Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Fokussierscheibe/Mattscheiben-Wechsel an Canon EOS 350D?

  1. #21
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    15.256
    Bilder
    80
    Danke abgeben
    3.235
    Erhielt 9.005 Danke für 3.199 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von cyberpunky Beitrag anzeigen
    Hab zu dem Thema noch einen interessanten Link gefunden : http://www.camerahacker.com/Tools/In...a_Screen.shtml
    bezieht sich zwar auf Haoda-Scrren, gibt aber einen guten Überblick mit weiterführenden Links.
    Das ist die alte HOADA Seite, die hier gezeigt wird. Haoda bietet meines Wissens auch keine Scheiben mehr an, weshalb auch die Links einen ERR 404
    zeigen.

    ... und hier : http://www.openphotographyforums.com...52&postcount=3
    gibt es einen Mathematischen Ansatz für die Kalkulation der Dicke des Shims. Ich werde es mal ausprobieren und berichten.

    Die Rechnerei kannst Du Dir sparen... bringt nix, falls jetzt jemand mit dem Gedanken spielt, zu rechnen um sich einen einzelnen hoffentlich "passenden" Shim zu bestellen, weil er nicht die Kosten für den Satz haben will.

    Die Spiegelkästen sind vormontierte Einheiten und haben - wie alles, was mechanisch ist - entsprechend feine Toleranzen.
    Um die Mattscheibe auf die minimale Toleranz zu bringen, gibt es diese Shims. Mit diesen werden im Werk nach Sichtprüfung/Messung die Mattscheibenpositionen angeglichen.

    Bei Fremdscheiben kann man es ohnehin vergessen, denn da diese zumeist aus fertigen Scheiben anderer Hersteller gelasert oder geschnitten werden, addieren sich da entsprechend weitere Toleranzen.

    Das sieht man ja schon an den Meldungen, wo bei einem User alles auf Anhieb klappte, beim nächsten aber gar nichts...
    Canon EOS 5D MKIII, 5D MKI, Canon 1D MK IV, Sony A7, NEX7, A7 II.. und viele, viele feine Objektive aus dem Altglas-Container..

  2. #22
    Spitzenkommentierer Avatar von cyberpunky
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    P2X-3YZ
    Beiträge
    1.292
    Danke abgeben
    1.466
    Erhielt 1.149 Danke für 471 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PacoDaCapo Beitrag anzeigen
    Hallo Cyberpunky,

    ich "betreibe" die 60D mit einer Mattscheibe von Katzeye, aber der Fokuspunkt liegt weit daneben, weshalb ich letztlich doch eher nach der elektronischen Schärfebestätigung einstelle, die im Sucher auch angezeigt wird. Das ist eigentlich widersinnig und unzuverlässig - und ich hätte es längst untersuchen sollen, aber "mein" Reparaturbetrieb war für solche Dinge bisher März in Berlin, das ergab sich lange nicht. Aber der Hinweis auf ein Set von shims von Okam ist genial! Also hier auch ein Danke an Hinnerker, nebenbei!

    Hattest Du nach dem Rücktausch der Mattscheibe der 60D zu einer Canon Screen diese Fokusprobleme nicht? Oder gab es da auch Kleinigkeiten zu justieren, wie bei der 1000D?

    Ich suche für mich noch eine bessere, verlässlichere Einstellung, aber meist bin ich relativ zufrieden, es gab für mich als Amateur zwar den Wunsch nach "Tuning", aber keinen dringenden Leidensdruck. Aber Offenblende ist manchmal gewagt und kann enttäuschen.

    Nebenbei würde mich interessieren, falls zufällig Willi hier mitliest, welche Mattscheibe er in seiner 6D verwendet!

    Danke an alle und Grüße aus Bremen,

    Martin

    --
    Hallo PacoDaCapo, nach Rücktausch der Mattscheibe zur originalen waren die Probleme weg. Mittlerweile habe ich eine Canon EF-S Mattscheibe in der 60D. Das ist meiner Meinung nach zusammen mit den
    programmierbaren EMF-Chip-Adaptern die beste Lösung. Wenn´s schnell gehen muß verlasse ich mich ganz auf den Adapter und das klappt auch sehr zuverlässig, wenn ich Zeit habe oder bei Nahaufnahmen
    fokusiere ich nach der Scheibe.
    Altglasphasen nach LucisPictor abgeschlossen .

    > aufgrund diversen aktuellen Projekten bin ich leider längere Zeit offline im Digicamclub, wünsche euch für 2019 Gesundheit und immer gutes Licht <

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", cyberpunky :


  4. #23
    Spitzenkommentierer Avatar von cyberpunky
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    P2X-3YZ
    Beiträge
    1.292
    Danke abgeben
    1.466
    Erhielt 1.149 Danke für 471 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hinnerker Beitrag anzeigen
    Die Rechnerei kannst Du Dir sparen... bringt nix, falls jetzt jemand mit dem Gedanken spielt, zu rechnen um sich einen einzelnen hoffentlich "passenden" Shim zu bestellen, weil er nicht die Kosten für den Satz haben will.

    Die Spiegelkästen sind vormontierte Einheiten und haben - wie alles, was mechanisch ist - entsprechend feine Toleranzen.
    Um die Mattscheibe auf die minimale Toleranz zu bringen, gibt es diese Shims. Mit diesen werden im Werk nach Sichtprüfung/Messung die Mattscheibenpositionen angeglichen.

    Bei Fremdscheiben kann man es ohnehin vergessen, denn da diese zumeist aus fertigen Scheiben anderer Hersteller gelasert oder geschnitten werden, addieren sich da entsprechend weitere Toleranzen.

    Das sieht man ja schon an den Meldungen, wo bei einem User alles auf Anhieb klappte, beim nächsten aber gar nichts...
    Mag sein, mir ging es in erster Linie um Größenordnung und Richtung um zu sehen ob das "Tesa" Experiment eine Übergangslösung sein kann. Da der "shim" nach der Berechnung dicker sein müsste war es
    eine Versuch wert. Ich hab also Links und Rechts einen Streifen auf den bereits eingebauten "shim" aufgeklebt.

    Jetzt sieht es so aus :


    IMG_8243c.jpg
    Altglasphasen nach LucisPictor abgeschlossen .

    > aufgrund diversen aktuellen Projekten bin ich leider längere Zeit offline im Digicamclub, wünsche euch für 2019 Gesundheit und immer gutes Licht <

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •