Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Topcon UV Topcore

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.766
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.437
    Erhielt 7.712 Danke für 1.438 Beiträge

    Standard Topcon UV Topcore

    Kürzlich habe ich ein paar Topcon-Kameras günstig erstehen können zusammen mit etlichen Objektiven. Es handelt sich hierbei nicht um die legendären RM Serie mit ExaktaBajonett,
    sondern um die Consumer-Reihe mir einem eigenen Bajonett und zwar die Topcon Uni (1965) und die Unirex(1969). Es sind Zentralverschluß-Kameras mit einem satten Auslösegeräusch.

    Eckdaten:
    Zentralverschluss bis 1/500 sec.
    erste KB-Spiegelreflex der Welt (1965) mit Offenblendemessung durch das Objektiv
    CdS-Messung mit Integral- oder Spot-Charakteristik (unirex), bei uni nur integral.
    Die Anfangslichtstärke muß am Body eingestellt werden, ansonsten kann es Fehlbelichtungen geben (ist ähnlich wie bei der Miranda Sensorex 1)

    Folgende Objektive gab es:



    • UV Topcor 28mm f/4
    • UV Topcor 35mm f/3.5
    • UV Topcor 50mm f/2 (2.Standardobjektiv Modell uni)
    • UV Topcor 50mm f/2 (zur Kamera IC-auto Bezeichnung Hi Topcor, erst ab 1972)
    • UV Topcor 50mm f/2.8
    • UV Topcor 53mm f/2 (1.Standardobjektiv bei Modell uni)
    • UV Topcor 55mm f/1.8 (zur Kamera IC-auto Bezeichnung Hi Topcor, erst ab 1972)
    • UV Topcor 100mm f/4
    • UV Topcor 135mm f/4
    • UV Topcor 200mm f/4


    Die Standard 50er Objektive scheinen alle 6-Linser zu sein. UV Topcore heißen sie wegen der Vergütung, weil kein UV-Filter mehr nötig ist.

    Nun ich habe inzwischen alle Objektive bis auf die beiden Hi Topcore, am schwierigsten zu finden und am teuersten war das 4/100. Das 4/135 gibt es in zwei Varianten, eins ist etwas schlanker.
    Bezüglich der Qualität der Objektive gibt es die unterschiedlichsten Ansichten, Die Topcore der professionellen Prduktlinie mit dem Exakta Bajonett, also etwa bei den Kameras Topcon Super DM, RE-2 oder
    Beseler SuperD sind Objektive für Schlitzverschluß- Kameras und daher vollkommen anders gebaut.
    Bei dpreview habe ich mal gelesen, daß der Kontrast bei den UV-Topcoren etwas schwächer sein soll, ansonsten sollen sieziemlich gleichauf sein.

    Nun mir ist das eigentlich einerlei, ich will mit den Objektiven Fotografieren und zwar mit meinen beiden Sony E - Kameras, deswegen habe ich mir erst einen Adapter gebaut,
    dazu habe ich das Bajonett eines alten defekten Uni-Gehäuses genommen, einen 7er M42 Zwischenring, einen Helicoid 17-31mm für M42 und einen 1mm Adapterring M42-Sony E, alles miteinander verschraubt bzw. verklebt.
    Den Helicoid nehme ich deswegen, weil sich dann die Nahgrenzen nochmals verbessern, allerdings sind die sowieso nicht schlecht (3,5/35 40cm, 2/53 70cm, 4/100 1,5m etc), das kommt meiner Art zu Fotografieren näher,
    Das Bajonett einer alten Kamera braucht man deswegen, weil dort auch die Blende eingestellt wird, ansonsten könnte man nicht abblenden, die Objektive selber besitzen keinen Blendenring.

    Ein Foto vom Anfang, inzwischen habe ich etliche Objektive mehr

    Name:  K800_PC110026SH.JPG
Hits: 1016
Größe:  101,9 KB

    Nun ein paar Fotos mit der Sony a6000 von heute

    UV-Topcor 2/53

    Name:  K1024_DSC06646_sh.JPG
Hits: 992
Größe:  171,1 KB

    Name:  K1024_DSC06654_sh.JPG
Hits: 990
Größe:  86,6 KB

    Name:  K1024_DSC06674_sh_dig.JPG
Hits: 989
Größe:  80,1 KB

    UV-Topcor 4/135

    Name:  K1024_DSC06640_sh.JPG
Hits: 988
Größe:  82,8 KB

    Name:  K1024_DSC06689_sh.JPG
Hits: 983
Größe:  86,7 KB

    Name:  K1024_DSC06684_sh.JPG
Hits: 991
Größe:  203,4 KB

    Nun noch welche mir der Sony A7

    UV-Topcor 3,5/35 von gestern nachmittag

    Name:  K1024_DSC06416 (1)_dig.JPG
Hits: 982
Größe:  169,9 KB

    Name:  K1024_DSC06457 (1)_dig.JPG
Hits: 974
Größe:  80,8 KB

    UV-Topcor 4/100

    Name:  K1024_DSC06443 (1)_dig.JPG
Hits: 968
Größe:  148,3 KB

    Name:  K1024_DSC06489_dig.JPG
Hits: 995
Größe:  89,8 KB

    Ich denke nun kann man sich ein Bild machen, aufgebaut habe ich bislang keines, ist auch nicht nötig, denn trotz der schlappen 50 Jahre sind sie gut in Schuß.

    VG Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955


  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.448
    Danke abgeben
    7.785
    Erhielt 7.048 Danke für 1.656 Beiträge

    Standard

    ... Sehr schöner, informativer Beitrag.... Dankeschön. Als Architekt hast du sicher schon einen neuen Anbau geplant... 😁 Gruß Claas

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", eos :


  4. #3
    Hardcore-Poster Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    667
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    1.126
    Erhielt 1.698 Danke für 402 Beiträge

    Standard

    Die Topcore sind auf dem Gebrauchtmarkt noch relativ günstig, weil es keine käuflich erhältlichen Adapter gibt (so weit ich weiß).

    Wer etwas mehr über die Firma Topcon wissen will, siehe hier.

    Der Name Topcon ist übrigens von Cosina noch mal recycelt worden für das Topcon Topcor 58/1,4 (kam 2003 auf den Markt), welches soweit ich weiß nichts mit den ursprünglichen Topcoren zu tun hat und welches nach kurzer Zeit den verkaufsfördernderen und bis heute gültigen Namen Voigtländer Nokton erhielt.

  5. 2 Benutzer sagen "Danke", Anthracite :


  6. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.766
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.437
    Erhielt 7.712 Danke für 1.438 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anthracite
    Die Topcore sind auf dem Gebrauchtmarkt noch relativ günstig, .....
    Das war auch ein Grund, warum ich mich dafür interessiert habe, ich halte es oft für reichlich überzogen, was im Augenblick für alte Objektive verlangt wird. Von Topcon wußte ich zwar, daß die in meiner Jugend
    Kameras gebaut haben, aber damals war ich noch absolut Nikon fixiert, beruflich kannte ich den Namen bei Nivelliergeräten und Theodolithen in der Vermessung.
    Vor einem halben Jahr konnte ich eine defekte Topcon uni mit Objektiv für ganz wenig Geld kaufen, da habe ich mir dann angeschaut, ob man die Optik auch an der Sony nutzen könnte. Dabei habe ich festgestellt,
    daß das Bajonett an der Kamera lediglich mit ein paar Schrauben befestigt war und so ging es dann los.

    Heute war eigentlich kein Wetter zum Fotografieren, den ganzen Tag leichter Nebel und gerade eben Schneefall, ich habe trotzdem einige wenige Fotos gemacht.
    (Sony a6000 mit UV Topcor 2/53) Ich bin schon darauf gespannt, wenn ich das Bokeh mal genauer untersuche, heute war leider zu wenig Licht.

    Name:  K1024_DSC06693A_sh.JPG
Hits: 917
Größe:  126,2 KB

    Name:  K1024_DSC06696A_sh2.JPG
Hits: 911
Größe:  110,8 KB

    Name:  K1024_DSC06701 (1)_sh.JPG
Hits: 909
Größe:  70,4 KB

    VG Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  7. 10 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


  8. #5
    Hardcore-Poster Avatar von witt
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    571
    Danke abgeben
    2.812
    Erhielt 2.074 Danke für 376 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anthracite Beitrag anzeigen
    Die Topcore sind auf dem Gebrauchtmarkt noch relativ günstig, weil es keine käuflich erhältlichen Adapter gibt (so weit ich weiß).
    Hier gibt es einen für die NEX

  9. 2 Benutzer sagen "Danke", witt :


  10. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.766
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.437
    Erhielt 7.712 Danke für 1.438 Beiträge

    Standard

    Heute auf dem Nachhauseweg, habe ich diese Distel entdeckt, meines Erachtens ein sehr attraktives Chaos in der Natur.
    (Olympus Pen F mit Hi-Topcor 2/50, ich habe mir noch einen zweiten Topcon Adapter mit einem großen Helicoid gebaut, deswegen komme ich so nahe ran)

    Name:  K1024_P6260352A.JPG
Hits: 829
Größe:  100,3 KB

    Name:  K1024_P6260401.JPG
Hits: 805
Größe:  112,6 KB

    Name:  K1024_P6260386B.JPG
Hits: 837
Größe:  134,7 KB

    Und hier spielt das Topcon-Objektiv voll seine Qualitäten bei Offenblende aus, die Bilder sind übrigens nicht beschnitten.

    VG Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955


  11. #7
    Spitzenkommentierer Avatar von eos
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.448
    Danke abgeben
    7.785
    Erhielt 7.048 Danke für 1.656 Beiträge

    Standard



    LG Claas

  12. Folgender Benutzer sagt "Danke", eos :


  13. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von Waldschrat
    Registriert seit
    06.07.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    49
    Beiträge
    2.943
    Bilder
    42
    Danke abgeben
    10.831
    Erhielt 6.347 Danke für 1.689 Beiträge

    Standard

    Soweit sich das in Foren-Auflösung sehen lässt, erinnert die Detailschärfe schon an ein "richtiges" Macroobjektiv. Klasse!

  14. Folgender Benutzer sagt "Danke", Waldschrat :


  15. #9
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4.748
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.984
    Erhielt 6.713 Danke für 2.368 Beiträge

    Standard

    Dieter, die Bilder sind scharf wie Peperoni
    Liebe Grüße

    Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  16. #10
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    65
    Beiträge
    1.766
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    5.437
    Erhielt 7.712 Danke für 1.438 Beiträge

    Standard

    Nun will ich den Adapter für die UV-Topcore vorstellen, den ich weiter oben schon beschrieben hatte, das ist nämlich etwas, das jeder bewerkstelligen kann.
    Man braucht eine Kamera z.B. die Topcon uni, einen Feinmechaniker-Schraubendreher, 2-komponenten Klebstoff und einen Adapter M39-M42.
    Hilfreich ist ein M42 Helicoid, um die Geschichte zum Schluß zu testen, aber der normale M42-nex (fuji, mft) Adapter tut es auch.

    Das Bajonett der Kamera schraubt man herunter indem man vorne 3 Schrauben löst
    (links das Bajonett der Kamera, rechts das Objektiv, oben die Sonnenblende)

    Name:  K800_P1316957A.JPG
Hits: 609
Größe:  72,5 KB

    in dem Schlitz am Bajonett oben ist ein Metallstift, der die Blende bewegt.

    Die Situation an der Rückseite, hier ist der M39/M42 Adapter an einer kleinen Aufkantung, die sich (zufällig) am Adapter befindet angeklebt.

    Name:  K800_P1316960A.JPG
Hits: 615
Größe:  52,2 KB

    Mit dem Helicoid zusammengeschraubt

    Name:  K800_P1316963A.JPG
Hits: 607
Größe:  47,9 KB

    Mit angesetztem Objektiv

    Name:  K800_P1316964A.JPG
Hits: 603
Größe:  56,7 KB

    Die ganze Sache erlaubt durch den Helicoid eine Entfernungseinstellung von 5cm bis unendlich (etwas darüber hinaus) mit dem 50mm Objektiv - es hat normalweise schon gute 60cm.
    Eine Abdeckung habe ich an der Rückseite des Adapter angebracht, muß man aber nicht.
    Ich habe es auch mit 100 und 135mm ausprobiert, es bleibt stabil. Beim 200mm Objektiv würde ich mir langsam Gedanken machen...
    Jedenfalls bekommt man Fotos, die wirklich analog aussehen.

    VG Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  17. 15 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •