Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 28er Vergleich: Canon FD 28mm f2.8, Canon nFD 28mm f2.8, Yashica ML 28mm f2.8

  1. #1
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    22.03.2018
    Beiträge
    112
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 200 Danke für 59 Beiträge

    Standard 28er Vergleich: Canon FD 28mm f2.8, Canon nFD 28mm f2.8, Yashica ML 28mm f2.8

    Habe mal wieder ein paar Mauer- und Dachziegelfotos aus dem letzten Sommer für euch.

    Diesmal traten 28er gegeneinander an. Folgende Objektive waren dabei:

    Canon FD 28mm f2.8 S.C. - das beste aus 2 Exemplaren mit fast identischer Leistung

    Canon nFD 28mm f2.8 - mein einziges

    Yashica ML 28mm f2.8 - das beste aus 2 Exemplaren, die sehr nah beieinander lagen

    Serienstreuung ist bei meinen Ergebnissen also durchaus möglich.

    Die Seriennummer des Yashica ML beginnt übrigens mit A126…, also aus der zweiten Serie.

    Alle Fotos entstanden an der Sony A7 II auf Stativ, IBIS aus, mit Selbstauslöser mit 2 sec Vorlauf. Scharfstellung erfolgte zu Beginn bei Offenblende mit Lupe im Zentrum. Es wurde dann ausgehend von offener Blende bis Blende 11 jeweils ein Bild gemacht. RAW-Entwicklung mit Standardeinstellungen von Lightroom 6, keine weitere Bearbeitung der Ergebnisse.

    Aus diesen Bildern habe ich dann Center, Midframe und Corner gecroppt, die schauen wir uns hier an, im 100 % Pixelpeepmodus.


    Wir starten mit dem Zentrum.

    Von links nach rechts: Canon FD 28mm f2.8, Canon nFD 28mm f2.8, Yashica ML 28mm f2.8


    Offenblende 2.8

    Name:  3x28-Center.jpg
Hits: 686
Größe:  209,6 KB

    Was hier direkt auffällt, sind verbesserter Kontrast und Schärfe des Canon nFD gegenüber dem Vorgänger Canon FD. Canon nFD bei Offenblende sofort sehr deutlich vorne.


    Blende 4

    Name:  3x40-Center.jpg
Hits: 675
Größe:  221,6 KB

    Alle verbessern sich in Kontrast und Schärfe und liegen jetzt näher beieinander. Canon nFD weiter mit leichtem Vorsprung.


    Blende 5.6

    Name:  3x56-Center.jpg
Hits: 670
Größe:  218,9 KB

    Die zwei Canon legen noch minimal zu, während Schärfe und Kontrast des Yashica gegenüber Blende 4 leicht abnehmen.


    Blende 8

    Name:  3x80-Center.jpg
Hits: 660
Größe:  214,4 KB

    Alle werden etwas schlechter, am auffälligsten beim Canon nFD.


    Blende 11

    Name:  3x110-Center.jpg
Hits: 667
Größe:  206,8 KB

    Diffraktion sorgt bei allen für weiter abnehmende Schärfe.


    In der zentralen Schärfe liegt das Canon nFD vorne. Optimale Blende ist 5.6, danach nimmt die Schärfe wieder ab.


    Im nächsten Posting schauen wir uns den Midframe an.
    Geändert von pixx (20.01.2019 um 06:20 Uhr)

  2. 3 Benutzer sagen "Danke", pixx :


  3. #2
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    22.03.2018
    Beiträge
    112
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 200 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Weiter geht es mit dem mittleren Bereich des Bildfelds.


    Von links nach rechts: Canon FD 28mm f2.8, Canon nFD 28mm f2.8, Yashica ML 28mm f2.8

    Bei den folgenden Bildern zeigt sich übrigens, dass nicht alle Objektive denselben Bildwinkel haben. Das Yashica ML ist am weitwinkligsten, das Canon FD hat den geringsten Bildwinkel.

    Korrektur: Der vorige Satz ist nicht ganz richtig, es hat sich beim Croppen in Lightroom eine Unsauberkeit eingeschlichen. Der Bildwinkel des Canon FD und des Canon nFD ist gleich. Der Bildwinkel des Yashica ML ist etwas größer.


    Offenblende 2.8

    Name:  3x28-Midframe.jpg
Hits: 625
Größe:  165,5 KB

    Offenblendig ist das Canon FD im Midframe das Schlusslicht. Klar vorne das Canon nFD.


    Blende 4

    Name:  3x40-Midframe.jpg
Hits: 620
Größe:  178,3 KB

    Alle verbessern sich, Canon nFD führt weiterhin.


    Blende 5.6

    Name:  3x56-Midframe.jpg
Hits: 625
Größe:  188,7 KB

    Yashica ML verringert den Abstand zum Canon nFD deutlich.


    Blende 8

    Name:  3x80-Midframe.jpg
Hits: 627
Größe:  195,5 KB

    Alle 3 nahezu gleichauf.


    Blende 11

    Name:  3x110-Midframe.jpg
Hits: 622
Größe:  194,1 KB


    Durch Diffraktion beginnen Schärfe und Kontrast abzunehmen.


    Auch im mittleren Bildbereich bleibt das Canon nFD führend, das Yashica ML ist aber teils dicht dran.


    Im letzten Posting gibt es dann den Blick auf die extremen Ecken.
    Geändert von pixx (20.01.2019 um 07:35 Uhr)

  4. 4 Benutzer sagen "Danke", pixx :


  5. #3
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    22.03.2018
    Beiträge
    112
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 200 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Zum Schluss ein Blick auf die extremen Ecken. Die Schärfe muss auf dem Dach liegen, die Bäume sind ein gutes Stück weiter vorne, außerhalb der Schärfeebene.

    Korrektur: Nach nochmaliger Kontrolle habe ich festgestellt, dass sich beim Croppen in Lightroom eine Unsauberkeit eingeschlichen hat. Anders als es diese Bilder suggerieren, ist der Bildwinkel des Canon FD und des Canon nFD gleich. Der Bildwinkel des Yashica ML ist tatsächlich etwas größer.


    Von links nach rechts: Canon FD 28mm f2.8, Canon nFD 28mm f2.8, Yashica ML 28mm f2.8


    Offenblende 2.8

    Name:  3x28-Corner.jpg
Hits: 618
Größe:  119,7 KB

    Deutliche Vignettierung, wie zu erwarten. In Schärfe und Kontrast sind alle gleich mau.


    Blende 4

    Name:  3x40-Corner.jpg
Hits: 617
Größe:  138,5 KB

    Vignettierung nimmt ab, Kontrast und Schärfe nehmen zu. Alle ziemlich ähnlich in der Leistung.


    Blende 5.6

    Name:  3x56-Corner.jpg
Hits: 616
Größe:  160,9 KB

    Deutlicher Qualitätssprung. Vignettierung ist praktisch weg. Schärfe und Kontrast haben deutlich zugenommen. Die zwei Canon liegen jetzt vorne.


    Blende 8

    Name:  3x80-Corner.jpg
Hits: 616
Größe:  178,4 KB

    Noch einmal deutlich mehr Schärfe. Canon nFD klar vorne.


    Blende 11

    Name:  3x110-Corner.jpg
Hits: 624
Größe:  183,8 KB

    Bei allen wiederum mehr Schärfe. Canon nFD vorne, Rest knapp dahinter.



    Es zeigt sich ein Zielkonflikt. Wer mit diesen Objektiven ein bis in die Ecken scharfes Bild möchte, muss auf Blende 11 gehen. Optimal fürs Zentrum sind dagegen Blende 5.6 und für den mittleren Bildbereich Blende 8. Irgendwas ist ja immer ;-)


    Ein Fazit darf jeder für sich selbst ziehen. Ich selbst fotografiere immer wieder gerne mit dem getesteten Canon nFD 28mm f2.8. Die anderen habe ich nicht mehr.

    Gruß
    Michael
    Geändert von pixx (20.01.2019 um 07:37 Uhr)

  6. 7 Benutzer sagen "Danke", pixx :


  7. #4
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Colmar/Frankreich
    Beiträge
    434
    Danke abgeben
    863
    Erhielt 1.210 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    Interessanter Vergleich, vielen Dank. Angesichts der unterschiedlichen im Internet kursierenden Meinungen hätte ich eigentlich nicht gedacht, dass das neue Canon FD dem alten überlegen ist. Aber vielleicht verwechseln ja manche zwischen Bildqualität und Fassungsqualität, in letzterem scheint das alte SC ja dem neuen nFD überlegen zu sein. Das letztere hatte ich mal eine Weile und war von dessen Auflösungsvermögen und Kontrast im 24 x 36 Format angenehm überrascht.

    LG Volker

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Alsatien :


  9. #5
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    22.03.2018
    Beiträge
    112
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 200 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Ich hätte auch Gleichstand zwischen den zwei Canons erwartet. Nach meinen Infos ist nur die Fassung geändert und evtl. die Beschichtung. Eine andere Beschichtung würde das etwas bessere Kontrastverhalten des Canon nFD erklären. Verwunderlich finde ich aber, dass der Bildwinkel zwischen den zwei Objektiven nicht identisch ist. Und dass die Schärfeleistung bei Offenblende nicht ähnlicher ist. Würde man ja bei gleicher Optik erwarten.

  10. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Colmar/Frankreich
    Beiträge
    434
    Danke abgeben
    863
    Erhielt 1.210 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von pixx Beitrag anzeigen
    Ich hätte auch Gleichstand zwischen den zwei Canons erwartet. Nach meinen Infos ist nur die Fassung geändert und evtl. die Beschichtung. Eine andere Beschichtung würde das etwas bessere Kontrastverhalten des Canon nFD erklären. Verwunderlich finde ich aber, dass der Bildwinkel zwischen den zwei Objektiven nicht identisch ist. Und dass die Schärfeleistung bei Offenblende nicht ähnlicher ist. Würde man ja bei gleicher Optik erwarten.
    Gemäss dem Canon Handbuch von Bob Shell und Günter Richter, deren Liste sich auf die Angaben des Canon-Gurus Chuck Westfall stützt, ist das New FD eine Neurechnung, was auch den Unterschied in der Brennweite erklären würde, die Anzahl der Linsen und Gruppen ist ja gleich geblieben. LG Volker

  11. 3 Benutzer sagen "Danke", Alsatien :


  12. #7
    Fleissiger Poster
    Registriert seit
    22.03.2018
    Beiträge
    112
    Danke abgeben
    201
    Erhielt 200 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Muss mich leider korrigieren und habe es oben in den Texten auch schon getan. Beim Croppen in Lightroom ist mir der Rahmen etwas verrutscht.

    Habe noch mal nachkontrolliert. Die Bildwinkel des Canon FD und des Canon nFD sind gleich. Das Yashica ML hat einen etwas weiteren Bildwinkel.

    Wenn es also eine Neuberechnung vom Canon FD auf das Canon nFD gab, hatte diese keine Auswirkung auf den Bildwinkel. Offensichtlich hat sie aber eine auf das Verhalten bei Offenblende, wo das Canon nFD sehr viel besser aussieht – zumindest mein Exemplar.

    Sorry für die kleine Irritierung ;-)

    Gruß
    Michael

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •