Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Voigtländer Nokton 50mm f/1.0 für Canon RF-Mounts

  1. #1
    Ist noch neu hier Avatar von mimach
    Registriert seit
    14.12.2023
    Ort
    Erlangen
    Alter
    43
    Beiträge
    28
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 148 Danke für 24 Beiträge

    Standard Voigtländer Nokton 50mm f/1.0 für Canon RF-Mounts

    Ich habe auf ein manuelles Objektiv im 50er Brennweitenbereich mit elektronischer Anbindung und großer Blende gewartet.
    Diesen Monat hat Voigtländer sein überarbeitetes Blende 1.0 für den RF-Anschluss von Canon herausgebracht.

    Natürlich ist das native 50mm Objektiv von Canon Blende 1.2 nicht von schlechten Eltern und auch da kann man mit manuell Arbeiten, aber warum sollte man. Auch gibt es rein manuelle Alternativen für den RF-Mount, jedoch alle ohne Kommunikation mit der Kamera.

    Nach den ersten Übungen mit dem Voigtländer kann man schon mal feststellen, das Objektiv entschleunigt das eigentliche Fotografieren ungemein.

    Die elektronische Anbindung hilft beim Fokussieren. Die Canon Fokushilfe und auch die Augenerkennung wird voll unterstützt. Was bei einer Blende 1.0 äußerst hilfreich ist, denn die Schärfentiefe ist dann so dünn wie eine Rasierklinge.
    Doch letztendlich wird man mit einem tollen Look mit 3D-Pop und einem Bokeh wie Rinderbrust bei Bernsteins New Yorker Deli belohnt.

  2. 3 Benutzer sagen "Danke", mimach :


  3. #2
    Ist noch neu hier Avatar von mimach
    Registriert seit
    14.12.2023
    Ort
    Erlangen
    Alter
    43
    Beiträge
    28
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 148 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Hier meine ersten ordentlichen Fotos mit dem Objektiv vom heutigen Weihnachtsmarktbesuch.
    Familie und Freunde durften als Modells herhalten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken           


  4. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.073
    Bilder
    2
    Danke abgeben
    2.098
    Erhielt 3.228 Danke für 725 Beiträge

    Standard

    Voigtländer baut schon schöne Objektive.
    Vor allem sind die nicht so groß und schwer wie die Originalklopper von Canon RF und Nikon Z.

  5. 2 Benutzer sagen "Danke", Anthracite :


  6. #4
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    1.980
    Danke abgeben
    412
    Erhielt 4.322 Danke für 1.253 Beiträge

    Standard

    Die Highlight-Scheiben sind in den ersten Bildern etwas zerfranst bis zackig an den Rändern. Ist da Blende nicht ganz auf?

  7. #5
    Ist noch neu hier Avatar von mimach
    Registriert seit
    14.12.2023
    Ort
    Erlangen
    Alter
    43
    Beiträge
    28
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 148 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Sehr gut gesehen Bessamatic. Der Herr und die Dame wurden bei Blende 1.4 aufgenommen. Sonst wäre die Schärfentiefe nicht ausreichend gewesen.
    Geändert von mimach (19.12.2023 um 23:13 Uhr)

  8. #6
    Ist noch neu hier Avatar von mimach
    Registriert seit
    14.12.2023
    Ort
    Erlangen
    Alter
    43
    Beiträge
    28
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 148 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Am Dienstag dieser Woche gab es einen herrlichen Sonnenaufgang. Das Nokton war auf meiner Canon R8 im Auto griffbereit.
    Auch bei Blende 2.8 macht es anständige Bilder. Hier gibt es nur Beschränkungen durch die höhere Belichtungszeiten im Freihandbetrieb (Hände zittern gern mal bei Minusgraden etwas mehr als sonst.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   


  9. #7
    Ist noch neu hier Avatar von mimach
    Registriert seit
    14.12.2023
    Ort
    Erlangen
    Alter
    43
    Beiträge
    28
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 148 Danke für 24 Beiträge

    Standard Fazit nach einigen Tagen

    Über die letzten Tage hatte ich genug Gelegenheiten mit dem Voigtländer Nokton 50mm F/1 an der Canon R8 und der Canom R6 Mark II zu fotografieren.
    Die Anbindung des Objektivs über das RF-Mount funktioniert einwandfrei. Die Blende und der Fokus werden direkt am Objektiv eingestellt. Die Informationen sind dann direkt im Sucher oder am Bildschirm der Kamera abzulesen.
    Zum Einstellen der Schärfe wird das Fokus Peaking und der Fokus Assistent voll unterstützt. Vor allem der Fokus Assistent ist bei der geringen Schärfentiefe, die das Fotografieren bei F/1 mit sich bringt, äußerst hilfreich. Ist die automatische Augenerkennung für Mensch und Tier aktiviert, sucht die Kamera automatisch das dominante Auge im Bild und der Fokus Assistent ermöglicht das manuelle Scharfstellen.

    Die daraus resultierenden Bilder zeichnen sich durch eine schmeichelnde Schärfe aus, welche, anders als bei dem nativen Canon RF Prime-Linsen (z.B. 50mm und 80mm F/1.2), nicht jedes Barthaar und jede Hautfalte sichtbar macht. Jenseits Blende 1.8 wirken die Bilder wie aus jeder anderen guten Festbrennweite.

    Beispielbilder folgen…

  10. 2 Benutzer sagen "Danke", mimach :


  11. #8
    Ist noch neu hier Avatar von mimach
    Registriert seit
    14.12.2023
    Ort
    Erlangen
    Alter
    43
    Beiträge
    28
    Bilder
    3
    Danke abgeben
    46
    Erhielt 148 Danke für 24 Beiträge

    Standard Fazit nach einigen Tagen

    Am Heiligabend hatte ich die Gelegenheit das Nokton an der R6MII bei schummerigen Lichtverhältnissen auszuprobieren.

    1. Klavierkonzert
    Meine Tochter hat ihre neuerlernten Weihnachtslieder per Videotelefonie den Großeltern vorgespielt.
    Alle Bilder wurden mit F/1 aufgenommen.

    An den Händen und den Notenblättern kann man sehr schön die geringe Schärfentiefe erkennen. Die Kamera hat den Fokus perfekt auf das Auge gesetzt. Die einzige Beleuchtung war das LED-Licht über der Klaviatur.

    Name:  Weihnachten 2023 - Klavier  - 770_Dez. 24 2023.jpg
Hits: 215
Größe:  1,89 MB


    Name:  Weihnachten 2023 - Klavier  - 771_Dez. 24 2023.jpg
Hits: 217
Größe:  1,27 MB

    Verschlusszeit: 1/125 / Blende F/1
    ISO 400


    2. Unter dem Weihnachtsbaum
    Ein Bild meines Sohnes kurz vor dem Auspacken seiner Geschenke bei den Großeltern.
    Die nächste Lichtquelle in Form einer Stehlampe ist ca. 3 Meter entfernt. Das Licht somit sehr schwach.


    Name:  Weihnachten 2023 - Heiligabend  - 777_Dez. 24 2023.jpg
Hits: 216
Größe:  1,27 MB

    Verschlusszeit: 1/125 / Blende F/1
    ISO 2000

  12. 9 Benutzer sagen "Danke", mimach :


  13. #9
    Spitzenkommentierer
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    2.654
    Bilder
    53
    Danke abgeben
    11.815
    Erhielt 13.152 Danke für 2.253 Beiträge

    Standard

    Wow, das Objektiv kann wirklich wunderbar scharf und kontrastreich abbilden und das bei Blende 1,0. Das finde ich sehr beeindruckend. Ich finde auch die von Dir eingestellten Fotos sehr schön und stimmungsvoll und mir gefällt vor allem das Spiel mit der dünnen Tiefenschärfe. Gerne mehr davon.

    LG, Christian

  14. 6 Benutzer sagen "Danke", gladstone :


Ähnliche Themen

  1. Adaption Voigtländer Prominent Objektive 35mm/50mm Nokton/50mm Ultron/ 100mm Dynaron
    Von Popeye im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2023, 11:38
  2. Voigtländer 23 mm / 1:1,2 Nokton X
    Von doubledare im Forum moderne manuelle Objektive
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2023, 09:19
  3. Voigtländer LM 40mm Nokton Classic 1,4
    Von XA_1979 im Forum moderne manuelle Objektive
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.2021, 20:55
  4. Sony Nex 7 - Voigtländer Nokton 40mm f 1.4 Set
    Von Hans Wurst im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 12:33
  5. Voigtländer Nokton 25mm F0.95 MFT
    Von praktinafan im Forum "Café Manuell" - Hier wird geplaudert..
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 18:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •