Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Exif-Daten und Canon EOS 5D

  1. #1
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    244
    Danke abgeben
    55
    Erhielt 183 Danke für 52 Beiträge

    Standard Exif-Daten und Canon EOS 5D

    Hallo, ich hab' da ein Problem....rein gedanklich

    Mir wurde eine EOS 5D Mark II zu einem ganz tollen Preis angeboten. Aber ich konnte sie vorher testen.
    Vom Äußeren her hatte sie wohl einige Runden in der Betonmischmaschine hinter sich und gut 240.000 Auslöser auf dem Tacho.
    Es war noch mehr zu bemängeln.

    Beim den Exif-Daten fiel mir dann noch auf, daß die ausgelesene Serien-Nummer nicht mit der aufgedruckten Nummer an der Kamera übereinstimmte.

    Meine Überzeugung war immer: diese Kamera-Fertigungs-Nummer ist wie beim Auto nicht zu ändern.
    Es gibt ja Software, mit der man einige Exif-Daten bei den gespeicherten Bild-Daten ändern kann.
    Hier aber muß ja die Änderung schon in der Kamera geschehen sein.

    Meine Frage: Ist das ein, oder kein Einzelfall ? Bin ich nun einer kriminellen Tat auf der Spur?

    Gruß Burkhard

  2. #2
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.980
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von fotocomte Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hab' da ein Problem....rein gedanklich

    Mir wurde eine EOS 5D Mark II zu einem ganz tollen Preis angeboten. Aber ich konnte sie vorher testen.
    Vom Äußeren her hatte sie wohl einige Runden in der Betonmischmaschine hinter sich und gut 240.000 Auslöser auf dem Tacho.
    Es war noch mehr zu bemängeln.

    Beim den Exif-Daten fiel mir dann noch auf, daß die ausgelesene Serien-Nummer nicht mit der aufgedruckten Nummer an der Kamera übereinstimmte.

    Meine Überzeugung war immer: diese Kamera-Fertigungs-Nummer ist wie beim Auto nicht zu ändern.
    Es gibt ja Software, mit der man einige Exif-Daten bei den gespeicherten Bild-Daten ändern kann.
    Hier aber muß ja die Änderung schon in der Kamera geschehen sein.

    Meine Frage: Ist das ein, oder kein Einzelfall ? Bin ich nun einer kriminellen Tat auf der Spur?

    Gruß Burkhard
    Hallo Burkhardt...

    es kann durchaus sein, dass der Teil an der Kamera mal erneuert wurde, der die eingravierte Seriennummer trägt. Oder aus zwei Kameras wurden im Rahmen der Reparatur wieder eine zusammengebastelt. Es kann viele Gründe haben, weshalb das voneinander abweicht.

    Natürlich ist auch der schlimmste Fall nicht auszuschließen, aber die Bodenplatte, wo dieser Sticker draufgebappt ist, kann ausgerissen gewesen sein... ich hab da schon die verrücktesten Dinge gehört..
    Gerade wenn die Kiste sehr stark genutzt wurde, erhöhen sich die Gelegenheiten in denen solche Malheure passieren gern mal überproportional.

    Es gibt auch genug Kameras, die mal ins Wasser geplumpst sind, ein ideales Ersatzteillager für Bastler... ich warte auch noch auf eine solche Gelegenheit, mir eine "Leiche" zuzulegen, da ich hier noch von den Reparaturen an meiner Kamera und denen eines Freundes noch Teile liegen habe, mit deren HIlfe ich unter Umständen so eine Kiste mal wieder in Gang zu setzen versuchen möchte...

    Von daher geh ich mal davon aus, dass die Kamera einfach ihre "Geschichte" hat... und gerade im Professionellen Umfeld bei so vielen Auslösungen gehe ich mal davon aus ... hat die Kamera schon viel hinter sich gebracht.

    240.000 Auslösungen ist aber eine Hausnummer, wo Du dann mit einrechnen musst, dass der Verschluss "überfällig" ist. Der ist von Canon nur mit 150.000 Auslösungen spezifiziert... hat also schon 1,5 X so lange durchgehalten.

    Kann auch sein, dass er schonmal erneuert wurde und der Shuttercount nicht zurück gesetzt wurde... da ist einfach alles möglich.

    Bei meiner ging der Verschluss angeblich schon nach 65.000 Aufnahmen übern Jordan und ist auf Kulanz neu gemacht worden... (später stellte sich heraus... ätschi baätsch, war gar nicht der Verschluss und ich hatte trotzdem einen neuen in der Kamera)... Shuttercount wurde nicht zurückgesetzt von der Werkstatt, obgleich der neue Verschluss eben 0 Auslösungen auf der Uhr hatte und eigenlich hätte zurückgesetzt werden müssen.

    INsofern sei nicht zu mißtrauisch... frag den Verkäufer aus, wie die "Lebensgeschichte" der Kamera ist.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. #3
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    244
    Danke abgeben
    55
    Erhielt 183 Danke für 52 Beiträge

    Standard

    "INsofern sei nicht zu mißtrauisch... frag den Verkäufer aus, wie die "Lebensgeschichte" der Kamera ist. "

    Hallo Henry,

    der gerne Verkäufer ist sowas von sauer, so sauer, daß er auf meine Fragen nicht antwortet.

    Kann ich auch verstehen, er hatte mir die Cam angeboten und zwar so:

    Erstbesitz, gut 3 Jahre alt, 1X jährlich beim Service in Willich, immer top i.O. keine Reparaturen,
    wurde stets nur gereinigt, beim letzten Check, Ende 2014 keine 100 000 Auslösungen.

    Vertrauen ist gut, Mißtrauen in dem Fall wohl besser.
    Kamera vertauscht, oder dumm, dumm-dreist ??

    Summe der Auslösungen: Beim letzten Check 100.000, vor ca. 4 Mon. Macht ca. 120 Tage, täglich 1166 Auslösungen = 140.000!
    Zusammen 240.000 Auslösungen. kommt genau hin.

    Henry, Deine Erklärung, wo eine abweichende Fertigungs-Nummer herkommen kann, ist einleuchtend. Danke.

    Gruß Burkhard

  4. #4
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.018
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.861
    Erhielt 3.106 Danke für 1.403 Beiträge

    Standard

    Immer wenn's zu billig wird, ist Misstrauen angesagt - außer man kauft von einem Freund, der einfach nur einen Freundespreis machen möchte.

    Ich erzähle immer gerne folgende Geschichte:

    Vor einigen Jahren, als die 5Dclassic noch sehr neu war, fand ich ein Angebot aus London. Ein Kunststudent hätte eine 5D von seiner Freundin geschenkt bekommen, bräuchte sie aber nicht, bräuchte aber schnell Geld, so dass er die 5D für 500 Pfund anbot. Er wisse ja, dass sie deutlich mehr wert sei, er bräuchte das Geld aber schnell.
    "Ring-ring" schellten die Alarmglocken und ich machte mir einen Spaß daraus, mit ihm zu kommunizieren. Ich hätte großes Interesse an der neuen 5D, schrieb ich ihm und fragte, wie wir denn die Bezahlung abwickeln wollten. Er wollte eine Banküberweisung, lieber aber noch Wester Union. "RING - RING", spätestens da liefen die Alarmglocken Sturm. Ich sagte ihm, dass ich eine viel besser Idee hätte. Ich sei ohnehin das darauffolgende Wochenende in London, so dass wir eine Barbezahlung machen könnten und so Gebühren sparten. Er bräuchte das Geld aber dringend, war seine Antwort Freitags. OK, schrieb ich ihm, ich käme dann schon am nächsten Tag nach London, um die Kamera bar zu bezahlen und gleich mitzunehmen. (Zur Not hätte man für die Ersparnis sogar einen Kurztrip nach London finanzieren können!). Daraufhin habe ich nie mehr von ihm gehört.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  5. 3 Benutzer sagen "Danke", LucisPictor :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •