Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: VNEX KB V.2.0 - überarbeitetes VNEX KB

  1. #11
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.024
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.652
    Erhielt 2.816 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Hallo Henry,

    da hast Du jetzt aber wirklich in der Tiefe geantwortet und ich kann nun genau nachvollziehen, warum es keinen Y/C-Adapter
    am Markt gibt und dann wohl auch nicht geben wird.

    Werde mir dann vielleicht doch mal einen Vivitar Makcro-Telekonverter mit Y/C Bajonett vorknüpfen und den entkernen.
    Jammerschade um die wirklich gute Optik drinnen. Das Y/C Bajonett lässt sich abschrauben. Einen auf der Drehbank
    eingekürzten Adapter mit Y/C-Bajonett sollte ich anstelle des Y/C Bajonetts befestigt kriegen. Würde dann einen ausfahrbaren
    Zwischenring mit E-Mount zur Kameraseite und Y/C zur Objektivseite hin ergeben: Grundläge ca. 40mm, ausgefahren etwa 70mm.
    Abzüblich der ohnehin zu überbrückenden Auflagemaßdifferenz dann effektiv ein verstellbarer Zwischenring (Y/C zu E-Mount)
    von so etwa 12-42mm

    Vielen Dank nochmal auch für die jüngsten Erläuterungen
    ro

  2. #12
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.141
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.154
    Erhielt 8.720 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirolino Beitrag anzeigen
    Hallo Henry,

    da hast Du jetzt aber wirklich in der Tiefe geantwortet und ich kann nun genau nachvollziehen, warum es keinen Y/C-Adapter
    am Markt gibt und dann wohl auch nicht geben wird.

    Werde mir dann vielleicht doch mal einen Vivitar Makcro-Telekonverter mit Y/C Bajonett vorknüpfen und den entkernen.
    Jammerschade um die wirklich gute Optik drinnen. Das Y/C Bajonett lässt sich abschrauben. Einen auf der Drehbank
    eingekürzten Adapter mit Y/C-Bajonett sollte ich anstelle des Y/C Bajonetts befestigt kriegen. Würde dann einen ausfahrbaren
    Zwischenring mit E-Mount zur Kameraseite und Y/C zur Objektivseite hin ergeben: Grundläge ca. 40mm, ausgefahren etwa 70mm.
    Abzüblich der ohnehin zu überbrückenden Auflagemaßdifferenz dann effektiv ein verstellbarer Zwischenring (Y/C zu E-Mount)
    von so etwa 12-42mm

    Vielen Dank nochmal auch für die jüngsten Erläuterungen
    ro
    Den musst Du ja nicht opfern, sondern versuch Dein Vorhaben lieber mit billigen China - Zwischenring-Sätzen zu realisieren.

    Das könnte so aussehen, dass Du Dir eine C/Y Zwischenring-Satz besorgst und am Ende einen 55mm Umkehrring auf NEX dranbastelst.
    Viele dieser Zwischenringsätze z.B. von Canon können kombiniert werden, so dass man daraus gegebenenfalls etwas "stricken" kann.

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  3. #13
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.024
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.652
    Erhielt 2.816 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Den musst Du ja nicht opfern, sondern versuch Dein Vorhaben lieber mit billigen China - Zwischenring-Sätzen zu realisieren.
    Das könnte so aussehen, dass Du Dir eine C/Y Zwischenring-Satz besorgst und am Ende einen 55mm Umkehrring auf NEX dranbastelst.
    Viele dieser Zwischenringsätze z.B. von Canon können kombiniert werden, so dass man daraus gegebenenfalls etwas "stricken" kann.
    Opfern würde ich den Vivitar Macro Focusing Telekonverter, den ich habe ja nicht. Der ist viel, viel zu gut und harmoniert perfekt mit Planaren (1.4/50 und 1.4/85) und ermöglicht mir dazu in Verbindung mit Weitwinkeln sogar Vegrößerungen im Makrobereich (z.B. 2:1).

    Ich würde für um die 20 Euro einen dazu kaufen. Zwischenringsätze für C/Y hätte ich ja und bräuchte dabei keinen China-Kram.
    Zwischenringsätze sind halt gestuft. Das ist in der Praxis nachteilig. Stufenlose Verstellung wäre das, was mir vorschwebt. Warum es keine Adapter gibt, die bei Nenn-Auflagemaß beginnen, habe ich aus Deinen Erläuterungen verstanden: der realisierbare Stellweg wäre ziemlich kurz.

    Jetzt habe ich aber doch eine neue Idee, die mir gefällt: habe ein geschrottetes E-Mount-Objektiv, könnte davon das Bajonett abbauen und es gegen das C/Y am
    Vivitar Macro Focusing TK auszutauschen. Ggf. über ein zu drehendes Zwischenstück. Das könnte gehen und wäre dann auch die mechanisch hochwertige Lösung, die ich anstrebe.

    Schöne Spätsommerwoche
    ro
    Geändert von spirolino (01.09.2014 um 21:38 Uhr)

  4. #14
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.141
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.154
    Erhielt 8.720 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard

    Nochmal ein paar Nächte drüber geschlafen, könnte es - zumindest am VNEX KB short - doch klappen, wenn man bereit ist, das Rotieren des Objektivs in Kauf zu nehmen.

    Das Prinzip zeige ich mal mithilfe eines Novoflex für Leica-R Objektive "LEI-F" Adapters, der normalerweise für den Anschluss von Leica R-Objektiven an einen Balgen mit M39 Gewinde gedacht war.

    Das ist der LEI-F... Anschluss-Seite für Leica-R

    Name:  LEIF.jpg
Hits: 532
Größe:  133,1 KB

    Rückseite mit M39 Schraubgewinde...

    Name:  LEIFrueck.jpg
Hits: 499
Größe:  177,6 KB

    So schaut es montiert am Leica Makro-Elmarit 2.8/60mm aus...

    Name:  LEIF-Makro-elmarit.jpg
Hits: 329
Größe:  148,3 KB

    Mit der M39 Anschluss-Seite eignet sich der LEI-F natürlich hervorragend, um an das VNEX KB V2.0 angeschlossen zu werden...

    Name:  LEIF-VNEX-KB.jpg
Hits: 340
Größe:  157,9 KB

    Mit der roten Pfeilmarkierung wird die versenkte STOPP-Schraube des Adapters gekennzeichnet. Zieht man diese Schraube mit dem 3mm Inbuswerkzeug den Tubus des VNEX an (oder besorgt sich eine passende 3mm Rändelschraube), so kann hochgenau das Unendlich festgesetzt werden... braucht man dann mehr "Auszug" im Nahbereich, so löst man diese Schraube wieder und erhält beim VNEX KB V2.0 dann weitere ~12mm Auszug für die Nahbereichserweiterung/Verbesserung der Naheinstellgrenze.

    Das VNEX KB 2.0 + dem LEI-F Adapter trägt dabei genau 27mm auf... Zusammen mit dem Auflagemaß Sony E-Mount =18mm ergibt sich somit ein unteres Auflagemaß für den Unendlichkeitspunkt von ~45mm...

    Für Leica R Objektive, die bekanntermaßen ein Auflagemaß von 47mm besitzen, muss der Wendel des VNEX KB 2.0 dann etwa 2mm herausgedreht und der Tubus mittels der benannten STOPP-Schraube am korrekten Unendlichkeitspunkt festgesetzt werden.
    Vom maximal möglichen Auszug von 12mm sind diese 2mm abzuziehen, so dass sich das Objektiv - nach Lösen der Schraube - nun 10mm weiter in den Nahbereich ausfahren läßt.

    Die gleiche Geschichte wäre ebenso möglich mit den Bajonettanschlüssen von billigen Zwischenringsätzen oder billigen China Adaptern (letzteres nur mit Drehbank)... Hier müssten zweckmäßigerweise die zusammenschraubbaren Zwischenringe benutzt werden !

    Davon wäre der Teil, der das Objektivbajonett hält, zu verwenden, im nächsten Bild also der oberste Schraubteil

    Ich zeig und erläutere es mal kurz, wie der Weg aussehen könnte:

    Hier so ein Zwischenringsatz eines NEX Zwischenring-Satzes...

    Name:  IMG_6985.jpg
Hits: 351
Größe:  130,8 KB

    Da immer unklar ist, wieviele mm dieser oberste "Bajonett-Träger" denn nun wirklich in der Bauhöhe ist, greifen VNEX KB Besitzer entweder zum VNEX KB 2.0 oder zum kleineren "Bruder" den VNEX KB "short"... was ich hier mal mache um das Prinzip zu zeigen:

    Name:  IMG_6984.jpg
Hits: 531
Größe:  133,2 KB

    Links auf dem VNEX KB "short" ist nun der Teil mit dem Objektivbajonett zu sehen, der vorher am Zwischenringsatz verschraubt war. Seine Bauhöhe liegt bei 12mm)

    Mittels einer zum VNEX KB "short" optional gehörenden M39 "Experimentalplatte" kann nun dieses Teil mit dem Bajonett-Träger des Zwischenringes verbunden werden (Hier nur provisorisch verklebt zur besseren Veranschaulichung).

    Name:  zwischenringkassette.jpg
Hits: 501
Größe:  138,9 KB

    Damit könnte sich für das VNEX KB und VNEX KB "short" ein weiteres, interessantes Zubehörteil herausbilden.

    Das Auflagemaß am VNEX KB "short" würde auf 22,5mm zzgl. E-Mount 18mm = 40,5mm absinken und sollte somit alle gängigen SLR Objektivtypen erfassen können, für die sich ein geeigneter Bajontt-Träger aus einem Zwischenring finden läßt.

    Wenn sich also ein Zwischenring - Bajonettring mit einer Bauhöhe von nicht mehr als 12mm für den jeweiligen Objektivanschluss finden läßt, könnte ein VNEX KB "short" oder ein VNEX KB (z.B. für Leica oder Nikon) mit der Anschlussplatte, die es als optionales Zubehör für das VNEX KB gibt, auch einen solchen variablen Zwischenadapter "hergeben"...

    Der Durchmesser der Anschlussplatte zum VNEX beträgt dabei 53,68mm...

    Es gibt aber noch eine zweite Möglichkeit mit der zweiten VNEX Anschlussplatte:

    Hierzu mal diese 3 Anschluss-Stücke (M39 übergänge) betrachten... insbesondere den ganz rechts.



    Wie man unschwer erkennen kann, ist der Übergang ganz rechts mit 3 Gewindelöchern ausgestattet, in denen Stifte eingelassen sind.

    Dieser Übergang ganz rechts hat eine Höhe von 5,5mm und einen Durchmesser von 53,85mm...

    Ein Zwischenringsatz z.B. von Canon EF hat einen Innendurchmesser von ~ 57mm... geht man nun mit diesem Übergangsstück daher und "steckt" es in so einen Tubus eines Zwischenring - Satzes, kann man
    diesen M39 Übergangsring "zentrieren und festsetzen"... in dem man die Schrauben nicht wie gewohnt von aussen nach innen verschraubt, sondern die 3mm Gewindestifte von Innen nach Aussen mit dem Winkel-Inbus gegen die Wandung des Zwischenringes verschraubt.


    Zeige demnächst mal so ein Beispiel.


    Um die Möglichkeiten auszuloten, wäre es toll, wenn ihr mithelfen könntet, Eure Zwischenringe für die verschiedensten Systeme mal zu vermessen und hier in diesen Thread mit einzustellen.
    So wird dann vielleicht schnell klar, welche Durchmesser und mechanischen Bauhöhen die verschiedenen "Objektivbajonett-Träger" aus den verschiedensten Zwischenring-Sätze haben.

    Wenn sich so eine irgendwie erkennbare Norm herausbildet, wäre das natürlich sehr hilfreich und es könnte ein weiteres Spezialteil für solche Fälle dem VNEX KB hinzugefügt werden.

    Also bitte vermesst für mich Eure Zwischenring-Sätze...

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (03.09.2014 um 07:17 Uhr)
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  5. #15
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.024
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.652
    Erhielt 2.816 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Prima, die Werte für Contax/Yashica kommen heute Abend.
    lg ro

  6. #16
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.024
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.652
    Erhielt 2.816 Danke für 503 Beiträge

    Standard Abmessungen Zwischenringe Yashica/Contax

    Hallo Henry,

    habe hier einen Rowi-Zwischenringsatz für Contax/Yashica vor mir liegen und habe mal gemessen.

    Stufung 13/21/31mm (effektive Länge), Gesamtlänge mit Bajonettüberstand: 17,7/25,7/35,7mm

    Bajoett objekrivseitig
    - Außendurchmessser 59mm
    - Innendruchmesser: 49mm

    Lichte Weite kameraseitig: 30,5mm

    Noch irgendwelche Maße gewünscht? Irgentdwo habe ich auch noch Original-Contax Zwischenringen.
    Die Maße sollten gleich sein.

    lg ro

  7. Folgender Benutzer sagt "Danke", spirolino :


  8. #17
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.141
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.154
    Erhielt 8.720 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard

    Zunächst brauch ich eine Nahaufnahme nur von dem Teil, der das Bajonett trägt mit allen Maßen:

    1. Wandungsstärke ?
    2. Innendurchmesser ?
    3. Höhe des Teiles von Objektivauflage bis Verschraubung... wenn es verschraubt ist. Es gibt ja auch Zwischenringe, bei denen jedes Glied ein eigenes Bajonett für Kamera- und Objektivseite besitzt.

    Deshalb sind erklärende Fotos gut, da erkennt man sofort was gemeint ist.

    Also wenn Du bitte je ein kurzes Foto von dem Satz im zusammengebauten und eines im zerlegten Zustand machen könntest und dazu eines vom kürzesten Glied mit seinen Massen, komme ich weiter.

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (02.09.2014 um 23:35 Uhr)
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  9. #18
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.024
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.652
    Erhielt 2.816 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Wenn ich Dich richtig verstehe, soll ich:

    - Bajonett am Zwischenring kameraseitig abschrauben
    - Bajonett zur Seite legen
    - Nahaufnahme vom Zwischenring machen und dort Durchmesser abnehmen.
    - Höhe des Zwischenrings ohne Bajonett messen
    - Alle Teile fotografieren.

    richtig?

  10. #19
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.141
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.154
    Erhielt 8.720 Danke für 3.103 Beiträge

    Standard

    Hier ein schnell gemachtes Beispiel von einem NEX Zwischenring..

    Der Zwischenringsatz mit seinen "Gliedern", hier sind sie verschraubt.

    Name:  zrs1.jpg
Hits: 315
Größe:  63,1 KB

    Hier ist der Bajonettteil abgenommen:

    Name:  kurzab.jpg
Hits: 311
Größe:  97,0 KB

    Nun die Maße:

    Innen
    Name:  innen.jpg
Hits: 312
Größe:  107,0 KB

    Aussen
    Name:  aussen.jpg
Hits: 316
Größe:  125,5 KB

    Daraus ergibt sich eine Wandungsstärke von 9,76/2= 4,88mm

    dann noch das Maß für die Höhe des Teils mit dem Bajonett...
    Name:  hoehe.jpg
Hits: 318
Größe:  86,0 KB

    Da aus Deinen Angaben erstmal ohne weitere erklärende Bilder und Worte sich für mich kein "Bild" ergibt unter dem ich mir was vorstellen kann, zeig mir das doch bitte mal so in dieser Art.

    Danke

    LG
    Henry
    Canon EOS 5D MKII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

    Bitte denkt bei geplanten Anschaffungen daran, dass Foto-Einkäufe in unserem Shop


  11. #20
    Spitzenkommentierer Avatar von spirolino
    Registriert seit
    13.12.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.024
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    1.652
    Erhielt 2.816 Danke für 503 Beiträge

    Standard

    Hier erst mal ein Bild von den Zwischenringen:

    Name:  Zwischenringe Rowi.jpg
Hits: 316
Größe:  135,6 KB

    Meine Contax Zwischenringe sehen anders aus, als Deine Nex.
    Ich glaube, es ist nicht ganz so einfach, den Ring zu zerlegen, weil der Bajonett-Entriegelungsknopf durch den Zwischenringkörper geführt ist.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •