Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

Thema: NMZ - 6x4.5 / 6x6 / 6x7 / 6x9 ... Analoge Mittelformatfotos

  1. #71
    Teilzeit-Mod. ;) Avatar von LucisPictor
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Oberhessen
    Alter
    47
    Beiträge
    12.633
    Bilder
    12
    Danke abgeben
    2.485
    Erhielt 2.625 Danke für 1.207 Beiträge

    Standard

    Es bereitet einem echt Freude, eure schönen Ergebnisse zu sehen. Mittelformat hat "was" und macht einfach Spaß!
    Carsten, berufsbedingt immer mal wieder auf Forum-Pause. In grün schreibe ich als Mod.
    ​Nikon, Sony, Leica, Fuji, Olympus, Pentax, Panasonic, Canon, Sigma und viel zu viele Linsen sowie andere digitale und analoge Kameras.
    >> Einführung | Meine (nicht aktuelle) Linsenliste | RetroCamera.de (Blog) | Altglasphase : 10
    >> Aktuelle Verkaufsangebote! <<>> Auf EBAY <<

  2. #72
    Hardcore-Poster Avatar von CsF
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    553
    Bilder
    6
    Danke abgeben
    444
    Erhielt 448 Danke für 154 Beiträge

    Standard

    So, hier eine kleine Spielerei: das Kleinbild Triotar 4/135 leuchtet problemlos 6x6 aus! Noch habe ich nur so einen improvisierten Abstandshalter um das Auflagemaß zu halten.


    _DSC04835.jpg

    _DSC04838.jpg


    Ich würde sagen die Ecke da unten rechts sieht ganz gut aus, für Offenblende.

    11_800_Rand.jpg

    klicken macht größer


    Bessere Bilder habe ich leider noch nicht. Ich müsste mir da erstmal einen ordentlichen Adapter basteln.


  3. #73
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    29.03.2013
    Ort
    Bad Klosterlausnitz
    Alter
    66
    Beiträge
    681
    Bilder
    54
    Danke abgeben
    392
    Erhielt 1.594 Danke für 350 Beiträge

    Standard

    Ein simpler Dreilinser von 1955 oder früher...und bringt es am Mittelformat! Hut ab!
    Sieht nach Jena Nord aus, Blick Saalebawärts?

    Gruß Jürgen

    P.S. Bei Olympus gab es Anfang der 90-er Jahre den Herrn Dehner, wissenschaftliche Fotografie mit dem OM-System, und der hat die OM Zuikos an eine Hasselblad angepasst, das hat auch Super funktioniert!
    Geändert von JKoch51 (24.03.2016 um 17:07 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  4. #74
    Spitzenkommentierer Avatar von joeweng
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Molfsee bei Kiel
    Beiträge
    1.170
    Bilder
    34
    Danke abgeben
    3.650
    Erhielt 3.242 Danke für 675 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred E. Beitrag anzeigen
    Deshalb freue ich mich schon auf mein 1.9 / 80mm Sekor C für meine Mamiya 645, wird bestimmt eine neue Herausforderung brauchbare Bilder zu produzieren.
    LG
    Gerhard
    Das Mamiya 1.9/80mm ist ein feines Objektiv, das auch an der Canon 6d gute Ergebnisse liefert. An meiner 645 ist es fast immer drauf und ich freue mich schon auf die Motive des Frühlings (der im Norden immer erst später einzieht).
    Wann zeigst Du erste Ergebnisse?

    LG Jörn
    Digital und Analog unterwegs...

  5. #75
    Spitzenkommentierer Avatar von joeweng
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Molfsee bei Kiel
    Beiträge
    1.170
    Bilder
    34
    Danke abgeben
    3.650
    Erhielt 3.242 Danke für 675 Beiträge

    Standard

    Moin,

    ich streue nochmal etwas Maritimes vom letzten Wochenende ein, aufgenommen mit der Mamiya M645-1000s, Mamiya-Sekor Zoom ULD C 4.5/105-210mm auf Fomapan 400

    Ganz schön krumm, das Wasser :-)

    Mastblick_1.jpg

    Blick auf die Werft, der Luxusseegler mit den 3 riesigen Masten ist immer noch im Trockendock

    Kieler Werft.jpg

    ...die Sportboote und Kleinseegler sind weitgehend noch an Land

    Kieler Hindenburgufer.jpg

    Dieses Zoom Objektiv gefällt mir gut, dafür nervt der Scanner umso mehr!

    LG Jörn
    Digital und Analog unterwegs...

  6. 8 Benutzer sagen "Danke", joeweng :


  7. #76
    Pustefix-Mel Avatar von lichtspuren
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    353
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    1.832
    Erhielt 1.413 Danke für 225 Beiträge

    Standard

    Ich hab jetzt auch mal ein paar Bilder der Pentax 645 eingescannt, bin insgesamt echt zufrieden mit den Ergebnissen. Die Belichtung scheint einigermaßen ausgewogen (muss daran denken, bei Sonnenschein einen Graufilter mitzunehmen, die kürzeste Verschlusszeit liegt bei 1/1000).

    img012.jpg

    img017.jpg

    img026.jpg

    img029.jpg

    img036.jpg

    img041.jpg

    img054.jpg

    Grüßle,
    Melanie


  8. #77
    Hardcore-Poster Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    63
    Beiträge
    919
    Bilder
    21
    Danke abgeben
    2.655
    Erhielt 3.710 Danke für 735 Beiträge

    Standard

    Nun ich habe mich durch diese Beiträge hier bemüßigt gefühlt nach über 10 Jahren mal wieder etwas
    mit Mittelformat zu machen und zwar mit meiner Bronica ETRS mit einem Zenzanon 2,8/75 und einem
    vollkommen überlagerten Ilford Fp-4, entwickelt mit einer ebenso überlagerten Chemikalie bei etwas
    zu hoher Temperatur, eingescannt habe ich es bei einem Bekannten und mein Portrait-Modell war sehr
    unausgeglichen. Die Bildbearbeitung habe ich dann auch noch etwas bemüht.

    m1a_dig.jpg

    m2a_dig.jpg

    m3a_dig.jpg

    Da die ganze Aktion mich über eine Woche beschäftigt hat, glaube ich, daß ich wie bislang auch, nur
    die Mittelformat-Objektive an meiner A7 nutze, allerdings das Feeling beim Fotografieren ist natürlich etwas
    ganz anderes, hier kommt der Wert eines Fotos zurück, man bemüht sich mehr um die Komposition,
    es hat etwas Ursprüngliches.

    keine weiteren Ergüsse mehr

    Beste Gruße aus Franken

    Dieter

  9. 12 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


  10. #78
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    899
    Danke abgeben
    981
    Erhielt 1.553 Danke für 440 Beiträge

    Standard

    Bin gestern endlich mal wieder zum Filme-Entwickeln gekommen, darunter auch ein Ilford HP5 von letztem April aus meiner Rolleiflex 2.8C (Planar 2.8/80 @ F5.6).



    Entwickelt in Amaloco AM74, 11min bei 1:12

  11. 10 Benutzer sagen "Danke", barney :


  12. #79
    Spitzenkommentierer Avatar von GoldMark
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Bei Nürtingen
    Alter
    53
    Beiträge
    3.961
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    5.022
    Erhielt 5.498 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Interessante Sache. Ich habe zu Hause eine Agfa Click, da könnte ich einen S/W Rollfilm einlegen, da ich aber kein Fotolabor habe, müsste ich den Film entwickeln lassen.

    Welches Entwicklungslabor ist zu empfehlen, oder reicht dm, etc aus?
    Liebe Grüße

    Bernhard


    Ich habe keinen Winterspeck, das sind Frühlingsrollen

  13. #80
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    899
    Danke abgeben
    981
    Erhielt 1.553 Danke für 440 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GoldMark Beitrag anzeigen
    Interessante Sache. Ich habe zu Hause eine Agfa Click, da könnte ich einen S/W Rollfilm einlegen, da ich aber kein Fotolabor habe, müsste ich den Film entwickeln lassen.

    Welches Entwicklungslabor ist zu empfehlen, oder reicht dm, etc aus?
    dm reicht für den Anfang völlig aus (gerade bei einer Clack *g*) - die Großlabore verwenden auch einen Ausgleichsentwickler (genau wie ich mit dem AM74), da braucht jeder 100er Film bei 1:7 Verdünnung 5min und jeder 400er so 8min. Da bekommt man bei ordentlicher Belichtung gut scannbare Ergebnisse.

    Du kannst natürlich auch einen Ilford XP2 Super nehmen, dieser s/w-Film wird im normalen C41-Farbprozess entwickelt, da wird die Entwicklung etwas günstiger (und die mitgelieferten Abzüge leicht braunstichig). Oder probier mal - je nach Motiv - einen Diafilm aus, die 6x9-Dias sehen super aus und einen s/w-Scan kannst Du davon hinterher auch noch machen.

    Apropos Clack: Ich habe am Wochenende von einer lieben Freundin eine Kiste mit alten Kameras in die Hand gedrückt bekommen, die sie auf dem Dachboden gefunden hat. Darunter - neben einer Ikonta 521/2, einer Trumpfreflex und Beltica - auch eine Certo-phot (6x6, quasi eine Holga mit besserer Verarbeitung *g*) aus den 60ern, in der tatsächlich noch ein Rollfilm steckte. ORWO NP20, belichtet vermutlich in den 80ern - natürlich auch mit dem ekligen Minzgeschmack des Banderolenklebers *g* - der fertig aufgerollt innen lag. Ich habe das Ding mal spaßeshalber entwickelt (AM74, 1:12, ca. 15min) und es waren tatsächlich noch 4 verwertbare Bilder darauf. Darunter auch das hier - die Mama der heute fast 70-jährigen Freundin. Die Gesichtszüge sind fast gleich


  14. 8 Benutzer sagen "Danke", barney :


Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •