Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78

Thema: Rodenstock Heligon 0,75/50mm

  1. #1
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Ort
    Rödinghausen
    Beiträge
    25
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard Rodenstock Heligon 0,75/50mm

    Name:  IMG_4511..jpg
Hits: 3753
Größe:  35,1 KBName:  IMG_4512..jpg
Hits: 4085
Größe:  36,4 KBName:  IMG_4517..jpg
Hits: 3672
Größe:  39,7 KBName:  IMG_4518..jpg
Hits: 3667
Größe:  47,8 KBName:  IMG_4515..jpg
Hits: 3582
Größe:  43,8 KBName:  IMG_4516..jpg
Hits: 3700
Größe:  44,0 KB

    Hallo Allerseits,
    in diesem Beitrag möchte ich das Rodenstock Heligon mit einer Brennweite von 50mm und einer Lichtstärke von 0,75 vorstellen.
    Das Objektiv habe ich schon ein paar Jahre. Allerdings lag es immer irgendwo in einer Schachtel rum. Aber nun habe ich es mir doch noch einmal vorgenommen, nachdem ich vor ein paar Tagen im Netz auf eine Seite gestossen bin, in der das Objektiv behandelt wurde. Da viel mir ein, das ich auch eins habe. Also gesucht, gefunden und einen M42-Ring angeklebt mit 2-K Kleber.
    Nun kann ich es der Canon EOS 300D verwenden.
    Die Daten:
    Gewicht: 920g
    Vorderlinsen-d: 68mm
    Hinterlinsen-d: 17mm
    Länge: 78mm
    Fokusabstand: 210mm

    Das Objektiv selbst kann nicht fokussiert werden. Das geschieht durch Abstandsveränderung Kamera-Objekt. Mit ein wenig Übung geht das auch freihändig. Wenn ein Stativ benutzt wird ist ein Verstellschlitten von Vorteil, da der Bereich der Schärfentiefe nicht sehr groß ist.
    Die Hinterlinse sitzt so weit im M42-Ring das eine berührung mit dem Spiegel ausgeschlossen ist.
    Sicher ist Sicher.
    Werde noch en paar Fotos hochladen mit Bildbeispielen.

    LG

    Carsten
    Geändert von RetinaReflex (13.01.2016 um 22:30 Uhr)

  2. Folgender Benutzer sagt "Danke", Optikfreund :


  3. #2
    Heiko
    Gast

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    f0,75... da werden aber einige hier ganz schön hecheln.

    Stell ich mir aber auch schwierig vor, damit überhaupt noch sinnvoll zu fotografieren, oder? Und dann Fokussierung per Fuß... ist ja krass.
    Da interessieren mich dann doch mal ein paar Testfotos.

  4. #3
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Ort
    Rödinghausen
    Beiträge
    25
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Name:  IMG_4435..jpg
Hits: 3607
Größe:  11,6 KBName:  IMG_4439..jpg
Hits: 3576
Größe:  14,0 KBName:  IMG_4419..jpg
Hits: 3626
Größe:  17,1 KBName:  IMG_4424..jpg
Hits: 3550
Größe:  14,7 KBName:  IMG_4460..jpg
Hits: 3764
Größe:  13,6 KBName:  IMG_4447..jpg
Hits: 3648
Größe:  29,9 KBName:  IMG_4433..jpg
Hits: 3578
Größe:  10,8 KB

    Hallo nochmal,
    hier einige Fotos die ich mit dem Heligon aufgenommen habe. Freihand. Der Berich der erfasst wird beträgt in etwa die Fläche einer CF-Karte.
    Man kann sich also vorstellen, wie klein die abgebildeten Pflanzen sind. Die roten Beeren z.B. haben die größe von Erbsen.
    So, das wars estmal dazu.

    LG

    Carsten

  5. Folgender Benutzer sagt "Danke", Optikfreund :


  6. #4
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Ort
    Rödinghausen
    Beiträge
    25
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Ach so...

    bedanken will ich mich noch bei Henry für die Hilfe wie ich ein Thema eröffne--DANKE!!!

    Werde mich langsam einarbeiten denke ich

    LG

    Carsten

  7. #5
    Heiko
    Gast

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Zitat Zitat von Optikfreund Beitrag anzeigen
    ...Der Berich der erfasst wird beträgt in etwa die Fläche einer CF-Karte.
    Man kann sich also vorstellen, wie klein die abgebildeten Pflanzen sind. Die roten Beeren z.B. haben die größe von Erbsen.
    Die "roten Beeren" sind so groß wie Erbsen? Dann hast Du aber große Erbsen, oder eben verdammt kleine Hagebutten...

    Ich sag mal so, die Fotos sind schon ziemlich speziell. Wirkt irgendwie so, als wäre die Linse beschlagen. Aber interessant, sowas mal zu sehen.

  8. #6
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Ort
    Rödinghausen
    Beiträge
    25
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Name:  IMG_4445..jpg
Hits: 3734
Größe:  13,7 KB

    Hab noch eins...

    sollte eben schon mit hochgeladen werden. Die Ameise war so nett und ist ganz gemütlich auf dem Sonnenblumenblatt rumgelaufen. Ob die was gemerkt hat?
    Mit diesem Objektiv macht es einfach Spaß solche Sachen zu photographieren.
    Dieser "Beschlagen"-Touch macht den Reiz der Fotos aus. Habe heute Morgen 2 Stunden solche Fotos aufgenommen. Aber ich denke die sind hier nicht ganz passend.
    Besser ist es doch, wenn ich die in die Galerie hochlade, oder?

    Die roten Beeren waren wirklich so klein. Bin kein Gärtner, aber die Hecke sah aus wie roter Buchsbaum.

    LG

    Carsten

  9. #7
    Heiko
    Gast

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Zitat Zitat von Optikfreund Beitrag anzeigen
    Besser ist es doch, wenn ich die in die Galerie hochlade, oder?
    Lieber nicht Carsten.
    Für Testbilder ist das Forum da.

    Trotzdem - ich kann den vernebelten Fotos nicht wirklich was abgewinnen.
    Bin mal gespannt, was unserer MF-Spezialisten dazu sagen.

  10. #8
    de Vörstand Avatar von hinnerker
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hamweddel
    Beiträge
    14.169
    Bilder
    79
    Danke abgeben
    2.525
    Erhielt 6.771 Danke für 2.476 Beiträge

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Zitat Zitat von Heiko Beitrag anzeigen
    Lieber nicht Carsten.
    Für Testbilder ist das Forum da.

    Trotzdem - ich kann den vernebelten Fotos nicht wirklich was abgewinnen.
    Bin mal gespannt, was unserer MF-Spezialisten dazu sagen.
    Klar das Du dem nix abgewinnen kannst.

    Dies sind Objektive, die in die Gruppe der sogenannten Weichzeichner gehören. Ursprünglich mal in der Röntgentechnik zum Einsatz gekommen.
    Diese von Carsten gewählten Motive sind natürlich erstmal nur zur Charakterisierung der Linse hergenommen. Für diesen Effekt gibt es heute sogar noch Spezialobjektive z.B. das Imagon, manchmal auch als Dreamgon bezeichnet.
    Selbst Canon baut ein eigenes Objektiv für diese "Soft-Darstellungen" für teueres Geld. Wir haben früher ein Filter mit Vaseline beschmiert und vor die LInse geschraubt. Ähnliche "Effekte" erhält man, wenn z.B. kurz vor der Aufnahme das Objektiv "angehaucht" wird. Auch ein über das Objektiv gezogener Nylon-Damenstrumpf (auch doppelt gelegt), erbringt ähnliche Effekte.

    http://www.canon.de/for_home/product...F_135mm_f28SF/

    Ein bekannter Vertreter dieser fotografischen Richtung war z.B. David Hamilton, mit seinen Portraits halbnackter junger Mädchen, die ihm Weltgeltung verschafften.
    Diese in schmeichlerischer Unschärfe "zerfließende" Darstellung gehört einerseits in den Handwerkskasten für fotografische Sachen, andererseits ist es eben auch eine Frage, ob man sich mit dieser von der "naturalistischen Darstellung" abweichenden, eher künstlerisch anmutenden Darstellung gefangen nehmen läßt.

    Für die meisten gestandenen Fotografen ist dies ein Tool und kein im technischen Sinne gutes Objektiv, wie Du es vielleicht erwarten würdest bei dem Namen Rodenstock.

    Um einen Eindruck zu bekommen, reichen mir diese Bilder aus. Schöner noch wären natürlich Motive wie Portraits, weil dann dieser schmeichelnde Aspekt der Weichzeichnung besser verständlich wäre.
    Eine in der Natur vorkommende Hagebutte oder was auch immer, macht den Sinn dieser Linsen so nicht verständlich, weil jeder eine Hagebutte mit dem Auge gleich wahrnimmt. Aber ein Portrait der Oma mit der schmeichelnden Weichheit oder etwas Junges, mädchenhaftes würde das schon besser aufzeigen.

    Einerlei, vielen Dank für die ersten Fotos, die ich von dem Teil sehe.

    LG
    Henry
    Geändert von hinnerker (12.10.2010 um 05:21 Uhr)

  11. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    2.284
    Bilder
    10
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Kann es sein, dass es eine Linse für eine Videokamera (Welcher Art auch immer!) handelt? Die Aufschrift "TV" deutet darauf hin. Auch der Umstand, das sie keine Fokussierung hat.
    Die Bilder sehen sehr nebelig aus, sind sehr gewöhnungsbedürftig. Damit wirst Du wohl in der Galerie durchfallen. Hast Du mal Versuche mit einer passenden Streulichtblende gemacht?

  12. #10
    Ist noch neu hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Ort
    Rödinghausen
    Beiträge
    25
    Danke abgeben
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard AW: Rodenstock Heligon 50mm 1:0,75

    Hallo,

    diese Art von Optiken war tatsächlich in Kameras eingebaut die in irgendeinerweise was mit Fernsehen zu tun hatten oder haben.
    Außerdem gibt es noch Optiken die im Aufbau ähnlich sind, XR-Heligon heißen und in Röntgengeräten verwendet wurden (oder werden?).
    Bei dem Typ den ich habe liegt die Brennebene 6,1mm!! hinter der Hinterlinse.
    Klar das so mit keiner normalen Kamera auf unendlich fokussiert werden kann.
    Folglich ist es müßig darüber zu streiten wie die Fotos dann aussehen.
    Es ist nichts weiter als eine optische Spielerei und Bastelei...

    Es gibt aber eine Möglichkeit zu sehen wie das Ding bei Unendlich tut.
    Wenn man es schafft einen Sensor im Abstand von den besagten 6,1mm anzubringen, dann...

    Dafür eignet sich z.B. eine günstige Kompakt-Digitale.
    Bin auch schon an der Sache dran...

    LG

    Carsten

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Yashica ML 1.9/50mm und 2/50mm
    Von Loeffel im Forum Testberichte und Listen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.02.2014, 10:09
  2. 50mm oder 50mm?
    Von Kamiatze im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 10:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •