Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Canon 15-85 IS USM Testbilder

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Arlberg
    Beiträge
    20
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Canon 15-85 IS USM Testbilder

    Hallo!

    Hier auf Digital-picture: Mit größtem Erstaunen vergleiche ich die Sprungbilder vom 15-85 mit den Exemplaren Tamron 17-50 und dem 17-55 IS ... Das 15-85 ist in jedem Vergleich besser in der Schärfebildleistung. Ist da Canon wirklich ein großer Wurf gelungen?
    fragt sich
    Andi

  2. #2
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    1
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Canon 15-85 IS USM Testbilder

    Hallo Andi,

    je länger ich die Sprungbilder vergleiche,destomehr komme ich zu dem Ergebnis,daß dieses Objektiv wirklich erstaunlich gut zu sein scheint.Selbst im Vergleich zu FB schneidet es gut ab!

  3. #3
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Graz
    Beiträge
    11
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Canon 15-85 IS USM Testbilder

    Naja,

    das 15-85 hat schon einen Nachteil gegenüber z.B. dem Tamron: Lichtstärke ist nicht unbedingt eine Domäne von dem Objektiv. Wenn man auch die Blendenwerte auf gleiche Level einstellt, schaut die Sache schon ganz anders aus. Bei f5 und höher, da kann das Tamron mit Leichtigkeit mithalten...

    LG Walter

  4. #4
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Arlberg
    Beiträge
    20
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard AW: Canon 15-85 IS USM Testbilder

    Zitat Zitat von Hathor41 Beitrag anzeigen
    Naja,

    das 15-85 hat schon einen Nachteil gegenüber z.B. dem Tamron: Lichtstärke ist nicht unbedingt eine Domäne von dem Objektiv. Wenn man auch die Blendenwerte auf gleiche Level einstellt, schaut die Sache schon ganz anders aus. Bei f5 und höher, da kann das Tamron mit Leichtigkeit mithalten...
    Naja, wir haben hier eine halbe bis ein Blende Unterschied - da ist man mit 98% der Motive dabei (*weitausmFensterlehn*) ... Die zwei Linsen sind sehr schwer miteinander vergleichbar. Das 15-85 sei sehr scharf, durch den Zoombereich wesentlich vielseitiger und hat einen Ring USM. Nachteil: die Kosten, wobei ich denke, dass sich dieser Preis nicht lange halten wird, denn die Verbreitung ist nicht grad groß bis dato ...
    Gruß
    Andreas

  5. #5
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    39
    Danke abgeben
    7
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo und mit leichter ( ) Verspätung eine Nachfrage zu dem Objektiv.

    Ich würde es gerne mit entsprechendem Adapter an der Sony NEX6 benutzen. Und hier die Fragen:


    • verringert sich damit die "Lichtempfindlichkeit"?
    • Bleiben die Automatikfunktionen erhalten?
    • Ist das Objektiv überhaupt empfehlenswert für die NEX oder?
    • gibt es anlässlich des Alters dieses Beitrages mittlerweile eine andere Empfehlung eines gleichwertigen Objektivs hinsichlich Zoombereich und Lichtempfindlichkeit?


    Ein gebrauchtes Objektiv habe ich für unter 400 Euro gesehen. Ich denke, der Preis wäre in Ordnung?

    Vielen Dank und Gruß,
    Wolfgang

  6. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.254
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.845
    Erhielt 5.430 Danke für 1.193 Beiträge

    Standard

    Hallo Wolfgang,

    die Lichtstärke vom Objektiv ändert sich nicht. Über einen entsprechenden AF-Adapter ließe es sich auch an die Kamera adaptieren, ABER: Das Objektiv ist für eine Kamera mit Cropfaktor 1,6 gerechnet, die NEX hat Cropfaktor 1,5. Dadurch wird nicht nur ein theoretisches 18-90er draus, sondern es kann sein, dass der Kamerasensor an den Rändern nicht richtig ausgeleuchtet wird. Es kann zwar nur ein kleiner Rand sein, aber mit Vignettierung solltest du in diesem Bereich rechnen. Außerdem wird durch den EF(-S)=>Nex-Adapter der AF sicher verlangsamt. Wenn du zu den 400€ noch den Adapter rechnest, kommst du ungefähr bei dem Preis eines SELP18105G heraus, das sicher besser geeignet ist.
    Geändert von classicglasfan (27.10.2015 um 21:41 Uhr)
    Gruß, André


  7. 2 Benutzer sagen "Danke", classicglasfan :


  8. #7
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    39
    Danke abgeben
    7
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo André,

    vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort. Ich muss wohl bei der Auswahl beachten, dass aps-c nicht gleich aps-c ist, wenn bei unterschiedlichen Herstellern verbaut :-(

    Für die von Dir empfohlene Sony-Alternative mag ich mich noch nicht so recht entscheiden, weil ich speziell ein Zoom mit größerem WW-Bereich suche. Hier waren mir dasVario-Tessar® T* E 16 - 70 mm
    http://www.sony.de/electronics/kamer...ktive/sel1670z und das Vario-Sonnar® T* DT 16-80 mm http://www.sony.de/electronics/kamer...ktive/sal1680z mit entsprechendem Adapter aufgefallen. Jedoch liegen diese beiden Objektive leider über meiner angedachten Preisgrenze.


    OK, dann werde ich weiter suchen. Dir noch einmal besten Dank,

    Gruß,
    Wolfgang

  9. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von classicglasfan
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Graz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.254
    Bilder
    9
    Danke abgeben
    3.845
    Erhielt 5.430 Danke für 1.193 Beiträge

    Standard

    Ja, das sind dann Zeiss-Objektive. Die haben ihren Preis. Mit Sony-A=>Sony-E-Adapter fällt mir da nur noch das Tokina AT-X 116 pro DX II (2.8/11-16mm) ein, aber die Kombination ist dann nur Weitwinkel und wahrscheinlich vom Budget auch an der Grenze. Ansonsten solltest du dir von einem Zoom mit großem Zoombereich am unteren und oberen Ende nicht zuviel Abbildungsleistung versprechen. Vielleicht kannst du aber das 18-105er (SELP18105G) mal irgendwo testen und schauen, ob sich die 2mm untenherum nicht durch einen Turnschzoom ergänzen lassen. Alternativ gäbe es noch die Festbrennweite SEL 16F28, wenn es dir um den reinen Weitwinkel geht.
    Gruß, André


  10. #9
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    39
    Danke abgeben
    7
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo André,

    das Objektiv bräuchte ich hauptsächlich für Konzertfotografien, sofern eine Systemkamera benutzt werden darf. Wichtig wäre also die Kombination Lichtstärke + entsprechender Zoombereich. Nah am Bühnenrand sollte es eine gute Weitwinkelleistung bieten, etwas entfernt käme der Telebereich ins Spiel. Wichtig wäre natürlich auch eine möglichst hohe Geschwindigkeit bei Serienbildaufnahmen. Und da, so habe ich "soeben" gelesen, könnten Adapterkombinationen den Spaß verderben. Es scheint also ein Originalobjektiv sein zu müssen. Und da ist die NEX-Auswahl leider sehr gering :-(

    Danke für Deine Antwort und einen schönen Gruß in den Tag,
    Wolfgang

  11. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2015
    Beiträge
    192
    Danke abgeben
    109
    Erhielt 149 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Auf Konzerten werden leider oftmals keinerlei Systemkameras erlaubt, eine NEX5 oder NEX6 mit dem SELP-1650 geht oftmals noch als Kompakte durch, mit dem Objektiv kann man auch gute Fotos machen, auch wenn die Linse unkorrigiert (RAW) bei 16-20mm Brennweite extrem starke Verzeichnung hat...läßt sich via PTLens z.B. mit einem Click beheben.

Ähnliche Themen

  1. Pimp my PowerShot
    Von lammy im Forum Canon, Nikon, Olympus, Panasonic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 13:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •