Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Mitutoyo Plan APO 5X und 10X

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    490
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    480
    Erhielt 1.636 Danke für 336 Beiträge

    Standard Mitutoyo Plan APO 5X und 10X

    Hallo zusammen,

    ich stelle Euch heute kurz meine Mitutoyos vor. Es sind keine Vergrößerungsobjektive im eigentlichen
    Sinn, sondern Mikroskopobjektive, die speziell für die Metallurgie geschaffen wurden.

    Wie der Name schon sagt, handelt es sich um plankorrigierte und apochromatisch korrigierte
    Optiken. Es sind sogenannte unendlich-Objektive, die zur fotografischen Nutzung noch eine sogenannte
    Tubuslinse benötigen.

    Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Die preisgünstigsten sind die Verwendung der beiden Vergrößerungs-
    einheiten von Raynox, nämlich die Systeme DCR 150, oder DCR 250.

    Alternativ kann man auch die APO Gerogone 9/150, oder 9/240 nutzen. Diese Lösung habe ich übrigens
    gewählt.

    Natürlich kann man auch andere Systeme ausprobieren... Dem Forschertrieb sind hier keine Grenzen
    gesetzt.

    Einer der größten Vorteile ist der lange Arbeitsabstand von ca. 30mm. Diesen Abstand kann man gut zum
    Beleuchten benutzen. Auch kann man eine Art von "Sonnenblende" anbringen um Flares von seitlich
    einfallender Beleuchtung zu vermeiden.

    Hier ist mein Setup:
    Name:  DSC08730.JPG
Hits: 357
Größe:  225,9 KB

    A = Mitutoyo
    B = Step-down Ringe von 40,5mm (Filtergewinde vom 150mm Gerogon) auf 26mm (Mitutoyo)
    C = Rodenstock APO-Gerogon 150mm f/9
    D = Adapter M39 auf Nikon F
    E = Nikon PN-11 (2x, erweiterbar...)
    F = Nikon PK-13 (erweiterbar...)
    G = Nikon Df
    H = Klemmen für die Arca Swiss Schiene, umgekehrt an die Stativringe der PN-11 geschraubt
    I = Arca Swiss Schiene (lang)
    J = Arca Swiss Schiene (an die lange Schiene aufgeschraubt, für den Stativanschluß)

    Name:  DSC08732.JPG
Hits: 322
Größe:  183,3 KB

    Name:  DSC08733.JPG
Hits: 295
Größe:  261,6 KB

    Name:  DSC08735.JPG
Hits: 304
Größe:  251,1 KB

    Name:  DSC08736.JPG
Hits: 296
Größe:  250,5 KB

    Nun zur optischen Leistung. Alle ungecroppten Fotos sind mit dem gezeigten Setup im FX Format
    entstanden. CA`s wurden nicht korrigiert. Es handelt sich um Einzelaufnamen. In diesem Fall
    habe ich bewußt nicht gestackt.

    Die Skalierung beträgt 1/10mm, um eine Vorstellung der Vergrößerung zu geben.

    Mitutoyo 5X
    Name:  DSC_4356.JPG
Hits: 324
Größe:  141,0 KB

    crop Mitte:
    Name:  DSC_4356 (3).JPG
Hits: 317
Größe:  101,4 KB

    crop Ecke:
    Name:  DSC_4356 (2).JPG
Hits: 326
Größe:  139,4 KB

    Mitutoyo 10X
    Name:  DSC_4358.JPG
Hits: 315
Größe:  131,7 KB

    crop Mitte:
    Name:  DSC_4358 (3).JPG
Hits: 305
Größe:  152,9 KB

    crop Ecke:
    Name:  DSC_4358 (2).JPG
Hits: 297
Größe:  103,9 KB

    Hier noch ungestackte Fotos von Salzkörnern und einer Fliege:

    Mitutoyo 5X:
    Name:  DSC_3866.JPG
Hits: 298
Größe:  171,9 KB

    crop:
    Name:  DSC_3866 (2).JPG
Hits: 304
Größe:  222,4 KB

    Mitutoyo 5X:
    Name:  DSC_4065.JPG
Hits: 296
Größe:  200,9 KB

    crop:
    Name:  DSC_4065 (2).JPG
Hits: 294
Größe:  255,0 KB

    Mitutoyo 5X:
    Name:  DSC_4104.JPG
Hits: 298
Größe:  182,3 KB

    crop:
    Name:  DSC_4104 (2).JPG
Hits: 301
Größe:  260,1 KB

    Mitutoyo 5X:
    Name:  DSC_4142.JPG
Hits: 302
Größe:  195,3 KB

    crop:
    Name:  DSC_4142 (2).JPG
Hits: 298
Größe:  295,6 KB

    Mitutoyo 10X:
    Name:  DSC_3941.JPG
Hits: 300
Größe:  161,8 KB

    crop:
    Name:  DSC_3941 (2).JPG
Hits: 294
Größe:  205,2 KB

    Mitutoyo 10X:
    Name:  DSC_4166.JPG
Hits: 292
Größe:  230,2 KB

    crop:
    Name:  DSC_4166 (2).JPG
Hits: 292
Größe:  287,7 KB

    Mitutoyo 10X:
    Name:  DSC_4188.JPG
Hits: 296
Größe:  224,2 KB

    crop:
    Name:  DSC_4188 (2).JPG
Hits: 289
Größe:  269,4 KB

    Fazit:
    Meines Erachtens gibt es im dreistelligen Eurobereich keine bessere Optik, die so vielseitig
    verwendbar und auch einfach zu adaptieren ist.

    Mein Fehler war allerdings, dass ich alle Fotos ohne Blitzlicht gemacht habe. Die Belichtungs-
    zeit zwischen 1/60 und 1/125 Sekunde ist zu lang um Verwackler zu vermeiden.

    Sobald mir meine Tochter den geliehenen Blitz zurückgegeben hat, werde ich weiter testen.

    Ich hoffe ich konnte Euer Interesse wecken...

    LG Christian


  2. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.703
    Danke abgeben
    305
    Erhielt 474 Danke für 250 Beiträge

    Standard

    Die Mitutoyo Apo Optiken sind schon geniale Teile!
    Ich habe ein 20x SL, also mit extra langem Arbeitsabstand. Allerdings macht das manuelle Stacken keinen rechten Spaß, zumindest nicht bei mehreren hundert Aufnahmen pro Stack. So ist die Optik momentan selten genutzt, bis ich mir mal einen motorische Antrieb für den Schlitten gebaut habe.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", Keinath :


  4. #3
    Moderator "Manuelle Objektive" Avatar von Fraenzel
    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    22587 Hamburg
    Alter
    75
    Beiträge
    3.457
    Bilder
    77
    Danke abgeben
    2.462
    Erhielt 1.315 Danke für 339 Beiträge

    Standard

    Hallo Christian,
    vielen Dank für die Vorstellung. Ein feines Objektiv für Mikroaufnahmen. Allerdings ist die Ausleuchtung beim Insektenauge noch zu verbessern. Stichwort: Schlagschatten. Ein Diffusor wäre hier sicher sehr nützlich.
    Gruss Fraenzel

  5. 2 Benutzer sagen "Danke", Fraenzel :


  6. #4
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    490
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    480
    Erhielt 1.636 Danke für 336 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    nachdem sich der morgentliche Frühnebel aufgelöst hat, habe ich die Zeit genutzt und ein
    Spinnennetz, das mit Tautropfen benetzt war abgelichtet.

    Ich habe das Mitutoyo 5x am APO Gerogon 150mm mit zwei PK Zwischenringen an der
    Nikon Df angebracht und einige Fotos gemacht. Diese Kombination bringt eine relativ
    geringe Vergrößerung, wofür das Mitutoyo eigentlich nicht gerechnet ist, aber das Spinnen-
    netz hat bein zartesten Windhauch so gewackelt, dass dieser Abbildungsmaßstab schon
    grenzwertig war.

    Name:  DSC_4761.JPG
Hits: 183
Größe:  142,7 KB

    Derselbe Tautropfen, aber diesmal als Linse mißbraucht. Man sieht den Geräteschuppen
    unserer Nachbarn (das Foto wurde natürlich umgedreht)

    Name:  DSC_4773.JPG
Hits: 183
Größe:  168,0 KB

    Hier zwei Farbspielereinen, die durch die Lichtbrechnung des Spinnenfadens im Gegenlicht
    entstanden sind.

    Name:  DSC_4739 (3).JPG
Hits: 182
Größe:  131,0 KB

    Name:  DSC_4736.JPG
Hits: 182
Größe:  166,3 KB

    Das Mitutoyo ist übrigens absolut farbrein, hier das Airy-Scheibchen:

    Name:  DSC_4748.JPG
Hits: 180
Größe:  130,7 KB

    LG Christian

  7. 5 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  8. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.359
    Danke abgeben
    7.566
    Erhielt 6.809 Danke für 1.592 Beiträge

    Standard

    .... Ist schon klasse, Respekt.

    Grüße Claas

  9. Folgender Benutzer sagt "Danke", eos :


  10. #6
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    457
    Danke abgeben
    299
    Erhielt 525 Danke für 178 Beiträge

    Standard

    Die Mikroskop-Optiken dürften erst bei Stacking ihre wahren Leistungen zeigen.

    Hier ein Beispiel unseres Stacking-Foren-Freundes Kurt Wirz aus der Schweiz: http://www.focus-stacking.ch/

    http://files.homepagemodules.de/b649...2_prMivkhm.jpg

    Kamera: Nikon D810
    Objektiv: MITUTOYO M Plan Apo 10X/0.28 ∞/0 f=200
    Belichtungszeit: Blitz
    ISO: 64
    Beleuchtung: 4 Blitzgeräte
    Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
    Stativ: Reprostand
    Aufnahmedatum: 12.11.2018
    Artenname: Otiorhynchus
    VG Ekkehard


  11. Folgender Benutzer sagt "Danke", aibf :


  12. #7
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    490
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    480
    Erhielt 1.636 Danke für 336 Beiträge

    Standard

    Hallo Ekkehard,

    Danke für den Link, das ist echt beeindruckend. Das schaut schon fast aus wie mit
    einem Elektronenmikroskop gemacht.

    LG Christian

  13. #8
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    457
    Danke abgeben
    299
    Erhielt 525 Danke für 178 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gladstone Beitrag anzeigen
    Hallo Ekkehard,

    Danke für den Link, das ist echt beeindruckend. Das schaut schon fast aus wie mit
    einem Elektronenmikroskop gemacht.

    LG Christian
    Das ist auch mein Eindruck und für die teuren Mitutoyo konnte ich meinen Geldbeutel noch nicht öffnen. *lach*
    Statt dessen sind einige wertige alte Nikon M Plan, alte Carl Zeiss Semiplan; Schneider-Kreuznach, Apo Rodagon und Apo Staeble... bei mir mit Cognisys Stackshot im Einsatz.

    Edit: Wenn Du Dich mehr in das Thema einarbeiten möchtest, kann ich Dir dieses Kompendium von Kurt empfehlen: http://www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
    Geändert von aibf (15.09.2019 um 17:51 Uhr)
    VG Ekkehard


  14. Folgender Benutzer sagt "Danke", aibf :


  15. #9
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    490
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    480
    Erhielt 1.636 Danke für 336 Beiträge

    Standard

    Hallo Ekkehard,

    ja die Mitutoyos sind kein billiges Vergnügen, aber sie sind jeden Cent wert. Ich habe
    meine beiden (5x und 10x) über E..Y von einem sehr netten Händler aus Südkorea erworben.
    Der Preis war, obwohl ich die Mitutoyos verzollen mußte aber immer noch mehr als moderat.

    Ich habe noch einen riesigen Fuhrpark an Carl Zeiss Jena Optiken, größtenteils Apochromaten,
    teilweise sogar Planapochromaten zuhause, welche visuell keinen schlechten Job machen,
    aber für Fotozwecke nicht annähernd an die phänomenalen Mitutoyos hinkommen.

    Als echter Geheimtipp wird das intern verbaute Objektiv vom Minolta Dimage Scan Elite 5400
    Scanner gehandelt. Makroaufnahmen einer Chipoberfläche lassen auf eine gleichwertige
    Abbildungsleistung wie vom Mitutoyo Planapo schließen. Allerdings muß man diese Optik
    eigenbaumäßig adaptieren.

    LG Christian

  16. 2 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


  17. #10
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    490
    Bilder
    28
    Danke abgeben
    480
    Erhielt 1.636 Danke für 336 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    inspiriert durch die wunderbaren Makroaufnahmen von Peter (Peter-1) habe auch ich mich
    am Hibiskus versucht.

    Verwendet habe ich die Mitutoyos 5x und 10x mit dem mittlerweile bekannten Setup.

    Also an die Qualität von Peters Aufnahmen komme ich bei weitem nicht ran, aber ich
    lerne noch...

    Name:  klette8.jpg
Hits: 145
Größe:  241,9 KB

    Name:  klette5 (2).jpg
Hits: 145
Größe:  260,5 KB

    Name:  klette5.jpg
Hits: 145
Größe:  256,3 KB

    Name:  rhododendron1.jpg
Hits: 146
Größe:  270,9 KB

    Name:  rhododendron1 (2).jpg
Hits: 149
Größe:  216,7 KB

    Name:  rhododendron1 (3).jpg
Hits: 144
Größe:  180,2 KB

    Einige Fotos sind gecropt, gestakt wurde mit Franzis.

    Ich hoffe ich habe demnächst mal mehr Ruhe um zu besseren Ergebnissen zu kommen.

    LG Christian

  18. 8 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •