Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD ASPHERICAL [IF]

  1. #1
    Tech-Admin Avatar von krebs9778
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Friedrichsdorf
    Alter
    41
    Beiträge
    915
    Danke abgeben
    1
    Erhielt 28 Danke für 18 Beiträge

    Standard SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD ASPHERICAL [IF]

    Es gibt sehr viele Digitalfotografen, die über das Kit-Objektiv von Canon schimpfen. Es wäre nur eine "bessere Scherbe" oder ein "Glasboden". Ich hatte das 18-55er als leichtes Weitwinkel etwa 1 Jahr im Einsatz, nutze eine Canon 350D seit nun fast 2 Jahren. Aber da ich dabei bin, meinen Objektivpark ein wenig auszutauschen, sollte auch das 18-55er gegen etwas anderes mit ähnlicher Brennweite ausgetauscht werden, was qualitativ aber deutlich hochwertiger, aber noch bezahlbar ist. Somit fielen L-Linsen von Canon schonmal weg. Nach längerer Recherche bin ich an 2 Optiken kleben geblieben:

    Tamron 17-50
    Sigma 17-70

    Letzten Endes habe ich mich dann für das Tamron entschieden. Wieso? Die durchgehende Lichtstärke von F2.8 und meine bisher guten Erfahrungen mit Tamron waren ausschlaggebend. Außerdem arbeitet mein Händler in Hamburg mit Tamron zusammen, sodass ich hier einen sehr fairen Preis (unter seinem EK-Preis ;-)) bekam. Somit wechselte das 17-50er von Tamron in meinen Besitz und das Canon 18-55mm ging via eBay an einen glücklichen Käufer, der sehr zufrieden mit der Linse ist.

    Das 17-50er trägt die Bezeichnung "SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD ASPHERICAL [IF]" und ist ein extrem kompaktes Objektiv mit weniger als 430 Gramm Gewicht. Es kann an alles DSLR mit einem Bildsensor bis 24 x 16mm genutzt werden, die Naheinstellgrenze liegt bei nur enorm kurzen 27cm - dies ist durch ein neues mechanisches Design und dem Einsatz von 3 XR-Gläsern machbar geworden. Der Abboldungsmaßstab beträgt 1:4,5. Durch den Einsatz asphärischer Elemente und LD (Low Dispersion) Gläser sowie einer hochwertige Vergütung auch interner Glasflächen (Internal Surface Coating), konnten Aberrationen auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Angesetzte Filter müssen einen Durchmesser von 67mm haben.

    Zum Thema Abbildungsmaßstab hier einmal die Daten der vergleichbaren Objektive (Auszug):

    Tamron 17-50 F/2.8-> 1:4,5 (434 Gramm)
    Sigma 18-50 F/2.8 -> 1:5 (445 Gramm)
    Canon 17-55 F/2.8 -> 1:5 (645 Gramm)
    Nikon 17-55 F/2.8 -> 1:5,9 (755 Gramm)

    Da obige Bezeichnungen für Tamron-Neulinge nicht direkt zu verstehen sind, hier einmal die Erklärungen:

    SP Super Performance
    Diese spezielle Tamron Bezeichnung kennzeichnet Objektive mit außergewöhnlicher Konstruktion und herausragender optischer Leistung.

    XR
    -Extra Refractive Index Glas-
    XR Glas ist eine spezielle Glassorte mit hohem Brechungsindex. Hiermit kann bei Objektiven, bei gleicher Lichtstärke. und optischer Leistung, die Baulänge und der Durchmesser gegenüber herkömmlichem Glas verkleinert werden. Die Brennweite einer XR-Glaslinse ist kürzer als die von herkömmlichem Glas, so dass der Tubus eines Objektives verkürzt werden kann. Durch diese Tubusverkürzung kann der Durchmesser ebenfalls verkleinert werden, da die effektive Öffnung durch die Verkürzung größer wird . Die Lichtstärke des Objektivs bleibt somit trotz kleinerem Durchmesser erhalten.

    asphärisch
    Herkömmliche Linsenelemente haben in der Regel einen festen Radius (sphärisch), d.h. man kann sie sich aus einer Kugel (Sphäre) geschnitten denken. Diese einfache Linsenform hat jedoch den Nachteil, dass hier Abbildungsfehler auftreten. Dank innovativer Produktionstechniken geht man heute vermehrt dazu über, auch asphärische Linsen einzusetzen. Diese Linsen haben, allgemein gesagt, eine von der Kugelform abweichende Fläche. Speziell der Öffnungsfehler und die Koma-Korrektur können mit diesen Asphären stark verbessert werden. Außerdem lässt sich die Verzeichnung bei Objektiven mittel Asphären kompensieren.
    Bei der Produktion wird ein spezieller Kunststoff mit der Glasoberfläche verbunden und so die Asphäre geformt. Tamron beherrscht diese Technologie perfekt und setzt diese Linsen bei vielen seiner Objektive ein.

    LD (Low Dispersion)

    = niedrige Farbzerstreuung

    Die chromatischen Aberration ist eine Form des optischen Rauschens, das die Schärfe und die Brillanz eines Bildes reduziert. LD -Elemente werden aus speziellen Glasmaterialien hergestellt, die einen extrem niedrigen Farbzerstreuungs-Index aufweisen (ein Maß, welches die Fähigkeit eines Glases angibt, einen Lichtstrahl in seine Spektralfarben zu zerlegen). Dies führt zu einer effektiven Kompensation der chromatischen Aberration, welche ein spezielles Problem von Teleobjektiven ist.

    Objektive mit LD:

    Di II Objektive
    SP AF 11-18mm F/4,5-5,6 Di II LD Aspherical [IF]
    SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical [IF]
    AF 18-200mm F/3,5-6,3 XR Di II LD Aspherical [IF] MACRO
    AF 18-250mm F/3,5-6,3 Di II LD Aspherical [IF] MACRO
    AF 55-200mm F/4-5,6 Di II LD MACRO

    Di I Objektive
    SP AF 17-35mm F/2,8-4 Di LD Aspherical [IF]
    SP AF 28-75mm F/2,8 XR Di LD Aspherical [IF] MACRO
    AF 28-300mm F/3,5-6,3 XR Di LD Aspherical [IF] MACRO
    AF 70-300mm F/4-5,6 Di LD MACRO 1:2
    SP AF 200-500mm F/5-6,3 Di LD [IF]

    SP AF 180mm F/3,5 Di MACRO 1:1

    Di II

    Di II Objektive sind speziell und ausschließlich für digitale Spiegelreflexkameras konzipiert, die einen Sensor mit maximal 16x24mm verwenden. Der Bildkreis dieser Objektive ist entsprechend kleiner, daher können diese Objektive wegen der entstehenden Vignettierung weder an digitalen Vollformatkameras noch an Kleinbildkameras verwendet werden. Der kleinere Bilkreis des Objektivs verbessert die technische Abstimmung des Objektivs an Digitalkameras.

    Der Vorteil ist, dass Objektive selbst bei kurzen Brennweiten bzw. großen Zoombereichen große Lichtstärken aufweisen, wobei die Konstruktion klein und leicht gehalten werden kann. Abbildungsfehler lassen sich ausgezeichnet korrigieren. So wurde speziell auf hohe Auflösung, Minimierung der chromatischen Aberration und des Lichtabfalls zum Rand hin geachtet. Außerdem wird durch neuartige Vergütungstechniken das bei digitalen Sensoren problematische Streulicht minimiert. So wurde speziell für die Di II Generation die Vergütung der verklebten Innenflächen bei Objektiv-Gruppen entwickelt.

    Aberrationen

    In der Fotografie versteht man unter Aberrationen oder Abbildungsfehlern. die Abweichungen des Objektbildes von der idealen optischen Abbildung.

    Zu den Abbildungsfehlern gehören:

    - chromatische Aberration (Farblängsfehler und Farbquerfehler)
    - Astigmatismus.
    - Streulicht
    - Sphärische Aberration (Öffnungsfehler)
    - Koma (Asymmetriefehler)
    - Bildfeldwölbung (Krümmung der "Brennebene")
    - Vignettierung (dunklere Randzone)


    Das 17-50er hatte ich bisher in verschiedenen Situationen im Einsatz. Dazu aber gleich mehr.
    Die Verarbeitung des Objektivs ist sehr hochwertig. Es ist angenehm griffig, der Zoomring nicht zu leichtgängig, lässt sich aber sehr schnell in die gewünschte Position drehen, die mitgelieferte Gegenlichtblende leistet einen guten Dienst (wobei man bei 17mm und GeLi nicht blitzen darf, das gibt hässliche Schatten im Bild). Schön ist, dass das Objektiv wieder einen Lock-Schalter hat, damit der Tubus nicht aus Versehen ausfahren kann, wenn man die Kamera um den Hals trägt oder sie schultert. Auch sehr angenehm ist natürlich das geringe Gewicht. Ich habe durch den Batteriegriff eh schon mehr Gewicht in der Hand, da ist es sehr praktisch, dass das Objektiv bloss 434 Gramm wiegt.

    Bei falsch herum aufgesetzter GeLi (Gegenlichtblende) ist das zoomen etwas umständlich, da die Zacken der GeLi ein wenig stören. Ggf. sollte man die GeLi nicht am Objektiv festmachen, sondern woanders verstauen.

    Das 17-50er ist innenfokussierend, dadurch ist die Naheinstellgrenze mit nur 27cm auch schön kurz. Auch der Einsatz von Polfiltern ist so besser, da dieser einmal eingestellt werden kann und nicht durch einen sich drehenden Tubus mitgedreht wird.

    Das Objektiv ist lauter als Objektive von Sigma oder Canon, die einen Ultraschallmotor benutzen. Aber wiederum nicht so laut, dass man sich nun wirklich gestört fühlen muss. Dafür aber ist der Autofokus sehr treffsicher und enorm schnell, das hat mir bisher sehr gefallen. Auch bei schlechteren Lichtverhältnissen sitzt der Autofokus super, was sicherlich auch ein Verdienst der guten Lichtstärke ist.

    Die 17mm sind bei meiner 350D leichter Weitwinkel, durch den Crop von 1,6 kommt man auf eine Anfangsbrennweite von 27,2mm -> damit hatte ich zuletzt Bauruinen fotografiert und eine Menge Spaß gehabt. Ohnehin ist sehr angenehm aufgefallen, dass sich die Verzeichnungen wirklich im Rahmen halten. Bei 17mm musste ich nur selten wirklich entzerren, wenn nur minimal.

    Die Bildschärfe ist astrein - deutlich (!) schärfer als das 18-55er von Canon. Ein Nachschärfen mittels Photoshop war nur in einigen Situationen notwendig, meistens aber lag die Schärfe genau so, wie sie sein sollte. Auch die Farben können überzeugen, natürlich, nicht zu gesättigt.

    Durch die GeLi und die 17mm kommt es bei Zuhilfenahme des internen Blitzes zu hässlichen Schatten. Daher muss die GeLi bei 17mm und internem Blitz ab.

    Die Preise liegen bei Amazon im Moment bei etwa 400 Euro:

    Unbedingt beachten: Für die Nikon D40/D40x funktioniert der Autofokus bei diesem Objektiv nicht, da Nikon bei diesen Kameraa eine Systemumstellung vorgenommen hat.


    Mein Fazit:

    Für den Preis und diese Brennweite wohl das beste Objektiv, was man derzeit bekommen kann. Sehr scharf, schnell, leicht und griffig, toll verarbeitet. Mehr als nur ein Ersatz für das Canon 18-55.

    Definitiv eine Kaufempfehlung von mir!

    Bei Fragen gerne fragen!

    17-50.jpg

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", krebs9778 :


Ähnliche Themen

  1. AF 18-250mm F/3,5-6,3 Di II LD Aspherical [IF] MACRO
    Von krebs9778 im Forum Tamron, alle Mounts
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 08:36
  2. SP AF 28-75mm F/2,8 XR Di LD Aspherical [IF] MACRO
    Von krebs9778 im Forum Tamron, alle Mounts
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 08:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •