Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Minolta Dynax 9

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    06.10.2014
    Ort
    bei Lübeck
    Alter
    77
    Beiträge
    13
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    9
    Erhielt 16 Danke für 7 Beiträge

    Standard Minolta Dynax 9

    D9.jpg





    Technische Daten:


    Typ: Kleinbild-Spiegelreflexkamera mit eingebautem Blitzgerät, automatischer Scharfeinstellung (AF) und Belichtungsautomatik (AE)
    Filmtyp: Kleinbildfilm 35 mm
    Objektivbajonett: Minolta A-Bajonett für alle Minolta AF-Objektive
    Aktivierung
    beim Blick in den Sucher: AF und AE werden automatisch durch Kombination der Sensoren am Suchereinblick und Handgriff aktiviert. Abschaltung möglich.
    Automatische
    Scharfeinstellung: Minolta TTL-Phasendetektor-Autofokus-System mit neun CCD-Bildsensoren, davon ein zentraler Dual-Kreuzsensor (CDC912); aktiviert durch Blick in den Sucher oder, wenn das Eye-Start-System abgeschaltet ist, durch Andrücken des Auslösers, der 8-Wege-Schaltwippe für die Wahl des AF-Sensors, der AF/MF-Taste (nur im MF-Modus) oder der AF-Taste. Allrichtungs-Prädiktions-Autofokus für sich bewegende Objekte.
    AF-Meßfeld: Großes AF-Meßfeld. Jeder AF-Einzelsensor wählbar.
    Scharfeinstellfunktion: Statischer Autofokus (S), Nachführ-Autofokus ©, automatische Wahl der Scharfeinstellfunktion (A), manuelle Scharfeinstellfunktion (MF) und AF/MF-Taste
    DMF-Funktion (verfügbar über Custom-Funktion): Erlaubt die manuelle Fokussierung, ohne auf MF umschalten zu müssen.
    AF-Empfindlichkeitsbereich: EV -1 bis 18 bei ISO 100
    AF-Beleuchtungsgerät: Sendet bei schwachem Licht/geringem Kontrast automatisch Meßblitze aus, die auf zentralen Dual-Kreuzsensor zentriert sind.
    Arbeitsbereich: 0,7 bis 7,0 m (nach Minolta Prüfstandard mit Objektiv 1,4/50 mm).
    Manuelle
    Scharfeinstellung:
    Durch Beobachten der Fokussiersignale im Sucher und/oder visuell auf Mikrowaben-Einstellscheibe.
    Belichtungsmessung: Dauerlicht: TTL-Belichtungsmessung; Silizium-Fotodiode mit 14-Segment-Wabenmuster (SPC), mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung.
    Blitzlicht: ADI, TTL-Blitzbelichtungsmessung mit 4 Segmenten (SPC), TTL-Blitzbelichtungsmessung mittenbetont integral (verfügbar über Custom-Funktion).
    Automatische Aktivierung beim Blick in den Sucher oder, wenn das Eye-Start-System abgeschaltet ist, durch Andrücken des Auslösers, der AEL-Taste, der 8-Wege-Schaltwippe für die Wahl des AF-Sensors, der AF/MF-Taste oder der AF-Taste.
    Meßbereich bei 14-Segment-Wabenfelder-Mehrzonenmessung: EV 0 bis 20
    Mittenbetonte Integralmessung: EV 0 bis 20
    Spotmessung: EV 3 bis 20 (nach Minolta Prüfstandard mit Objektiv 1,4/50 mm)
    Belichtungsfunktionen: Programm-Automatik (P): Blende und Verschlußzeit werden automatisch in Abhängigkeit zu Objektivdaten und Motivcharakteristik eingestellt. Kreativer Programmshift PA und PS möglich.
    Zeitautomatik mit Blendenvorwahl (A): Alle verfügbaren Blenden sind in halben oder 1/3 Stufen vorwählbar; Kamera steuert automatisch Verschlußzeiten zwischen 1/8000 s und 30 s.
    Blendenautomatik mit Verschlußzeitenvorwahl (S): Alle verfügbaren Verschlußzeiten von 1/8000 s bis 30 s sind in halben oder 1/3 Stufen vorwählbar; Kamera steuert automatisch die zugehörigen Blenden.
    Manuelle Belichtungseinstellung (M): Alle Zeit-Blenden-Kombinationen sind in halben oder 1/3 Stufen einstellbar.
    Anzeige der richtigen Belichtung und Über-/Unterbelichtung im Sucher und Navigationsdisplay. Einstellung BULB für Langzeitbelichtungen.
    Vollautomatik [ P] : Blende und Verschlußzeit werden automatisch in Abhängigkeit zu Objektivdaten und Motivcharakteristik eingestellt. Alle weiteren Einstellungen sind gesperrt.
    Memory-Funktion 1 � 3: Speicherung individueller Kameraeinstellungen in drei Speicherplätzen.
    Manuelle
    Belichtungskorrektur:
    Bis +/-3 EV in 1/2 Belichtungsstufen
    Bis +/-2 EV in 1/3 Belichtungsstufen
    (Bis +/-3 EV in 1/3 Belichtungsstufen über Custom-Funktion verfügbar)
    Blitzbelichtungskorrektur: +/-2 EV in 1/2 Belichtungsstufen
    Belichtungsspeicherung: Automatisch mit erfolgter Schärfespeicherung oder durch Drücken der AEL-Taste
    Verschluss: Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss.
    Verschlußzeiten: 1/12000 s bis 30 s plus BULB (max. ca. 7 Stunden mit frischen Batterien nach Minolta Prüfstandard; Uhr verfügbar)
    Blitzsynchronzeit: 1/250 s oder länger, automatische Umschaltung auf HSS-Funktion [nur mit Blitzgerät 5400HS, 5600HS(D) und 3600HS(D)].
    Eingebautes Blitzgerät: Leitzahl 12 (in Meter und ISO 100); Ausleuchtung bis 24 mm Objektiv-Brennweite
    Blitzfolgezeit ca. 2,0 s, mit Vorblitz oder drahtloser Blitzfernsteuerung ca. 3,5 s nach Minolta Prüfstandard
    Steuerung: Manuelles Aufklappen zum Aufhellblitzen, Einklappen zur Blitzabschaltung. Im Vollautomatik-Betrieb blitzt das aufgeklappte Blitzgerät nur bei Bedarf.
    Funktionen: Aufhellblitz, Vorblitz, Blitzabschaltung, drahtlose Blitzfernsteuerung mit externen Programm-Blitzgeräten (Beleuchtungsverhältnis 2:1 wählbar), Blitzen auf den 2. Verschlußvorhang möglich.
    Filmempfindlichkeits-
    Einstellung: Automatikbereich: von ISO 25 bis ISO 5000 (in 1/3 EV-Stufen)
    Manuell-Bereich: ISO 6 bis 6400 in 1/3 EV-Stufen; empfohlener Bereich bei Blitzbetrieb: ISO 25 bis ISO 1000. Bei nicht DX-codierten Filmen wird die vorherige Einstellung beibehalten.
    Filmtransport: Automatisch durch eingebauten Motor, Filmeinfädelung und Vorlauf zum ersten Bildfeld automatisch, motorische Rückspulung mit automatischem oder manuellem Start.
    Rückspulzeit (24er Filme): Schnelle Rückspulung ca. 5,5 s; Langsame Rückspulung (leise) ca. 12 s (programmierbar).
    Rückspulzeit (36er Filme): Schnelle Rückspulung ca. 7 s; Langsame Rückspulung (leise) ca. 15,5 s (programmierbar); alle Angaben gemäß Minolta-Prüfstandard.
    Automatisches Vorspulen auf vorgewähltes Bildfeld, z.B. bei teilbelichteten Filmen (Custom-Funktion).
    Filmkammerverriegelung.
    Filmtransportfunktionen: Einzelbild, 2 Bilder/s, 3,7 Bilder/s mit kont. Autofokus © oder max. 4 Bilder/s mit MF. Belichtungsreihenfunktion mit Einzelbild oder Dauerlauf: 3, 5 oder 7 Aufnahmen in 1/3, 1/2, 3/4 oder 1/1 Belichtungsstufen; Mehrfachbelichtungen mit 2 oder mehr Aufnahmen möglich; Selbstauslöser mit 2 s oder 10 s Verzögerung. Funktion der Spiegelvorauslösung über die 2 s Selbstauslöserfunktion.
    Sucher: Fest eingebauter Pentaprismensucher; Sucherbildinhalt: 92% x 94% des Filmbilds
    Vergrößerung: 0,8x (mit 50 mm-Objektiv auf unendlich).
    Einstellscheibe: Sphärische Mikrowaben (Standard), weitere über den Minolta-Service austauschbare Einstellscheiben mit Gravur erhältlich.
    Dioptrienausgleich: Grundjustierung auf -1 dpt; eingebauter Dioptrienausgleich von -2,5 bis +0,5 dpt; "High eye-point" mit 22,5 mm Abstand vom Schutzglas des Okulars, 18,5 mm vom Okularrahmen.
    Speicherung der fototechnischen Daten: Blende, kleinste Blende des Objektivs, Verschlußzeit, Brennweite, Blitz-/Belichtungskorrekturwert, Blitz-/Belichtungsreihen-Stufung, Blitzstatus ein/aus, Belichtungsfunktion, Meßart, Datum/Uhrzeit. Es können die Daten jeder Aufnahme von bis zu 7 Filmen mit max. 36 Aufnahmen gespeichert werden. In jeden Film kann eine Identifikationsnummer und der ISO-Wert in die Filmlasche einbelichtet werden.
    Sonstiges: Fernsteuerungsanschluß, 35 Custom-Funktionen, Abblendtaste für Schärfentiefevorschau, Spiegelvorauslösung, Beleuchtung des Navigationsdisplays ein-/ausschaltbar, Blitzsynchronbuchse mit Schraubanschluß für beide Polaritäten.
    Tonsignal: Während des Selbstauslöserlaufes oder zur Bestätigung der Schärfe. Das Tonsignal kann ein-/ausgeschaltet werden.
    Energiequelle: 2 Lithium-Batterien 3 Volt (Typ CR123A/DL123A). Automatische Batterieprüfung beim Einschalten der Kamera (Batteriezustand wird durch vierstufiges Signal im Navigationsdisplay angezeigt).
    Batterieleistung
    (mit frischen Batterien):
    Mit 24er Filmen
    Blitzanteil +20°C
    0% 45 Filme
    50% 21 Filme
    100% 13 Filme
    Mit 36er Filmen
    Blitzanteil +20°C
    0% 30 Filme
    50% 14 Filme
    100% 8 Filme
    Testbedingungen: Objektiv (3,5-4,5/24-105mm (D)) 3 X von unendlich auf 2m fokussiert und Halten des Auslösers 10 s lang vor jeder Aufnahme.
    Die Leistung einer Batterie hängt grundsätzlich davon ab, wie oft Sie das eingebaute Blitzgerät benutzen und natürlich von der Temperatur, bei der Sie die Kamera betreiben.
    Es wurden 3 Filme/Monat mit 24er Aufnahmen belichtet.
    Abmessungen
    (BxHxT): 143,5 x 97,5 x 65,5 mm
    Gewicht: 575 g (ohne Objektiv und ohne Batterien)
    Gruß, Joachim

  2. 5 Benutzer sagen "Danke", Joke72 :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •