Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Erfahrungen echte Heliar Typen an KB gesucht

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge

    Standard Erfahrungen echte Heliar Typen an KB gesucht

    Hallo Gemeinde

    meistens bin ich Lesender und Suchender, heute mal ein Thema

    Ich habe mich in die Heliare verkuckt.

    Als echte Heliare (nicht nur aufgedruckte späte von Cosina...) habe ich die

    Takumar 58mm 2,4

    Cosina Voigtländer 50mm 3,5

    Cosina Heliar Classic 50 mm 2,0


    Mir geht es in erster Linie um die im Original beworbene "duftige Schärfe" und vor allem um die Hintergrunddarstellung,
    denn die aktuellen 50er Monster sind mir im Hintergrund alle zu scharf, zu unruhig.
    Auch die Katzenaugen hier beim 3,5er sind mir eigentlich schon zu messerscharf.

    Vom Handling dürfte ja das 3,5er am exotischsten sein und die beiden anderen eher klassich.

    Schwer zu kriegen sind alle drei, trotzdem meine Hoffnung hier im Altglas-Wissensmeer
    ein paar Erfahrungen zu fischen.

    Grüsse
    Frank

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", frank.ho :


  3. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.311
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    4.040
    Erhielt 5.615 Danke für 1.231 Beiträge

    Standard

    Ist das zweite für Leica M noch einmal neu aufgelegt worden? (siehe 1 und 2)
    Gruß, André


  4. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.323
    Danke abgeben
    1.468
    Erhielt 2.250 Danke für 678 Beiträge

    Standard

    sehr schön, dass hier die Heliare mal angesprochen werden.

    Derzeit besitze ich nur das Voigtlander Color Heliar 75mm f/2.5... welches ich sehr mag, aber kein echtes Heliar Design ist.

    vm-75.25.gif

    Zitat Zitat von frank.ho Beitrag anzeigen
    Das Heliar 3.5/50 steht ganz weit oben auf meiner Habenwollenliste (habe eh eine Schwäche für eher "lichtschwache" 50er) und ist für 2019 fest eingeplant, ich warte da nur auf ein gutes Angebot.
    Auch sehr spannend finde ich das Voigtlander VM 40mm f/2.8 Heliar (ebenfalls ein echtes Heliar)... den dazu nötigen VM-E Adapter hätte ich bereits. Aber beide zulegen?

    Was mich bei diesen modernen Heliaren besonders reizt, ist das Zusammenspiel aus malerischem Hintergrund (bei jeder Blende) und der hohen Auflösung. Richtig eingesetzt ergibt das einen echt tollen 3D Effekt.


    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    Ist das zweite für Leica M noch einmal neu aufgelegt worden?
    Von dem Objektiv gibt es zwar inzwischen 4 Versionen, aber nur eine für Leica M. Die anderen waren LTM (2x) und Nikon RF..

    voigt_50_35_VM_08.jpg
    voigt_50_35_VM_06.jpg
    Gruß
    Jan


  5. #4
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    28.12.2018
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Beiträge
    319
    Danke abgeben
    2.515
    Erhielt 354 Danke für 177 Beiträge

    Standard Erfahrungen echte Heiler Typen an KB gesucht

    Mein Makro Takumar 4.0 100 mm, ein Heliar, zeigt am Vollformat eine gute Auflösung, vom Kontrast her aber keine Spitzenwerte. Die Ausgeglichenheit in der Darstellung ist seine Stärke und dies im Nahbereich wie auch bei Unendlich.

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", CanRoda :


  7. #5
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.323
    Danke abgeben
    1.468
    Erhielt 2.250 Danke für 678 Beiträge

    Standard

    das 100er Makro Takumar hatte ich als Tessar in Erinnerung... aber stimmt schon, im Gegensatz zum 50er Makro Takumar ist das ein echtes Heliar Design:

    Super-Multi-Coated Macro-Takumar 100mm f4.png
    Gruß
    Jan

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Tedat :


  9. #6
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von CanRoda Beitrag anzeigen
    Mein Makro Takumar 4.0 100 mm, ein Heliar, zeigt am Vollformat eine gute Auflösung, vom Kontrast her aber keine Spitzenwerte.
    Die Ausgeglichenheit in der Darstellung ist seine Stärke und dies im Nahbereich wie auch bei Unendlich.
    Genau das ist ja das Faszinierende - inzwischen.

    Die Ausgeglichenheit und Ruhe im Bild.
    Die lässt sich nicht nachträglich hinfummeln wie Kontrast und partielle Schärfe.

    ++++

    Bin gespannt wann mein Takumar 58 2,4 aus Japan endlich kommt....

    Grüsse
    Frank

  10. 2 Benutzer sagen "Danke", frank.ho :


  11. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.311
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    4.040
    Erhielt 5.615 Danke für 1.231 Beiträge

    Standard

    Na toll. Jetzt dachte ich, ich komme 2019 ohne weitere Altglasanschaffungen aus, aber wenn so ein Heliar wieder einen ganz eigenen Charakter hat, würde ich so etwas schon selbst im Bestand haben wollen.

    Bei den genannten Objektiven stellen sich für mich aber noch zwei Fragen:

    1. Ist das Macro-Takumar auch in der Balgenversion ein Heliar oder ist das dann eine andere Rechnung?

    2. Für das Voigtländer 40er Heliar bracht man ja diesen speziellen "Nah+ Systemadapter VM/E". Ist der nur für das 40er gerechnet und wird dort zum Fokussieren benötigt oder passt der an alle Objektive mit VM-Bajonett und könnte mit dem 50er als "verstellbaren Zwischenring" verwendet werden?
    Gruß, André


  12. #8
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    49
    Beiträge
    13.052
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    3.140
    Erhielt 3.344 Danke für 1.512 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    Na toll. Jetzt dachte ich, ich komme 2019 ohne weitere Altglasanschaffungen aus, aber wenn so ein Heliar wieder einen ganz eigenen Charakter hat, würde ich so etwas schon selbst im Bestand haben wollen.

    ...
    Ja, die sind echt übel, die Leute hier, nicht wahr?
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  13. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


  14. #9
    Spitzenkommentierer Avatar von Tedat
    Registriert seit
    02.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.323
    Danke abgeben
    1.468
    Erhielt 2.250 Danke für 678 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    1. Ist das Macro-Takumar auch in der Balgenversion ein Heliar oder ist das dann eine andere Rechnung?
    ist die gleiche Rechnung


    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    Für das Voigtländer 40er Heliar bracht man ja diesen speziellen "Nah+ Systemadapter VM/E". Ist der nur für das 40er gerechnet und wird dort zum Fokussieren benötigt oder passt der an alle Objektive mit VM-Bajonett und könnte mit dem 50er als "verstellbaren Zwischenring" verwendet werden?
    Dafür brauchst du einen fokussierbaren Adapter... das 40er Heliar hat ja keine eigene Fokussierung. Aber das muss nicht zwingend der Voigtländer VM/E sein, es gibt auch China Klone welche deutlich günstiger sind:

    https://www.ebay.de/itm/223173307373

    https://www.ebay.de/itm/113372877383

    Auch mit dem Techart LM-EA7 AF Adapter würde das ganz prima gehen.


    Der Voigtländer VM/E funktioniert natürlich mit jedem Leica M Objektiv, ich nutze meinen zusammen mit dem oben erwähnten Color-Heliar 2.5/75 und neuerdings auch mit dem 7Artisans 1.1/50... das verkürzt die Nahgrenze ganz enorm.


    Zitat Zitat von classicglasfan Beitrag anzeigen
    aber wenn so ein Heliar wieder einen ganz eigenen Charakter hat, würde ich so etwas schon selbst im Bestand haben wollen.
    dann schau dir das mal an und entscheide ob es interessant genug ist

    http://forum.mflenses.com/viewtopic.php?t=77064

    http://photoncollective.com/voigtlan...ar-lens-review

    http://www.stevehuffphoto.com/2014/1...ony-fe-review/

    https://www.flickr.com/groups/heliar_40mm_f28/pool/
    Gruß
    Jan

  15. 2 Benutzer sagen "Danke", Tedat :


  16. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.311
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    4.040
    Erhielt 5.615 Danke für 1.231 Beiträge

    Standard

    Der Voigtländer VM/E funktioniert natürlich mit jedem Leica M Objektiv, ich nutze meinen zusammen mit dem oben erwähnten Color-Heliar 2.5/75 und neuerdings auch mit dem 7Artisans 1.1/50... das verkürzt die Nahgrenze ganz enorm
    Das war auch meine Idee, denn die standardmäßige Nahgrenze vom 3.5/50 ist mit 70cm auch nicht so der Hit.

    Aber das muss nicht zwingend der Voigtländer VM/E sein, es gibt auch China Klone welche deutlich günstiger sind
    Ich glaube, dass wäre für mich die richtige Lösung. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welche Brennweite mir da am besten gefallen würde.

    Das Bild mit der Möve im ersten Link finde ich sehr überzeugend (und auch einige im Flickr-Album).

    Man wird hier als Altglassüchtiger zwar nicht allein gelassen, aber Entziehung sieht anders aus...
    Gruß, André


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •