Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Voigtländer Color Lanthar 2,8/38mm

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    55
    Beiträge
    1.701
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.480
    Erhielt 3.389 Danke für 512 Beiträge

    Standard Voigtländer Color Lanthar 2,8/38mm

    Mein neues Spielzeug VNEX short ermöglicht es mir nun endlich, das o.g. Objektiv an meiner A7 zu betreiben.
    Es liegt bei mir schon ewig herum und stammt aus einer Voigtländer Bessy AK, einer Sucherkamera für 126er Kassettenfilme, Baujahr so um 1965/66.

    Technische Daten:
    ein Dreilinser mit Blende 2,8-22, vergütet

    Name:  DSC06025 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 577
Größe:  86,1 KB

    Name:  DSC06027 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 560
Größe:  119,8 KB

    Gegen Unendlich vignettiert das Objektiv bei Offenblende nur wenig, bei geschlossener Blende jedoch deutlich:

    Offenblende:
    Name:  _DSC8909 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 541
Größe:  163,3 KB

    f22:
    Name:  _DSC8911 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 543
Größe:  152,8 KB

    Die Blende besteht nur aus 2 Lamellen und bildet eine Raute:
    Name:  _DSC8929 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 553
Größe:  94,2 KB

    Zudem ist das Objektiv auch sehr streulichtanfällig, wie das obige Bildbeispiel zeigt.
    Bei geschlossener Blende kommt es auch massiv zu internen Reflexionen, hier ein Extrembeispiel:
    Name:  _DSC8932 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 539
Größe:  113,7 KB

    Aber es swirlt ganz nett:
    Name:  _DSC8912 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 542
Größe:  151,1 KB

    Und es hat ein sehr angenehmes Farbrendering.
    Name:  _DSC8913 Color Lanthar 2,8-38 .JPG
Hits: 541
Größe:  148,4 KB

    Ein schönes kompaktes Objektiv an der A7 mit einer (wie ich finde) interessanten Brennweite und einigen Macken.
    Was dem Objektiv derzeit fehlt, ist ein Blendenring. Das macht die Bedienung der Blende momentan ziemlich fummelig. Da suche ich noch eine passende Lösung.
    Da werde ich noch ein wenig mit herumspielen und berichten.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  2. 11 Benutzer sagen "Danke", Loeffel :


  3. #2
    Hardcore-Poster Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    567
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    969
    Erhielt 1.427 Danke für 334 Beiträge

    Standard

    Der mangelnde Kontrast beim Abblenden könnte auf Reflexionen zwischen Blende und Sensor zurückgehen - was man in dem Falle nicht dem Objektiv vorwerfen dürfte, da diese Reflexionen früher bei Film nicht auftreten konnten. Eventuell hilft auch eine gute Streulichtblende.

    Aber ich denke, das ist unerheblich. Aus fotografischer Sicht dürfte der Grund zur Nutzung dieses Objektivs ohnehin im Bokeh bei Offenblende oder nur leicht abgeblendet (wenn die Raute sichtbar wird) sein.

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Anthracite :


  5. #3
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.013
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.854
    Erhielt 3.099 Danke für 1.400 Beiträge

    Standard

    Lanthare wurde sehr häufig verbaut. Damals eines DER typischen Objektivdesigns für "Volks"kameras, die die Bilderinnerungen ganzer Generationen prägten.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


  7. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.577
    Bilder
    33
    Danke abgeben
    4.855
    Erhielt 6.931 Danke für 1.291 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von anthracite
    Aus fotografischer Sicht dürfte der Grund zur Nutzung dieses Objektivs ohnehin im Bokeh bei Offenblende oder nur leicht abgeblendet (wenn die Raute sichtbar wird) sein.


    Wenn man die Rautenblende haben will, dann sollte man sich das genau vorher anschauen, es gibt auch Lanthare mit 5-eck(z.B. Voigtländer Vitessa 42mm)- und Rechteck(z.B. Voigtländer Vitoret 50mm)- Blende, nur bei der Bessy Kamera im Format 24x24 gibt es die Rautenform, wobei die Brennweite hier 38mm beträgt.

    Gruß Dieter
    Geändert von ulganapi (01.10.2017 um 10:21 Uhr)
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", ulganapi :


  9. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    55
    Beiträge
    1.701
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.480
    Erhielt 3.389 Danke für 512 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ulganapi Beitrag anzeigen


    ... und Rechteck(z.B. Voigtländer Vitoret 50mm)- Blende, nur bei der Bessy Kamera im Format 24x24 gibt es die Rautenform, wobei die Brennweite hier 38mm beträgt.

    Gruß Dieter
    Ich hatte im ellenlangen VNEX-Bilderthread mal ein Voigtländer Lanthar 2,8/50mm aus einer Voigtländer Vitoret D gezeigt. Auch hier kann man eine Raute finden, wobei die Form der Blendenöffnung von der Öffnung selbst abhängt. Ich hatte dort geschrieben :"Gewöhnungsbedürftig ist die Blende, die beim Abblenden von der schönen runden Offenblende über eine Raute mit geschwungenen Seiten (Blende 4) und einem Quadrat (Blende 11) bis zu einem Rechteck (Blende 22) mutiert".
    Hier der Link zu meinem damaligen Beitrag, der auch ein paar BIldbeispiele vom 2,8/50er Voigtländer Lanthar zeigt:
    <klick>
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  10. #6
    Kennt sich aus Avatar von Scherbensammler93
    Registriert seit
    04.05.2019
    Ort
    Frankfurt Am Main (Gallus)
    Beiträge
    64
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    44
    Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Seitdem ich es einmal geschafft habe mit einer Voigtländer Vitoret (Lanthar 2.8 50mm) ein richtig fokussiertes, korrekt belichtetes und unverwackeltes Bild zu schießen (ironischerweise ist auf dem Bild mitunter eine bereits leere, eine halbvolle Bierflasche und ein volles Bierglas zu erkennen, welche darauf hindeuten, dass der Photograph nicht nüchtern war :-D ), bin ich von der "Macht" dieser Objektive überzeugt, werde sowas ähnliches auf jeden Fall selbst einmal versuchen, diese Objektive entfesseln ihr potenzial erst mithilfe moderner Technik.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •