Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Zeiss Super-Ikonta BX 533/16

  1. #11
    leo0815de
    Gast

    Standard

    Moin Helge,

    danke trotzdem für Deine Antwort.
    Ich hab inzwischen einiges gelesen über die Super Ikontas und die Contameter.
    Das Contameter 1341 ist für die Super Ikontas im 6 x 6 Format mit den 80er Objektiven.
    Weitere Contameter sind für die Contax Kameras.
    Meine 534/16 und ein paar andere Super Ikontas haben aber ein 75er Objektiv.
    Dafür gibt es "leider" nur die Nahlinsen von Zeiss Ikon, die Proxare.
    Wenn meine Kamera und das ganze Zubehör angekommen ist werde ich sie mal vorstellen.

    Ich habe aber noch eine Frage:
    Auch wenn ich zukünftig im 6 x 6 Format fotografieren will möchte ich mich auf SW beschränken
    und nicht selbst entwickeln.
    Welche Filme im 120er Format kannst Du denn empfehlen?
    Kennst Du vielleicht auch ein Labor das Du empfehlen kannst?

  2. #12
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.088
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    900
    Erhielt 6.935 Danke für 940 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von leo0815de Beitrag anzeigen

    Ich habe aber noch eine Frage:
    Auch wenn ich zukünftig im 6 x 6 Format fotografieren will möchte ich mich auf SW beschränken
    und nicht selbst entwickeln.
    Welche Filme im 120er Format kannst Du denn empfehlen?
    Kennst Du vielleicht auch ein Labor das Du empfehlen kannst?
    Schau mal hier, vielleicht hilft dir das weiter:
    http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=21554

    Die simpelste Lösung ist der Ilford XP2 weil er zwar ein monochromer Film ist (SW bzw. leicht Sepia) aber im Color-Negativverfahren entwickelt wird (C41-Prozess) und das macht praktisch jedes Großlabor.

  3. #13
    Förderndes Mitglied Avatar von Helge
    Registriert seit
    12.01.2011
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    2.088
    Bilder
    250
    Danke abgeben
    900
    Erhielt 6.935 Danke für 940 Beiträge

    Standard

    Inzwischen habe ich mit dieser Super-Ikonta ungefähr 50 Filme fotografiert und finde erst jetzt ein kleines aber nicht ganz unwichtiges Detail heraus...

    Diese Kamera hat zwei Anschlussmöglichkeiten für einen Drahtauslöser, aber diese beiden Anschlüsse haben leicht unterschiedliche Funktionen!
    Der eine Anschluss ist genau dort wo man ihn erwarten würde, nämlich direkt am Auslöser. Man schraubt den Drahtauslöser direkt in den Auslöseknopf und hat dann exakt die gleiche Funktion wie gewohnt. Es gibt aber noch einen zweiten, nicht ganz so offensichtlichen Anschluss, und zwar unter der hier markierten Schraube versteckt, die einfach nur als Abdeckung dient:

    ikonta_klein-2.jpg

    Wenn man dort einen Drahtauslöser anschließt, löst der direkt den Verschluss aus - unter Umgehung der ansonsten bei der Super-Ikonta fest eingebauten Mehrfachbelichtungssperre. Das ermöglicht wenn gewünscht ganz komfortabel Mehrfachbelichtungen, die ansonsten bei der Super-Ikonta nur mit seltsamen Verrenkungen möglich sind. Andererseits muss man natürlich aufpassen wenn man diesen Anschluss nutzt, dass man nicht aus Versehen vergisst den Film zu transportieren.

    In meiner Bedienungsanleitung zur Super-Ikonta steht übrigens kein Wort von dieser Option...

  4. 4 Benutzer sagen "Danke", Helge :


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •