Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Filtergewinde ausdellen

  1. #21
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    07.07.2012
    Beiträge
    8
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Viele netten worte aber die entscheidenden tips fehlen. 1. breite anhand eines filter einstellen. zb. 40.5 =39.9mm! Leider verstellt sich die lange dicke verstellschraube wenn man den ausdeller hinlegt. weiter weiss ich noch nicht. werd mal googeln. Jetzt kommt noch dazu dass man das aussen-filtergewinde auch noch richten muss, denke ich. oder wird das dann wieder zurechtgebogen? filter geht drauf aber schwer. Danke

  2. #22
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    12.08.2012
    Beiträge
    121
    Danke abgeben
    34
    Erhielt 70 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    ich hab die Filtergewinde bisher immer mit einem Hammerstiel auf Holzunterlage rausgeklopft. Aber man lernt eben nie aus. Da bleib ich dran

    Christoph

    Trotzdem: https://www.ebay.de/itm/DSLRKIT-Pro-...wAAOSwa39Uydge

  3. #23
    Kennt sich aus Avatar von Scherbensammler93
    Registriert seit
    04.05.2019
    Ort
    Frankfurt Am Main (Gallus)
    Beiträge
    64
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    44
    Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DD_Ihagee Beitrag anzeigen
    Ich hole den Thread mal aus der Versenkung.

    Ich fertigte mir eine Spannvorrichtung welche gleichzeitig als Amboss dient, um mit leichten Schlägen auf ein Stück Weichholz die Delle wieder zurückzutreiben.

    Anhang 75736

    Die Aluvorrichtung kann man feilen, drehen/fräsen - je nach vorhandenen Möglichkeiten.
    Der Vorteil: durch das völlige Umschließen des Aluringes mit dem Filtergewinde kann man keine neuen Beulen einschlagen.
    Der Nachteil: man braucht für jeden Durchmesser eine eigene Vorrichtung.

    Anhang 75737

    Funktionierte übrigens auch bei einem Objektiv, an dem mit ungeeigneten Werkzeugen schon hantiert wurde. Dafür war es für mich recht billig....

    VG
    Holger

    Das ist echt clever. Was aber tun, wenn die einzelnen Gewindelamellen verbogen sind? Mit einem Präzisions-Schraubenzieher und einem kleinen Gummihammer versuchen, diese nachzufahren, damit die Lamellen des männlichen Gewindes wieder reinfahren können?

  4. #24
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    24.04.2016
    Beiträge
    63
    Danke abgeben
    70
    Erhielt 173 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    das ist mühselig und ungenau.
    Besser man opfert einen Filter oder anderen Ring mit dem passenden Aussengewinde. Aus dem sägt man quer zu den Gängen leicht schräg einen kleinen Keil heraus, sodass eine Schneidkante entsteht. Mit diesem "Gewindebohrer" dann vorsichtig und mit Öl das defekte Gewinde nachschneiden.
    Das Werkzeug lebt zwar nicht lange, da natürlich kein Werzeugstahl und nicht gehärtet, aber zum Retten eines Gewindes reicht es meist.
    P.S. man kann natürlich mehrere Keile auf dem Umfang schneiden, das verbessert die Standzeit.

    Gruss, Martin

  5. 2 Benutzer sagen "Danke", PhotoSubjektiv :


  6. #25
    Fleissiger Poster Avatar von Bömighäuser
    Registriert seit
    07.03.2014
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    171
    Danke abgeben
    935
    Erhielt 276 Danke für 92 Beiträge

    Standard

    Oder man investiert gleich in ein entsprechendes Tool: eine Gewindefeile. Brauchbare bekommt man schon ab ca. 30,--€ (klick).
    Mit den Metrischen mit einem Hieb von 0,8 - 3,00 bekommt man die gängigen Filtergewinde mit 0,75mm Steigung sehr gut nachgearbeitet.
    Ich hab mir bei meiner allerdings zusätzlich ein Stück dünnes Gummi an die Stirnfläche geklebt, um die Frontlinse nicht zu beschädigen.
    LG,
    Andreas.

    derzeitiger Objektiv-Bestand: 199 Stück, davon ca. 78% Altglas-Anteil
    Alle Altglas-Phasen durchlaufen, Phase 9 ausgelassen . Aktuell Phase 12 der erweiterten LucisPictor-Scala.

  7. #26
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    24.04.2016
    Beiträge
    63
    Danke abgeben
    70
    Erhielt 173 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Stimmt, das ist die professionelle Version!
    Gruss, Martin

  8. #27
    Hardcore-Poster Avatar von DD_Ihagee
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    536
    Bilder
    20
    Danke abgeben
    1.023
    Erhielt 556 Danke für 265 Beiträge

    Standard

    Beruflich kam ich mit Gewindefeilen in Berührung und meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.
    Besser sind da sogenannte Gewindestrehler: https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?m...2F173923220025

    Oder (so man die Möglichkeit hat) man schneidet das Gewinde auf der Drehbank mit einem Gewindestahl nach.

    VG
    Holger
    Diverse Dresdner Kameras und einige dazugehörige Objektive aus Jena und Görlitz - viel analoges Zeug also .............und nebenbei eine Canon 30D

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •