Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Yashica ML 1.7/50 mm

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.649
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.359
    Erhielt 2.963 Danke für 475 Beiträge

    Standard Yashica ML 1.7/50 mm

    Lange habe ich überlegt, ob ich zusätzlich zum bereits vorgestellten 1,4er auch das Yashica ML 1,7/50mm vorstellen soll oder ob schon wieder ein Yashica ML nicht langsam langweilig wird. Allerdings gibt es speziell bei den diversen 1,7/50er Yashicas/Yashinons große Unterschiede, so daß es mir durchaus sinnvoll erscheint, speziell auf dieses 1,7er der ML-Baureihe doch mal näher einzugehen.

    Zunächst wie immer mal wieder ein paar technische Daten:

    Blendenstufen 1,7-2-2,8-4-5,6-8-11-16
    6 Blendenlamellen
    Filtergewinde 52mm
    Gewicht ca 226g (ohne Deckel, Filter und Adapter)
    Nahgrenze 0,5m laut Skala
    C/Y-Bajonett

    Diesmal habe ich auch von vornherein an ein Bild des Objektivs gedacht:

    Name:  Yashica ML 1,7-50 Bild01.JPG
Hits: 4542
Größe:  353,7 KB

    Die mechanische Qualität entspricht der aller bereits von mir vorgestellten Yashica ML's. Im direkten Vergleich zum ML 1,4/50mm sind Front- und Rücklinse deutlich kleiner, die Frontlinse sitzt auch makro-ähnlich ein gutes Stück tiefer im Tubus.

    Bezüglich der Bildqualität hatte ich zu Beginn angesichts der im Netz kursierenden Infos keine allzu hohen Erwartungen. Aber ich muß sagen, das Ding sorgte bei mir für eine faustdicke Überraschung.
    Zu Farben und Kontrasten sage ich nur: typisch Yashica ML.
    Die Schärfe aber übertrifft alles, was ich bislang an meiner EOS 450D hatte. Selbst mein ML Macro 2,8/55mm kann kaum mithalten und auch das 1,4/50mm ML bleibt immer eine Spur weicher. Offen noch etwas weich und flau, bringt schon die Verwendung der Blende 2 eine Steigerung der Kontraste. Spätestens ab Blende 4 gibt es nahezu keinen Schärfeverlust mehr in den Randbereichen, einfach nur rattenscharf von Ecke zu Ecke.

    Name:  ya 1,7-1,7-2,8-4-5,6 lo.jpg
Hits: 4478
Größe:  359,6 KB Name:  ya 1,7-1,7-2,8-4-5,6 m.jpg
Hits: 4381
Größe:  338,5 KB
    100% Crops von meinem CD-Regal bei Blende 1,7-2,8-4-5,6, links oben und Mitte

    Und hier noch mal ein Vergleich zum Yashica ML 1,4-50mm (rechts) bei Blende 2,8:
    Name:  ya 1,7-1,4 2,8 lo.jpg
Hits: 4460
Größe:  361,5 KB

    Offenblende (Iso 100, 1/200sec.):
    Name:  IMG_6049 Yashica ML 1,7-50 1,7-800.jpg
Hits: 4760
Größe:  66,6 KB
    Bei weiter geschlossener Blende zeigen die Spitzlichter allerdings eine deutliche sechseckige Ausformung.

    Und noch ein paar Bilder (1-5), die mit dem Objektiv in Hannover, Herrenhäuser Gärten beim letzten Event des 19. internationalen Feuerwerkswettbewerbs am vergangenen Wochenende entstanden sind:

    Name:  IMG_5811-800.JPG
Hits: 4347
Größe:  194,0 KB Name:  IMG_5838-800.JPG
Hits: 4426
Größe:  334,0 KBName:  IMG_5851-800.JPG
Hits: 4394
Größe:  223,2 KB Name:  IMG_5899-800.JPG
Hits: 4306
Größe:  422,5 KB Name:  IMG_5934-800.JPG
Hits: 4335
Größe:  235,6 KB

    Bild 2 Offenblende, Bilder 4+5 bei Iso 400, Blende 4, 1/125sec. bzw. 1/100sec.

    Mit dieser Leistung katapultiert sich mein Exemplar des Yashica ML 1,7/50mm in die Spitzengruppe der mir bislang bekannten Yashica ML Objektive.

    Wie immer gestestet an EOS 450D.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", Loeffel :


  3. #2
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    47
    Beiträge
    12.846
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.675
    Erhielt 2.847 Danke für 1.310 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Das hatte ich auch mal. Ich habe es ziemlich gerne gehabt. Es war nicht mein bestes 50er, aber es hatte einen überaus angenehmen Abbildungscharakter, gerade zu prädestiniert für Portraits an einer APS-DSLR.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  4. #3
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.558
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.726
    Erhielt 7.560 Danke für 2.745 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Hallo Stefan,

    komisch, dann ist mit dem 1.4 irgendwas nicht "koscher" wenn ich es mit meinem Yashica DS-M vergleiche, denn ich habe/hatte ich auch beide Objektive, sowohl das 1.4 als auch das 1.7, das ich noch besitze.

    Dabei drängen sich mir einige Fragen auf:

    Das Yashica 1.4 war, wie alle 1.4er am Anfang weich, mit Tendenzen zu Überstrahlung und Farbsäumen. Bei Blende 2.8 aber dem 1.7er überlegen, das ich das bei den ML Objektiven, die ja eigentlich auf den gleichen Rechnungen beruhen sollen, jetzt nicht nachvollziehen kann. Das 1,4er
    zumindest ist in der DS-M dem 1.7er überlegen.

    Insbesondere finde ich die Bemerkung interessant, das Du von Randunschärfen sprichst, die sich am Crop eigentlich überhaupt nicht äußern sollten bei den Yashica Objektiven 1.4 und 1.7.
    Das dürfte eigentlich nur an der 5D sichtbar sein, denn die Schärfeverteilung war bei beiden Objektiven, die ich am Kleinbild hatte und
    ein Ausschnittswahl in Größe des Canon Crop machte, nicht mehr feststellbar.

    Mir drängt sich daher der Verdacht auf, das es dann doch erhebliche Unterschiede zwischen diesen beiden Linien geben muss !!

    Kannst Du mal irgendeine Mauer so wie ich sie benutze in einem Abstand von etwa 3-5 Metern auf einem Spaziergang bei Offenblende, möglichst planparallel zur Wand aufnehmen und danach dann Blende 2.8, Blende 4 ?

    Wäre als Info toll.

    Das CD Regal ist eine Sache, aber es spiegelt nur das Verhalten im Nahbereich oder die Fokusungenauigkeit wieder.

    Ich kann das gar nicht glauben, speziell nicht bei 2.8.
    Offen ist die Sache klar, da ist ein 1.7 oder 1.8 meist schärfer als ein 1.4..
    aber auf 2.8 abgeblendet, sollte das 1.4 vorbeiziehen.

    LG
    Henry

  5. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.649
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.359
    Erhielt 2.963 Danke für 475 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,

    komisch, dann ist mit dem 1.4 irgendwas nicht "koscher" wenn ich es mit meinem Yashica DS-M vergleiche, denn ich habe/hatte ich auch beide Objektive, sowohl das 1.4 als auch das 1.7, das ich noch besitze.

    Dabei drängen sich mir einige Fragen auf:

    Das Yashica 1.4 war, wie alle 1.4er am Anfang weich, mit Tendenzen zu Überstrahlung und Farbsäumen. Bei Blende 2.8 aber dem 1.7er überlegen, das ich das bei den ML Objektiven, die ja eigentlich auf den gleichen Rechnungen beruhen sollen, jetzt nicht nachvollziehen kann. Das 1,4er
    zumindest ist in der DS-M dem 1.7er überlegen.

    Insbesondere finde ich die Bemerkung interessant, das Du von Randunschärfen sprichst, die sich am Crop eigentlich überhaupt nicht äußern sollten bei den Yashica Objektiven 1.4 und 1.7.
    Das dürfte eigentlich nur an der 5D sichtbar sein, denn die Schärfeverteilung war bei beiden Objektiven, die ich am Kleinbild hatte und
    ein Ausschnittswahl in Größe des Canon Crop machte, nicht mehr feststellbar.

    Mir drängt sich daher der Verdacht auf, das es dann doch erhebliche Unterschiede zwischen diesen beiden Linien geben muss !!

    Kannst Du mal irgendeine Mauer so wie ich sie benutze in einem Abstand von etwa 3-5 Metern auf einem Spaziergang bei Offenblende, möglichst planparallel zur Wand aufnehmen und danach dann Blende 2.8, Blende 4 ?

    Wäre als Info toll.

    Das CD Regal ist eine Sache, aber es spiegelt nur das Verhalten im Nahbereich oder die Fokusungenauigkeit wieder.

    Ich kann das gar nicht glauben, speziell nicht bei 2.8.
    Offen ist die Sache klar, da ist ein 1.7 oder 1.8 meist schärfer als ein 1.4..
    aber auf 2.8 abgeblendet, sollte das 1.4 vorbeiziehen.

    LG
    Henry
    Hallo Henry,

    wie wäre es, wenn ich Dir das 1,7er und das 1,4er zum Testen schicke ? Vorausgesetzt natürlich, Du hast Zeit und Lust dazu.
    Das würde das Verhalten der beiden Objektive am Vollformat aufzeigen und auch einen Direktvergleich zwischen Deinem 1,7er DS-M und meinem ML ermöglichen. Dann hätten wir Klarheit.

    Auch wenn ich mich bemühe speziell beim CD-Regal möglichst gleiche Bedingungen für die verschiedenen Objektive zu schaffen und ich dabei per Liveview fokussiere, kann ja durchaus auch mal was verrutschen, vom Unterschied unseres Erfahrungsschatzes ganz zu schweigen.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  6. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.558
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.726
    Erhielt 7.560 Danke für 2.745 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Zitat Zitat von Loeffel Beitrag anzeigen
    Hallo Henry,

    wie wäre es, wenn ich Dir das 1,7er und das 1,4er zum Testen schicke ? Vorausgesetzt natürlich, Du hast Zeit und Lust dazu.
    Das würde das Verhalten der beiden Objektive am Vollformat aufzeigen und auch einen Direktvergleich zwischen Deinem 1,7er DS-M und meinem ML ermöglichen. Dann hätten wir Klarheit.

    Auch wenn ich mich bemühe speziell beim CD-Regal möglichst gleiche Bedingungen für die verschiedenen Objektive zu schaffen und ich dabei per Liveview fokussiere, kann ja durchaus auch mal was verrutschen, vom Unterschied unseres Erfahrungsschatzes ganz zu schweigen.
    Jo, können wir gern machen, ist ja schon "geübte" Praxis zwischen uns.

    Was mich wirklich wundert, ist die Aufnahme vom 1.4er. Da sind erheblich derbe Farbsäume bei Offenblende, die ich bei meinem 1.4er nie so festgestellt habe. Das Überstrahlen (sorgt dafür, das helle Stellen im Bild verwaschener erscheinen) ist offen immer normal in solchen Situationen, in denen keine Korrekturen stattfinden. So braucht ein 1.4 immer ein Korrektur in Richtung Unterbelichtung, um ein korrektes Schärfeergebnis auf dem Sensor zu hinterlassen. Liegt nach meiner Ansicht daran, das ein 1.4 darauf getrimmt ist, in deutlich dunkleren Situationen eben noch eine gute kontrast Unterscheidung in das Bild zu bringen. Dies führt im Vergleich zu lichtschwächeren, aber in der Beleuchtungssituation gleichen Umgebungen zu den Effekten.

    Stefan, ich würde mich freuen, denn dann bekomme ich einen persönlichen Eindruck von den Teilen. In der Umkehrung kann ich Dir auch mal das 1.7er aus der DSM zusenden, wenn Du von den 1.7ern ein besseres Bild hast.
    Dann machst Du den Test der 1.7er gegeneinander..

    LG aus dem hohen Norden
    Henry

  7. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.649
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.359
    Erhielt 2.963 Danke für 475 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Super, dann schicke ich Dir die beiden Objektive plus Adapter nächste Woche zu.
    Was mich jetzt wiederum wundert ist Deine Bemerkung über die Farbsäume bei Offenblende beim 1,4er. Eine solche Aufnahme ist hier doch gar nicht dabei ...
    Naja, Du kannst die Teile ja in Kürze auf Herz und Nieren prüfen.

    Noch kurz was zu den Randbereichen: Wie man an den Crops vom CD-Regal linke obere Ecke erkennen kann, bewirkt ein Abblenden schon eine moderate Steigerung der Schärfeleistung in diesem Bereich. Dies ist übrigens auch beim Makro so, das Du mal hattest und für voll KB-tauglich befunden hast. Insofern mag das durchaus an meiner Testanordnung liegen, die ja da Verhalten im Nahbereich aufzeigt und vor allem mir selbst einen Vergleich meiner Objektive ermöglicht. Wobei wir wieder beim einheitlichen Teststandard wären, der im Cafe Manuell schon diskutiert wurde. Aber das möchte ich hier nicht wieder aufwärmen ...

    Deine Mauer wird es ja an den Tag bringen ...
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  8. #7
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.558
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.726
    Erhielt 7.560 Danke für 2.745 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Zitat Zitat von Loeffel Beitrag anzeigen
    Super, dann schicke ich Dir die beiden Objektive plus Adapter nächste Woche zu.
    Was mich jetzt wiederum wundert ist Deine Bemerkung über die Farbsäume bei Offenblende beim 1,4er. Eine solche Aufnahme ist hier doch gar nicht dabei ...
    Naja, Du kannst die Teile ja in Kürze auf Herz und Nieren prüfen.

    Noch kurz was zu den Randbereichen: Wie man an den Crops vom CD-Regal linke obere Ecke erkennen kann, bewirkt ein Abblenden schon eine moderate Steigerung der Schärfeleistung in diesem Bereich. Dies ist übrigens auch beim Makro so, das Du mal hattest und für voll KB-tauglich befunden hast. Insofern mag das durchaus an meiner Testanordnung liegen, die ja da Verhalten im Nahbereich aufzeigt und vor allem mir selbst einen Vergleich meiner Objektive ermöglicht. Wobei wir wieder beim einheitlichen Teststandard wären, der im Cafe Manuell schon diskutiert wurde. Aber das möchte ich hier nicht wieder aufwärmen ...

    Deine Mauer wird es ja an den Tag bringen ...
    Bin irgendwie auf Offenblende geeicht gewesen..

    Sorry, grad genau gelesen.. Dein Vergleichsbild war sogar noch bei Blende 2.8 gemacht.. das glaub ich eigentlich erst recht nicht, was ich da vom vom Yashica ML 1.4er/50mm sehe.
    Das wäre für eine 1.4er bei f/2.8 sozusagen "Grottenschlecht"..

    Insofern bin ich gespannt auf das 1.4er, denn das kann ich kaum glauben.
    Bei 2.8 muss das Ding vor Schärfe nur so "krachen". So jedefalls beim DS-M 1.4/50, das in meinem Test damals gegen andere 1.4er eine tolle Figur gemacht hat und gerade bei 2.0 wenn ich es recht erinnere noch das Zuiko 1.4 hinter sich ließ.

    Das Ergebnis wundert ein wenig.

    Zu den Randunschärfen: Gerade wenn Du im Nahbereich Deine Tests durchziehst, kommen die Restfehler erheblich zum Tragen.
    In diesem Falle die Bildfeldwölbung. Dies sorgt bei nahen Motiven dafür, das die aussermittigen Bereiche unschärfer dargestellt werden.
    Dies ist aber nicht zu verwechseln mit der Schärfeleistung eines Objektives über das Kleinbildformat. Da ist der Testabstand zu meiner Mauer
    in dem Bereich, in dem das Objektiv seine aus der Rechnung resultierenden Leistung zeigt. Ein Standardobjektiv soll im Abstand von einigen Metern bis unendlich seine beste Leistung zeigen. Durch das foten Deines CD Regals fällt dies am Crop Sensor ohnehin weniger auf, aber die Randunschärfen von denen Du sprichst, sind dem geschuldet. Deshalb möglichst eine planparallele im Entfernungsabstand für den die jeweilige Objektivgattung gebaut wurde.

    So ist es z.B. aus dem Gesagten heraus so, das auch Leica die Verwendung meines Summilux im Nahbereich aus den genannten Gründen für nicht geeignet hält, weil genau dieser Effekt dort in erheblichem Masse auftritt. Die Verwendung von Elpro Nahvorsätzen an diesem Objektiv haben sogar verheerende Folgen auf die Bildqualität und aus diesem Grund werden solche Vorsätze von Leitz nicht einmal angeboten für das Summilux. Zu stark würden diese
    Fehler mit den Elpros verstärkt.

    Aber ich bin gespannt auf die Objektive

    LG
    Henry

  9. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.649
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.359
    Erhielt 2.963 Danke für 475 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Henry, danke für deine Erläuterung.

    Daß mein CD-Regal kein adäquater Ersatz für Deine Häuserwand und die Entfernung nicht ideal ist, dachte ich mir schon. Ich suchte zu Beginn meiner Beschäftigung mit manuellen Linsen nach einer Möglichkeit, gleiche Brennweiten miteinander zu vergleichen. Einfach um für mich herauszufinden, welches Objektiv was taugt und welches nicht. Dafür ist das Regal durchaus geeignet, bietet es doch zumindest immer gleiche Voraussetzungen für Objektive gleicher Brennweite, und das ganze schön rechtwinklig und mit feinen Strukturen in Form der CD-Beschriftungen. Das Ergebnis ist nur anders zu interpretieren, nach dem Motto: Objektiv X kommt mit diesen Bedingungen besser zurecht als Objektiv Y. Für eine Beurteilung der wirklichen Schärfeleistung an sich ist es also nicht ausreichend. Dennoch lassen sich daraus m.E. schon ganz gut Tendenzen ablesen. Objektive, die hier schon "versagen", taugen auch in anderen Entfernungsbereichen meistens nichts oder nur wenig.

    Insofern freut es mich, daß die beiden Objektive nun an Deiner 5D zeigen dürfen, was sie können (oder auch nicht können). Ich bin auch gespannt...
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

  10. #9
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    48
    Beiträge
    8.061
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    837
    Erhielt 1.289 Danke für 541 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Ich freue mich diesen Bericht zu ergänzen.

    Kuuan hat mir sein 1,7/50er geborgt.

    Erster Eindruck:

    Super Haptik, und der erste optische Eindruck ... ein Hammer

    Ein Test folgt, aber erst, wenn wir wieder + Grade haben.
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  11. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von Loeffel
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    Mannheim
    Alter
    54
    Beiträge
    1.649
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    1.359
    Erhielt 2.963 Danke für 475 Beiträge

    Standard AW: Yashica ML 1,7/50mm

    Zitat Zitat von Padiej Beitrag anzeigen
    Ich freue mich diesen Bericht zu ergänzen.

    Kuuan hat mir sein 1,7/50er geborgt.

    Erster Eindruck:

    Super Haptik, und der erste optische Eindruck ... ein Hammer

    Ein Test folgt, aber erst, wenn wir wieder + Grade haben.
    Noch ein Grund mehr sich auf + Grade zu freuen .

    Die tolle Haptik hat es übrigens mit allen anderen mir bekannten Yashica ML's gemeinsam.
    LG
    Stefan

    Canon EOS 80D, Sony A7 + A6000, VNEX
    ALLE Yashica ML's + ein paar Praktina-Objektive, Nikkore und Tokinas

    Endlich: loeffel auf flickr
    Yashica Objektive auf olypedia.de

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Yashica ML 2,8/28mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 00:09
  2. Yashica ML 3.5/35-70mm
    Von paguru im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 14:48
  3. Yashica ML 2.8/135 mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 12:55
  4. Yashica MC Zoom 35-70mm 1:3,5-4,5
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 22:33
  5. 2.8/35mm Yashica DS-M
    Von hinnerker im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 21:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •