Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.286
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    494
    Erhielt 613 Danke für 269 Beiträge

    Standard Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    Hallo,

    ich koennte hier recht guenstig an ein Canon FD 500 Spiegel-Objektiv kommen (ist glaube ich fest auf f8 fixiert). Hat jemand von Euch schon mal so eines in der Hand gehabt und kann mir sagen, wie meine Chancen stehen das ohne Drehbank auf EF-Mount zu konvertieren.
    Dank fixer Blende sollte ja schonmal das Umbauen der Blendenmechanik wegfallen. Von daher sollte es vielleicht einfach durch Abschrauben des alten Bajonetts und aufbringen eines Adapters (eventuell etwas abschleifen um auf Unendlich zu kommen) getan sein. Leider habe ich das Ding noch nicht in den Haenden gehabt (ist eine Stunde Autofahrt entfernt).

  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.286
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    494
    Erhielt 613 Danke für 269 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    Habe nochmal etwas gegoogelt und sogar etwas gefunden was ich beim ersten Mal uebersehen habe:

    http://photo.net/canon-eos-digital-camera-forum/00Tbjo

    Sollte also moeglich sein.
    Keinath verlinkt auch auf eine Flickr-Seite wo jemand so etwas gemacht hat, aber dabei 2mm vom Objektiv mit der Drehbank abgenommen hat.
    Das moechte ich vermeiden.
    Ueber Hinweise ob sich eventuell der Endanschlag des Helicoids verstellen laesst waere ich dankbar.

    Muss noch wegen des Preises verhandeln, was ist so ein Teil denn wert ?

  3. #3
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.142
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.156
    Erhielt 8.722 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    Zitat Zitat von OpticalFlow Beitrag anzeigen
    Habe nochmal etwas gegoogelt und sogar etwas gefunden was ich beim ersten Mal uebersehen habe:

    http://photo.net/canon-eos-digital-camera-forum/00Tbjo

    Sollte also moeglich sein.
    Keinath verlinkt auch auf eine Flickr-Seite wo jemand so etwas gemacht hat, aber dabei 2mm vom Objektiv mit der Drehbank abgenommen hat.
    Das moechte ich vermeiden.
    Ueber Hinweise ob sich eventuell der Endanschlag des Helicoids verstellen laesst waere ich dankbar.

    Muss noch wegen des Preises verhandeln, was ist so ein Teil denn wert ?
    Klar geht das.. wie eigentlich jedes nFD Objektiv. Beim Spiegelteil hast Du sogar den Vorteil, keine Blendenübertragungshebel im Wege zu haben und die Kopplung zur Blende nicht herstellen zu müssen. Es gibt bei einem katadioptrischen Tele einfach keine Blende. Der Umbau ist absolutes easy going.
    Entweder baust Du Dir direkt einen beliebigen EOS EF Adapter da ran (dann aber vermutlich Fokussierung hinter unendlich), oder schleifst/trennst den inneren Teil des nFD Mounts bis zu den Schraubenköpfen herunter, wie in diesem Bild gezeigt..

    Name:  planschleifen_in&#3.jpg
Hits: 1345
Größe:  36,9 KB

    und setzt einen M42 Adapter auf, in den Du dann die Befestigungslöcher frei bohren und setzen kannst. Mit dieser Variante kommst Du nahe an den Unendlichkeitspunkt, so wie er ab Werk war, heran. Diese Art des Umbaus passt bei fast allen nFD Objektiven !

    Wenn es reversibel bleiben soll, einfach einen Adapter nehmen, der etwa 2.5-3mm aufträgt. Nikon oder Leica R auf EOS.. ich würde den Leica Adapter probieren. Leica hat Auflagemaß 47mm, also genau die 3mm, die Du vermutlich brauchst, wenn Du den kompletten alten nFD Mount beiseite legst und mit den Original Schraubenlöchern durch den Adapter arbeitest. Der nFD Mount hat eine Dicke von 5mm (wenn ich es recht erinner).. mit einem 3mm Ring solltest Du dann also die 2mm gewinnen..

    Ob die rückwärtige Linse allerdings den Spiegel blockieren wird, vermag ich nicht zu sagen, weil ich das Canon nicht kenne.

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (07.08.2013 um 16:37 Uhr)
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  4. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.286
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    494
    Erhielt 613 Danke für 269 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Klar geht das.. wie eigentlich jedes nFD Objektiv. Beim Spiegelteil hast Du sogar den Vorteil, keine Blendenübertragungshebel im Wege zu haben und die Kopplung zur Blende nicht herstellen zu müssen. Es gibt bei eine katadioptrischen Tele einfach keine Blende. Der Umbau ist absolutes easy going.
    Entweder baut Du Dir direkt einen beliebigen EOS EF Adapter da ran (dann aber vermutlich Fokussierung hinter unendlich), oder schleifst/trennst den inneren Teil des nFD Mounts bis zu den Schraubenköpfen herunter, wie in diesem Bild gezeigt..

    Name:  planschleifen_in&#3.jpg
Hits: 1345
Größe:  36,9 KB

    und setzt einen M42 Adapter auf, in den Du dann die Befestigungslöcher frei bohren und setzen kannst. Mit dieser Variante kommst Du nahe an den Unendlichkeitspunkt, so wie er ab Werk war, heran. Diese Art des Umbaus passt bei fast allen nFD Objektiven !

    Wenn es reversibel bleiben soll, einfach einen Adapter nehmen, der etwa 2.5-3mm aufträgt. Nikon oder Leica R auf EOS.. ich würde den Leica Adapter probieren. Leica hat Auflagemaß 47mm, also genau die 3mm, die Du vermutlich brauchst, wenn Du den kompletten alten nFD Mount beiseite legst und mit den Original Schraubenlöchern durch den Adapter arbeitest. Der nFD Mount hat eine Dicke von 5mm (wenn ich es recht erinner).. mit einem 3mm Ring solltest Du dann also die 2mm gewinnen..

    Ob die rückwärtige Linse allerdings den Spiegel blockieren wird, vermag ich nicht zu sagen, weil ich das Canon nicht kenne.
    Danke fuer die Antwort, Henry.

    Was die Blende betrifft, hatte ich ja schon im ersten Post geschrieben, dass die Mechanik da wegfaellt.

    Was mich etwas verwirrte war, dass der Kollege hier
    http://www.flickr.com/photos/anthony...7603637726963/
    etwas von 2mm Abschleifen erwaehnt. Dank deiner Erklaerung bzgl. des nFD-mounts wird mir nun klar, dass er den nFD mount weiterverwendet und abschleift. Ich hatte das Anfangs falsch gelesen und gedacht er hat die 2mm vom Objektivkoerper abgenommen und den mount nicht verwendet (ich habe auch die letzten Bilder in seinem Set uebersehen).

    Meine bevorzugte Variante waere einen moeglichst passenden Adapter zu nehmen (danke fuer den Tip mit dem Leica-Adapter, ich dachte nur an Oly OM bzw. M42) und dann die Feineinstellung am Helicoidanschlag vorzunehmen, so dass nichts abgefeilt bzw. geschliffen werden muss um es passend zu machen. Ich weiss allerdings nicht ob ein solcher verstellbarer Anschlag vorhanden ist und wenn ja, wie aufwaendig es ist, da dran zu kommen.

    Habe den Verkaeufer (es ist der gleiche, von dem ich auch mein Canon FD55/1.2 SSC habe) allerdings in den letzten Tagen nicht erreicht, von daher weiss ich nicht, ob ein Deal zustande kommt. Der Einsatzbereich eines solchen Objektivs ist ja eher eingeschraenkt, aber es waere trotzdem nett so eine Brennweite parat zu haben wenn der Preis stimmt. Durch die Spiegeloptik ist es ja zumindest noch einigermassen transportabel.

  5. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.142
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.156
    Erhielt 8.722 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    Die 2mm die der Kollege da erwähnt hat er vom Chromring abgenommen (hat also einen SSC Chromring zur Zierde verarbeitet, wie ich es auch bei den 1.2/55mm SSC Objektiven mache) und diese objektivseitig 2mm heruntergefeilt um mit der Adapterplatte auf einem "Niveau" zu landen. Zudem hat er die Verriegelungsflügel am Chromring entfernt, damit der Adapter vom Durchmesser in den Chromring passt.

    Beim schnellen überfliegen seines Beitrages weiß ich nun aber nicht, woher der Chromring kommt... es gibt meiner Meinung nach kein Spiegelobjektiv aus der Breechlock FD Serie.. ich hab es bisher nur in der nFD Version gesehen und weil es mich durch den Besitz eines Leica MR Telyt 8/500mm nie interessierte, mich mit den Canon Spiegelteles auseinander zu setzen, hab ich auch nie in die Richtung gestöbert. Obwohl das Leica MR Telyt wohl der beste und genialste Vertreter dieser Objektivgattung ist, habe ich es aber wieder verkauft, gerade weil die Fokussierarbeit bei f8 arg schwer ist und auch der Vorteil der "Handlichkeit" (gibt wohl kaum ein zweites so handliches 500er Spiegeltele) durch die Notwendigkeit eines Stativs ohnehin bedeutungslos wird. Auch kam als entscheidender Faktor eben hinzu, das der Schärfebereich nur eine Scheibe darstellt und nicht durch Abblendung zu erweitern ist. Das störte mich so gewaltig, dass ich doch wieder auf reine Linsenobjektive zurück gegangen bin und heute das Canon FD 2.8/300mm L entweder allein oder mit dem Canon 2X Extender bei f5.6 nutze. Ein FD 2.8/400mm oder länger steht bei mir noch auf dem Wunschzettel..
    Das sind zwar von der Größe her schon echte "Hausmarken"und ein Canon EF 70-200m L sieht richtig "putzig" dagegen aus, aber die deutlich bessere Fokussierbarkeit und der Zugewinn bei Abblendung überwogen die Nachteile des Gewichtes und der Sperrigkeit. Auch die Innenfokussierung tut ein Übriges, wenn es schnell gehen muss, geht fokussieren eben Lichtjahre besser von der Hand..

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  6. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von OpticalFlow
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    1.286
    Bilder
    23
    Danke abgeben
    494
    Erhielt 613 Danke für 269 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    Ja, das sind aber dann auch ganz andere Preisregionen fuer die Linsen-Teleobjektive mit solchen Brennweiten. Ausser, wenn man solch unverschaemtes Glueck hat wie letztens ein Poster in einem der Englisch-sprachigen Foren: $5 fuer ein Canon FD 800/5.6, sofern die Geschichte denn stimmt: http://www.fredmiranda.com/forum/topic/1028384

  7. #7
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.142
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.156
    Erhielt 8.722 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard AW: Canon FD 500mm Spiegel-Objektiv konvertieren

    5 USD for such a lens .. whow

    Was mache ich nur falsch.. warum komm ich nicht an solchen Garagen-Flohmärkten vorbei.. und dann noch eine F1 dazu.. unglaublich.

    Wenn das denn stimmt, war es der Deal des Jahrhunderts in diesem neuen Jahrtausend.

    Aber natürlich sind diese Großobjektive deutlich teuerer als das kleine Spiegeltele. Aber mit etwas Geduld, die Teile werden stellenweise für um die 500 - 1000 Euro angeboten, ist so ein 2.8/300mm zwar 2 bis 3 mal so teuer wie das Canon Spiegeltele gehandelt wird, aber jeden Cent wert. Gerade die Lichtstärke macht es hier entscheidend aus, was den Erfolg von Teleaufnahmen in Bezug auf scharfe Ergebnisse anbelangt. Mit dem dunklen Sucher bei f8 ist nur LiveView Betrieb machbar, wohingegen beim 2.8/300 z.B. noch Handheld und Sucherfokussierung geht, weil die entsprechenden Verschlussgeschwindigkeiten bei gutem Wetter erreicht werden können. Mit einem auf f8 abgedunkelten Sucher hatte ich selbst mit dem Winzling Leica MR Telyt 8/500mm arge Probleme das Teil überhaupt vernünftig im Sucher zu fokussieren und dann noch im Handbetrieb zu guten Ergebnissen zu kommen. Da hieß es.. ISO hoch, das die Schwarte kracht.. und das Sucherproblem blieb. Das ist leider das Problem an der 5D im Telebereich und die Cropkameras eindeutig im Vorteil. Aus diesem Grund hänge ich hinter das 2.8/300mm L lieber eine Cropkamera und komme so auf 480mm bei Blende 2.8.. das läßt sich beherrschen. Bei Blende 8 und hochgepuschten ISO, dunklem Sucher und rumgewackel machte mir das Telyt, das sicherlich zu den besten, wenn es nicht gar das Beste 500er Spiegeltele ist, einfach keinen Spaß. Dann lieber ein gutes 300er mit hoher Lichtstärke und Geld für eine anständige Cropkamera für die Vogeljagd, statt mit den Nachteilen des 8/500er zu leben.

    Heute sehe ich das anders, als in meinem damaligen Artikel zum Leica MR Telyt.. obwohl ich da von den Nachteilen schon sprach.

    http://www.digicamclub.de/showthread...light=MR+Telyt

    Just my 2 Cents

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  8. #8
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    22
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Wo ich das Objektiv gerade bei mir auf dem Schreibtisch liegen habe....

    Man kann hier auch einfach einen "billigen" linsenlosen FD->EF Adapter nehmen und die Unendlichbegrenzungsschraube, die sich unter dem Gummifokusring befindet, entfernen. Danach kann man problemlos hinter unendlich fokussieren (Unendlich liegt jetzt nochmal einen cm rechts neben der Unendlichmarkierung). Probleme mit dem Spiegel existieren bei diesem Objektiv nicht.

    Lohnt es sich optisch eigentlich den Adapter soweit runterzudrehen, dass man den originalen Unendlichpunkt erreicht? Platz waere da, man muesste lediglich den "Open-Lock" Ring entfernen, die EF Seite abdrehen und danach EF und FD Seite wieder verschrauben.

    Hie mal ein kurzer Schnappschuss aus dem heute etwas bedecktem Schwarzwald:

    zum Vergleich erstmal 50mm (24-205):
    Name:  50mm.jpg
Hits: 1188
Größe:  304,1 KB

    500 mm, f/8, 1/30 s - scharfgestellt ueber Liveview:
    Name:  500mm.jpg
Hits: 1198
Größe:  304,5 KB

    und ein 1:1 Crop aus der Mitte:
    Name:  500mm-centercrop.jpg
Hits: 1160
Größe:  300,4 KB

    edit: rein mechanisch (kontakte muessen abgeklebt werden) passt hier auch der EF 2x dran - Experimente damit werden auf Zeiten mit mehr Licht verschoben.

  9. 2 Benutzer sagen "Danke", albe :


  10. #9
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.703
    Danke abgeben
    305
    Erhielt 474 Danke für 250 Beiträge

    Standard

    Ich kann mir nicht helfen, irgendwie sieht das nach einem sanften Hotspot aus?
    Ist Dir bei anderen Bilder auch eine aufällige helle Bildmitte aufgefallen, vorwiegend wohl wenn heller Himmel mit im Bild ist.
    Falls ja, wäre es mal interessant Vergleichbilder mit und ohne Filter zu machen (vom Stativ), Unendlich könnte dann aber eventuell nicht mehr zu erreichen sein (ohne Korrektur des Anschlages).

    Noch zum alten Thread:
    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    ...
    Beim schnellen überfliegen seines Beitrages weiß ich nun aber nicht, woher der Chromring kommt... es gibt meiner Meinung nach kein Spiegelobjektiv aus der Breechlock FD Serie.. ich hab es bisher nur in der nFD Version gesehen ...
    Es gab auch eine Chromring SSC Version des 500/8er Spiegelobjektives, taucht ab und an bei Ebay auf, um die Version geht es da in dem Umbau.

    Das FD 400mm/2.8L ist ein ziemlicher Brocken mit 14cm Frontlinse und über 5kg Gewicht. Ich mag das Objektiv, aber es ist schon schwer.
    Das FD 500/4.5 ist wesentlich handlicher, und bringt auch eine deutlich unterschiedliche Brennweite zum 300er.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  11. Folgender Benutzer sagt "Danke", Keinath :


  12. #10
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    22
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Keinath Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht helfen, irgendwie sieht das nach einem sanften Hotspot aus?
    eigentlich eher nach einem heftigen - wenn man mal mehr Himmel mit aufs Bild nimmt:

    Name:  windraeder.jpg
Hits: 1154
Größe:  90,5 KB

    mal in Camera-Raw 8.1 korrigiert (Vignettierung - Staerke:62 - Mittelwert:0)

    Name:  windraeder-corrected.jpg
Hits: 1164
Größe:  71,3 KB

    mit der Schaerfe bin ich dagegen recht zufrieden, hier nochmal ein 1:1 crop:

    Name:  windraeder-corrected-crop.jpg
Hits: 1165
Größe:  112,0 KB

    ich hab die Linse mir heute erst angesehen, da gerade erst der Adapter mit der Post kam - daher hab ich noch gar nicht mehr Photos damit gemacht.

    Der Filter (ich hab nur einen Skylight 1x, gabs da noch mehr dazu?) hat keinen Einfluss auf den Hotspot und einen geringen auf die Schaerfeebene, nachdem ich die Anschlagsschraube ja komplett rausgenommen habe komme ich auch ohne problemlos auf Unendlich.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Objektiv Pentacon 500mm ---
    Von SantaKlaus im Forum Testberichte und Listen (Altglas)
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 21:31
  2. Canon TS 35mm 1:2,8 S.S.C Shift Objektiv für Canon FD
    Von Padiej im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 12:29
  3. Sigma Tele-Zoom Objektiv 150-500mm f / 5.0-6.3 DG
    Von cro1984 im Forum Sony AF Objektive Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 20:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •