Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Sigma 400mm f5,6 APO Tele-Macro

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.710
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.242
    Erhielt 7.456 Danke für 1.392 Beiträge

    Standard Sigma 400mm f5,6 APO Tele-Macro

    Nun ich fange mal an, wie @Namenloser bei seiner Vorstellung des "Bruderobjektivs"..... in folgendem Thread https://www.digicamclub.de/showthread.php?t=24416

    Liebe Fotokollegen,
    ich freue mich, euch heute ein wirklich tolles Objektiv aus den 90ern des vergangenen Jahrhunderts vorstellen zu können,

    das SIGMA 400mm f5,6 APO Tele-Macro


    Das Sigma APO 5.6/400mm Tele-Macro AF ist grundsätzlich ein solide gebautes Teleobjektiv mit Innenfokussierung und mit meiner Meinung nach sehr guter Optik.

    Erhältlich war es mit AF für: Sigma, Canon, Nikon, Minolta, Pentax
    Manuell für: Nikon, Canon, Olympus, Minolta, Pentax, Contax, Yashica


    Es gibt zwei Fokussierbereiche, zum einen von 1,6 m - 2,5 m, zum anderen von 3,5 m - unendlich.
    AF und manuelles Scharfstellen ist umschaltbar. Der Autofokus funktioniert zwar, man ist aber meiner Meinung nach mit manuellem Scharfstellen schneller,
    weil es sich bei solchen Teleaufnahmen meist um etwas „verstecktere“ Ziele handelt, wenn ich an Zoos z.B. denke.
    Mein Sigma APO 4/300mm Tele-Macro AF, sozusagen der kleinere Bruder ist da etwas besser, und als weiteren Wermutstropfen - beide haben die berühmt berüchtigte ZEN-Beschichtung,
    bei meinen beiden klebt allerdings nichts, sieht eben nicht besonders schön aus. Doch eins sollte klar sein, um die Leistung des Objektivs zu toppen,
    muß man sehr viel Geld mehr ausgeben.

    Sigma hat diese Objektive auch nicht lange produziert, weil sie keinen Markt für Festbrennweiten im Telebereich mehr gesehen haben. Daher sie sind selten.

    Eckdaten:
    Länge 260 mm

    Gewicht 1,4 kg

    Nahgrenze 1,6 m

    Filter-

    durchmesser 77mm

    Stativschelle einstellbare Stativschelle

    Sonnenblende Einschiebbar

    Produktionszeit: 1996 - 1997

    zur Optik:
    9 Blendenlamellen
    10 Elemente in 7 Gruppen mit 2 SLD Elementen. Die Frontlinse rotiert nicht.



    K1024_PB219187A.JPG

    K1024_PB219214A.JPG

    K800_PB219196A.JPG
    Umschaltung die beiden Fokussierbereiche
    K800_PB219223.JPG
    Umschaltung MF AF, Drehbare Stativschelle
    K800_PB219232.JPG
    Geändert von ulganapi (21.11.2019 um 14:58 Uhr)
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  2. 6 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


  3. #2
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    12.933
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.961
    Erhielt 3.197 Danke für 1.443 Beiträge

    Standard

    Wenn es nicht klebrig ist, hast du einen richtig guten Fang gemacht!
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


  5. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    1.066
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    7.536
    Erhielt 3.924 Danke für 743 Beiträge

    Standard

    Ich freue mich schon auf Bilder mit dem Objektiv!
    Wenn es nur ansatzweise so gut ist, wie der kleine Bruder, dann
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm

  6. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.710
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.242
    Erhielt 7.456 Danke für 1.392 Beiträge

    Standard

    Leider habe ich im Augenblick noch keine guten Fotos, weil ich die mit Vollformat machen will

    Zwei Testschüsse freihand mit der Fujifilm X-E2 bei ISO 640 und ISO 1000 Bl.5,6 von heute
    etwa 25-30m entfernt auf der anderen Straßenseite
    K1024_DSCF4252_sh.JPG
    etwa 15 entfernt
    K1024_DSCF4265_sh.JPG

    Nur zur Zeit ist fotografieren witterungsmäßig kaum möglich - den ganzen Tag Nebel, dauert noch etwas.

    Jedenfalls meiner Meinung nach, das 400er Sigma ist so gut wie das 300ern nur sehr selten, weil es kaum jemand hergibt.

    Gruß Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  7. 5 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


  8. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.021
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.651
    Erhielt 2.813 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LucisPictor Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht klebrig ist, hast du einen richtig guten Fang gemacht!
    Klebt die Gummierung nicht bei allen alten Sigma-Sachen. Ein erfahrener Mechanikermeister aus der Fotowerkstatt sagte mir, man könne da auch nichts machen.
    Mit Aceton kriegt man das allerdings in den Griff. Versuch macht kluch :-)
    Viele Grüße
    ro

  9. #6
    Kennt sich aus Avatar von waldbeutler
    Registriert seit
    17.09.2019
    Ort
    Kutzenhausen
    Alter
    64
    Beiträge
    63
    Danke abgeben
    44
    Erhielt 75 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Mit Aceton bekommt man nur die Beschichtung komplett herunter, dabei gehen meist auch die Beschriftungen mit weg.
    Und wenn nicht peinlichst darauf geachtet wird, das Kunststofffenster der Fokusentfernungsanzeige von Aceton absolut frei zu halten, wird das angelöst und unrettbar trübe.
    Gruß, Michael

    Nikon-Fan seit 1983
    Fotograf & Fotogeräte-Service seit 2009

  10. #7
    Ist oft mit dabei Avatar von mhiller
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    36318 Vadenrod
    Beiträge
    290
    Danke abgeben
    3.083
    Erhielt 370 Danke für 152 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirolino Beitrag anzeigen
    Klebt die Gummierung nicht bei allen alten Sigma-Sachen. Ein erfahrener Mechanikermeister aus der Fotowerkstatt sagte mir, man könne da auch nichts machen.
    Mit Aceton kriegt man das allerdings in den Griff. Versuch macht kluch :-)
    Aceton (früher Nagellackentferner, heute ist der aus Ethylacetat, Ester aus Essigsäure und Ethanol) löst so ziemlich jeden Kunststoff und Lacke mit an,
    Isopropanol, der typische "Friseur Alkohol" ist wesentlich milder und löst trotzdem die Schmiere gut ab.
    Michael

  11. Folgender Benutzer sagt "Danke", mhiller :


  12. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.021
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.651
    Erhielt 2.813 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Isopropanol hat man ja sowieso für die Sensor- und Optikreinigung. Das greift auch Kunstoff nicht an. Mein Freund hatte Aceton zur Hand. Es ging gut.
    Viele Grüße
    ro

  13. #9
    Ist oft mit dabei Avatar von Bömighäuser
    Registriert seit
    07.03.2014
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    204
    Danke abgeben
    1.059
    Erhielt 339 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mhiller Beitrag anzeigen
    Aceton (früher Nagellackentferner, heute ist der aus Ethylacetat, Ester aus Essigsäure und Ethanol) löst so ziemlich jeden Kunststoff und Lacke mit an,
    Isopropanol, der typische "Friseur Alkohol" ist wesentlich milder und löst trotzdem die Schmiere gut ab.
    Michael
    @ Michael: warum heißt das Zeugs "Friseur Alkohol" ?
    Haben die Coiffeure Das früher gesoffen ?
    LG,
    Andreas.

    derzeitiger Objektiv-Bestand: 203 Stück, davon ca. 77% Altglas-Anteil
    Alle Altglas-Phasen durchlaufen, Phase 9 ausgelassen . Aktuell Phase 12 der erweiterten LucisPictor-Scala.

  14. #10
    Ist oft mit dabei Avatar von mhiller
    Registriert seit
    13.03.2013
    Ort
    36318 Vadenrod
    Beiträge
    290
    Danke abgeben
    3.083
    Erhielt 370 Danke für 152 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bömighäuser Beitrag anzeigen
    @ Michael: warum heißt das Zeugs "Friseur Alkohol" ?
    Haben die Coiffeure Das früher gesoffen ?
    Ob die Isopropanol auch gesoffen haben will ich besser nicht wissen aber als Grundlage für Haar- und Rasierwasser wurde der gerne genommen.
    LG
    Michael

  15. Folgender Benutzer sagt "Danke", mhiller :


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •