Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Analog-Digital Workflow - Wie wandelt Ihr eure analog aufgenommenen Bilder?

  1. #11
    Förderndes Mitglied Avatar von Kielerjung
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Kiel
    Alter
    54
    Beiträge
    628
    Bilder
    11
    Danke abgeben
    1.697
    Erhielt 1.349 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Nachtrag zur Filmentwicklung: neben den Discountern und Drogerien (wobei man immer sehen muss, ob die auch nur Entwicklung anbieten) gibt es auch immer noch Labore, zu denen man seine Filme schicken kann. Güsntig, wenn man mehrere Filme entwickeln lassen möchte, ist PixelNet (Orwonet). Entwicklung pro Negativfilm: 2,75 (ok), für Dia 2,80 (günstig).

    Die Preisliste ist etwas versteckt, die gute alte Versandtasche zum Verschicken der Filme kannst du hier anfordern.

    Grüße
    Nils

  2. 4 Benutzer sagen "Danke", Kielerjung :


  3. #12
    Spitzenkommentierer Avatar von joeweng
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Molfsee bei Kiel
    Beiträge
    1.613
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.930
    Erhielt 4.877 Danke für 975 Beiträge

    Standard

    ...vielen Dank für diese Info, da hab ich doch gleich mal eine Versandtasche bestellt

    LG Jörn
    Digital und Analog unterwegs...

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", joeweng :


  5. #13
    Moderator Avatar von RetinaReflex
    Registriert seit
    03.06.2014
    Beiträge
    1.376
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    1.056
    Erhielt 1.077 Danke für 449 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von joeweng Beitrag anzeigen
    ...vielen Dank für diese Info, da hab ich doch gleich mal eine Versandtasche bestellt

    LG Jörn
    Ich auch

  6. #14
    Kennt sich aus Avatar von ABIS
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    92
    Bilder
    39
    Danke abgeben
    131
    Erhielt 124 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RetinaReflex Beitrag anzeigen
    Ich auch
    Dito!

    Euch allen auf jeden Fall vielen Dank für die Links und Tipps, vor allem zum Thema Scanner. Da bin ich erstmal etwas blauäugig rangegangen.
    Das Thema werde ich mir auf jeden Fall nochmal genau anschauen.
    Unsere Oma sagte immer: Wer billig kauft, kauft zweimal. Das muss ja nicht sein….

    Bin jetzt erstmal auf das Wartungsangebot von Leica gespannt. Die langen Zeiten der M2 sind nicht ganz okay….
    Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.
    Charles Baudelaire
    Mein flickr-Account: https://www.flickr.com/photos/andrea...f_photodesign/
    Meine Homepage: http://www.andreas-bischof-fine-art-photography.de

  7. #15
    Kennt sich aus Avatar von ABIS
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    92
    Bilder
    39
    Danke abgeben
    131
    Erhielt 124 Danke für 32 Beiträge

    Standard ProScan 10T mit Silverfast SE Plus 8

    So, es ist erst einmal der ProScan 10T mit Silverfast SE Plus 8 geworden. Für Kleinbild scheint der unter den erschwinglichen Scannern recht gut abzuschneiden, wenn man das SilverFast-SW-Paket dazu verwendet. Kann leider kein Mittelformat.
    Einer meiner ersten Gehversuche:

    Andreas Bischof - Fine Art Photography-25.jpg

    und digital:

    Andreas Bischof - Fine Art Photography-26.jpg
    Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.
    Charles Baudelaire
    Mein flickr-Account: https://www.flickr.com/photos/andrea...f_photodesign/
    Meine Homepage: http://www.andreas-bischof-fine-art-photography.de

  8. #16
    Spitzenkommentierer Avatar von ralf3
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.088
    Bilder
    41
    Danke abgeben
    219
    Erhielt 662 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Ist die digitale Version mit deiner Sony entstanden und dann so bearbeitet, dass sie der analogen Version möglichst ähnlich sieht? Oder wie ist das zu verstehen?

  9. Folgender Benutzer sagt "Danke", ralf3 :


  10. #17
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    49
    Beiträge
    12.999
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    3.063
    Erhielt 3.279 Danke für 1.482 Beiträge

    Standard

    Kleinbild...

    DIA / Farbnegative bringe ich i.d.R. zu dm. Ich scanne die guten Fotos dann ein. Wenn ich eine hohe Auflösung haben möchte mit meinem Epson mit Durchlichteinheit, wenn es schnell gehen soll mit dem völlig unkomplizierten JAYtech Film Scanner (dessen Qualität zwar keine hohen Ansprüche erfüllt, aber um die Fotos mal auf dem Bildschirm oder am TV zu zeigen, reicht es allemal - auch für "normal"große Ausdrucke).

    S/W entwickle ich selbst. Meist in D76, demnächst werde ich wohl dal Rodinal / Adonal probieren. Scannen siehe oben.


    Mittelformat... (fotografiere ich überaus selten)

    DIA / Farbnegative bringe ich i.d.R. zu dm. Das Scannen ist schon schwieriger, da mein Scanner kein Mittelformat kann. Ich fotografiere eher von einer Leuchtmattscheibe ab. Das bringt zwar nur mäßige Qualität, doch besser als gar nichts. Mache ich auch wirklich sehr selten.

    S/W entwickle ich selbst. Meist in D76. Scannen siehe oben.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  11. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


  12. #18
    Förderndes Mitglied Avatar von Kielerjung
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Kiel
    Alter
    54
    Beiträge
    628
    Bilder
    11
    Danke abgeben
    1.697
    Erhielt 1.349 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Es gab im Netz immer mal wieder sehr interessante Verfahrensweisen, Dias oder Negative per Digitalkamera abzufotografieren. Da ich Nikon-Diascanner besitze, kam das für mich grundsätzlich nicht in Frage, aber das Hauptproblem - auch beim Coolscan 5000 ED - ist ja immer die benötigte Zeit eines Scans, da sitzt man denn schon mal Stunden, bis die Ausbeute eines 36er-Films bearbeitet auf dem Rechner liegt.

    Eine sehr aufwendig erstellte und üppig dokumentierte Vorgehensweise hat Aleksander Zgraja auf seiner Website präsentiert. Hier ist die Webseite (Einfach durch die vertikalen Untermenüpunkte navigieren).

    Neben Zgrajas Ausführungen gibt es auch die Vorstellung eines Dia-Digitalisierers.

    Auch schon etwas älter, aber ebenfalls gut ist dieser Bericht zur Digitalisierung.

    Grüße
    Nils

  13. Folgender Benutzer sagt "Danke", Kielerjung :


  14. #19
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    250
    Danke abgeben
    13
    Erhielt 208 Danke für 83 Beiträge

    Standard

    ich bin digitaltechnisch etwas unbedarft, und mir wäre die Nachbearbeitung eines Scans, von dem ich ja erst mal verstehen müsste, was der Scanner und seine Software da so treiben, um anschliessend die ebenfalls zu beherrschende Nachbearbeitung anwenden zu können, zu aufwändig - das liegt mir einfach nicht.

    Entweder lasse ich scannen, wenn ich gute Ergebniss brauche ( Dias und Ausbelichtung), oder ich knipse dilletantisch digital ab, wenn ich nur mal zeigen will.
    Dies brächte bei etwas mehr Bemühung meinerseits (Stativ, oder besser noch Balgen mit Diavorsatz) auch gute Ergebnisse, wie ich bei gewissenhafteren Kollegen sehen konnte.
    Hier wäre sicher die Frage nach dem Zielformat von Interesse - ein 70x100 cm Print wird abgeknipst sicher nicht befriedigen.
    Ein schlechter Eigenscan allerdings auch nicht.

    S/W selbst zu entwickeln ist ein Muss, will man zufrieden mit den Ergebnissen sein sein.
    Die Frage nach der hochwertigen Digitalisierung stellt sich für mich bei S/W eigentlich nicht, weil mir hier der händische Abzug das hohe Ziel ist, Platz und Möglichkeit hatte ich mir eigens geschaffen.
    Für mich ist ein Negativ kein Backup für abstürzende Festplatten, sondern die dauerhaft beständige Arbeitsgrundlage für ein hochwertiges Bild auf handwerklicher Basis.

    CN und Dia widerum kommt bei mir zum Entwickeln grundsätzlich zum Fachlabor ( Foto Görner, per Versand), weil ich keine Kratzer und Flecken, dafür aber bestmöglichen Service mag, und weil Selbstverarbeitung bei meinen Stückzahlen einfach nicht lohnt.

    Da es seit einiger Zeit kein Ilfochrome mehr gibt ( sensationelles klassisches Verfahren zur Ausbelichtung von Dias auf Papier), ist das Scannen und Ausbelichten lassen für mich eine tolle Option geworden.

    VG,
    Ritchie

  15. 2 Benutzer sagen "Danke", Richard Deschain :


  16. #20
    Kennt sich aus Avatar von ABIS
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    92
    Bilder
    39
    Danke abgeben
    131
    Erhielt 124 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ralf3 Beitrag anzeigen
    Ist die digitale Version mit deiner Sony entstanden und dann so bearbeitet, dass sie der analogen Version möglichst ähnlich sieht? Oder wie ist das zu verstehen?
    Hallo Ralf,

    digital ist mit dem selben Objektiv und der A7R aufgenommen.
    Dann Weiterverarbeitung mit Lightroom und NikSoft Silver Efex Pro - SW-Filmfilter des identischen SW-Films.
    Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.
    Charles Baudelaire
    Mein flickr-Account: https://www.flickr.com/photos/andrea...f_photodesign/
    Meine Homepage: http://www.andreas-bischof-fine-art-photography.de

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •