Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Rolleipol mit Fungusbefall reinigen

  1. #1
    Ist oft mit dabei Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    428
    Bilder
    22
    Danke abgeben
    1.321
    Erhielt 1.625 Danke für 311 Beiträge

    Standard Rolleipol mit Fungusbefall reinigen

    Über eine Fehllieferung ist dieser Rolleipol Germany f35-135 Filter bei mir gelandet.

    So sieht das Stück aus.

    IMG_20191105_220715.jpg

    Leider mit einem kreisförmigen Belag in der Mitte, ich denke, das ist Pilzbefall.

    IMG_20191105_190443.jpg

    An den komme ich aber leider nicht ran, er muss zwischen zwei Glaselementen liegen. Weiß jemand, wie ich da rankomme, denn der Filter ist schön verarbeitet und ich würde ihn ungern wegwerfen.

    Gruß
    Matthias

  2. #2
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    229
    Danke abgeben
    1.655
    Erhielt 231 Danke für 121 Beiträge

    Standard

    Ich bin mir nicht sicher ob das ein Glaspilz ist. Könnten das auch Spannungen im Glas oder eine Alterung der Verkittung sein, welche zur Ablösung führen? Sieht man das im Bild?

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", CanRoda :


  4. #3
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.167
    Danke abgeben
    1.589
    Erhielt 2.293 Danke für 613 Beiträge

    Standard

    Keine Chance auf reinigen, da lösen sich die Polarisationsfolien auf. Gibt nur wenige Rolleipol, die noch benutzbar sind - oder täusche ich mich da, Jan?

    Ganz allgemein: Die meisten Glaspilze kriegt man mit simplem Abwischen weg, Stufe 2 wäre dann Glasreiniger (Frosch Glasreiniger mit Spiritus z.B.), Stufe 3 reiner Alkohol, Stufe 4 (für Härtefälle) eine niedrig dosierte und kurz einwirkende Peroxid-Lösung (5-10%) und anschließendes gründliches Spülen mit Wasser.

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", barney :


  6. #4
    Ist oft mit dabei Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    428
    Bilder
    22
    Danke abgeben
    1.321
    Erhielt 1.625 Danke für 311 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von barney Beitrag anzeigen
    Keine Chance auf reinigen, da lösen sich die Polarisationsfolien auf.
    Du meinst, selbst wenn ich an den Pilz rankommen würde (und ich habe keine Ahnung wie) würde ich beim Reinigen - selbst wenn es nur einfaches Abwischen wäre - die Polarisationsfolien zerstören. Das heißt, den muss ich tatsächlich entsorgen (den Kaufpreis habe ich schon zurückgeholt, darum geht es nicht) ?

    Gruß Matthias

  7. #5
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    1.167
    Danke abgeben
    1.589
    Erhielt 2.293 Danke für 613 Beiträge

    Standard

    Die Folie im Rolleipol (ist AFAIK nur eine, ist ja ein linearer Polfilter) ist uralt, da legt keiner die Hand ins Feuer, das da nach dem abwischen alles noch an Ort und Stelle ist... Ich denke mal, da löst sich vermutlich der Kleber, der das Ding auf dem Glas laminiert in seine Bestandteile auf. Üblicherweise passiert das beim Rolleipol vom Rand her, diesmal interessanterweise aus der Mitte...

    Steck da nicht zuviel Zeit rein. Falls Du wirklich ein Polfilter für eine TLR brauchst, hol Dir einen 46mm-> od. 49mm->Bajonett I/II/III-Adapter von ebay und nimm was modernes von B+W, Heliopan, Hoya usw.


    hach, meine erste 3.5F

  8. 2 Benutzer sagen "Danke", barney :


  9. #6
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    60
    Danke abgeben
    20
    Erhielt 76 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Es ist kein Pilz.

    Der Filter wird durch zwei Gläser, eine Folie dazwischen und die Verkittung der Folie mit den Gläsern dargestellt. Die Verkittung löst sich nach nur 50 Jahren.

    Man könnte versuchen die Verkittung zu "reparieren" (wenn es Canada-Balsam ist durch Wärme, gerade soviel, daß das Balsam wieder schmilzt, aber die Polfolie nicht stirbt (soweit mir bekannt gereckte Kunststoff-Folie ... wenn die zu warm wird, ist der Effekt dahin)) oder zu erneuern. Wie man die Verkittung gelöst bekommt, ohne die Folie zu zerstören wäre ein interessantes Projekt.

    Ich würde das Glas (also Glas-Kitt-Folie-Kitt-Glas) ausbauen und durch ein modernes Glas ersetzen. Wenn man es ganz genau machen will, sorgt man dafür, daß die Orientierung wieder wie früher zur Skala paßt (oder man pellt sich ein Ei drauf).

    Wenn man kein passendes Glas bekommt, kann man seinen Optiker bequatschen damit er ein etwas größeres "Glas" passend schleift (wenn man es genau haben möchte hinterher die Ränder versiegeln).

    "Sieht man das im Bild?" ... Tip zur Prüfung von Polfiltern: Man nehme eine Lichtquelle und schalte ein Polfilter davor, zwischen dieses Polfilter und sein Auge führe man das zu prüfende Polfilter und drehe es. Oder platter: Flachbildschirm (Smartphone oder Laptop oder Desktop) nehmen, weißen Bildschirm laden, Filter davor halten, drehen und plietsch kucken.

    PS: Die alten Gläser sind viel dicker als neue, also einen O-Ring (oder dergl.) mit einlegen.

  10. 4 Benutzer sagen "Danke", Jan Böttcher :


  11. #7
    Ist oft mit dabei Avatar von Hias
    Registriert seit
    19.01.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    428
    Bilder
    22
    Danke abgeben
    1.321
    Erhielt 1.625 Danke für 311 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für Eure Gedanken (und das tolle Bild von der Rolleiflex). Für mich ist das aber nichts. Meine Bastelfähigkeiten sind sehr sehr beschränkt. Außerdem brauche ich keinen linearen Polfilter - wie gesagt, das war eine Fehllieferung, ich hatte eigentlich einen simplen ND-Filter bestellt, damit ich bei meinen analogen Minoltas (die beide nur 1/1000s als schnellste Zeit haben, wobei es zur XD-7 Mythen gibt, dass sie im A-Modus auch 1/2000s könne) auch in helleren Lichtsituationen und 400 ASA-Film mit weiter geöffneter Blende fotografieren kann.

    Wenn jemand von Euch den Rolleipol retten will, dann würde ich Ihn gerne verschenken und einfach zuschicken. Ansonsten wandert er in die Tonne.

    Gruß Matthias

  12. #8
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    60
    Danke abgeben
    20
    Erhielt 76 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    "Wenn jemand von Euch den Rolleipol retten will, ..."

    Wenn sich sonst niemand meldet, hebe ich da mal die Hand und melde mich freiwillig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •