Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Zuiko Auto-S 2/40mm

  1. #1
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.939
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    775
    Erhielt 5.970 Danke für 834 Beiträge

    Standard Zuiko Auto-S 2/40mm

    Das Zuiko Auto-S 2/40mm spielt in der Reihe der Zuiko OM-Objektive eine gewisse Sonderrolle. Es wurde erst relativ spät, Ende der 70er Jahre eingeführt und sollte als besonders kleines und leichtes Normalobjektiv im "Low-Cost" Bereich Kunden anlocken. Da es aber in relativ geringer Stückzahl gebaut wurde, optisch einen hervorragenden Ruf hat und als eines der ganz wenigen lichtstarken Objektive im Bereich zwischen 35mm und 50mm problemlos an Canon EF zu adaptieren ist, zahlt man heute in der Regel wesentlich mehr dafür als den damaligen Neupreis.

    Wenn man es das erste Mal in der Hand hat, staunt man aber erst einmal darüber wie klein, leicht und trotzdem solide dieses Zuiko wirkt.

    Name:  zuiko_2-40_k-5jwjkd.jpg
Hits: 1579
Größe:  244,9 KB

    Ein paar technische Daten:
    Kameraseitiger Anschluss: Olympus OM
    Gewicht: 145 g
    Baulänge min. ab Auflagefläche: 26 mm - also ein "Pancake"
    Filtergewinde: 49 mm
    Blende 2.0 - 16 in ganzen Stufen
    Vornliegender Blendenring
    6 Blendenlamelllen
    Naheinstellgrenze 0.3 m
    Fokusweg ca. 190°
    Gummi-Streulichtblende als Originalzubehör (die gleiche wie für 2/85 und 2.8/100, ca. 27 mm Länge)
    6 Linsen in 6 Gruppen
    Planar-Typ
    Linsenschnitt: http://olypedia.de/static/images/6/66/40_2_Ron_4.jpg

    Die Haptik ist wie üblich bei Zuiko: Sehr kompakt, extrem griffiger Fokusring, klar einrastende Blenden. Der winzige vornliegende Blendenring ist allerdings sehr fummelig zu bedienen und dass er gleichzeitig das Filtergewinde trägt, ist gelinde gesagt ungewohnt. Am besten schraubt man die Streulichtblende ein, lässt sie dauerhaft drauf und verstellt die Blende darüber.

    Die Brennweite von 40mm kann man als "zwischen den Stühlen" empfinden, aber mir sagt sie ausgesprochen zu. Das Zuiko ist im Moment mein liebstes Normalobjektiv auf der 5DII weil es eben den Tick mehr Bildwinkel bietet und dabei immer noch fast das Freistellpotential eines 50er-Normalobjektivs hat. Ich finde dass man damit eine wunderbar natürliche Art der Räumlichkeit auf mittlere Entfernungen erzielen kann. Aber fangen wir erst mal mit der erfreulich kurzen Naheinstellgrenze von 30 cm an. Das reicht in der Regel für alle Anwendungen außerhalb des eigentlichen Makrobereiches.
    Alle Bilder an der 5D MkII (KB-Format):

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-2gvjbk.jpg
Hits: 1616
Größe:  237,5 KB

    Das Bokeh im Nahbereich lässt wenig Wünsche offen:

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-170jjym.jpg
Hits: 1623
Größe:  268,9 KB

    Auf mittlere Entfernung und mit harten Spitzlichtern wird das Bokeh etwas "markanter" und hier und da tauchen Anflüge von grünen Farbsäumen auf, aber im Vergleich zu den meisten 35mm-Objektiven bei Offenblende finde ich das immer noch sehr dezent:

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-1xlkj8.jpg
Hits: 1540
Größe:  401,8 KB

    Der mittlere Enfernungsbereich macht mir eigentlich am meisten Freude mit dem Zuiko 2/40, eben wegen der Räumlichkeit, die man hier erzielen kann - kein Bokehkleister aber auch nicht von vorn bis hinten scharf.

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-23wak5n.jpg
Hits: 1604
Größe:  487,1 KB

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-3tdjdt.jpg
Hits: 1607
Größe:  455,8 KB

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-64wk6v.jpg
Hits: 1542
Größe:  420,6 KB

    --- Fortsetzung folgt ---


  2. #2
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.939
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    775
    Erhielt 5.970 Danke für 834 Beiträge

    Standard

    Nach diesen Fotos aus der Praxis bei Offenblende schiebe ich jetzt mal ein paar reine Testbilder ein, um eine Vorstellung von der Leistung des Zuiko zu geben.

    Die klassische Ziegelwand zeigt eine durchaus wahrnehmbare tonnenförmige Verzeichnung - nicht dramatisch aber für eine nicht übermäßig kurze Festbrennweite schon eher ungewöhnlich. Dafür ist die Vignettierung bei Offenblende nicht besonders ausgeprägt und bei f/2.8 fast, bei f/4 restlos verschwunden.

    f/2.8
    Name:  zuiko_2-40_k-12t1u8m.jpg
Hits: 1517
Größe:  428,4 KB

    f/4
    Name:  zuiko_2-40_k-14ifu6s.jpg
Hits: 1524
Größe:  477,3 KB

    Die Mittenschärfe ist bei f/2 schon sehr gut, eigentlich werden beim Abblenden nur die Kontraste deutlich besser - bei f/5.6 ist hier nach meinem Empfinden das Maximum erreicht.

    f/2, 100%-Ausschnitt Mitte
    Name:  zuiko_2-40_crop-5h4j0z.jpg
Hits: 1584
Größe:  315,3 KB

    f/5.6, 100%-Ausschnitt Mitte
    Name:  zuiko_2-40_crop-8b5k2r.jpg
Hits: 1502
Größe:  456,8 KB

    Im Randbereich des Kleinbildformats ist die Schärfe bei Offenblende im Vergleich zu anderen lichtstarken Objektiven durchaus brauchbar. Abblenden auf f/2.8 bringt noch keinen großen Fortschritt, bei f/4 wird es aber schon richtig gut und bei f/8 dürften selbst Pixelpeeper kaum etwas zu beanstanden haben.

    f/2, 100%-Ausschnitt Ecke
    Name:  zuiko_2-40_crop-14u3ju9.jpg
Hits: 1494
Größe:  310,6 KB

    f/4, 100%-Ausschnitt Ecke
    Name:  zuiko_2-40_crop-16kwkhd.jpg
Hits: 1576
Größe:  347,6 KB

    f/8, 100%-Ausschnitt Ecke
    Name:  zuiko_2-40_crop-18hqjyk.jpg
Hits: 1582
Größe:  362,5 KB

    Bei realen Motiven auf etwas größere Entfernung sieht es sogar noch besser aus. Da kann man selbst mit Offenblende schon sehr ordentliche Bilder machen und in Bildschirmauflösung wird man kaum etwas an den Ecken zu beanstanden haben. Von der leichten Vignettierung und den etwas geringeren Kontrasten (die man ja leicht nachkorrigieren kann) abgesehen, muss man schon 100%-Ausschnitte anschauen, um überhaupt einen deutlichen Unterschied zwischen Offenblende und f/5.6 zu sehen:

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-193uj30.jpg
Hits: 1503
Größe:  593,0 KB

    f/2, 100%-Ausschnitt Ecke
    Name:  zuiko_2-40_crop-10bwj64.jpg
Hits: 1560
Größe:  323,5 KB

    f/5.6, 100%-Ausschnitt Ecke
    Name:  zuiko_2-40_crop-13ocki1.jpg
Hits: 1488
Größe:  389,2 KB


    Wenn die Fokussierung gegen unendlich geht (Landschaft o.ä.) weigere ich mich normalerweise, lichtstarke Objektive bei Offenblende zu betreiben. Aber f/2.8 kann man bei dem Zuiko durchaus schon in Erwägung ziehen wenn man mit etwas schwächeren Kontrasten leben kann. Beim Abblenden werden dann im Randbereich leichte Quer-CAs sichtbar, aber wirklich in einem sehr dezenten Umfang, so dass sie auch mühelos mit einem Klick entfernt werden können.

    f/2.8
    Name:  zuiko_2-40_k-9aokpg.jpg
Hits: 1483
Größe:  509,8 KB

    f/2.8, 100%-Ausschnitt, Rand
    Name:  zuiko_2-40_crop-3kwkgx.jpg
Hits: 1517
Größe:  489,9 KB

    f/5.6, 100%-Ausschnitt, Rand
    Name:  zuiko_2-40_crop-44ikeh.jpg
Hits: 1525
Größe:  559,2 KB

    --- Fortsetzung folgt ---

  3. 6 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  4. #3
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.939
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    775
    Erhielt 5.970 Danke für 834 Beiträge

    Standard

    Un hier noch ein Foto mit glänzendem Chrom im Sonnenlicht - in dieser Disziplin schlägt sich das Zuiko schon bei Offenblende hervorragend. Auch die Neigung zu Längs-CAs ist eher gering. Bei genauem Hinschauen sieht man hier und da minimale Farbsäume in Magenta vor der Schärfeebene und grün im Hintergrund, aber auffällig oder störend ist das in den Bildern, die ich bisher gemacht habe, nicht.

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-7y4ktr.jpg
Hits: 1461
Größe:  334,0 KB

    f/2, 100%-Ausschnitt
    Name:  zuiko_2-40_crop-208k81.jpg
Hits: 1452
Größe:  300,2 KB


    Die Farbwiedergabe ist lebendig und nach meinem Eindruck eher in Richtung kühl tendierend, aber was heißt das schon im Zeitalter des elektronischen Weißabgleichs.

    f/5.6
    Name:  zuiko_2-40_k-4hzkry.jpg
Hits: 1439
Größe:  513,5 KB

    Und hier noch mal ein 100%-Ausschnitt vom Rand mit minimalen CAs:
    Name:  zuiko_2-40_crop-134j1n.jpg
Hits: 1455
Größe:  294,2 KB


    Noch ein paar Bilder von heute zum Abschluss:

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-834koo.jpg
Hits: 1454
Größe:  289,6 KB

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-11xfknd.jpg
Hits: 1494
Größe:  488,0 KB

    f/2
    Name:  zuiko_2-40_k-18qzjqo.jpg
Hits: 1440
Größe:  396,9 KB

    Was mich mal sehr interessieren würde, wäre ein Vergleich mit dem Konica Hexanon 1.8/40, das zumindest am Crop-Sensor auch ein sehr gutes Objektiv ist, aber leider nicht an die EOS zu adaptieren. Da bräuchte man eine A7, um es mit dem Zuiko vergleichen zu können. Dagegen hatte ich das (moderne) Voigtländer 2/40 mal kurz vergleichsweise mit dem Zuiko vor der Kamera und bei ein paar schnellen Testbildern bei Offenblende konnte ich keinen deutlichen Unterschied erkennen. In der Schärfe bei Offenblende ist das Zuiko mindestens auf Augenhöhe. Das Bokeh schien mir in bestimten Situationen beim Voigtländer einen Tick weicher zu sein. Alles in allem aber zumindest die gleiche Liga, allerdings mit dem Vorteil der merklich kürzeren Naheinstellgrenze beim Zuiko. Und mit einem modernen "Aspherical"-Objektiv überhaupt mithalten zu können, ist ja auch schon ein Wort für eine fast 40 Jahre alte "Einsteiger-Kitlinse"...

  5. 9 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  6. #4
    Hardcore-Poster Avatar von Groundhog
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    OZ
    Alter
    31
    Beiträge
    630
    Danke abgeben
    583
    Erhielt 466 Danke für 217 Beiträge

    Standard

    Gerade als ich beschlossen hatte mir das 40er Zuiko nicht zu holen kommst du mit sowas um die Ecke ... unfair

    Aber Spaß bei Seite, gute Vorstellung
    Kannst du noch ein paar Bilder vom Objektiv selbst nachlegen (gern auch im Größenvergleich zu anderen, wie dem 50er Zuiko)?
    Canon EOS Digital & Canonet
    Olympus
    OM-System & PEN F System


    Fotos ------ Blog ------ Sales ------ DCC@night

  7. #5
    DCC Admin Avatar von klein_Adlerauge
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    996
    Bilder
    26
    Danke abgeben
    1.586
    Erhielt 1.547 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Eine tolle Linse, die ich auch gerne mal an meiner 5D hätte. Danke für die Vorstellung!

    Grüße,
    Heino

  8. #6
    Förderndes Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    6.385
    Danke abgeben
    1.045
    Erhielt 1.929 Danke für 883 Beiträge

    Standard

    Dieses kleine Zuiko stand einmal ganz oben auf meiner Wunschliste.
    Ein nüchterner Blick auf die üblicherweise aufgerufenen Preise ließ dann schnell die Kauflust schwinden und nach Alternativen Ausschau halten, etwa dem Voigtländer Ultron 2.0/40.

  9. 2 Benutzer sagen "Danke", praktinafan :


  10. #7
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.939
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    775
    Erhielt 5.970 Danke für 834 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von praktinafan Beitrag anzeigen
    Dieses kleine Zuiko stand einmal ganz oben auf meiner Wunschliste.
    Ein nüchterner Blick auf die üblicherweise aufgerufenen Preise ließen dann schnell die Kauflust schwinden und nach Alternativen Ausschau halten, etwa dem Voigtländer Ultron 2.0/40.
    Kann ich gut nachvollziehen. Teilweise werden für das Zuiko völlig absurde Sammlerpreise aufgerufen und leider werden diese anscheinend ab und zu auch gezahlt. Mit Glück findet man eines für den gleichen Preis wie ein gebrauchtes Voigtländer 2/40 und dann muss man mal genauer vergleichen was einem mehr zusagt.

    Ich hatte wie gesagt das Voigtländer nur einmal kurz beim DCC-Treffen vor der Kamera und zwar durchaus mit dem Hintergedanken, das Zuiko ohne Verlust wieder verkaufen und dafür das Voigtländer anschaffen zu können. Ich fand beide recht ähnlich in der Leistung, so dass letztendlich andere Faktoren den Ausschlag gegeben haben. Und da war die kürzere Naheinstellgrenze für mich das Zünglein an der Waage.

  11. #8
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.939
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    775
    Erhielt 5.970 Danke für 834 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Groundhog Beitrag anzeigen
    Gerade als ich beschlossen hatte mir das 40er Zuiko nicht zu holen kommst du mit sowas um die Ecke ... unfair

    Aber Spaß bei Seite, gute Vorstellung
    Kannst du noch ein paar Bilder vom Objektiv selbst nachlegen (gern auch im Größenvergleich zu anderen, wie dem 50er Zuiko)?
    Na klar, gerne. Mein Zuiko 1.4/50 habe ich allerdings im Moment verliehen, daher ein anderer Größenvergleich.

    an der 5D MkII
    Name:  zuiko_2-40_opt-5.jpg
Hits: 1405
Größe:  245,7 KB

    mit Streulichtblende
    Name:  zuiko_2-40_opt-6.jpg
Hits: 1484
Größe:  236,3 KB

    neben dem Flektogon 2.4/35
    Name:  zuiko_2-40_opt-7.jpg
Hits: 1397
Größe:  230,3 KB

    von vorn bei f/4
    Name:  zuiko_2-40_opt-8.jpg
Hits: 1486
Größe:  213,7 KB

  12. 4 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  13. #9
    Hardcore-Poster Avatar von Groundhog
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    OZ
    Alter
    31
    Beiträge
    630
    Danke abgeben
    583
    Erhielt 466 Danke für 217 Beiträge

    Standard

    Danke
    Dagegen wirkt das Zuiko 2.8/28mm hier auf meinem Schreibtisch ja richtig groß
    Wobei das Canon 40mm-Pancake sogar noch etwas kleiner und leichter ist ... leider aber mit f2.8 lichtschwächer (ich mag es trotzdem).
    Canon EOS Digital & Canonet
    Olympus
    OM-System & PEN F System


    Fotos ------ Blog ------ Sales ------ DCC@night

  14. #10
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    1.265
    Bilder
    43
    Danke abgeben
    658
    Erhielt 834 Danke für 353 Beiträge

    Standard

    Helge, was hast Du mit Deiner 5DII gemacht? "Markenbefreit" oder was?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •