Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Trioplan 2.8/100mm

  1. #1
    Kennt sich aus Avatar von Smutjes
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Hürtgenwald
    Alter
    35
    Beiträge
    75
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    197
    Erhielt 246 Danke für 40 Beiträge

    Standard Trioplan 2.8/100mm

    Hallo zusammen,
    in dem Thread möchte ich Euch kurz das Trioplan 2.8/100mm Projektionsobjektiv der Fa. Meyer Görlitz vorstellen. Über das normale Trioplan Objektiv mit M42 oder Exakta Fassung gibt es bereits eine Menge im DCC zu lesen. Zu dem o. g. Proektionsobjektiv habe ich selbst im WWW nicht wirklich etwas finden können. Des Weiteren findet sich kaum eine Info über die Fa. des Kleinbildprojektors, aus dem das Objektiv ausgebaut wurde.

    Das Objektiv stammt aus einem Projektor der Fa. Pro Elektra. Das Objektiv sitzt in dem Projektor lediglich in einem Tubus, welcher ein gewendeltes Langloch hat. In dem Objektiv ist ein Gewinde zur Aufnahme des Führungsstiftes vorhanden, welcher zum Fokussieren dient. Dadurch hat sich natürlich im Laufe der Zeit eine Menge Staub im Inneren angesammelt. Das Objektiv habe ich mittlerweile vom Staub befreit.

    Das Objektiv hat einen Durchmesser von 42,00mm und eine Länge von ca. 41mm. Das Gewicht liegt bei 146g. Eine Vergütung der Linsen ist nicht vorhanden, weshalb es auf Streulicht empfinglich reagiert.

    Name:  Front.jpg
Hits: 358
Größe:  145,2 KB

    Name:  Rück.jpg
Hits: 371
Größe:  167,0 KB

    Name:  Flach.jpg
Hits: 377
Größe:  156,8 KB

    Name:  Länge.jpg
Hits: 360
Größe:  195,0 KB

    Adaptiert habe ich das Objektiv durch einen Tubus mit Gewinde. Das Objektiv wurde dazu mit einem Streifen Velours beklebt und anschließend in den Tubus komplett eingeschraubt. Durch das Bekleben mit dem Velours ist zudem die Gewindebohrung verschlossen. Um Reflektionen im Inneren zu vermeiden, wurde der Tubus am inneren Ende matt lackiert. Zum Fokussieren wird nun ein HelicoidAdapter M42 - M42 verwendet. Zwischen Kamera und Helicoid befindet sich ein schmaler FX-M42 Adapter, um auf das Auflagemaß zu kommen.

    Durch den Helicoid ist es möglich in allen Entfernungen (Nahbereich 45cm - unendlich) zu fotografieren.

    Name:  Iso kurz-2.jpg
Hits: 362
Größe:  251,0 KB

    Name:  Top kurz-2.jpg
Hits: 366
Größe:  251,8 KB Name:  Top lang-2.jpg
Hits: 367
Größe:  245,7 KB

    Name:  Velours-2.jpg
Hits: 362
Größe:  278,1 KB

    Name:  Tubus.jpg
Hits: 366
Größe:  163,7 KB

    Die Beispielbilder habe ich heute Morgen auf die Schnelle gemacht. Die Bilder sind fast OOC. Lediglich Weißabgleich und Schärfe in Lightroom leicht erhöht und anschließend verkleinert.
    An den Ecken sieht man eine kleine starke Vignettierung. Dies ist dem FX- M42, C-Mount Adapter geschuldet. Dieser wird bei nächster Gelegenheit aufgedreht.
    Chromatische Aberration ist kaum vorhanden. An dem 1. Manometerbild kommt sogar ein leichter 3D Effekt zustande.





    Fuji X-T1 mit Trioplan 2.8/100mm Filmsimulation PRO Neg. Hi

    Name:  Schraube.jpg
Hits: 366
Größe:  180,7 KB

    Name:  Schlüssel.jpg
Hits: 361
Größe:  189,8 KB

    Name:  Flansch.jpg
Hits: 375
Größe:  228,1 KB

    Name:  Manometer 1.jpg
Hits: 369
Größe:  242,9 KB

    Name:  Manometer 2.jpg
Hits: 370
Größe:  260,8 KB

    Name:  Schaltschrank.jpg
Hits: 359
Größe:  221,7 KB

    Name:  Boy.jpg
Hits: 356
Größe:  261,3 KB
    Viele Grüße
    Markus


  2. #2
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.284
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.262
    Erhielt 9.086 Danke für 3.221 Beiträge

    Standard

    Schöner Beitrag, danke dafür

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", hinnerker :


  4. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Jubi
    Registriert seit
    09.05.2016
    Beiträge
    1.307
    Bilder
    37
    Danke abgeben
    2.097
    Erhielt 2.730 Danke für 711 Beiträge

    Standard

    Moin,
    was für ein toller Fund!
    Schöne Bilder auch!

    Zitat Zitat von Smutjes Beitrag anzeigen

    Adaptiert habe ich das Objektiv durch einen Tubus mit Gewinde.
    Wo hast Du den Tubus her? Selbstgemacht? Gibt's da noch mehr von?

    Gx

    Jubi

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", Jubi :


  6. #4
    Kennt sich aus Avatar von Smutjes
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Hürtgenwald
    Alter
    35
    Beiträge
    75
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    197
    Erhielt 246 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Den Tubus habe ich gedreht bekommen. Er funktioniert wie der SFT. Durch den kurzen FX - M42 Adapterring kann ich aber einen Helicoid zwischensetzen, was mir wesentlich besser gefällt.
    Viele Grüße
    Markus

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", Smutjes :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •