Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Canon 70D versus 60D versus 50D

  1. #1
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    885
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    253
    Erhielt 182 Danke für 94 Beiträge

    Standard Canon 70D versus 60D versus 50D

    Hallo liebe Mitstreiter,

    meine Canon 50D fängt ab ISO 800 schon merklich an zu rauschen. Wie ist das bei der 60D oder 70D? Wurden die Sensoren bezüglich den höheren ISO-Zahlen stark verbessert?

    LG
    Waveguide

  2. #2
    Spitzenkommentierer Avatar von cyberpunky
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    P2X-3YZ
    Beiträge
    1.293
    Danke abgeben
    1.466
    Erhielt 1.159 Danke für 471 Beiträge

    Standard

    Ich kann nur für die 60D sprechen, die 70D habe ich noch nicht in der Hand gehabt. Bei der 60D ist ISO 1600 kein Problem. Auch höher geht noch wenn man RAW-Daten in Lightroom oder DPP entwickelt. Ich habe die Auto-Iso Begrenzung auf 1600 stehen.
    Die 70D soll ja noch besser sein.
    Altglasphasen nach LucisPictor abgeschlossen .

    > aufgrund diversen aktuellen Projekten bin ich leider längere Zeit offline im Digicamclub, wünsche euch für 2019 Gesundheit und immer gutes Licht <

  3. #3
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    1.265
    Bilder
    43
    Danke abgeben
    658
    Erhielt 836 Danke für 353 Beiträge

    Standard

    Das eine ist die Hardware, also Sensoren usw., das andere die Software, die die aus dem, was ein Sensor liefert, ein Bild zaubert. Wenn man bedenkt, dass erst die Software aus den C-Mos-Sensoren das machte, was wir heute haben... Ohne die wären wir ja immer noch bei CCDs. Was ich sagen will: natürlich sind die Sensoren etwas besser geworden, aber letzendlich entscheidet die kamerainterne Software, die auf immer leistungsfähigerer Hardware läuft, wieviel ein Sensor letztendlich rauscht. So kommt es auch, dass trotz gleicher Sensoren, die in verschiedenen Kameras ihren Dienst tun, die Bildqualität sehr unterschiedlich sein kann. Wenn ich die Bilder meiner verflossenen 40D heute durch Lightroom schicke, bin ich immer wieder überrascht, zu sehen, wie rauscharm die Bilder doch sein können. Damals war ich nicht so begeistert von dem Rauschen der 40D. Gott sei Dank habe ich schon damals ausschließlich in Raw aufgenommen, so dass die Bearbeitung heute noch gut zu bewerkstelligen ist. Die 60D kenne ich über eine Kollegin ganz gut. Ich finde jetzt nicht, dass die eine riesen Schritt nach vorne macht in Punkto Rauschen. Erst die 5DII zeigt wirklich deutlich weniger Rauschen.

  4. #4
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    64711 Erbach
    Alter
    63
    Beiträge
    636
    Danke abgeben
    527
    Erhielt 510 Danke für 189 Beiträge

    Standard

    nicht ganz aber etwas OT: wären wir heute noch bei ccd....

    die alte Kodak 14 (FF) und meine alte Nikon D200 (DX) haben wesentlich schönere Grüntöne als alle neuen Umgebungskopierer zusammen und ich denke das gibt es bei Canon auch?...

    edit: unnötigen Kommentar gelöscht

    ISO/Rauschen hat in den letzten Jahren einen deutlichen Sprung gemacht (nicht Quantensprung, denn der ist sehr klein), aber seriös zaubern kann niemand, also wird der Energiepegel im Sensor angehoben und dann per Software für die Augen von, DXO, Lloyd Chambers, Erwin Puts, etc... gerechnet - das ist oben schon richtig geschrieben

    Gegen das Stativ kommt die beste Software nicht an, nur die Faulheit (ich führe gerade Selbstgespräche...sorry)

    edit: gekürzt
    Geändert von thomas56 (17.12.2013 um 09:57 Uhr)
    Thomas

    Glas ist magnetisch - mein Linsenschrank ist der Beweis

  5. #5
    Förderndes DCC Mitglied Avatar von Crystex
    Registriert seit
    21.08.2012
    Ort
    Sächsische Schweiz
    Alter
    38
    Beiträge
    641
    Bilder
    33
    Danke abgeben
    528
    Erhielt 1.510 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Waveguide Beitrag anzeigen
    meine Canon 50D fängt ab ISO 800 schon merklich an zu rauschen. Wie ist das bei der 60D oder 70D? Wurden die Sensoren bezüglich den höheren ISO-Zahlen stark verbessert?
    Ich kann auch nur von der 60D sprechen und nein du wirst da kaum einen Unterschied sehen was das Rauschverhalten bei High ISO anbelangt.
    Eine Freundin von mir hat die 450D und diese ...Asche auf mein Haupt...Rauscht weniger bei ISO 1600 als die 60D, rein Subjektiv betrachtet.
    Dort quetschen sich ja auch "nur" 12 Mp auf den Sensor, statt 18 Mp der 60D.

    LG
    Alex

  6. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von cyberpunky
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    P2X-3YZ
    Beiträge
    1.293
    Danke abgeben
    1.466
    Erhielt 1.159 Danke für 471 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Crystex Beitrag anzeigen
    Ich kann auch nur von der 60D sprechen und nein du wirst da kaum einen Unterschied sehen was das Rauschverhalten bei High ISO anbelangt.
    Eine Freundin von mir hat die 450D und diese ...Asche auf mein Haupt...Rauscht weniger bei ISO 1600 als die 60D, rein Subjektiv betrachtet.
    Dort quetschen sich ja auch "nur" 12 Mp auf den Sensor, statt 18 Mp der 60D.

    LG
    Alex
    Nö, sehe ich nicht so. Demnach müsste meine 1000D mit 10 Mp ja noch weniger rauschen als die 450D. Sensorgrösse ist ja gleich. Bei der 1000D geht es aber nur bis ISO-400,
    danach ist das Rauschen sichtbar. Das oben zitierte kann ich nur bei JPG out of Cam bestätigen. Bei RAW-Aufnahmen und Entwicklung in Lightroom oder Canon´s DPP sieht das
    deutlich besser aus.

    Beispiel (hier mit Canon 600D, gleicher Sensor wie 60D ) :

    Bild 1: 100% Crop m Iso 1000, Entwicklung in DPP -> JPG

    IMG_0540c.jpg

    Bild 2: 100% Crop m Iso 1600, Entwicklung in DPP -> JPG

    IMG_0582c.jpg

    Das zweite Bild mit Iso 1600 in Din-A4 auf Fotopapier ist kein Problem solange man es in Armlängen-Entfernung ohne Lupe betrachtet.

    Objektiv war übrigens Tamron 2.8/17-50 ohne VC (als das ohne Bildstabi)
    Geändert von cyberpunky (17.12.2013 um 20:09 Uhr)
    Altglasphasen nach LucisPictor abgeschlossen .

    > aufgrund diversen aktuellen Projekten bin ich leider längere Zeit offline im Digicamclub, wünsche euch für 2019 Gesundheit und immer gutes Licht <

  7. #7
    Förderndes DCC Mitglied Avatar von Crystex
    Registriert seit
    21.08.2012
    Ort
    Sächsische Schweiz
    Alter
    38
    Beiträge
    641
    Bilder
    33
    Danke abgeben
    528
    Erhielt 1.510 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von cyberpunky Beitrag anzeigen
    Das oben zitierte kann ich nur bei JPG out of Cam bestätigen.
    Ja mein auch jpeg out of Cam, vergessen zu sagen. Wie es in Raw aussieht, hab ich leider kein Vergleich.
    Trotzdem glaub ich an keinen Rießensprung von der 50D auf 60D oder 70D, der ist nur vorhanden wenn er auf z.b. 6D wechselt.

  8. #8
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    885
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    253
    Erhielt 182 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Danke! Ich wollte noch dazuschreiben, dass ich bei der 50D die Rauschreduzierung abgeschaltet habe. Was ich i.d.R. danach mache, um die Bilder zu entrauschen, nachdem ich sie als RAW-Dateien in Adobe Lightroom eingelesen habe: Rauschreduzierung (Luminanz) etwa 25%, so dass noch etwas Restrauschen vorhanden ist, wobei Detailverluste kaum sichtbar sind.

    LG
    Waveguide

  9. #9
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    15.02.2015
    Beiträge
    4
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 24 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Um auf die Eingangsfrage zu antworten:
    Die 70D hat beim rauschverhalten nochmal ein Stück im Vergleich zur 60D zugelegt. Durch diese DualPixel Technologie die eigentlich für Liveview benutzt wird - diese werden auch als Unterstützung für normale Aufnahmen genutzt. Merkbar ist es schon - aber ein Riesensprung ist es nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •