Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: schneider APO Componon 40mm f/2,8

  1. #21
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    437
    Danke abgeben
    290
    Erhielt 509 Danke für 171 Beiträge

    Standard

    Das Apo-Componon 2.8/40mm ist als Vergrößerungsobjektiv eher vergleichbar mit dem Rodenstock APO Rodagon 2.8/50mm, welches für die extremen Nahaufnahmen sinnvollerweise in Retro benutzt wird.
    Ich besitze ein Reihe von Rodenstock- und Schneider-Kreuznach-Vergrößerungsobjektiven (Componon-S und einige in APO), wenngleich es so gut wie keinen (oder fast keinen) Unterschied macht, ob das Objektiv als APO oder ohne APO im Einsatz ist. Aber alle Objektive dieser Art sind nicht für unendlich (Landschaft etc.) berechnet.

    Es gibt beispielsweise aber auch Vergrößerungs-Repro-Objektive wie das Apo-Ronar/ Apo-Ronar CL (150-1.800mm), Rodenstock mit linearisierter Blende, die erfolgreich im Astro-Fotografie-Sektor eingesetzt werden. Diese "Klopper" brauchen dann aber eine angepasste Adaption, wenn sie auf unendlich an einer moderenen Digi arbeiten müssen.
    VG Ekkehard


  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", aibf :


  3. #22
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.123
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.147
    Erhielt 8.686 Danke für 3.092 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von aibf Beitrag anzeigen
    Das Apo-Componon 2.8/40mm ist als Vergrößerungsobjektiv eher vergleichbar mit dem Rodenstock APO Rodagon 2.8/50mm, welches für die extremen Nahaufnahmen sinnvollerweise in Retro benutzt wird.
    Ich besitze ein Reihe von Rodenstock- und Schneider-Kreuznach-Vergrößerungsobjektiven (Componon-S und einige in APO), wenngleich es so gut wie keinen (oder fast keinen) Unterschied macht, ob das Objektiv als APO oder ohne APO im Einsatz ist. Aber alle Objektive dieser Art sind nicht für unendlich (Landschaft etc.) berechnet.

    Es gibt beispielsweise aber auch Vergrößerungs-Repro-Objektive wie das Apo-Ronar/ Apo-Ronar CL (150-1.800mm), Rodenstock mit linearisierter Blende, die erfolgreich im Astro-Fotografie-Sektor eingesetzt werden. Diese "Klopper" brauchen dann aber eine angepasste Adaption, wenn sie auf unendlich an einer moderenen Digi arbeiten müssen.
    Mag sein... aber richtig ist auch, dass ich im Laufe der VNEX Entwicklung sehr, sehr viele Vergrößerungsobjektive in den Händen hatte, die hervorragende Leistungen als "normale Aufnahme-Objektive" zeigten.

    Zwar sind die nachfolgend verlinkten Bilder allesamt damals an der NEX 5 entstanden (die A7 gab es damals noch nicht) und wie wir ja nun zumindest bei diesem kurzen Aufnahmeabstand gesehen haben, liegt der sogenannte "Sweet Spot" dieser Objektive in der Bildmitte und nun schau mal... das sind alles offenblendige Aufnahmen...
    Sobald das Bild geladen ist, bitte draufklicken, dann öffnet es sich in der Vollauflösung der NEX

    http://digicamclub.de/dunkelnetz.de/...n/dsc00826.JPG

    https://digicamclub.de/dunkelnetz.de/images/portraits/apo_rodagon/dsc00834.JPG

    https://digicamclub.de/dunkelnetz.de/images/portraits/apo_rodagon/dsc00800.JPG

    https://digicamclub.de/dunkelnetz.de/images/portraits/apo_rodagon/dsc00829.JPG

    https://digicamclub.de/dunkelnetz.de...mspitzvorn.JPG

    https://digicamclub.de/dunkelnetz.de/images/portraits/apo_rodagon/dsc00829.JPG




    Aber genug der Beispiele, die natürlich nicht das Verhalten an einem KB Sensor zeigen, aber die beachtlichen Offenblendqualitäten dieser Objektive ist schon enorm.

    Und mal im Ernst, wieviele Bilder gegen unendlich macht man denn so gewöhnlich?

    Im Normalfall werden die allermeisten Bilder ohnehin in nahen bis mittleren Bereichen aufgenommen. Zumindest bei mir ist das so.

    Dagegen steht - wiederum für mich gesagt - die Kompaktheit dieser Objektive in der Relation zu ihrer Leistung, die kaum zu toppen ist.

    Ich entsinne mich an eine in Kiel von der örtlichen Firma "VICO" durchgeführten Hausmesse, auf der einige Stände von Sony, Zeiss, Nikon und den bekannten Kandidaten aufgebaut waren. Die Gelegenheit nutzte ich damals noch mit meiner NEX oder A (die 7er Nex glaub ich war es noch, falls es doch die A7 war), um mir einmal diese Batis Reihe anzusehen. Doch, war schon die A7 gerade neu...

    Vor der Kamera hatte ich das VNEX und das APO Rodagon N 2.8/50mm... die ich beide verglichen habe... ich konnte nach dem Fotografieren einiger Stände und einem kurzen Abstecher vor die Tür nur in mich "reinlächeln" angesichts des aufgerufenen Batis - Preises gemessen und bin dann irgendwann frohen Mutes wieder gegangen, ohne noch einen weiteren Gedanken zu verschwenden.... Frevel?

    Heutzutage müsste ich das alles eigentlich nochmal wieder "auffrischen" oder meine Meinung nochmals verifiezieren durch erneute Aufnahmen. Aber was ich damals schon sah, dürfte heute auch nicht viel anders aussehen bei der Beurteilung.

    Insofern sind solche V-Objektive schon auch für Normalaufnahmen eine Wucht... ob sie nun unendlich erreichen... Astro Objektive werden dass sicher nicht werden.

    Aber ich denke, die verlinkten Bilder in hoher Auflösung der alten NEX dürften mit heutigen Sensoren noch besser dastehen und zudem den "Kompaktheitsvorteil" eindeutig ausspielen können.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  4. 6 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  5. #23
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    467
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    442
    Erhielt 1.567 Danke für 316 Beiträge

    Standard

    @ Ekkehard,

    wiegesagt, sobald das VNEX Adaptionssystem bei mir angekommen ist, werde ich hinsichtlich
    geringerer Abbildungsmaßstäbe, bzw. der Leistung im Unendlichfokus nachberichten.

    Ich werde auch mal versuchen, ob das Anbringen in der Retrostellung etwas bringt. Ich denke dass dies,
    sofern das Componon tatsächlich über einen symmetrischen Aufbau verfügt, ziemlich egal sein dürfte.

    Wir werden sehen...


    @ Henry,

    ja, viele der "guten alten" Vergrößerungsobjektive sind tatsächlich echte Perlen. Ich denke da immer
    wieder mit Begeisterung an mein APO Rodagon N 4/80mm, das wirklich konkurrenzlos ist, sowohl
    von den Abmessungen her, als auch von der optischen Leistung.


    LG Christian

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", gladstone :


  7. #24
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.123
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.147
    Erhielt 8.686 Danke für 3.092 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen

    @ Henry,

    ja, viele der "guten alten" Vergrößerungsobjektive sind tatsächlich echte Perlen. Ich denke da immer
    wieder mit Begeisterung an mein APO Rodagon N 4/80mm, das wirklich konkurrenzlos ist, sowohl
    von den Abmessungen her, als auch von der optischen Leistung.


    LG Christian
    Kann ich sehr gut verstehen... ist auch ein extrem feines Teil.

    Im Zuge der Vorstellung der ROBOT Digitar 3.8/80mm Objektive aus "Starenkästen", also den sogenannten "Blitzern"... im nächsten Link nachzulesen..

    https://www.digicamclub.de/showthrea...hlight=Digitar

    wurde von "Kielerjung" das mindestens ebensogute 4/90er APO Rodagon kurz gezeigt.. ebenfalls eine sehr, sehr feine Linse.

    Dieses Objektiv spielt in der gleichen Liga wie das ROBOT Digitar 3,8/80er.. das Rodagon führte zu einer weiteren Entwicklung im VNEX System, der 27,5mm Langmutter, die Du auch mit geschickt bekommen hast... hier kannst Du es nachlesen.

    https://www.digicamclub.de/showthrea...l=1#post224662

    Viel Spaß beim Schmökern..

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  8. 2 Benutzer sagen "Danke", hinnerker :


  9. #25
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.123
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.147
    Erhielt 8.686 Danke für 3.092 Beiträge

    Standard

    Ach, noch ein kurzer Hinweis dazu... Du kannst das VNEX, falls Du einen 52mm Umkehrring für Deine Nikon besitzt, auch mit leichten Einschränkungen an die DF bringen... so wie ich es in dem oben verlinkten Beispiel an die Canon DSLR gemacht habe. Ist letztlich bei Kameras mit einem großen Bajonettdurchmesser nur das Wechseln vom Sony Anschluss zu einem Nikon oder Canon Anschluss (geht vermutlich nur an den neueren Mounts, die ja im Durchmesser größer ausfallen)

    Am F-Mount jedoch ergibt sich eine leichte Herabsetzung des maximalen Auszugs, weil der Nikon Umkehrring aufgrund des kleineren Bajonettdurchmesser bei Nikon auch schmaler ausfällt und so ein Eindringen des Wendeltubus in den Umkehrring verhindert.

    An der Canon wie gesagt keine Problem, an Nikon nur mit der Einschränkung das ca. 5mm vom maximalen Auszug des VNEX KB von 14,5mm wegfallen, aber eben möglich.

    Aber das wirst Du alles noch austüfteln.... bin ich mir sicher.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  11. #26
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    437
    Danke abgeben
    290
    Erhielt 509 Danke für 171 Beiträge

    Standard

    Die Retro-Stellung ist nur für den Vergrößerungsbereich sinnvoll...
    Neben den APO Rodagon 2.8/50mm, dem APO Rodagon 4.0/90mm habe ich noch ein Rodagon 5.6/150mm. Alle 3 sind Perlen in der Optik bei richtiger Anwendung.
    Ein Rogonar-S 2.8/50mm ziemlich schwer aus Metall ist wohl etwas minderwertiger.
    VG Ekkehard


  12. #27
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    235
    Danke abgeben
    1.730
    Erhielt 238 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Also ich meine mich noch recht gut an die sehr lobenden Worte und die bemerkenswerten Bilder zu erinnern, welche Henry mit dem Apo Rodagon 2,8/50mm hier im Forum für den Bereich oo vorgestellt hatte. All meine Planar Linsen also die Rodagone benötigen eine Abblendung , ca. 2 Stufen, wenns um Pixel gehen soll. Die Bilder mit dem Apo Componon von gladstone sind in meinen Augen super schön und faszinierend. Man sollte aber bedenken, dass z.B. Rodenstock in seiner Infobroschüre auch darauf aufmerksam macht, die ursprünglich fürs Labor gedachten Linsen im vorgegebenen Maßstabsbereich zu verwenden. Rosenstock weist z.B darauf hin soweit man im Maßstabsbereich um 1 zu 1 unterwegs ist, die normalen Vergrößerungsobjektive "schwächeln" und dort eines der 3 Apo-Rodagon-D Linsen besser ist. Das ist wohl etwas der Nachteil der 6 Linser Planare nur in einem begrenzten Maßstabsbereich absolute Höchstleistungen zu bringen, so gab es ja für große Formate auch die Rodagon-G Linsen. Ich meine, dass diese Maßgaben auch bei den Schneider Componon oder Apo Componon Linsen zugrunde liegen. Mit den Rodagon Linsen 5,6/105mm bzw. Rodagon 5,6/135mm habe ich im Unendlich Bereich meine absolut ausgeglichensten Linsen mit überraschender Schärfe bei oo.

  13. 2 Benutzer sagen "Danke", CanRoda :


  14. #28
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.123
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.147
    Erhielt 8.686 Danke für 3.092 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen
    @ Ekkehard,

    wiegesagt, sobald das VNEX Adaptionssystem bei mir angekommen ist, werde ich hinsichtlich
    geringerer Abbildungsmaßstäbe, bzw. der Leistung im Unendlichfokus nachberichten.

    Ich werde auch mal versuchen, ob das Anbringen in der Retrostellung etwas bringt. Ich denke dass dies,
    sofern das Componon tatsächlich über einen symmetrischen Aufbau verfügt, ziemlich egal sein dürfte.

    Wir werden sehen...


    ....
    LG Christian
    Ja, bei symmetrischem Aufbau spielt es keine Rolle.

    Leider haben die mir vorliegenden Componon Objektive kein 40.5mm Filtergewinde wie die Rodagone.

    Bei denen kannst Du - nur eben eine kurze Bemerkung nebenher noch zum VNEX - den mitgelieferten Retrotubus/die Streulichtblende .... im nachfolgenden Link zu sehen... nutzen um in einem von mir so genannten "Quick-Modus" solche V-Objektive von der Normalposition als Aufnahmeobjektiv blitzschnell während eines Spaziergangs z.B. einfach umzuschrauben und hast sofort ein prima Makro parat... sind zwar am Anfang noch recht alte Bilder des damals noch zweiteiligen Retroadapter-Tubus, zeigt aber das Prinzip.

    https://www.digicamclub.de/showthrea...l=1#post177982

    Weil dieser zweiteilige Tubus abfänglich nur ein zusätzlicher Ring zum 25mm Distanztubus war, stand der 25mm Tubus entweder nur als Streulichtblende oder eben als Distanztubus (quasi wie ein Zwischenring zur Auszugsverlängerung) zur Verfügung. Seit einigen Jahren gibt es stattdessen nun noch den einteiligen, der aussen ein M39 Gewinde besitzt und sich somit direkt auch in das VNEX schrauben läßt, wenn er aus der "Normalposition" als Streulichtblende eben das Objektiv "umgedreht", also in Retrostellung, an das VNEX bringt und so nun einen zusätzliche Distanzvergrößerung und in der Folge auch eine Vergrößerung der Naheinstellgrenze in den Makro - Bereich hinein erlaubt. Dabei steht natürlich der Fokussierwendel des VNEX KB 2.0 mit seinem vollen Auszug zur Verfügung und erlaubt so auch feinfühliges Fokussieren aus der Hand.
    Ich mache das, weil die gesamte VNEX Sektion letztlich ein über die Jahre "gewachsenes Projekt" ist, das ich eigentlich mal wieder auf den Stand bringen müsste, aber das ist eine irre Arbeit, dass neu zu schreiben.

    So habe ich dann - entschuldigung, wenn ich diesen Thread dafür nutze - auch dieses Teil aus der Dir zugesandten Kiste erklärt...

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  15. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •