Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

  1. #1
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Moin,

    ausgehend von diesem Thread

    http://www.digicamclub.de/showthread...90mm-Makro-1-1

    möchte ich ein wenig Licht in das Dunkel der verschiedenen Dritthersteller - Makros rund um Vivitar, Komine, Kiron und Tokina bringen.

    Insbesondere sollen die Kandidaten gegeneinander antreten in verschiedenen Disziplinen. Untersucht werden soll, welche Objektive aus dieser Reihe nun optisch ident sind und nur andere Label tragen, oder ob signifikante Unterschiede bestehen.

    Im Internet sind vielfach Beiträge zu lesen, in denen von Baugleichheit, Vergleichbarkeit etc. gesprochen wird. Dabei geht es recht kunterbunt zu. Es werden Objektive mit Lichtstärke 2.5 vermengt mit Lichtstärken um die 2.8 etc.. 90er und 105er verglichen.. recht undurchsichtig die gesamte Berichterstattung.

    Hier zunächst 3 der vermutlich 4 Kandidaten für den anstehenden Vergleich.
    Der 4. Kandidat wird ein hoffentlich erfolgreich umbaubares Tokina 2.5/90mm "the Bokina" sein, dass ich in den nächsten Tagen von Rudolfo42 bekomme.

    Wenn es gelingt, wären dann an dem Test insgesamt 4 dieser "sagenumwobenen" Objektive beteiligt.

    v.l.n.r.. Vivitar/Komine 2.8/90mm__Panagor 2.8/90mm__Kiron 2.8/105mm Makros..!





    Auffällig schonmal beim Eintreffen des Paketes am heutigen Tag, die sehr große Ähnlichkeit der Bauhöhen beim Vivitar und Panagor. Sowohl beim Auszug als auch dem Sitz der Bedienelemente sind diese Objektive sehr, sehr ählnlich aufgebaut. Blendenausführung und Sitz der Frontlinse sowie deren Vergütung sind, bis auf kosmetische Unterschiede, nahezu identisch.

    Ich werde die Objektive der Reihe nach vorstellen, wenn das Tokina angekommen ist.

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (12.07.2010 um 14:20 Uhr)

  2. #2
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    46
    Beiträge
    12.501
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.400
    Erhielt 2.466 Danke für 1.144 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Wow! Das wird interessant.

    Dass Soligor und Vivitar eng zusammengearbeitet haben ist Fakt. Es gibt sogar Vivitar-Linsen mit Soligor-Wechselbajonett.
    Und irgendwo habe ich auch gelesen, dass auch Panagor in diesem Bunde mitgespielt hat.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  3. #3
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.659
    Danke abgeben
    237
    Erhielt 338 Danke für 218 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Oj ja, sowas ähnliches steht mir auch noch bevor.
    Ich solte mal meine diversen Mikro / Makro-Optiken durchteste, welche mich wirklich öfters in der Fototasche begleiten darf.
    Das Kiron 105/2.8 hab ich auch - und finde die Leistung bei fernen Objekten und Offenblende nicht so prickelnd bei meinen ersten Vergleiche mit dem Canon Fd 100er Makro.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    www.4photos.de

  4. #4
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Direkt an meinem Heimatort verläuft ein kleines Flüßchen, die "Beste"..
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beste

    Dies ist ein EU gefördertes Umweltgebiet und der Flußlauf der Beste gibt einige geeignete Motive für die Makrofotografie.
    Auf meiner Einkaufstour heut hab ich die 3 Kandidaten einfach mal mitgenommen, um zu sehen wie die Farbgebung, Schärfe und Kontrastigkeit im Nahbereich aussieht.

    Vivitar, Panagor, Kiron....90mm, 90mm resp. 105mm, Blende 5.6



    Es kommt zu leichten Größenverschiebungen, weil hier aus der Hand gearbeitet wurde. Ein Stativ war hier nicht möglich, ohne im Schlamm zu versinken, da es hier gestern erheblich "geschüttet" hat und die Felder und Wiesen doch recht naß waren. Also Freihand und Scheibenfokus. Für LiveView war es schon wieder zu sonnig.

    Schön, dass das Motiv solange neugierig stillgehalten hat, um die 3 Objektivwechsel durchzuführen.

    Auf den ersten Blick sind hier bei den Objektiven keine großen Unterschiede ersichtlich. Sowohl die Farbgebung, die in Richtung "neutral bis kühl" tendiert, als auch die Schärfe sind in etwa gleich in diesem Bereich. Fokussiert wurde jeweils auf das rechte Auge des Frosches.

    LG
    Henry

  5. #5
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Nun hab ich mir nochmal die beiden 90er angesehen und wollte wissen, ob und wie sich die Hintergrundgestaltung verhält... Fokussiert auf die Rückenlehne der Bank,
    ergibt sich für mich kein Unterschied in den Hintergrundverläufen.

    Nach meiner Ansicht handelt es sich um die gleichen Objektive nur mit anderen Labeln. Aber das werde ich dann noch entsprechend durchleuchten.

    Vivitar 2.8/90mm und Panagor 2.8/90mm @2.8



    LG
    Henry

  6. #6
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    47
    Beiträge
    8.060
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    835
    Erhielt 1.237 Danke für 513 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Wie kann man einen Frosch dressieren?
    Der hält seine Pose, wie wenn er wüsste, dass er jetzt ein Model ist. Toll, die Makros sind alle gut.
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  7. #7
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Zitat Zitat von Padiej Beitrag anzeigen
    Wie kann man einen Frosch dressieren?
    Der hält seine Pose, wie wenn er wüsste, dass er jetzt ein Model ist. Toll, die Makros sind alle gut.
    Ich glaub der war mehr an mir und meinen Reaktionen interessiert und ja nicht "entdeckt" zu werden. Einen weiteren Wechsel auf das Leica Summicron 2/90mm, das ich als "Referenz" im Nahbereich mitschleppte, mochte er dann aber doch nicht mehr abwarten und verschwand... leider.

    LG
    Henry

  8. #8
    Moderator Avatar von Padiej
    Registriert seit
    01.11.2007
    Ort
    Eisenstadt - Burgenland
    Alter
    47
    Beiträge
    8.060
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    835
    Erhielt 1.237 Danke für 513 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Ich bin schon sehr neugierig auf den Vergleich mit dem Leica Summicron 2/90. Toll wäre auch, wenn Du meine Plastiksoligor dazutesten könntest.
    Ich sehe aber, dass diese Makros alle bei f2,8 beginnen.
    LG PETER (Freund manueller Objektive)
    Sony A7, Nex5n, Nex6, Panasonc FZ1000
    Objektive von 14mm - 500mm (auch mit Autofokus)
    www.flickr.com/photos/padiej


  9. #9
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Moin Peter,

    den Vergleich mit dem Summicron mache ich gegen Ende des Berichtes. Zunächst einmal geht es mir darum, die optischen Unterschiede zu entdecken. Einen wesentlichen habe ich schon herausgefunden:

    Ausgehend von dieser Szene, zeige ich den Fokuspunkt und das OOF Verhalten und hier speziell die Farbsäume.

    Hier die Szene:



    Der Fokuspunkt bei f2.8, also Offenblende, Abstand Nahbereich 60cm..
    Vivitar, Panagor, Kiron.. ist die Reihenfolge..

    Der Fokuspunkt.. bei f2.8...



    Wer nun denkt, das 3. Bild ist nicht getroffen, dem sei gesagt.. es sitzt. Eine der ersten Beobachtungen ist, das Kiron hat bei f2.8 nicht die erwartete 100% Schärfe, es ist deutlich weicher und flaukontrastiger bei Offenblende als die Kollegen von Vivitar und Panagor..

    Eine weitere Feststellung ist im nächsten Vergleichsbild zu sehen. Das OOF Verhalten des Kiron 105er ist nicht nur wegen der leicht unterschiedlichen Brennweite logischerweise ein Anderes. Am Kiron ist auffällig, das es in der Farbgebung in eine ungewöhnliche Richtung tendiert. Dies zeige ich einmal anhand der CA Farbsäume in den Highlights..

    Während die Farbsäume in den ersten zwei Bildern des Vivitar und des Panagor identisch grün sind, ergibt sich im 3.Bild des Kiron ein "gelber" Farbsaum.. Eiin wie ich finde sehr bemerkenswerter Unterschied, der sich auch abgeblendet auf f4 fortsetzt. Es scheint ein charakteristischer Unterschied zu sein, den ich so noch bei keinem Objektiv bemerkt habe.



    Um das genauer heraus zu finden.. nochmal eine zweite Sequenz, die dies verdeutlicht bei f4..

    Wieder der korrekte Fokuspunkt... hier ist bei f4 festzustellen, dass nun das Kiron auch deutlich an Schärfe hinzugewinnt. Es liegt jetzt mit den anderen Kandidaten gleichauf.




    Bemerkenswert ist nun, dass an den gezeigten metallischen Oberflächen das Kiron mit den Farbsäumen besser klarkommt, als Vivitar und Panagor, die noch leichte rote Säume produzieren.
    Gleichwohl bleibt dem Kiron immer noch dieses Charakteristikum des gelben Farbsaumes, daran ändert auch die Blende 4 nix.



    Soweit der Nahbereich bei 60 cm bei Blende 2.8 und Blende 4..

    Heute Nachmittag geht es dann unter die Grenze, in den Makrobereich bei 1:2 und 1:1

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (14.07.2010 um 08:15 Uhr) Grund: Rechtschreibungsfehler

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  11. #10
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.157
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.518
    Erhielt 6.767 Danke für 2.472 Beiträge

    Standard AW: Vivitar/Panagor/Kiron 1:1 Makros 90-105mm [DCCMFTEST]

    Nun ist auch noch ein 4. Kandidat zu diesem Feld gestoßen.. das von ehedem Canon FD nach Canon EF umgebaute Tokina AT-X 2.5/90mm "Bokina" Leider spielt es im Bereich der 90-105mm Makros nur bis zum Abbildungsmaßstab 1:2 mit, während die anderen Kandidaten ohne weitere Adapter oder Extender den Maßstab 1:1 erreichen können.



    Es wird an den weiteren Vergleichen teilnehmen.

    Hier zunächst einmal die Grunddaten.. Stativ, LiveView an der 5D MKII arrangierte Motive bei Offenblende ... erst die Totale dann der Crop daraus auf den Scharfstellpunkt.



    Wie man sehen kann, ist der Hintergrundverlauf bei allen Kandidaten ziemlich ähnlich. Der Crop daraus verdeutlicht aber Unterschiede bezüglich der OOF CAs..



    Ausser beim Tokina, das sehr gut korrigiert ist, neigen alle Kandidaten zu Farbsäumen an den Kanten in unscharfen Hintergrundbereich des "Kranzes"..

    Erkennbar ist das sehr stark ähnliche Verhalten des Panagor und des Vivitars.. fast ident zu nennen.

    Weitere Auffälligkeit ist die etwas kontrastärmere Wiedergabe beim Kiron. Es wirkt offenblendig "verwaschener"..

    Dies mag insbesondere der nachfolgende Crop aus einem weiteren Bild verdeutlichen..



    Offenblendig ist das Kiron zwar recht gut CA korrigiert, neigt aber offenblendig zu heftigen "Überstrahlungen", die im nachfolgenden Motiv an den hell / dunkel -Übergängen insbesondere an der Körperlinie oberhalb des Buches sichtbar werden..



    Wiederum Auffällig sind die Gemeinsamkeiten des Panagor mit dem Vivitar.

    Die gleiche Bewertung ergibt sich bei Motiven in weiteren Entfernungen.. Auch hier hat das Tokina in Bezug auf Schärfe und Kontrastumfang die "Nase" vorn vor dem Vivitar/Panagor, während das Kiron "schwächelt"...



    Aufgrund der nach meiner Ansicht nach identischen Konstruktionen, sowohl in der Farbgebung der Vergütung, als auch den hier gezeigten Abbildungseigenschaften und weiteren "Baugleichheiten" lasse ich das Panagor aus der weiteren Betrachtung einmal heraus und begnüge mich mit dem Vivitar 2.8/90mm
    im nachfolgenden Bild.

    Die gezeigte Libelle war in den Morgenstunden noch so sehr mit "Sonnenbaden" beschäftigt, dass es ihr gelang, 3 Objektivwechsel "lang" relativ unverändert die Position zu halten. Der Fokuspunkt ist "minimalst" verrutscht, weil alle Aufnahmen per Scheibe und "flotter Arbeitsweise" gemacht werden mussten. Abgeblendet auf 5.6 ergab sich dann aber auch eine ziemlich gute Leistung des Kiron. Hier liegen die Kandidaten ziemlich gleichauf wenn nicht sogar das Kiron noch etwas darüber lag...




    Soweit die Unterschiede..

    Wenn ich es bisher zusammenfassen sollte, würde ich diese Folgerungen ziehen.

    1. Das Panagor 2.8/90mm ist "tupfengleich" zum Vivitar 2.8/90mm Makro.. ich konnte keinen Unterschied erkennen.

    2. Offenblendig ist das Tokina 2.5/90mm das wohl schärfste Objektiv im Test und schlägt sowohl das Vivitar/Panagor als auch das Kiron auf weiteren Distanzen. Es kommt, wie ich in der Vorstellung des ATX
    schrieb, offenblendig fast an das Niveau eines Leica Summicron 2/90mm heran. Allerdings haben beide Objektive unterschiedliche "Anwendungsbereiche".. Makro zu Kurztele..und das Leica kann es noch einen Tick besser.

    3. Im Bokeh liegen die Objektive auf sehr ähnlichem Niveau, mit Vorteilen für das Tokina und dem Kiron.
    Dies werde ich aber nochmals genauer mit Einzelbildern untersuchen.


    Da ich versprochen habe, das Panaogor und das Kiron noch vor seinem Urlaub an Wolfgang zurück zu senden, stelle ich heute Abend noch ein paar Schüsse mit dem Kiron ein und nehme den Kandidaten aus dem Testfeld. Das Vivitar und das Tokina werden dann den Rest übernehmen.

    LG
    Henry

  12. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vivitar (Kiron) 1:3,8/75-205mm
    Von Fraenzel im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.2017, 21:43
  2. Meyer-Optik Görlitz Trioplan 2.8/100mm [DCCMFTEST]
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 181
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 18:54
  3. Asahi 2.2/55 Auto-Takumar - M42x1 [DCCMFTEST]
    Von praktinafan im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •