Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zum Einsatz von Filtern

  1. #1
    Kennt sich aus Avatar von FaZtiG
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    48
    Beiträge
    67
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Frage zum Einsatz von Filtern

    Da ja bald Weihnachten ist und mein Wunschzettel noch so leer ist, wollte ich mal hier eine Frage bezüglich des Einsatzes von Filtern stellen.

    Ich habe die D80 und hatte im Urlaub bei meinen Bilder des öfteren Reflexionen festgestellt. Nach dem Durchlesen von einigen Beiträgen wollte ich nun wissen, ob der Einsatz von Filtern sinnvoll sind und wenn ja, zu welcher Art von Filter (UV, Pol...) ich greifen soll.

    Wenn dann noch jemand eine konkrete Empfehlung für einen Filter für die Nikon hat, könnte ich dem Rauschebart doch damit einen Auftrag erteilen.

    Seht mir bitte mein Unwissen in diesem Bereich nach, ich lerne ständig dazu.
    Gruss aus Saabrücken,

    Ilja

    Nikon D300 - Nikon D80 mit MB-D80 - Tokina 12-24 F4 - Nikkor 18-70 - Nikkor 70-300 VR- Nikkor 50mm 1.8

  2. #2
    Ist oft mit dabei Avatar von wopy
    Registriert seit
    15.04.2005
    Ort
    Saarland
    Alter
    52
    Beiträge
    289
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Frage zum Einsatz von Filtern

    Hi Ilja,

    wenns dir um die Vermeidung von Reflexionen geht, ist ein (zirkularer) Polfilter die richtige Wahl. Er reduziert Refliexionen auf (nichtmetallischen) Oberflächen wie Glas, Wasser, etc. Weiterhin verstärkt er das Blau des Himmels und das Weiss der Wolken.

    Der Polfilter ist allerdings kein immerdrauf, da er bis zu 2 Blenden Licht schkuckt und sollte nur gezielt eingesetzt werden. Die besten Ergebnisse erzielt er bei einem Winkel von ca. 90 Grad zur Sonne.

    Da ich mich selber auch gerade mit dieser Anschaffung beschaffe kann ich dir hier aus meiner Sicht 2 Modelle empfehlen:
    1. B&W Käsmann: Sind lt. diversen Forenberichten die teuersten, sollen aber auch die besten sein. Sie verfügen über eine Vergütung sowie eine versiegelung, die Wassereintritt verhindern soll. Kosten ca. 120 €
    2. Hoya Digital Pro: Ebenfalls sehr gut, sind auch vergütet aber nicht vereigelt. Für meine Filtergröße (72mm) kostet der Hoya ca. 70 €.

    Bei mir wirds der Hoya werden.

    Gruß Wolfgang
    Fuji S5Pro, Nikon D50, Nikkor 18-200VR, Nikkor 70-300 VR, Nikkor 50/1,8, Tamron 28-75/2,8, Cosina 100/3,5, Metz 48, WAL 6702 mit FT-6665H Pro-Kugelkopf

  3. #3
    Ist oft mit dabei Avatar von wopy
    Registriert seit
    15.04.2005
    Ort
    Saarland
    Alter
    52
    Beiträge
    289
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Frage zum Einsatz von Filtern

    Von Cokin nutze ich den Grauverlaufsfilter. Der ist prima, da ich den Filter je nach Horizontlinie des Motivs in alle Richtungen verschieben kann. ich nutze hier aber nicht das Halterungssystem, da mit das zu umständlich ist (Adapterring aufschrauben, Filterhalterung anbringen, Filter reinschieben) sondern halte die Cokinscheibe einfach vor die Linse

    Als Polfilter würd ich keinen Cokin holen, da mir zu umständlich (s.o.) und die Filter von B&W und Hoya besser sein sollen (und der Hoya auch nicht wesentlich teurer).

    Handhabung ist aber sicher geschmacksache ...

    LG Wolfgang
    Fuji S5Pro, Nikon D50, Nikkor 18-200VR, Nikkor 70-300 VR, Nikkor 50/1,8, Tamron 28-75/2,8, Cosina 100/3,5, Metz 48, WAL 6702 mit FT-6665H Pro-Kugelkopf

  4. #4
    Kennt sich aus Avatar von FaZtiG
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    48
    Beiträge
    67
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Frage zum Einsatz von Filtern

    Vielen Dank für die richtig guten Erklärungen. Soweit ich verstanden haben besteht der Vorteil des Cokin Systems darin, dass ich durch die verschiedenen Adapter die Filter auf allen meinen Objektiven mit verschiedenen Gewindegrößen benutzen kann?!
    Sonst bräuchte ich z.B. mehrere Polfilter mit der passenden Größe?

    Na gut, werde dann man schauen welche größe ich brauche und den Wunschzettel ergänzen.
    Gruss aus Saabrücken,

    Ilja

    Nikon D300 - Nikon D80 mit MB-D80 - Tokina 12-24 F4 - Nikkor 18-70 - Nikkor 70-300 VR- Nikkor 50mm 1.8

  5. #5
    Ist oft mit dabei Avatar von wopy
    Registriert seit
    15.04.2005
    Ort
    Saarland
    Alter
    52
    Beiträge
    289
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Frage zum Einsatz von Filtern

    Zitat Zitat von FaZtiG Beitrag anzeigen
    Soweit ich verstanden haben besteht der Vorteil des Cokin Systems darin, dass ich durch die verschiedenen Adapter die Filter auf allen meinen Objektiven mit verschiedenen Gewindegrößen benutzen kann?!
    richtig !

    Zitat Zitat von FaZtiG Beitrag anzeigen
    Sonst bräuchte ich z.B. mehrere Polfilter mit der passenden Größe?
    oder du kaufst den Filter passend für deinen größten Objektivdurchmesser und verwendest bei Nutzung auf den anderen Objektiven einen entsprechenden Adapter-/Reduzierring.

    LG Wolfgang
    Fuji S5Pro, Nikon D50, Nikkor 18-200VR, Nikkor 70-300 VR, Nikkor 50/1,8, Tamron 28-75/2,8, Cosina 100/3,5, Metz 48, WAL 6702 mit FT-6665H Pro-Kugelkopf

Ähnliche Themen

  1. Neuling und Frage zur Lumix DMC-FZ8
    Von Anaesthesius im Forum Canon, Nikon, Olympus, Panasonic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 20:55
  2. Frage zur Casio exilim ex-z40
    Von kleinschmitt im Forum Casio, Fuji, Samsung, Sony
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2005, 14:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •