M-Rokkor vs 35mm Summicron M

    Hallo zusammen,

    diesen Vergleich hatte ich schon lange vor, aber irgendwie sind nie die richtigen Fotos entstanden,
    anhand derer sich die individuellen Eigenschaften dieser beiden Objektive vergleichen, bzw. voneinander
    abgrenzen lassen.

    Ich versuche es jetzt mal mit einer kleinen Auswahl von Fotos und einigen crops daraus.

    Nun zu den Objektiven:

    Es handelt sich zum einen um das M-Rokkor von Minolta mit einer Brennweite von 40mm und einer
    Lichtstärke von f/2.

    Es wiegt 125 Gramm,
    ist 23mm lang,
    nimmt 40,5mm Filter auf und
    besteht aus 6 Linsen in 4 Gruppen.

    Zum anderen handelt sich um das Summicron-M von Leica mit einer Brennweite von 35mm und einer
    Lichtstärke von f/2.

    Es wiegt 156 Gramm,
    ist 27mm lang,
    nimmt 39mm Filter auf und
    besteht aus 7 Linsen in 5 Gruppen.

    Hier die beiden Kandidaten:
    Name:  DSC08949.JPG
Hits: 404
Größe:  273,0 KB

    Name:  DSC08951.JPG
Hits: 423
Größe:  188,7 KB

    Name:  DSC08952.JPG
Hits: 396
Größe:  248,4 KB

    Name:  DSC08953.JPG
Hits: 390
Größe:  204,6 KB

    Name:  DSC08954.JPG
Hits: 394
Größe:  204,2 KB

    Wie Ihr seht sind es zwei kleine feine Objektive, die problemlos an einer Sony A7, bzw. den Nikon Z Kameras
    adaptierbar sind. Natürlich kann man diese auch an einer Leica m verwenden ;-)

    Von der Haptik nehmen sich die beiden nichts. Beide sind top verarbeitet, kein Ring hat Spiel, nichts wackelt,
    alles ist solide und wertig aus dem vollen gearbeitet. Einizig die beiden Fokussierhilfen aus Plastik wollen
    nicht so recht dazupassen...

    Nun zur Leistung im Unendlich-Fokus:

    Vollbild Summicron f/2:
    Name:  DSC08910.JPG
Hits: 386
Größe:  273,1 KB

    Vollbild Rokkor f/2:
    Name:  DSC08920.JPG
Hits: 384
Größe:  274,9 KB

    crop Summicron f/2:
    Name:  DSC08910 (2).JPG
Hits: 390
Größe:  236,9 KB

    crop Rokkor f/2:
    Name:  DSC08920 (2).JPG
Hits: 400
Größe:  240,1 KB

    Vollbild Summicron f/4:
    Name:  DSC08911.JPG
Hits: 382
Größe:  276,1 KB

    Vollbild Rokkor f/4:
    Name:  DSC08921.JPG
Hits: 384
Größe:  286,4 KB

    crop Summicron f/4:
    Name:  DSC08911 (2).JPG
Hits: 398
Größe:  237,7 KB

    crop Rokkor f/4:
    Name:  DSC08921 (2).JPG
Hits: 378
Größe:  287,3 KB

    Vollbild Summicron f/8:
    Name:  DSC08912.JPG
Hits: 382
Größe:  282,7 KB

    Vollbild Rokkor f/8:
    Name:  DSC08922.JPG
Hits: 377
Größe:  281,6 KB

    crop Summicron f/8:
    Name:  DSC08912 (2).JPG
Hits: 383
Größe:  277,3 KB

    crop Rokkor f/8:
    Name:  DSC08922 (2).JPG
Hits: 376
Größe:  274,9 KB

    Bei voller Öffnung finde ich dass das Rokkor unter einem etwas stärkerem Komafehler leidet.
    Beim Abblenden gefällt mir hingegen das Rokkor etwas besser. Beide haben in etwa die
    gleiche Charakteristik: etwas duftig bei voller Öffnung, scharf und kontrastreich bei f/8.

    Bezüglich der Detailauflösung werde ich später noch Fotos nachreichen...

    Jetzt noch der Nahbereich (na ja, 70cm...) und das damit verbundene Bokeh. Dem Summicron
    (hier der 7-linsige Typ 4) wird ja ein besonders schönes Bokeh nachgesagt, mal sehen...

    Vollbild Summicron f/2:
    Name:  DSC08898.JPG
Hits: 389
Größe:  274,5 KB

    Vollbild Rokkor f/2:
    Name:  DSC08900.JPG
Hits: 384
Größe:  273,4 KB

    crop Summicron f/2:
    Name:  DSC08898 (2).JPG
Hits: 384
Größe:  237,8 KB

    crop Rokkor f/2:
    Name:  DSC08900 (2).JPG
Hits: 387
Größe:  237,2 KB

    Vollbild Summicron f/5,6:
    Name:  DSC08899.JPG
Hits: 381
Größe:  275,6 KB

    Vollbild Rokkor f/5,6:
    Name:  DSC08901.JPG
Hits: 381
Größe:  274,3 KB

    crop Summicron f/5,6:
    Name:  DSC08899 (2).JPG
Hits: 380
Größe:  243,4 KB

    crop Rokkor f/5,6:
    Name:  DSC08901 (2).JPG
Hits: 373
Größe:  248,2 KB

    Ich finde dass beide Kandidaten ein sehr schönes, definiertes Bokeh haben. Es ist nicht zu
    cremig, definiert, nicht zu "swirly" und nicht zu harsch. Das Rokkor gefällt mir persönlich
    in Punkto Bokeh etwas besser, aber das liegt natürlich im Auge des jeweiligen Betrachters.

    Ich werde in den nächsten Tagen noch Fotos nachliefern, die weitere Auskunft über die
    beiden tollen Objektive geben können.

    LG Christian


  2. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    1.038
    Bilder
    49
    Danke abgeben
    2.647
    Erhielt 4.103 Danke für 799 Beiträge

    Standard

    Hallo nochmal,

    anhand der vielen Dankeschöns (vielen Dank dafür!) gehe ich davon aus, dass dieser Vergleich
    von einigem Interesse ist.

    Daher möchte ich noch einige Fotos nachliefern.

    Dieses mal nehme ich ich die Detailauflösung weiter entfernter Motive unter die Lupe.

    Vollbild Summicron f/2:
    Name:  DSC08933.JPG
Hits: 335
Größe:  230,3 KB

    Vollbild Rokkor f/2:
    Name:  DSC08930.JPG
Hits: 334
Größe:  236,3 KB

    crop Bildmitte Summicron f/2:
    Name:  DSC08933 (3).JPG
Hits: 338
Größe:  264,8 KB

    crop Bildmitte Rokkor f/2:
    Name:  DSC08930 (3).JPG
Hits: 336
Größe:  280,9 KB

    crop Bildrand links unten Summicron f/2:
    Name:  DSC08933 (2).JPG
Hits: 341
Größe:  289,1 KB

    crop Bildrand links unten Rokkor f/2:
    Name:  DSC08930 (2).JPG
Hits: 329
Größe:  262,3 KB

    Vollbild Summicron f/4:
    Name:  DSC08934.JPG
Hits: 326
Größe:  259,3 KB

    Vollbild Rokkor f/4:
    Name:  DSC08931.JPG
Hits: 334
Größe:  275,9 KB

    crop Bildmitte Summicron f/4:
    Name:  DSC08934 (3).JPG
Hits: 334
Größe:  266,6 KB

    crop Bildmitte Rokkor f/4:
    Name:  DSC08931 (3).JPG
Hits: 332
Größe:  290,8 KB

    crop Bildrand links unten Summicron f/4:
    Name:  DSC08934 (2).JPG
Hits: 327
Größe:  264,1 KB

    crop Bildrand links unten Rokkor f/4:
    Name:  DSC08931 (2).JPG
Hits: 327
Größe:  268,4 KB

    Vollbild Summicron f/8:
    Name:  DSC08935.JPG
Hits: 333
Größe:  264,2 KB

    Vollbild Rokkor f/8:
    Name:  DSC08932.JPG
Hits: 338
Größe:  278,0 KB

    crop Bildmitte Summicron f/8:
    Name:  DSC08935 (3).JPG
Hits: 331
Größe:  271,6 KB

    crop Bildmitte Rokkor f/8:
    Name:  DSC08932 (3).JPG
Hits: 333
Größe:  271,1 KB

    crop Bildrand links unten Summicron f/8:
    Name:  DSC08935 (2).JPG
Hits: 333
Größe:  285,2 KB

    crop Bildrand links unten Rokkor f/8:
    Name:  DSC08932 (2).JPG
Hits: 333
Größe:  294,4 KB

    Sowohl das Summicron, als das Rokkor liegen nahe beeinander. Ganz offen leiden beide Objektive
    unter Koma in den Bildecken, welche alles recht flau erscheinen läßt. Allerdings finde ich hier den Fehler
    beim Summicron etwas weniger schlimm. Abgeblendet gefällt mir der Bildrand des Summicrons nochmals
    besser, da hier die Steine schöner aufgelöst werden. Bitte laßt Euch nicht durch die Kompressionsartefakte
    täuschen, die gerade bei den Steinen am Bildrand das Ergebnis etwas verfälschen. Aber ich habe es
    leider nicht besser hinbekommen...

    Die Bildmitte hingeben gefällt mir bei beiden Objektiven außerordentlich gut. Keine klinische Schärfe,
    dafür ein schöner Mikrokontrast und eine gute Detailwiedergabe schon bei Offenblende. Auch hier finde
    ich das Summicron einen Tacken schärfer.

    Abgeblendet auf f/8 gibt es dann nicht mehr viel zu meckern. Beide Objektive lassen sich auch ganz
    gut als Landschaftsoptiken verwenden (obwohl es da zugegeben bessere Objektive gibt). Wie schon
    gesagt, das Summicron gefällt mir hier, bezogen auf den Bildrand, eine Spur besser als das Rokkor.

    Was micht überrascht ist, dass das Summicron bis f/4 deutlich stärker vignettiert als das Rokkor, obwohl
    es eine deutlich grössere Frontlinse hat. Ich denke dass die fehlenden 5mm an Brennweite nicht alleine
    hierfür verantwortlich gemacht werden dürfen.

    Nur zur Verzeichnung:

    Summicron:
    Name:  DSC08916.JPG
Hits: 328
Größe:  284,2 KB

    Rokkor:
    Name:  DSC08926.JPG
Hits: 325
Größe:  278,1 KB

    Ich denke hier ist die Sache klar: keines der Objektive verzeichnet auffällig. Beide sind in etwa
    gleich gut.

    Wie verhalten sich die beiden im Nahbereich (für den sie eigentlich nicht konzipiert sind). Ich
    habe die beiden Kandidaten am Helicoidadapter getestet, der die Naheinstellgrenze auf ca.
    20 - 30cm erweitert, gegenüber den 70cm, die die beiden Objektive hergeben.

    Fokussiert habe ich auf einen Kies- Schotterweg (die Steinchen sind geschätzt 0,5 - 2cm groß)

    Summicron f/2:
    Name:  DSC08946.JPG
Hits: 334
Größe:  283,3 KB

    Rokkor f/2:
    Name:  DSC08944.JPG
Hits: 329
Größe:  296,1 KB

    Summicron f/8:
    Name:  DSC08947.JPG
Hits: 332
Größe:  299,7 KB

    Rokkor f/8:
    Name:  DSC08945.JPG
Hits: 326
Größe:  291,8 KB

    Wiegesagt, keines der Objektive wurde für diesen Nahbereich gerechnet, auch verfügt keines der Beiden
    über floating-elements, aber die Leistung kann sich bei beiden Objektiven sehen lassen.

    Das Summicron zeigt am Rand deutlich mehr Farbe als das Rokkor (auf den Fotos leider nicht zu sehen, aber
    tatsächlich vorhanden), dennoch: die Schärfeleistung ist OK.

    Ich werde es hier übrigens unterlassen einen Gewinner zu küren. Das überlasse ich dem Betrachter.
    Ich jedenfalls mag sie beide und werde sie in Ehren halten.

    Über die Streu- bzw. Gegenlichtempfindlichkeit werde ich nachberichten.

    LG Christian

  3. 9 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  4. #3
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    368
    Danke abgeben
    369
    Erhielt 297 Danke für 128 Beiträge

    Standard

    Schöner Vergleich von zwei hochwertigen Optiken.
    Beide sind sehr nah beieinander und die Unterschiede sind minimal.

    Bei der Schärfe und der Auflösung sehe ich das Summicron vorn (links unten die Steine im Fluss).
    Auch die Komaflecken in den Reflexionen auf dem Wasser macht es etwas besser.

    Aber bei der Abbildung und den Farben bzw Microkontrasten sehe ich einen kleinen Unterschied zugunsten des Rokkor.
    Das bildet irgendwie etwas wärmer ab (Übersichtsbilder).

    Das ist aber nur minimal und nur mein persönlicher Eindruck.

    Zwei hervorragende Optiken, keine Frage.

    Danke für den Vergleich.
    Endlich weiß ich das das vielgepriesene Summicron auch nicht Fehlerfrei ist....
    Canon EOS 650D mit M42 Adapter (Cropfaktor 1,6) / Pentax Q 10 mit C- und D-Mount Adapter (Cropfaktor 5,5)
    Dazu jede Menge Wurstgläser und Flaschenböden mit Schraubgewinde


    Altglas-Phase zwischen 9 & 10..... (die Altglas-Phasen nach LucisPictor)

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", Altglas :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •