Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Pentacon Balgen und Zubehör

  1. #1
    Spitzenkommentierer Avatar von EdwinDrix
    Registriert seit
    15.12.2013
    Ort
    im Kuhdorf
    Beiträge
    3.778
    Bilder
    66
    Danke abgeben
    4.806
    Erhielt 5.818 Danke für 1.626 Beiträge

    Standard Pentacon Balgen und Zubehör

    Moin Forengemeinde,

    ich habe hier einen netten Beifang zu liegen.
    Ein Pentacon Balgengerät, die dazu passenden Pentacon Electric Zwischenringe und einen Negativ/Dia Kopiervorsatz für das Balgengerät.

    pentabalg01.jpg

    Über das Balgengerät habe ich im Netzt bis auf zwei Verkaufsanzeigen (allerdings ohne Artikelbeschreibung) nichts gefunden.
    Kennt jemand das Teil?

    Viele Grüße,
    Ed.

  2. #2
    Fleissiger Poster Avatar von praktica
    Registriert seit
    11.12.2010
    Beiträge
    100
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard balgen

    ja, das ist das sogenannte "grosse" Pentacon Balgennaheinstellgerät. Es gab auch noch ein kleines. Das grosse gab es (wie auch weiteres Zubehör) sowohl in türkis-Hammerschlagmetallic als auch in grau-Hammerschlagmetallic. Das Teil ist so selten nicht. Macht bei mir einen einwandfreien Job.

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", praktica :


  4. #3
    Ist noch neu hier Avatar von B.Rising
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    10
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 18 Danke für 5 Beiträge

    Standard Gut zum digitalisieren

    Besitze das Teil auch, steht bei mir immer auf einem Stativ bereit um mit einem einfachen 50mm M42 Objektiv Dias und Negative zu digitalisieren. Die Anbringung des Diavorsatzes ist bei mir ein bischen wacklig und verdreht sich gelegentlich, sonst ist es eigentlich ein Top-Teil und definitiv eine günstige Variante analoges Material zu digitalisieren, jedenfalls wenn man den größeren Zeitaufwand im Vergleich zum scannen außer Acht lässt und ohnehin eine Digitale mit m42 Adapter hat.

  5. #4
    Hardcore-Poster Avatar von CsF
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    552
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    445
    Erhielt 478 Danke für 160 Beiträge

    Standard

    Ich digitalisiere damit auch meine Negative und das geht auf jeden Fall schneller als einscannen. Wenn man einmal die richtige Belichtung gefunden hat, geht es ratz fatz.

  6. #5
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    29.03.2013
    Ort
    Bad Klosterlausnitz
    Alter
    68
    Beiträge
    823
    Bilder
    56
    Danke abgeben
    623
    Erhielt 2.033 Danke für 436 Beiträge

    Standard Balgen

    Zitat Zitat von CsF Beitrag anzeigen
    Ich digitalisiere damit auch meine Negative und das geht auf jeden Fall schneller als einscannen. Wenn man einmal die richtige Belichtung gefunden hat, geht es ratz fatz.
    Hallo,

    und wie beleuchtet ihr?

    danke für Hilfe.

    Jürgen

  7. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von EdwinDrix
    Registriert seit
    15.12.2013
    Ort
    im Kuhdorf
    Beiträge
    3.778
    Bilder
    66
    Danke abgeben
    4.806
    Erhielt 5.818 Danke für 1.626 Beiträge

    Standard

    Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich werde das Teilchen auf jeden Fall mal mit einem Vergrößerungsobjektiv testen. Habe hier noch ein altes Rodenstock 4/80 zu liegen. Mal sehen was dabei raus kommt.

    Wie man für Dias beleuchtet würde mich auch interessieren.
    Dann könnte ich die ganzen alten Dias meines Vaters mal in anständiger Quallität auf digital bringen.

    Viele Grüße,
    Ed.

  8. #7
    Ist noch neu hier Avatar von B.Rising
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    10
    Danke abgeben
    3
    Erhielt 18 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Meine Belichtungsversuche waren ganz klar trial and error. Also ausprobiert, Tageslicht auf dem Balkon ging ganz gut, aber im Winter habe ich es vor eine Wand gestellt und die Wand mit externem Blitz beleucht,
    ist gleichmäßig sowie reproduzierbar und korrigierbar. Die Gradationskurve die mir meine Digitale anzeigt hat auch bei Negativen schon recht gut Aufschluss darüber gegeben ob die Belichtung ok war, was so auf dem
    Bildschirm der Kamera bei Negativen nicht ganz so einfach ist.

  9. Folgender Benutzer sagt "Danke", B.Rising :


  10. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von EdwinDrix
    Registriert seit
    15.12.2013
    Ort
    im Kuhdorf
    Beiträge
    3.778
    Bilder
    66
    Danke abgeben
    4.806
    Erhielt 5.818 Danke für 1.626 Beiträge

    Standard

    Ich habe hier noch einen ollen Flächenblitz liegen. Der ist zwar mehr für Makros und Portraits gedacht, aber mal gucken ob es damit geht.

    Ed.

  11. #9
    Hardcore-Poster Avatar von CsF
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    552
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    445
    Erhielt 478 Danke für 160 Beiträge

    Standard

    Ich nehme einfach eine Energiesparlampe, mein Diakopiervorsatz hat eine mattierte Glasscheibe drin, da wird die Ausleuchtung schön gleichmäßig. Bei Blende 5,6 komme ich auf Belichtungszeiten von etwa 1/5-1/10s, das reicht mir. Den Weißabgleich mache ich mit dem Anfang des Filmstreifens.
    Bei den letzten Digitalisierungen habe ich Belichtungsreihen aufgenommen und dann in PS die beste ausgewählt - bei jedem 3. Bild hat es sich gelohnt.

  12. Folgender Benutzer sagt "Danke", CsF :


  13. #10
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    29.04.2012
    Ort
    westlicher Bodensee
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    5
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Dieses Balgengerät gibt es mit M42 und mit Exa-Bajonett, ursprünglich von Ihagee, später als Pentacon. Zur Exa-Version gibt es noch ein schnuckeliges Tessar 2,8/50 in einer versenkten Fassung, das am Balgen auf Unendlich fokussiert werden kann. Dieses Objektiv wird selten einzeln angeboten, mir ist es bisher nur im Set mit dem Balgengerät aufgefallen. Näheres kann man hier nachlesen: http://photobutmore.de/exakta/zubeho...engeraetgross/ Ich habe zwei der Balgengeräte samt einem Tessar und dem hier gezeigten Zubehörpaket. Macht durchaus Spaß mit dem integrierten Einstellschlitten, aber den Kopiervorsatz finde ich mechanisch zu windig für den ernsthaften Gebrauch. Kein Vergleich mit dem von Novoflex.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •