Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: (Offenblende-)Vergleich Olympus OM 135mm f2.8 + Samyang 135mm f2.0

  1. #11
    Spitzenkommentierer Avatar von joeweng
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Molfsee bei Kiel
    Beiträge
    1.658
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    6.463
    Erhielt 5.086 Danke für 1.014 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für diesen gründlichen Test .
    Das Samyang ist wirklich beeindruckend und scheint dem Olympus in fast allem überlegen.
    Mir stellt sich immer die Frage, wieviel Objektiv der Durchschnittsfotograf braucht. Mir würde das Olympus
    sicherlich für 99,5% meiner Fotos reichen. Dafür, dass 30 Jahre Fortschritt zwischen den Objektiven liegen
    und der konstruktive Aufwand beim Samyang erheblich größer ist, schlägt sich das Olympus erstaunlich gut.
    Es ist auf der anderen Seite ebenso bemerkenswert, zu welchem Preis Samyang so gute Objektive bauen kann.

    LG Jörn
    Digital und Analog unterwegs...

  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", joeweng :


  3. #12
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    429
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    198
    Erhielt 410 Danke für 184 Beiträge

    Standard

    Hallo Nikolaus,

    die Mehrschichtvergütung des Zuikos hat den technischen Stand 1978. Das 135/2.8 war eines der ersten Objektive, welches von SC auf MC umgestellt wurde.
    Die neuen NMC-Vergütung kamen erst ab ca. 1985, beim 135/2.8 wahrscheinlich ab ca. Seriennummer 216.xxx.

    Gruß Klaus

  4. 2 Benutzer sagen "Danke", K_Mar :


  5. #13
    Spitzenkommentierer Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    1.567
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    9.826
    Erhielt 6.076 Danke für 1.161 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von K_Mar Beitrag anzeigen
    Hallo Nikolaus,

    die Mehrschichtvergütung des Zuikos hat den technischen Stand 1978. Das 135/2.8 war eines der ersten Objektive, welches von SC auf MC umgestellt wurde.
    Die neuen NMC-Vergütung kamen erst ab ca. 1985, beim 135/2.8 wahrscheinlich ab ca. Seriennummer 216.xxx.

    Gruß Klaus
    Ist meines MC oder SC?
    LG
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm

  6. #14
    Spitzenkommentierer Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    1.567
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    9.826
    Erhielt 6.076 Danke für 1.161 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von joeweng Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für diesen gründlichen Test .
    Das Samyang ist wirklich beeindruckend und scheint dem Olympus in fast allem überlegen.
    Mir stellt sich immer die Frage, wieviel Objektiv der Durchschnittsfotograf braucht. Mir würde das Olympus
    sicherlich für 99,5% meiner Fotos reichen. Dafür, dass 30 Jahre Fortschritt zwischen den Objektiven liegen
    und der konstruktive Aufwand beim Samyang erheblich größer ist, schlägt sich das Olympus erstaunlich gut.
    Es ist auf der anderen Seite ebenso bemerkenswert, zu welchem Preis Samyang so gute Objektive bauen kann.

    LG Jörn
    Hallo Jörn,
    Mir geht es da genauso wie dir.
    Das Olympus ist auch noch nach heutigen Gesichtspunkten ein richtig gutes 135er.
    Es reicht mir für den Fotoalltag vollkommen - und ist so schön klein.
    Das Samyang ist einfach wahnsinnig gut -
    von der optischen Leistung her laut vieler Tests sogar besser als das Canon 135mm f2 L.

    Das einzige aktuelle 135er, das wohl noch besser ist, ist das Sigma ART 135mm f1.8.
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm

  7. #15
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    429
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    198
    Erhielt 410 Danke für 184 Beiträge

    Standard

    Hallo Nikolaus,
    Dein 135/2.8 ist ein MC, aber kein NMC.
    Beim 135/2.8 läßt es sich etwas so zuordnen:

    1974 - 10/78 SC Snr 100.000 - 138.xxx SC (E.Zuiko)
    79 - ca.83/83 MC Snr 140.000 - 211.xxx MC (Zuiko MC)
    danach - ? 01/87 ? Snr. > 216.xxx NMC (Zuiko)

    Gruß Klaus

  8. 2 Benutzer sagen "Danke", K_Mar :


  9. #16
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    10.04.2015
    Ort
    Großraum Karlsruhe
    Beiträge
    429
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    198
    Erhielt 410 Danke für 184 Beiträge

    Standard

    Die Seriennummernbereiche kann ich enger ziehen:

    Silbernase SC E.Zuiko 100.000 - 141.03x
    Schwarz SC E.Zuiko Existenz muß bezeifelt werden
    Zuiko MC 145.99x - 212.31x
    Zuiko 216.38x - 225.49x ( ? NMC-Vergütung)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •