Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Yashica T AF: Blitz fährt nicht aus. Wie reparieren?

  1. #1
    Kennt sich aus Avatar von Blende13
    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    90
    Danke abgeben
    31
    Erhielt 82 Danke für 22 Beiträge

    Frage Yashica T AF: Blitz fährt nicht aus. Wie reparieren?

    Hallo zusammen,

    bei meiner Yashica T AF lässt sich der Blitz nicht ausfahren und damit auch nicht einschalten.

    Eigentlich sollte, wenn man den hellgrauen Schieber auf der Rückseite nach links, also zur Kameragehäüseseite schiebt, der Blitz seitlich ein Stück ausfahren und sich dabei einschalten.
    Das funktioniert bei meiner nicht. Der Blitz scheint mechanisch verriegelt oder verrastet. Ungewöhnlich ist auch, dass der hellgraue Schieber leicht federbelastet links sitzt (also eigentlich dort, wohin man ihn zum Öffnen schieben sollte) aber leicht nach rechts geschoben werden kann. Es passiert nichts.

    Ansonsten ist die Kamera in Ordnung und alles andere funktioniert auch. Getestet mit frischen Batterien und eingelegtem Film.

    Kennt jemand das Problem und kann mir eventuell sagen, an welcher stelle ich die Kamera aufschrauben sollte, um an die Blitzverriegelung zu kommen?

    Ich frag lieber mal, bevor mir irgendwelche Kleintreile beim Aufschrauben entgegenspringen.

    Yashica T AF_001.jpg

    Yashica T AF_009.jpg

  2. #2
    Ist oft mit dabei Avatar von waldbeutler
    Registriert seit
    17.09.2019
    Ort
    Kutzenhausen
    Alter
    66
    Beiträge
    225
    Danke abgeben
    160
    Erhielt 311 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Schiebe den Schieber erst mal nach rechts in die Ausgangsposition, und dann drücke den Blitzkopf der ja schon ein Stück weit heraus schaut ganz in das Gehäuse zurück.
    Wenn das ohne große Kraftanstrengung geht, sollte ein wieder heraus fahren möglich sein.
    Wenn nicht, schiebe den Schieber nach links, und versuche den Blitz von Hand heraus zu ziehen.

    Wenn das auch nicht geht, würde ich keine weiteren Versuche unternehmen.
    Gruß, Michael

    Nikon-Fan seit 1983
    Fotograf & Fotogeräte-Service seit 2009

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", waldbeutler :


  4. #3
    Kennt sich aus Avatar von Blende13
    Registriert seit
    15.10.2018
    Beiträge
    90
    Danke abgeben
    31
    Erhielt 82 Danke für 22 Beiträge

    Standard viel besser....oder auch nicht

    Hallo Michael.

    Ich habe das versucht, was du sagtest. Es passierte nichts. Dann habe ich mit dem Fingerknöchel mal sanft am Blitz angeklopft.
    Da sprang er plötzlich heraus. Leider schaltete er sich dabei nicht auch ein, weder die Blitzbereitschaft leuchtete irgendwann, noch der Blitz blitzte.
    Nun aber lässt er sich zwar wieder einschieben, rastet in eingeschobener Position aber nicht mehr. Heißt, er ist immer draußen.
    Die verführerisch neben dem Blitz ausgeschobenen Blitzreflektor erscheinende Schraube habe ich mal rausgederht. Darunter ist ein feines Blech und die Ausschubfeder. mehr nicht.
    Ich hab ihn erst mal wieder zusammengeschraubt.
    Aber er ist halt draußen.
    Ob das nun besser ist?

    Ich habe auch die Gehäuseschrauben, die den oberen teil der Rückwand und des Top halten herausgschraubt und dieses Teil ein klein wenig nach hinten abgezogen. Bis auf den aus seiner Führung springenden Einschaltschieber oben ist im Bereich des Blitzes nichts ent- oder verriegelt.
    Schnell alles wieder zusammengesetzt. Wer weiß, was sonst noch so zerfallen würde.
    Es ist halt eine schöne, (bis auf den Blitz) voll funktionsfähige Kamera mit guter Optik.

    Ich überschlafe das mal, vielleicht bekomme ich ja noch Hinweise zur Problemlösung. Ansonsten würde ein Tropfen Sekundenkleber den Blitz in eingeschobener Position sichern, Aber so weit bin ich noch nicht.

    Gruß
    Blende13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •