Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Digitales (Ultra-)Großformat

  1. #31
    Spitzenkommentierer Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.002
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    3.849
    Erhielt 4.600 Danke für 815 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von uchris Beitrag anzeigen
    Hier gibt es ein Beispiel wie man sowas mit einem Scanner umsetzen kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=sbNW4IHiXxU

    Auch eine durchaus interessante, wenn auch andere Möglichkeit.
    Na ja, im Vergleich zu den tollen Bildern, die Du hier gezeigt hast, sieht das in dem Video aus wie schlecht entwickelter s/w-Film aus einer üblen alten Kamera. Finde ich ganz scheußlich.

    Deine Lösung ist m.E. der viel bessere Weg und wenn Du an der Digitalkamera ein Tilt/Shift-Objektiv verwendest und einen hochauflösenden Body mit 50MP (A7Rxx, Canon R5, Nikon Z7 etc.), dann hast Du immer noch nicht die Auflösung einer analogen Großformatkamera, aber mehr als Du jemals brauchst. Und die Idee eine Großformatkamera zu verwenden, würde m.E. schon wegen dem ganzen Zubehör dafür (Stative etc.) und der Verstellmöglichkeiten noch Einiges an Flexibilität ermöglichen.

    Ich finde den Look Deiner Bilder auch ganz unglaublich, v.a. wie kontrastreich diese Bilder auf abfotografierter Möbelfolie sind.

    Gruß Matthias

  2. 5 Benutzer sagen "Danke", Hias :


  3. #32
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Essen/Ruhr
    Beiträge
    77
    Danke abgeben
    29
    Erhielt 29 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Cooles Projekt und es kommen schöne Bilder dabei heraus. Zeig gerne mehr!

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", bobhund :


  5. #33
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    131
    Danke abgeben
    125
    Erhielt 580 Danke für 97 Beiträge

    Standard Die kompakte Version

    So, von einigen kam ja schon der Hinweis, dass man digitales Großformat ja auch per Durchlichtschirm machen kann. Hier nun also einmal diese Variante. Es handelt sich dabei quasi um meine "Kompakt"-Großformatkamera, mit der man frei aus der Hand fotografieren kann.
    Sie passt sogar komplett in den AW 500 Fotorucksack:

    IMG_20220123_125129005.jpg

    Heute war sie erste mal im Einsatz - ohne Stativ, alles frei aus der Hand fotografiert, was das fokussieren etwas schieriger machte). Sie bildet auf einen runden Schirm mit 15cm Durchmesser ab. Es passt also exakt ein Bild von 12cmx9cm rein. Es ist also kleines Großformat

    Das Objektiv hat etwa 160mm Brennweite und eine Lichtstärke von etwa 1,4 (Durch Vergleich ermittelt). Der Verkäufer nannte mir eine Brennweite von 130mm und f/1,1.

    Das Objektiv hat von mir ein daran fixiertes Schraubgewinde mit 2cm Steigung bekommen und sitzt in einem entsprechenden Tubus zum Fokussieren. Daran ist nach einer leichten Aufweitung der Schirm montiert und ein weiteres Teil ist zum fixieren der Digitalkamera in etwa 10cm Abstand vorgesehen. Hier habe ich ein Stepup-Ring geklebt, an dem ich das Objektiv mit der Kamera einfach anschrauben kann.

    Das von der Kamera aufgenommene Bild sieht etwas so aus (Ausschnitt varrierbar):
    PEN08504.jpg

    Ich habe hier aber etwa 3 Blenden Vignettierung entfernt. Das 160mm Objektiv vignettiert recht stark.


  6. #34
    Ist oft mit dabei Avatar von electricEye
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    357
    Bilder
    10
    Danke abgeben
    842
    Erhielt 850 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    also kamerabasteln finde ich supi und macht Spass. Was mir an deinem Aufbau gefällt ist der Ansatz das gesamte Bild auf eine Aufnahme zu bekommen, nicht nur die Mitte des Bildkreises wie das üblicherweise mit Adaptionen der Fall ist.
    Weiss jetzt nicht wie du deine inneren Spiegel (?) aufgehängt/ ausgerichtet hast zum Loch vorne wo die Sony dranhängt über dem eigentlichen Objektiv.
    Bissl ähnlich wie eine doppeläugige TLR Mittelformatkamera mit Such- und Aufnahmeobjektiv, nur andere Blickrichtung des Sucherbildes quasi. Da ist der Parallax-Ausgleich aber schon für die Mattscheibe mit einberechnet.

    tlr.jpg

    Also, hast du da Verzerrungen?
    Habe seit 2019 mit Grossformat angefangen und es ist toll was sich für Möglichkeiten erschliessen was Bewegungen angeht, da hab ich das Gefühl erst richtig ( aber langsam) Fotografie zu verstehen.
    Kannst du mal ein ungecropptes, unbearbeitetes Tiff aus der Kamera irgendwo raufladen, dass man sich das anschaun kann, wär supi..


    PS
    was ich mal probiert hab, war in den Vergrösserer hineinzufotografieren, quasi von unten auf die Vergössererplatte, wo das Negativ zum Vergrössern eingelegt wird, hat auch eingermassen gefunzt. Ein Scanner für Arme.
    Das positive war, dass es eine gute Planlage gab und kein Streulicht.

    1.jpg

    2.jpg
    Geändert von electricEye (25.01.2022 um 13:12 Uhr)
    ..bleibt gesund!

    Grüsse
    Andreas

  7. 7 Benutzer sagen "Danke", electricEye :


  8. #35
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.730
    Danke abgeben
    372
    Erhielt 519 Danke für 273 Beiträge

    Standard

    Oh sehr schön!
    Noch so ein Verrückter wie ich!
    Ich hatte meinen Prototypen einfach mit Item Profilen und schwarem Tuch gebaut. Und da sowohl die Durchlicht als auch Auflicht Variante getestet.
    Verschiedene Materialen für die Mattscheibe getestet. Das war so ungefähr mit 24x36cm Format.

    Da ich vor vielen Jahren mal eine Reprokamera ausgeschlachtet habe, hatte ich noch einen großen Balgen, welcher jetzt für die richtige 40x60cm Kamera gedacht ist. Auch aus Item Profilen, und dann noch Tuch wo nötig. Allerdings stehe ich da seit Jahren still, und muß endlich mal ran, eine Kamera-Montage zu finden.
    Bei mir Mit Tilt/Shift Optik oder entsprechendem Adapter, wenn ich im Auflicht arbeite.

    Die Durchlicht-Geschichte habe ich usätzlich auch mit einem ähnlichen Aufbau wie Du getestet, so ungefähr mit 9x12cm. Allerdings hat mir da das Korn der Mattscheibe oder deren Unschärfe massiv den Spaß verdorben. Da hatte ich dann Versuche gemacht mit einer selbst wachsbeschichteten Mattscheibe, und diversen Mattscheiben die ich so gefunden habe.

    Deine Bildergebnisse machen mir wieder Lust, den Prototypen weiter zu entwickeln. Genau wie Du sind bei mir auch Porträts das Ziel. Ein paar Fotosessions habe ich gemacht, allerdings nur mit dem Protoypen mit annehmbaren Ergebissen.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  9. 2 Benutzer sagen "Danke", Keinath :


  10. #36
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.730
    Danke abgeben
    372
    Erhielt 519 Danke für 273 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anthracite Beitrag anzeigen
    Die Bilder bzw. die Bildwirkung finde ich absolut klasse.

    Das kriegt man mit keiner Kleinbild- oder Mittelformatkamera hin. 600/3,5 entspräche ja rechnerisch 50/0,3 ein Kleinbild.
    Das ist der Grund weshalb man sowas macht :-)
    Die Fotografen die mit dem Aero Ektar 7" und 4x5inch arbeiten kommen nicht ganz soweit :-)
    Und ich hatte einfach auch keine Lust, wieder mit Chemie zu plantschen.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  11. 2 Benutzer sagen "Danke", Keinath :


  12. #37
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    131
    Danke abgeben
    125
    Erhielt 580 Danke für 97 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Keinath Beitrag anzeigen
    Da ich vor vielen Jahren mal eine Reprokamera ausgeschlachtet habe, hatte ich noch einen großen Balgen, welcher jetzt für die richtige 40x60cm Kamera gedacht ist. Auch aus Item Profilen, und dann noch Tuch wo nötig. Allerdings stehe ich da seit Jahren still, und muß endlich mal ran, eine Kamera-Montage zu finden.
    Bei mir Mit Tilt/Shift Optik oder entsprechendem Adapter, wenn ich im Auflicht arbeite.
    Ja, das mit der Profiltechnik war auch meine erste Überlegung. Allerdings war das mit der Kiste jetzt schneller/einfacher/günstiger. Wenn man natürlich flexibler sein will, ist die Lösung mit den Profilen aber sicherlich besser.

    Zitat Zitat von Keinath Beitrag anzeigen
    Die Durchlicht-Geschichte habe ich usätzlich auch mit einem ähnlichen Aufbau wie Du getestet, so ungefähr mit 9x12cm. Allerdings hat mir da das Korn der Mattscheibe oder deren Unschärfe massiv den Spaß verdorben. Da hatte ich dann Versuche gemacht mit einer selbst wachsbeschichteten Mattscheibe, und diversen Mattscheiben die ich so gefunden habe.
    Deinen Thread hatte ich gefunden. Ich habe es jetzt (weil günstig) erst einmal mit Lee-Folie 25x versucht. Ich glaube es ist jetzt die 1/4. Neben dem Korn haben die leider noch unschöne Linien. Die 1/2er deutlich mehr als die 1/4, daher die Wahl. So richtig zufrieden bin ich damit aber noch nicht. Ich überlege aber auch, ob ich das überhaupt fortführe oder mich mehr auf die andere Kamera konzentriere.


    Zitat Zitat von Keinath Beitrag anzeigen
    Deine Bildergebnisse machen mir wieder Lust, den Prototypen weiter zu entwickeln. Genau wie Du sind bei mir auch Porträts das Ziel. Ein paar Fotosessions habe ich gemacht, allerdings nur mit dem Protoypen mit annehmbaren Ergebissen.
    Ein paar (Environmental-) Portraits hatte ich hier schon einmal mit dem vergleichsweise kleinen Novotrinast 4/400mm gezeigt:
    https://www.digicamclub.de/showthrea...l=1#post303620


    Weite Fotos hatte ich schon mal hier gepostet:

    https://www.digicamclub.de/showthrea...l=1#post304332

    https://www.digicamclub.de/showthread.php?t=20183&p=307390&viewfull=1#post307 390



  13. 4 Benutzer sagen "Danke", uchris :


  14. #38
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    869
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    9.648
    Erhielt 1.647 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Also die Bilder aus dem April 2021 mit dem 4,0 400mm post 303620 verstehe ich erst jetzt so richtig. Ich habe erst jetzt so richtig hingeschaut. Diese Freistellung und Plastizität sind ungewöhnlich und beeindrucken sehr.

    Grüße Ulrich

  15. 2 Benutzer sagen "Danke", CanRoda :


  16. #39
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    131
    Danke abgeben
    125
    Erhielt 580 Danke für 97 Beiträge

    Standard Durchlicht 160 mm 1.4

    Ich wollte von meinem ersten Spaziergang noch ein paar Fotos mit dem 160mm 1.4 zeigen, welche mit dem Durchlicht-Konstrukt aus Beitrag #33 entstanden sind.
    Leider sind seit dem wegen Wetter und mangelnder Zeit keine neuen Bilder entstanden. Hier also die alten:

    PEN08512.jpg

    PEN08513.jpg

    PEN08522.jpg

    PEN08532.jpg

    PEN08533.jpg

    PEN08539.jpg


  17. #40
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    52
    Beiträge
    2.217
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    1.043
    Erhielt 8.068 Danke für 1.047 Beiträge

    Standard

    Besten Dank an uchris für die Anregung und Motivation: Ein solches Projekt lag bei mir schon lange auf dem "mussichunbedingtmalmachen"-Stapel. Jetzt habe ich es endlich umgesetzt und die ersten Ausflüge damit waren sehr unterhaltsam. Die Passanten sind äußerst interessiert wenn man mit solch einer Kiste Fotos macht...

    hoperoad_220306-3.jpg

    hoperoad_220306-10.jpg

    hoperoad_220306-19.jpg

    Objektiv war ein Meyer Görlitz Epidon 3.6/420


Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •