Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Thema: Unterschiede bei dem Pentacon 2.8/135

  1. #51
    Kennt sich aus Avatar von Smutjes
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Hürtgenwald
    Alter
    36
    Beiträge
    87
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    215
    Erhielt 282 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    In dem Objektiv ist alles fest, hatte es bereits zweimal demontiert. Woher da diese Abweichung jetzt kommt, habe ich wirklich keine Ahnung. Es ist wie gesagt im 0,3-0,4mm Bereich. Ich werde jetzt den hinteren konischen Teil einfach etwas abplanen.

    Wenn das hier im falschen Thread sein sollte, bitte verschieben.
    Viele Grüße
    Markus

  2. #52
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    20.05.2021
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    19
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    kann man neben den Unterschieden zwischen den Versionen mit 6 oder 15 Lamellen des Pentacon 135mm f2.8 auch noch Vergleiche zum Prakticar 135mm f3.5 ziehen?
    Soweit ich weiss, ist das Prakticar 135mm f3.5 ein Sonnar im (damals) neueren Gewand.

    Vg Oliver

  3. #53
    Spitzenkommentierer Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    2.271
    Bilder
    31
    Danke abgeben
    13.746
    Erhielt 9.563 Danke für 1.765 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    das Prakticar 135mm f3.5 ist das Carl Zeiss Jena MC Sonnar 135mm f3.5 in der Fassung und im Anschluß für die Praktica-Kameraserie mit PB-Bajonett.
    Es hat nichts mit dem Pentacon 135mm f2.8 zu tun, das sind 2 vollkommen verschiedene Objektive.
    Ich mag sie beide
    Meine Homepage: https://www.nikolaus-burgard.de/
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III und ein paar Objektive...

  4. #54
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    20.05.2021
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    19
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Nikolaus
    Die von dir beschriebene Unterscheidung ist mir durchaus bekannt und bewusst.
    Gerade deshalb fragen ich ja ob eins der beiden qualitativ evtl weiter vorne liegt als das andere.

    VG Oliver

  5. #55
    Spitzenkommentierer Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    2.271
    Bilder
    31
    Danke abgeben
    13.746
    Erhielt 9.563 Danke für 1.765 Beiträge

    Standard

    Also meiner Einschätzung nach (aus meinen Erfahrungen mit beiden Objektiven) sind beides gute bis sehr gute 135er.
    Das CZJ ist ab Offenblende sehr scharf und insgesamt besser korrigiert als das Pentacon bei Offenblende.
    Das Pentacon hat aber in meinen Augen (alles subjektiv!) das schönere Bokeh und es ist "scharf genug".

    Ich denke, wenn du ein in allen Disziplinen gutes 135mm suchst, ist das CZJ erste Wahl,
    wenn es dir mehr um Freistellen und schönes Bokeh geht, würde ich das Pentacon bevorzugen.
    Meine Homepage: https://www.nikolaus-burgard.de/
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III und ein paar Objektive...

  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", Namenloser :


  7. #56
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    20.05.2021
    Beiträge
    17
    Danke abgeben
    19
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Nikolaus,

    vielen Dank für deine Einschätzung. Jetzt will ich auch ein Pentacon 135mm f2.8 mit 15 Lamellen haben...

    Noch eine Frage zum Umbau der Objektive:
    Ist es auch möglich, das Innenleben von der 15-Lamellen-Version des Pentacon in das neueste Pentacon mit Praktica-Bajonett einzubauen?
    Hat sowas mal jemand gemacht oder kann jemanden empfehlen der sowas machen könnte?

    Wäre evtl. die Fa. Olbrich in Görlitz hier eine Option?

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •