Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Konica Hexanon AR 1.8/40

  1. #1
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    1.985
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    825
    Erhielt 6.250 Danke für 864 Beiträge

    Standard Konica Hexanon AR 1.8/40

    Das Konica Hexanon AR 1.8/40 hat einen ziemlich guten Ruf wenn man diversen Internetquellen Glauben schenken darf, die es sogar mit dem legendären Zuiko 2/40 vergleichen. Da es relativ günstig zu erwerben und ohne größeren Aufwand an das FourThirds System zu adaptieren ist, habe ich einen Versuch gewagt. Der Umbau ist hier dokumentiert.

    Das Objektiv zählt zu den sogenannten "Pancakes" mit nur 29 mm Länge in eingefahrenem Zustand und einem Gewicht von ca. 150 g. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0.45 m, die Blenden rasten sehr sauber und kernig von 1.8 bis 22 in ganzen Stufen und die Fokussierung läuft über gerade mal eine drittel Umdrehung und sehr stramm aber gleichmäßig - was ich persönlich bei dieser Brennweite sehr angenehm finde. Die zugehörige Sonnenblende ist aus Metall mit Samt auf der Innenseite und macht einen ebenso soliden Eindruck wie das ganze Objektiv, obwohl dieses einzelne Kunststoffteile beinhaltet. Die 6 Blendenlamellen sind leicht abgerundet, ergeben aber bei f/2.8 die Form eines Kreissägeblattes.



    Heute habe ich ein paar erste Testbilder an der Olympus E-3 (Crop 2) gemacht und ich muss sagen, dass ich die teilweise enormen Vorschusslorbeeren nicht ganz bestätigen kann: Der erste Eindruck ist der eines guten aber keines herausragenden Objektivs. Hier erst einmal eine Blendenreihe auf größere Entfernung mit Kontrastkanten und glänzendem Metall:

    f/1.8

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-49vjrw.jpg

    f/2.8

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-59ujv1.jpg

    f/5.6

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-7fljdw.jpg

    Vor allem in der Vollauflösung sieht man deutlich wie bei Offenblende die Kontrastkanten anfangen zu glühen und der Hahn auf der Turmspitze strahlt. Vor allem aber finde ich das Verhältnis zwischen relativ guten Kontrasten und Farben und schwachen Mikrokontrasten seltsam: Einige Flächen, insbesondere die Dächer wirken auf mich irgendwie flach und unnatürlich. Beim Abblenden auf f/2.8 wird das schon deutlich besser und bei f/5.6 kann man nicht mehr viel aussetzen.

    Auf kürzere Distanz ein ähnliches Bild: Hier sieht man bei f/1.8 ein starkes, in diesem Fall bläuliches Überstrahlen - wobei Offenblende gegen Kontrastkanten vor dem Himmel auch eine Herausforderung für jedes Objektiv bedeutet. Schon bei f/2.8 ist dies aber restlos verschwunden:

    f/1.8

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-117dknj.jpg


    f/2.8

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-120mkco.jpg

    An den Kontrastkanten der Laterne kann man bei f/2.8 in der Vollauflösung mit sehr scharfen Augen minimale CAs erkennen, vielleicht 1-2 Pixel breit, und das auch nur wegen der extrem hohen Pixeldichte der E-3. Das scheint auf jeden Fall eine Stärke des Konica 1.8/40 zu sein: Die fast vollständige Abwesenheit von CAs, sowohl an den scharfen Kontrastkanten als auch im out-of-focus Bereich. Zumindest konnte ich heute trotz einiger "bösartiger" Versuche keine solchen provozieren.

    Dass die Schärfe insgesamt hervorragend ist, und zwar durchaus schon bei Offenblende solange kein "Glühen" die Kanten verschmiert, spätestens aber abgeblendet, kann man an den beiden folgenden Bildern sehen. Fokussiert wurde hier auf das mittlere Fenster, und die deutlich unter 1 mm feinen Risse im Lack sind in der Vollauflösung auch schon bei dem ersten Bild sichtbar und bei f/5.6 recht eindrucksvoll zu sehen. Entfernung dürften so etwa 6-8 m gewesen sein (der Bildwinkel an der E-3 entspricht ja 80 mm am KB-Format).

    f/1.8

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-1522qpw.jpg

    f/5.6

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-18e6ob7.jpg

    Streulichtempfindlichkeit konnte ich nicht feststellen - habe allerdings auch nur mit Streulichtblende fotografiert. Da die Frontlinse fast gar nicht versenkt ist, dürfte das auch ratsam sein, sowohl wegen der möglichen Beeinträchtigung der Bilder als auch zum Schutz des Glases. Fotografieren direkt in die Sonne mag das Objektiv dagegen nicht - ich habe es in verschiedensten Winkeln und bei verschiedenen Blenden probiert und immer mehrere bunte und wenig erfreuliche Blendenflecke bekommen (hier bei f/5.6)



    --- Fortsetzung folgt ---

  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", Helge :


  3. #2
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    1.985
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    825
    Erhielt 6.250 Danke für 864 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    --- Fortsetzung ---

    Im Nahbereich bestätigt sich die gute Schärfe schon bei Offenblende und das Bokeh ist zumindest nicht unangenehm oder auffällig solange man wirklich im Nahbereich bleibt und keine Highlights im Hintergrund stehen:

    f/1.8

    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-8vfjbw.jpg



    Sobald aber die Entfernung etwas größer wird, schafft das Objektiv es nicht mehr, einen strukturierten Hintergrund weich zu zeichnen und es kommt Unruhe auf, so dass die Freistellung bei aller eindrucksvollen Schärfe nicht mehr so überzeugend gelingt (beide Bilder bei f/1.8):


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-19lsrjo.jpg


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-2wok5w.jpg


    Vielleicht ist das aber auch einfach zu viel verlangt, dass ein 40mm-Ojektiv außerhalb des Nahbereichs ein tolles, weiches Bokeh zaubert. Was dagegen nicht unbedingt sein müsste, ist, dass es bei Highlights hinter der Schärfeebene einen ausgeprägten Rand abbildet bis hin zu einem "Seifenblaseneffekt" (beide Bilder bei f/1.8):


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-138jhn.jpg


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-3ibkxv.jpg


    Uneingeschränkt nutzbar ist die Offenblende insofern nur in bestimmten Situationen, wenn der Hintergrund nicht zu unruhig ist und die Beleuchtung moderat:


    Link zur hohen Auflösung: http://www.abload.de/img/konica40_g-98zjvp.jpg


    Mein vorläufiges Fazit: Ein interessantes, kleines und spätestens auf f/2.8 abgeblendet sehr gutes und vor allem scharfes Objektiv. Die leichten Schwächen bei Kontrastkanten mit Offenblende kann man sicher verschmerzen zumal etwaige bläuliche Säume relativ leicht durch nachträgliche Bearbeitung entfernt werden können. Der große Pluspunkt neben der Schärfe ist die praktisch vollständige Abwesenheit von CAs sowohl an Kontrastkanten als auch in Form von Farbverschiebungen vor bzw. hinter der Schärfeebene. Die Gestaltung des Hintergrundes ist allerdings leider nicht so unproblematisch wie man es sich bei einem so lichtstarken Objektiv vielleicht erhoffen könnte und direktes Sonnenlicht auf die Frontlinse sollte man vermeiden. Was etwas schade ist, ist der relativ große Sprung zwischen f/1.8 und f/2.8 ohne eine Stufe dazwischen. Man hat ein wenig den Eindruck, dass die Blende 1.8 "erzwungen" ist und das Objektiv als 2.0/40 noch besser wäre. So wie es ist, würde ich es eher als sehr gutes 2.8/40 mit der Option der Offenblende für Available Light und andere passende Situationen betrachten.

    Aber wie gesagt, das ist nur der erste Eindruck, weitere Situationen und Bilder müssen das noch bestätigen (oder revidieren).

  4. 2 Benutzer sagen "Danke", Helge :


  5. #3
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    889
    Danke abgeben
    1.107
    Erhielt 288 Danke für 107 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Toller Test, vielen Dank!!
    http://berlin3k5.de
    https://digitalzelluloid.wordpress.com
    http://berlininfarbe.de

  6. #4
    Fleissiger Poster Avatar von Höhlenstein
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Im Umland von Dresden
    Beiträge
    114
    Danke abgeben
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Sieht alles in allem nach einer schlagkräftigen und sehr kompakten Lösung aus. Sehr interessant, vielen Dank.

    LG Holger

  7. #5
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    49
    Beiträge
    7.896
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    836
    Erhielt 1.305 Danke für 555 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Extrem lecker, dieses 1,8er !!! Super präsentiert !
    Passt sicher gut auf eine Nex.
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  8. #6
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    889
    Danke abgeben
    1.107
    Erhielt 288 Danke für 107 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Zitat Zitat von Padiej Beitrag anzeigen
    Extrem lecker, dieses 1,8er !!! Super präsentiert !
    Passt sicher gut auf eine Nex.
    Jep... und deshalb werden in der Schweinebucht bereits Phantasiepreise dafür aufgerufen...
    http://berlin3k5.de
    https://digitalzelluloid.wordpress.com
    http://berlininfarbe.de

  9. #7
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    1.985
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    825
    Erhielt 6.250 Danke für 864 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Zitat Zitat von tho Beitrag anzeigen
    Jep... und deshalb werden in der Schweinebucht bereits Phantasiepreise dafür aufgerufen...
    Na ja, man darf natürlich nicht nach den Sofort-Kaufen Preisen schauen. Die dienen nach meinem Eindruck den meisten Verkäufern inzwischen nur noch dazu, das allgemeine Preisniveau in die Höhe zu treiben. Eher als Nebeneffekt hofft man vielleicht noch auf einen ungeduldigen, der dann doch selbst bei diesen Preisen zugreift.

    Es gehen aber jede Woche mehrere dieser Objektive bei Auktionen über den Tisch und die Preise die ich da gesehen habe, liegen irgendwo in der 50 € Region. Das mag vielleicht deutlich mehr sein, als noch vor ein paar Jahren wo man solche Objektive auf dem Flohmarkt für ein Zehntel hinterhergeworfen bekam, aber ich würde es immer noch als ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis bezeichnen wenn man einfach mal jenseits der "Sammler"-Aspekte den fotografischen Gegenwert betrachtet.

    Wenn ich mir anschaue, was ich für ein neues Objektiv dieser Art bezahlen würde: Bei Voigtländer gäbe es auch ein manuelles 40er, und zwar das Ultron 2.0/40. Das ist wahrscheinlich in einiger Hinsicht deutlich besser, kostet aber auch > 500 €.

  10. #8
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.089
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.125
    Erhielt 8.632 Danke für 3.068 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Zitat Zitat von Helge Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn ich mir anschaue, was ich für ein neues Objektiv dieser Art bezahlen würde: Bei Voigtländer gäbe es auch ein manuelles 40er, und zwar das Ultron 2.0/40. Das ist wahrscheinlich in einiger Hinsicht deutlich besser, kostet aber auch > 500 €.
    Hallo Helge,

    sicher, aber das Ultron ist KB tauglich bis in die extremen Ecken und dann sind es auch reale 40mm und keine 80mm wie beim Hexanon im uFT Bereich. Dazu kommt dann noch die bei Canon vorhandene automatische Blendenschließung, die zusammen mit der exakt arbeitenden Fokusindikator-Anzeige doch noch einen erheblichen Unterschied in der preislichen Bewertung ausmacht.
    Man muss bei solchen Vergleichen schon ein wenig die Kirche im Dorf lassen. Das Hexanon ist sicher ein gutes Objektiv für diese Kameragattung, weiß zu begeistern an genau den Kameras mit dem verkürzten Auflagemaß, aber die overall - performance eines Ultron heutiger Rechnung wird es sicher am KB (wenn man es denn daran bekommen würde) längst nicht erreichen können.

    Bestechend sowohl am Ultron als auch dem Hexanon und weiterer "Pancake" Objektive (das Teilen sie alle miteinander) sind die geringen Dimensionen, mit denen es zusammen mit der jeweilgen Kamera zu einer kleinen, transportablen und schlagkräftigen Einheit verschmelzen kann.

    Auch liegt der durchschnittliche Gebrauchtpreis eines 40er Ultron wohl eher bei 350 Euro als bei den von Dir genannten >500 Euro. Letzteres beziffert den Neuwert mit Zubehör, Garantie und Rückgaberechten.
    Insofern ein wenig "Äpfel- Birnen-Vergleich"..

    Das in der Bucht nun derartige Preise für das Altglas und so ein Hexanon in den "Händler-Angeboten" aufgerufen werden ist schon geradezu paradox... aber Sony und die uFT Hersteller haben es geschafft, mit ihren Systemen, insesondere der NEX eine billige Kamera in Massen ab zu setzen, die gleichzeitig die Gier der Leute nach zusätzlichem und billigem Glas anheizt und damit die Altglaspreise exorbitant steigen lassen.

    Nur "unten herum" im Brennweitenbereich wird es dann bei uFT und Sony E eng mit passenden Objektiven.. ich hab die 5D MKII und als elektronischen Telekonverter die kleine NEX 5. gerade dann, wenn man KB mit seinem gesamten Potential gewohnt ist, stolpert man gern mal in solche Threads, wo dann ein Ultron zu einem "hinkenden" Vergleich herangezogen wird.

    Nix für ungut, aber ich bin mal gespannt, wenn Du Dir die 5D anschaffen solltest, welche manuellen Gläser eine komplette Neubewertung in Deinen Threads erforderlich machen werden.

    Es ist aber interessant zu lesen, wie sich die Objektive auch an diesen kleinen Kameras schlagen.

    Deshalb Danke für die Vorstellung des Hexanon.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  11. #9
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    1.985
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    825
    Erhielt 6.250 Danke für 864 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Hallo Henry,

    Du hast natürlich recht: Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

    Ich wollte damit nur meine Ansicht untermauern, dass man nicht erwarten darf, dass man vollwertig einsetzbare (und sei es auch nur am Crop), qualitativ gute Objektive dauerhaft für Flohmarktpreise bekommt. Ich sehe Objektive nach wie vor weniger als Sammlerobjekte denn als Werkzeuge. Oder na ja, seien wir ehrlich: Als Spielzeuge. Daher bemesse ich den Preis eines Objektivs für mich an den Alternativen, die ich hätte, um die gleichen fotografischen Möglichkeiten zu bekommen. Und da finde ich einen Preis um die fünfzig Euro jetzt mal ganz von Äpfeln und Birnen abgesehen alles andere als übertrieben für das hier gezeigte Objektiv.

    Dass die Rechnung und Bewertung für ein anderes Kamerasystem komplett anders aussieht, ist selbstverständlich. Und die "Händler-Angebote" bei ebay, da sind wir ja ohnehin einer Meinung, die muss man einfach ignorieren.

  12. #10
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    20
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard AW: Konica Hexanon AR 1.8/40

    Um das Kontrastverhalten bei Offenblende am FT-Bajonett zu optimieren empfehlen einige Bastler eine "Abschattung" der Rücklinse da der FT-Sensor ja eh nur einen Teil des Bildkreises nutzt. http://www.gfsnt.no/hexanon/
    Ansonsten teile ich deine Einschätzung der Offenblendenleistung schade das es "offiziell" keine halben Blenden beim Pancake gibt wie z.B. beim 1.4 50mm Konica.
    Da es sonst recht gut an die kleinen Pens passt.
    Name:  EPL2.jpg
Hits: 5562
Größe:  154,8 KB

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau Konica Hexanon AR 1.8/40 auf Olympus FourThirds
    Von Helge im Forum Umbau > Nikon, Sony + verschiedene Systeme
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 20:35
  2. Konica an Olympus
    Von sigmachris im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 19:37
  3. Konica Minolta Dynax 7D
    Von tbiegel im Forum Kameras
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 08:02
  4. Konica Minolta Dimage Z1
    Von susanne35 im Forum Weitere Hersteller
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 03:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •