Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Vorstellung und Thema Speed-Booster Eigenbau

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    5
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard Vorstellung und Thema Speed-Booster Eigenbau

    Hallo miteinander,

    ich bin der Span und komme eigentlich aus der Hobbyecke Metall.
    Also relativ feine Mechanik, Zerspanung, Konstruktion usw.

    Vor kurzer Zeit habe ich die Photographie entdeckt und mir eine für
    meine Verhältnisse recht vernünftige Kamera zugelegt, eine GH2.

    Nun kam der Wunsch andere Objektive zu verwenden, aber auch die
    Erkenntnis das sie teuer sind. Also der Blick auf alte Objektive und
    Adaptoren.

    Wie ihr wisst, kommt bei der Kombination von einem Objektiv für
    35mm Film mit einer Micro Four Thirds Kamera das Problem dass
    man ein Cropverhältniss von 2 hat.

    Der Metabones Speed Booster ist da eine angemessene Antwort.
    Allerdings auch eine nicht wirklich preiswerte...

    Ein weiteres Problem ist das dieser nur bis zu einer Verkleinerung
    des Lichtkegels auf x0,64 geht. Bei dem Sensor der GH2 bräuchte
    ich einen Faktor x0,50 um das Objektiv voll auszunutzen.

    Daher kam der Gedanke einen solchen Adapter selber herzustellen.

    Hat sich schon mal jemand an so etwas ran gewagt? Könnt ihr mir ein
    paar Tipps geben was die Fallstricke dabei wären? Quellen für gute Linsen
    nennen? Bei der Berechnung helfen?

    Ich würde mich sehr freuen und alles was geschieht dokumentieren!

    Mit besten Grüßen, Span

  2. #2
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.043
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.081
    Erhielt 8.556 Danke für 3.042 Beiträge

    Standard

    Da würde ich eher die Kamera wieder verkaufen und mir etwas anderes besorgen... statt da - ohne den theoretischen Hintergrund, ohne verläßliche Bezugsquellen und die mechanischen "Skills" in ein absolut unbekanntes Gebiet vorstoßen zu wollen.

    Im DCC kannst Du viele User finden die ziemlich "abgedrehte" Dinge unternehmen, sich Adapter anpassen, vorhandene Objektive mit neuen Anschlüssen versehen, mittels Drehbank und anderen Hilfsmitteln diverse Altobjektive, die eigentlich nicht "adaptierbar" sind, sich doch "passend" machen.

    Aber ich glaube, hier wirst Du kaum jemanden finden, der die für ein solches Vorhaben (Quasi einen eigenen Speedbooster zu "erfinden") über die notwendigen theoretischen Grundlagen und mechanischen "Skills" verfügt, so etwas im Eigenbau zu realisieren oder Dir dabei zu helfen.

    Der einzige, von dem ich gelesen habe, das er sich damit beschäftigt, wäre der User "Keinath"... kontaktiere ihn mal, vielleicht kann er Dir da weiterhelfen.

    Den Sinn dahinter sehe ich allerdings nicht, wenn es nur darum geht ein Objektiv in seinem ursprünglichen Brennweitenbereich zu betreiben und aus der "Beschränkung" des µFT Formats heraus zu führen. Und diese sind nunmal, wie von Dir beschrieben und in erster Linie zu nennen, der Cropfaktor von x2, gefolgt von dem damit einhergehenden notwendigen Aufnahmeabstand, der einzuhalten ist, um z.B. einen Gegenstand in den selben Proportionen auf den Sensor zu bekommen, wie es beim KB Format sein würde.

    Bevor man sich das "antut" (es sei denn man sieht es als "Spielerei" und ist bereit das "Lehrgeld" beim Mißlingen hinzunehmen), sollte man da - wie eingangs gleich gesagt - lieber von vornherein eine Kamera mit größerem Sensor in Betracht ziehen... oder eben bei manuellen Objektiven die Brennweiten generell so wählen, dass z.B. ein 24er genutzt wird, wenn man das Ergebnis, dass man bei einem 50er am Kleinbild erreicht hätte, gewünscht ist.

    Das dabei natürlich dann wieder - will man in höhere Lichtstärke-Klassen als die typische 2.8er Anfangsöffnung vordringen - ein deutlich höherer Preis z.B. bei der Anschaffung eines 1.4/24mm zu berappen ist, dürfte ebenso klar sein.

    Zudem kann eben auch ein Speedbooster nicht mit jedem Objektiv harmonieren... und ob da bei einem eigenen Entwurf später wirklich die gewünschten Vorteile herumkommen, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
    Jede nicht zur ursprünglichen Objektivrechnung gehörende Glasfläche muss zwangsläufig die Eigenschaften verschlechtern... das ist ein auch heute noch gültiger Lehrsatz. Und Objektive haben nunmal höchst unterschiedliche optische "Designs"... weshalb eben der Speedbooster mal mehr, mal weniger zufriedenstellend einsetzbar wäre...

    Ich würde da eher auf eine andere Kamera setzen, bevor ich mir das "antun" würde...

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. #3
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    5
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Henry,

    danke für deine Einschätzung!

    ohne den theoretischen Hintergrund, ohne verläßliche Bezugsquellen und die mechanischen "Skills" in ein absolut unbekanntes Gebiet vorstoßen zu wollen.
    Die Theorie bin ich bereit mir anzueignen.
    Die Mechanischen Skills würde ich mal behaupten zu beherrschen.
    Eine relativ präzise Drehmaschine und eine verkleinerungs Fräse
    stehen parat. Also sind die mechanischen Grundlagen um das zu
    fertigen schon parat.

    Bevor man sich das "antut" (es sei denn man sieht es als "Spielerei" und ist bereit das "Lehrgeld" beim Mißlingen hinzunehmen)...
    Jo, das ist mir voll bewusst! Es geht zum großen Teil auch darum neues
    zu lernen und dieses anzuwenden. Auch um den Spaß am bauen und basteln!

    lieber von vornherein eine Kamera mit größerem Sensor in Betracht ziehen...
    Naja, so etwas wäre eine Sony A7, aber die bin ich mir nicht bereit zu leisten.
    Da wäre es je schon preiswerter mir das Teil von Metabones zu holen.

    Ich habe halt ein sehr begrenztes Budget was ich für Fotographie ausgeben will...
    Das Hobby Metall-Maschinen ist schon ein der teuersten indoor Hobbies...

    Ich würde auch gerne Objektive so nutzen das ich z.B. eine 35er Brennweite
    erreiche. Da gibt es nicht wirklich viele Objektive, wenn überhaupt, die im
    Altglassortiment eine so kurze Brennweite haben das ich mit dem Cropfaktor
    überhaupt in die nähe komme...

    Ich habe auch schon nach objektiven gesucht die eine in etwa ähnlich große
    Film/Sensor Fläche erwarten, aber leider ist da nicht wirklich was gängiges
    verfügbar: 16mm Film ist viel kleiner, C-Mount geht auch nicht auf die Größe
    und 35mm ist je bekannter maßen zu groß...

    In diesem Sinn, werde ich mal Keinath antippen ob der irgendwelche ideen hat.
    Danke für den Tipp!

    Soweit, beste Grüße, Span

  4. #4
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.221
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.756
    Erhielt 5.326 Danke für 1.175 Beiträge

    Standard

    Ich sehe es ähnlich wie Henry, die mechanische Umsetzung wird nicht das Problem darstellen, aber die optische. Es reicht ja nicht unbedingt, da eine Linse mit vorher berechneter Brennweite plan und spannungsfrei im Speedbooster einzubauen. Die Optik muss auch bestimmte Eigenschaften erfüllen, damit die Abbildungsleistung des Objektivs nicht zu sehr verschlechtert wird. Mit einer Einzellinse lässt sich das meist nicht realisieren, sondern entweder mit einem Achromat (zwei verkittete Linsen aus unterschiedlichen Glassorten) oder mehreren Linsen. So eine Optik selbst herzustellen sollte sehr aufwändig, wenn nicht unmöglich sein. Die Alternative wäre, so etwas bei einer Feinoptik-Firma fertigen zu lassen. Doch dann ist eine A7 sicher günstiger als die Optik für den Speedbooster.
    Wenn du Glück hast, hat vielleicht jemand herasgefunden, dass eine fertige Optik aus einem alten Objektiv oder Vorsatzachromaten funktioniert und an den Speedbooster anpassen lässt. Trotzdem würde ich von der Abbildungsleistung eines Eigenbau-Speedbosters nicht zu viel erwarten.
    Gruß, André


  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", classicglasfan :


  6. #5
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    5
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Mhm, ja, das befürchte ich auch. Daher finde ich die Idee mit den reducer Linsen
    für Teleskope recht interessant. Das sind doch auch Linsenpakete, oder?

    Gerade habe ich auch einen Thread in einem englischsprachigem Forum mit genau
    dieser Umsetzung gefunden:
    http://forum.mflenses.com/poor-mans-...er-t57639.html

    Der hat allerdings wie du es befürchtet hast eine Vignetierung und eine auf die
    Mitte des Bildes konzentrierte Schärfe als unerwünschten Nebeneffekt.

    Das kann man aber auch nehmen wenn es so ist und es kreativ nutzen. My2Cents.

    Ein heißer Tipp wo man eine Optik ausbauen kann die zufälligerweise passend
    ist wäre natürlich genial! Aber ich will mal nicht zu viel erwarten...

    Grüße, Span

  7. #6
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    4.711
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    6.813
    Erhielt 6.640 Danke für 2.338 Beiträge

    Standard

    Hallo Span,

    erst einmal Willkommen hier im DCC.

    Ich bin hier einer der Verrückten Adaptierer, die Henry erwähnt hat. Mein Tipp wäre, mit Deinen Dreh- und Fräßfertigkeiten, günstige Linsen aus Kompaktkameras auszubauen und zu adaptieren, da kann man erstens viel lernen und es macht Spaß und süchtig.
    Liebe Grüße

    Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", GoldMark :


  9. #7
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    12.890
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.908
    Erhielt 3.133 Danke für 1.419 Beiträge

    Standard

    Übrigens gibt es außer den Metabones-Speed-Boostern auch welche von Zhongyi. Die sind um einiges günstiger und in der neuen Version auch sehr gut!
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  10. #8
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    5
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo miteinander!

    erst ein mal noch mal danke für das viele Input und die berechtigten Einwände!

    Ich habe mich etwas tiefer in die Materie eingelesen und habe festgestellt das es
    ja echt nicht ohne wäre so eine Optik auszulegen und zu fertigen...

    Demnach habe ich erst mal das Thema beiseite gelegt und bin froh darüber kein
    so großes Fass aufzureißen.

    @GoldMark:

    Danke für die Begrüßung!
    Ich schau mal zu das ich meine Fertigkeiten in nicht ganz Sinnlose Projekte investiere!

    @LucisPictor:
    Also, meinst du das dieser hier was taugt? Hat ja leider nur einen Cropfaktor von 0.7-irgendwas.
    Ich habe ja auf einen Cropfaktor von 0,5 gehofft... Meinst du die bringen so etwas noch raus?

    Danke allerseits, Grüße, Span

  11. #9
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.698
    Danke abgeben
    299
    Erhielt 464 Danke für 246 Beiträge

    Standard

    Ich habe mir paar Speedbooster gebaut, meist speziell für ein, zwei Optiken. Dabei hatte ich auch Faktoren von 0,5 oder kleiner erreicht. Allerdings ging das einher mit einigen Abbildungsfehlern - die mir sehr schöne Bilder erbracht haben.
    Einzellinsen kann man gleich vergessen wegen der Farbfehler. Ich bin bei 4-6 Linsern momentan - aber nicht selbst designt, sondern vorhandene Optiken. Dafür nehme ich z.B. Mittelformat-SLR Objektive.

    Sehr angetan bin ich jetzt vom Kipon Mittelformat Speedbooster um z.B. mein Canon FD 400mm/2.8L runter auf 280mm/2.0 zu bringen - so spare ich mir das Nikon 300mm/2 ;-)

    Name:  DSC03496-Bearbeitet.jpg
Hits: 267
Größe:  99,0 KB

    Bei einem sehr kurzen Test mit einem meiner Speedbooster dann beim moderaten Faktor um 0,7 schien die Leistung auf den ersten Blick ähnlich wie beim Kipon Speedbooster. Das muß ich mal noch genauer testen.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Kameras und Zubehör selbst reparieren, umbauen oder gänzlich selbst erstellen:
    http://www.4photos.de

  12. 10 Benutzer sagen "Danke", Keinath :


  13. #10
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    48
    Beiträge
    12.890
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.908
    Erhielt 3.133 Danke für 1.419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Span Beitrag anzeigen

    @LucisPictor:
    Also, meinst du das dieser hier was taugt? Hat ja leider nur einen Cropfaktor von 0.7-irgendwas.
    Ich habe ja auf einen Cropfaktor von 0,5 gehofft... Meinst du die bringen so etwas noch raus?
    Der Faktor von 0,7 ist für die Speedbooster von KB auf APS. Der von 0,5 für die von KB auf µ4/3.

    Ich hatte die erste Version den Zhongyi für Pentax-Objektive an Fuji, die war schon recht gut, nur bei starken WW problematisch.
    Jetzt habe ich die zweite Version für Nikon an Fuji und die ist nochmal besser. 24mm sind gar kein Problem und sogar drunter geht es.
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Leica, Sony, Nikon, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine "Uralt" (Stand 2015) Linsenliste | Noch eine Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  14. Folgender Benutzer sagt "Danke", LucisPictor :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •