Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Voigtländer Bessa 6x9 Rangefinder

  1. #1
    Ist oft mit dabei Avatar von electricEye
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    274
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    661
    Erhielt 554 Danke für 134 Beiträge

    Standard Voigtländer Bessa 6x9 Rangefinder

    Eine weitere, schöne Mittelformatkamera im damals sehr beliebten 6x9 Format ist die Voigtländer Bessa 6x9 Rangefinder. Sie wurde relaiv lang produziert, von 1937 bis 1951.
    Sie ist das Vorgängermodell der teureren Bessa II.
    Das Modell gab es in vier verschiedenen Objektiven, dem Helomar, Skopar, Heliar und dem Color-Heliar, alle 3.5/10.5 cm.
    Es ist eines der frühesten Mittelformatkameras mit gekuppeltem Entfernungsmesser. Bei den meisten Kameras der Zeit wurde einfach die Entfernung gsschätzt und händisch auf das Objektiv übertragen.
    Alle Modelle hatten einen schnellen Compur Rapid Shutter.

    technische Daten:
    selbstauffaltbare Mittelformatkamera für 120er Rollfilm ( mit einer zusätzlichen Maske ist sie auch als Zweiformatkamera nutzbar, 4,5x6 und 6x9)
    gekuppelter Entfernungsmesser mit zwei Fenstern
    zusätzliches Sucherfenster zur Bildkomposition; mittels eines kleinen Schiebers kann die eingeblendete 6x9 Suchermaske auf 4,5x6-Format verkleinert werden.
    ausklappbarer Balgen ( auf Laufschienen!)
    Compur Rapid Zentralverschluss
    herunterklappbarer Voigtländer Gelbfilter Moment
    zwei Stativgewinde
    Gewicht ca 700 Gramm

    1.jpg

    5.jpg

    Geändert von electricEye (11.03.2020 um 14:56 Uhr)
    ..bleibt gesund!

    Grüsse
    Andreas

  2. 4 Benutzer sagen "Danke", electricEye :


  3. #2
    Ist oft mit dabei Avatar von electricEye
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    274
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    661
    Erhielt 554 Danke für 134 Beiträge

    Standard

    Hier im aufgeklapptem Zustand, auf den Fotos sieht man die drei Fenster für Entfernungsmesser und das Sucherfenster ganz links.
    Das Rangefinder-System funktioniert ähnlich wie das zB der Super Ikonta, nur dass die Super Ikonta zum Fokussieren das vorderste Objektivelement bewegt und die Bessa die gesamte Standarte etwas nach vorne bzw nach hinten.
    Technisch gesehen ist die Bessa also auch eine Laufbodenkamera.
    Der grosse Drehknopf oben auf dem Gehäuse ist für den Entfernungsmesser, das ganz kleine Knöpfchen links dreht man um 90 Grad um die 6x9-Maske im Sucher auf 4,5x6 zu verkleinern.

    Der Aufklappmechanismus ist auch sehr interessant konstruiert, etwas anders als die anderen Falter, die ich so hatte.

    1b.jpg

    2.jpg
    Geändert von electricEye (11.03.2020 um 15:03 Uhr)
    ..bleibt gesund!

    Grüsse
    Andreas

  4. 3 Benutzer sagen "Danke", electricEye :


  5. #3
    Ist oft mit dabei Avatar von electricEye
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    274
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    661
    Erhielt 554 Danke für 134 Beiträge

    Standard

    Ja, der Balgen ist in einem jämmerlichen Zustand, ich habe ihn mit Panzerband und Pattex aber trotzdem ganz lichtdicht bekommen zum Probeschiessen..
    mal sehn, wo ich einen neuen 6x9 Balgen herbekomme..


    hier die 'Innereien', die Fertigungsqualität finde ich immer noch sehr schön, gefällt mir sogar besser als Zeiss Ikon..keine scharfen Ecken, durchdacht, selbst nach fast 100 Jahren läuft alles.
    Die inneren Halter für den Rollfilm werden komfortabel herausgeklappt und der Film eingelegt. Die Linse kann man so auch gut von hinten reinigen.

    4.jpg



    Der Compur Rapid läuft nach einer Reparatur sehr flüssig. Die Blendenlamellen waren ölig, da musste ich jetzt zum ersten Mal einen Compur komplett bis auf die einzelnen Lamellen zerlegen, reinigen und wieder zusammensetzen, der Selbstauslöser geht auch wieder.
    Vorne sieht man den herunterklappbaren Gelbfilter.

    3.jpg






    zwei Probefotos, das alte Skopar ( Tessar-Typ) ist durchaus noch zu gebrauchen..sehr praktische Unterwegskamera..

    2kl.jpg

    5kl.jpg
    ..bleibt gesund!

    Grüsse
    Andreas

  6. 5 Benutzer sagen "Danke", electricEye :


  7. #4
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    151
    Danke abgeben
    50
    Erhielt 158 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von electricEye Beitrag anzeigen
    ...
    Das Rangefinder-System funktioniert ähnlich wie das zB der Super Ikonta, nur dass die Super Ikonta zum Fokussieren das vorderste Objektivelement bewegt und die Bessa die gesamte Standarte etwas nach vorne bzw nach hinten.
    ...
    Im Klochschietermodus könnte man noch anmerken, daß die Super Ikonta einen Drehkeilentfernungsmesser hat(te) und die Bessa mit einer schwenkbaren Spiegelfläche arbeitet(e). Das zusammen mit Gesamtverstellung vs. Vordergliedfokussierung macht dann schon einen Unterschied (obwohl immernoch trianguliert wird). Bei den Super Ikontas gab es auch etliche mit einem gemeinsamen Einblick für Sucher mit E-Messer, der kam bei Voigtländer erst mit der Bessa II.

  8. #5
    Ist oft mit dabei Avatar von electricEye
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    274
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    661
    Erhielt 554 Danke für 134 Beiträge

    Standard

    Meinste Klookschieter? ..ja, da mag es wohl Unterschiede geben. Ich hab den E-Messer auch neu justieren müssen, die Höhenverstellung war etwas verstellt.. leider hab ich von der Reparatur keine Fotos gemacht..
    ..bleibt gesund!

    Grüsse
    Andreas

  9. #6
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    151
    Danke abgeben
    50
    Erhielt 158 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Jedenfalls sowas wo sich einer für schlau hält, und es nicht für sich behalten kann ;-) (ich muß mal in den Duden für Platt und Missingsch gucken, ob "klook" verpflichtend ist, bei maken und und moken deckt sich meine Wahrnehmung auch nicht mit der allgemein im www vertretenen Lehre)

    Ich bin mit den Bessas ("RF" und II) durch. Das Helomar (Dreilinser) ist schon arg schlapp. Das Skopar der II finde ich noch OK, den "Hype" ums Heliar oder gar das Apo-Lanthar kann ich nicht nachvollziehen. Die "RFs" habe ich noch liegen ("mittlerer Zustand"), die IIer bin ich zum Glück ganz gut losgeworden (und habe dann doch wieder eine mit Skopar "günstig" geschossen).

  10. Folgender Benutzer sagt "Danke", Jan Böttcher :


  11. #7
    Hardcore-Poster Avatar von Bergteufel
    Registriert seit
    15.04.2015
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    587
    Bilder
    71
    Danke abgeben
    1.927
    Erhielt 2.488 Danke für 409 Beiträge

    Standard Kleinod deutscher Ingenieurstechnik

    Rolleiflex T + Tessar 3,5/75mm. Völlig unerwartete, freundliche Leihgabe einer Userin unserer Fotogemeinde. Weitere Filmrollen sind bestellt um mein Projekt fortzuführen. Leider wird sich nun durch den Virus alles verzögern.
    Fomapan 100 entwickelt mit Rodinal. Negative abfotografiert und mit Affinity konvertiert.
    Born.jpg
    Hyllige Born
    Sportwagen.jpg
    Sportwagen
    Tai-Chi.jpg
    Tai-Chi-Mann
    Lesesaal.jpg
    Lesesaal

  12. 5 Benutzer sagen "Danke", Bergteufel :


  13. #8
    Hardcore-Poster Avatar von Bergteufel
    Registriert seit
    15.04.2015
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    587
    Bilder
    71
    Danke abgeben
    1.927
    Erhielt 2.488 Danke für 409 Beiträge

    Standard

    Malerblick.jpg
    Malerblick
    Musiker.jpg
    Musiker
    Untere Hauptallee.jpg
    Hauptallee

  14. 9 Benutzer sagen "Danke", Bergteufel :


  15. #9
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    151
    Danke abgeben
    50
    Erhielt 158 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Streckenweise kämpfst Du da mit Backfokus, oder wie das heutzutage heißt, wenn der Hintergrund schärfer ist als das Hauptmotiv.

  16. #10
    Hardcore-Poster Avatar von Bergteufel
    Registriert seit
    15.04.2015
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    587
    Bilder
    71
    Danke abgeben
    1.927
    Erhielt 2.488 Danke für 409 Beiträge

    Standard Kleinod deutscher Ingenieurstechnik

    Stimmt! Um perfekt mit der TLR zu fokussieren bedarf es doch einiger Übung. Es dürfte wohl auch helfen wenn man über ein gutes Schätzvermögen verfügt. Aber aufgeben gilt nicht. Leider ist auch ein wenig an Schärfe und Brillanz durch das Skallieren verloren gegangen. Das fällt besonders am Sportwagen auf.

    LG
    Dirk
    Geändert von Bergteufel (23.03.2020 um 07:13 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •