Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Canon FD 800mm/5.6 SSC

  1. #1
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    297
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard Canon FD 800mm/5.6 SSC

    Moin!

    Ich denke das ist hier im FD-Umbau-Bereich gut aufgehoben, um etwaige Leser mit passenden Optiken gleich eine einfache Lösung auzuzeigen:
    Die langen Canon FD Teleoptiken lassen sich OHNE Umbau an Canon EOS Kameras nutzen.

    Ed Mika hat einen 0.75mm dicken Adapter gebaut, um seine Canon FD 800/5.6L und Canon FF 600/4.5 an EOS Kameras nutzen zu können. Die Fokussierung bis Unendlich bleibt erhalten, da diese Optiken genügend Luft oberhalb der Unendlichfokussierung haben, und damit den Auflagemaß-Unterschied + Platz für den Sicherungsring des FD Mounts + Adapterringes zu kompensieren.

    Dieser Adapter läßt sich auch an kürzeren FD Objektiven nutzen, an dem FD 500/4.5L, 300/2.8L und 400/2.8L läßt sich Unendlich erreichen indem die Innenfoskussierung der Objektive verändert wird. Innenfokussierung ist eine Art von "Zoom", die Brennweite des Objektives wird dabei verändert, um ohne eine Änderung der Baulänge scharf zu stellen. Um diese Optiken zu mit so einem Adapter zu nutzen, wird der "Zoombereich" der Innenfokussierung etwas verändert.
    Das sehe ich persönlich etwas skeptisch (Änderung des optischen Aufbaues), aber laut Ed Mika gibts keine sichtbaren Verschlechterung der Bildqualität.

    Einige andere FD Optiken führt Ed Mika bei den Optiken auch noch mit auf, die dann allerdings Unendlich nicht mehr erreichen.

    Da ich nun einigermaßen günstig zu einem SSC 800/5.6 gekommen bin, und ungern seinen Adapter für 150 US-Dollar kaufen wollte, habe ich mir einen eigenen, etwas anderen Adapter ersonnen, der noch etwas dünner ist als seine Lösung. Die Umsetzung war mit Hilfe der Drehbank recht einfach, ich möchte mir demnächst noch eine etwas schönere Variante bauen.

    Die Nachfolge-Version FD 800/5.6L wurde wohl nur 173 mal gebaut - vermutlich wird die SSC Variante auch so geringe Produktionszahlen aufweisen. Also ein sehr seltenes Objektiv, so betrachtet.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  2. #2
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    297
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 800mm/5.6 SSC

    Noch konnte ich das Objektiv nicht oft ausführen - das Wetter war noch nicht so entgegenkommend, mich bei der Fototour immer mit Sonnenschein zu erfreuen.
    Und die Baulänge + Gewicht tun ein übriges, selbst in meinen großen Rucksack der das FD 400/2.8 gerade so aufnahm, paßt das 800/5.6 nicht mal ansatzweise hinein.
    Der Trolly wäre eine angenehme Alternative, aber auch dafür ist die Optik zu lang, zumindest mit ausgezogener Streulichtblende. Da bei diesem Objektiv kein Schutzglas verbaut wurde, und zudem ich keinen Objektivdeckel habe - die inoffizielle Bezeichnung möchte ich dem Niveau zuliebe vermeiden - muß ich mit der Streulichtblende die Frontlinse schützen.

    1.
    Name:  _MG_6593-2.jpg
Hits: 1644
Größe:  462,1 KB
    2.
    Name:  _MG_6675.jpg
Hits: 1582
Größe:  457,6 KB
    3.
    Name:  _MG_6471.jpg
Hits: 1594
Größe:  213,6 KB

    Ed Mika war so freundlich mir seinen Adapter zum Test anzubieten, jedoch bin ich mit meinem schon ganz zufrieden.
    Geändert von Keinath (06.03.2012 um 10:18 Uhr)
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  3. #3
    Moderator "Manuelle Objektive" Avatar von Fraenzel
    Registriert seit
    30.12.2006
    Ort
    22587 Hamburg
    Alter
    74
    Beiträge
    3.489
    Bilder
    77
    Danke abgeben
    2.435
    Erhielt 1.330 Danke für 339 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 800mm/5.6 SSC

    Hallo Markus,
    mit dem FD 1:5,6/800 mm Objektiv hast Du vermutlich die größte Brennweite im DCC, wenn man die lichtschwächeren astronomischen Teleskope einiger Weniger hier außer acht läßt.
    Du beschreibst sehr schön wie schwierig der Einsatz solcher Riesenkanonen im Einsatz ist. Neben den gewaltigen Ausmaßen ist natürlich auch das Gewicht und ein entsprechend stabiles (und schweres) Stativ Voraussetzung, um befriedigende Ergebnisse zu erzielen.
    Ich finde, dass Dir der Fischreiher ganz hervorragend gelungen ist - die Schlepperei hat sich jedenfalls schon mal gelohnt! Vielleicht könnte ein modifizierter Beach-Trolley die Einsätze weiter erhöhen...
    Gruss Fraenzel

  4. #4
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.927
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    2.980
    Erhielt 8.378 Danke für 2.969 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 800mm/5.6 SSC

    Zitat Zitat von Keinath Beitrag anzeigen
    ...
    Dieser Adapter läßt sich auch an kürzeren FD Objektiven nutzen, an dem FD 500/4.5L, 300/2.8L und 400/2.8L läßt sich Unendlich erreichen indem die Innenfoskussierung der Objektive verändert wird. Innenfokussierung ist eine Art von "Zoom", die Brennweite des Objektives wird dabei verändert, um ohne eine Änderung der Baulänge scharf zu stellen. Um diese Optiken zu mit so einem Adapter zu nutzen, wird der "Zoombereich" der Innenfokussierung etwas verändert.
    Das sehe ich persönlich etwas skeptisch (Änderung des optischen Aufbaues), aber laut Ed Mika gibts keine sichtbaren Verschlechterung der Bildqualität.
    Hier hatte ich diesen Mod mal beschrieben, weil er mir beim Umbau zweier Canon FD 2.8/300mm aufgefallen war.
    http://www.digicamclub.de/showthread...l=1#post147755

    Es ist hierfür das Öffnen des Innenfokussierungsmoduls erforderlich, was für sich gesehen auch gut ist, denn dann können die Gleitlager gleich mit ersetzt werden.
    Diese dürften, wie bei den meisten Objektiven dieser Art nach den Jahren verschließen sein, weil der verwendete "Kunststoff-Überzug" der Messingrollen sich mit den Jahren "zersetzt".
    Hierbei ist dann wiederum auf exakte Justage zu achten, da die bewegliche Linse der Innenfoskusierung nur durch die beiden mit ihr verschraubten Lager "INPLACE" gehalten wird. Um das zu gewährleisten, müssen die an der Fassung der Linse verklebten Käfigmutter von selbiger gelöst, auf maximalen Vorschub der Einheit ausgerichtet und wieder an der Fassung verklebt werden.

    Da mir eine zeitlang neben meinem eigenen 2.8/300mm auch ein zweites ohne diese Modifikation umgebautes Exemplar zur Verfügung stand, ergaben Vergleiche zwischen beiden exakt gleiche Ergebnisse, so dass ich die Aussage von Ed Mika bestätigen kann.

    Vor einem Jahr etwa spielte ich auch mit dem Gedanken, mir das FD 5.6/800mm über eine französische Plattform zu einem enorm niedrigen Preis angebotene "Rohr" mit Linsen zu kaufen. Allein das praktische Handling des Objektivs ließen mich aber davor zurückschrecken.

    Zum einen weil es sehr genaue Planung und Vorbereitung erfordert. Das Mitführen eines schweren Stativs ist erforderlich und damit insgesamt ein enorm hohes Maß an logistischen Dingen, die zu beachten sind. Von den technischen Problemen des Einsatzes eines 800er (notwendige Verschlusszeiten bei 800mm und schlechten Lichtverhältnissen bei f5.6, kein Stabi etc..)

    All diese Dinge ließen mich damals davon absehen, überhaupt eine derartig extreme Brennweite anzuschaffen.

    Wünsche Dir aber viel Spaß damit und hoffe, das Objektiv kommt häufiger als 1 x im Jahr an die "frische Luft".

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Leica M8, Sony A7, Sony NEX 7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  5. #5
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    297
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 800mm/5.6 SSC

    Die Aufnahmen hier entstande mit einem Monostat Einbeinstativ, und dem Manfrotto 234 Neiger.
    Also zum Glück mit sehr überschaubarem Aufwand bei aureichendem Tageslicht.
    In der Dämmerung oder so wirds natürlich wesentlich aufwendiger diese Optik zu stabilisieren, insbesondere wenn man dann auch noch gezwungen sein sollte ohne Spiegelvorauslösung zu arbeiten, z.B. für Tiere.
    Da müßte ich mal mein dickes Gitzo und einen niedrigen stabilen 3D Neiger nutzen, einen Gimbal Head möchte ich mir nicht kaufen momentan.

    Was mir mit dem Objektiv sehr gut gefällt, das bei der Graureiher Insel endlich direkt im Sucher auch schon schön was zu sehen ist, und nicht erst beim croppen der Bilder so einigermaßen Details raus kommen. Allerdings muß ich noch etwas an der Bildqualität feilen, so ganz zufrieden bin ich nicht.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  6. #6
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    297
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 800mm/5.6 SSC

    Mein FD 300/2.8L hatte ich ja schon bei mehreren Urlauben (Frankreich, Norwegen) dabei, das ist mit 2,3 kg auch schon so schwer das viele Fotografen es nicht mitschleppen wollen würden.
    Beim FD 800/5.6 ist die Größe (56cm lang, 15cm Durchmesser) und das Gewicht (4,3kg) nochmals einiges extremer - und der Einsatzbereich kleiner.
    Momentan überlege ich, bei welchen geplanten Urlauben ich die Optik mit einpacken kann. Da wir mit Baby und Kind aber schon gut bepackt sind, und teilweise per Bahn reisen werden, muß ich das dann genau kalkulieren.

    Beim Norwegen Urlaub letztes Jahr hätte ich mir die Optik gewünscht, da gabs einige Bilder bei denen ich so eine Brennweite gebraucht hätte, z.B. hätte ich dann den Priesterstuhl (Preikestolen) von gegenüber wohl so, das die Menschen erkennbar wären.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  7. #7
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    297
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Inzwischen habe ich mir einen einfachen Objektivdeckel gebaut, das Objektiv innen gereinigt, und noch eine kleine Modifikation zur Bildoptimierung durchgeführt. Die Bildqualität ist nicht berauschend - aber meist ausreichend.
    Bei Tageslicht klappt es ganz gut mit dem Einbein-Stativ und Neiger.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  8. #8
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    1.970
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    811
    Erhielt 6.181 Danke für 856 Beiträge

    Standard

    Die entscheidende Frage ist doch: Was sagen die Bandscheiben zu dem Objektiv?

  9. #9
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.720
    Danke abgeben
    297
    Erhielt 463 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    Die entscheidende Frage ist doch: Was sagen die Bandscheiben zu dem Objektiv?
    Hacken-Porsche hilft :-)
    Und bei dem günstigen Preis weit unter 1 Euro/mm Brennweite kommte ich mir den auch noch leisten ;-)
    Das Samyang 14 entpuppt sich so gleich als extrem überteuert.
    Ok, ein fast geschenkt bekommens 500/8 stellt alles in den Schatten mit 1 Cent pro Millimeter.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  10. #10
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    13.018
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.861
    Erhielt 3.106 Danke für 1.403 Beiträge

    Standard

    Tja, ein 800er. Das braucht man höchst selten. Doch wenn man es mal braucht, gibt es kaum eine Alternative.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •