Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Erster Spaziergang mit Samsung NX300M & Sony Alpha 7M2

  1. #1
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    62
    Erhielt 45 Danke für 12 Beiträge

    Beitrag Erster Spaziergang mit Samsung NX300M & Sony Alpha 7M2

    Endlich habe ich meinen ersten Spaziergang mit beiden Kameras im Zugriff absolviert

    In der "Vorbereitung" habe ich mit dazu entschlossen jeweils nur ein Objektiv mitzunehmen, da ich meinen Hund ausführte wollte ich nicht auch noch Objektivwechsel machen. Mir geht es auch ein bißchen um die Frage ob ich mich von der Samsung trenne und bin daher nicht wirklich "fair" gestartet sondern eher "praxisnah" Also:

    Die Samsung NX300M - ca. 3 Jahre alt mit Samsung NX45mm f1,8 (mit angebrachter GeLi) um den Hals genommen und für die Alpha 7M2 mein (noch) einziges Sonyobjektiv FE 3.5-5.6/28-70 ebenfalls inklusive GeLi.

    beide auf Programm A - beide mit "Autofokus" - wie gesagt nicht fair aber was solls

    Erste Eindrücke sind in der Handhabung - rein von der Größe her kommt es mir fast vor wie "Kleinbildkamera" (Samsung) gegen "Spiegelreflex" (Sony) - das subjektive Gewicht war jedoch durchaus ähnlich.
    Die Sony scheint mir griffiger - an den Sucher habe ich mich ganz schnell gewöhnt und finde es wider Erwarten echt angenehm (ein A-ha Effekt stellte sich ein, als ich eine Pfützen spiegelung fotografieren wollte und das mit dem Sucher deutlich einfacher war ...).

    Die Tasten sind bei beiden Geräten gut zu bedienen - mit dem Menü der Sony bin ich schon etwas vertrauter - aber dass ich es komplizierter als die Samsung empfinde bleibt vermutlich bis zum Schluss.

    Wieder zu Hause (also jetzt) habe ich die Bilder auf den Computer gezogen - die Sony muss ich ja mittels Converter kopieren um sie auch bearbeiten zu können, meine erstes Ärgernis: ich hatte bei der Samsung offenbar ISO800 fest eingestellt - was solls, Gerecht ist der Vergleich auf keinen Fall ich zeige mal nicht weiter bearbeitetes:
    MXvsA7EimerGanz.jpg

    Links Samsung 45mm ISO800 / f1,8 mit 1/1600s und Rechts Sony Alpha 70mm ISO400 / f5,6 mit 1/200s

    während beim Gesamtbild mir die Sony farblich mehr zusagt scheint der Focus auf die Tonne vom Samsung besser getroffen

    MXvsA7EimerCropCenter.jpg

    Links Samsung 45mm ISO800 / f1,8 mit 1/1600s und Rechts Sony Alpha 70mm ISO400 / f5,6 mit 1/160s
    Beim Hund schiem mir das mit dem Focus bei der Alpha besser:

    Boomer ganz.jpg

    auch die Auflösung im Centrum

    Boomer Crop.jpg

    Die oben erwähnte Pfütze:

    Pfuetze Ganz.jpg

    Links Samsung 45mm ISO800 / f1,8 mit 1/6000s und Rechts Sony Alpha 70mm ISO400 / f5,6 mit 1/640s
    Obwohl beim Aufnehmen die Alpha mir eindeutig leichter fiel ist das Ergebnis im Detail mit der Festberennweite mehr das geworden was ich wollte

    Pfuetze Crop.jpg

    Fazit:

    Immer noch sehr "close" - die Qualität beider ist echt toll - die Festbrennweite mit der Samsung ist natürlich gewohnt im Umgang und hat erwartungsgemäß auch richtig schöne Ergebnisse, das Standardtele an der Sony bringt aber bereits ähnlich gute Resultate bei eher schwacher Lichtstärke an die Handhabung will ich mich gerne gewöhnen und scheint mir auch durchaus möglich.

    Ich habe für die Sony bereits M42 und Nikon Adapter - dadurch schon einen taschenfüllenden Objektivpark (z. Bsp. Nikon 85/1,8; Vivitar 200/3; Zeiss 135/3,5 sowie eine Tak 55/2 und auch eine Reflecta 55/1,4) was mir an der Sony gefällt ist die einfache Adaptierbarkeit (Verwacklungsschutz für Altglas hat Charme ) und das Vollformat = der Bildausschnitt, wenn ich jemanden Fotografieren will ist der "Schritt zurück" deutlich kleiner bzw. fast unnötig geworden

    Für die Samsung habe ich bereits viele Originalobjektive (45er 2D/3D; 30er; 12-24 Weitwinkel; 16-50 "für's Filmen"; 50-200) sowie die M42/Nikon von oben als auch noch 2 weitere jedoch vernachlässigbare Linsen - meine Samsung NX300 ohne M ist bereits bei eBay beboten und ab nächster Woche wech.

    Für den Moment und vermutlich mindestens bis Weinachten 2021 behalte ich beide - hatte schon (Film)Situationen in denen ich froh war mit 2 Kameras arbeiten zu können (Theaterstück mit meinen Kindern); Cool wäre ein Sony/Zeiss Objektiv was ich sicherlich gerne gegen den vorhanden Pendanten beider Systeme austauschen würde - nur ist das preislich nciht wirklich das gleiche ... mal schauen wann ich mich zum nächsten Vergleich durchringe

    LG
    Janis

  2. 2 Benutzer sagen "Danke", SmallAl :


  3. #2
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    462
    Danke abgeben
    57
    Erhielt 1.168 Danke für 297 Beiträge

    Standard

    Spannend, die Samsung macht hellere Bilder mit weniger Kontrast. Oder liegt das am Konverter? Du hast eine ILCE-7M2, oder. Die kann ja auch direkt JPG schreiben und man muss weiter nichts konvertieren. Oder missverstehe ich da etwas?

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", Bessamatic :


  5. #3
    Spitzenkommentierer Avatar von joeweng
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Molfsee bei Kiel
    Beiträge
    1.725
    Bilder
    35
    Danke abgeben
    6.980
    Erhielt 5.449 Danke für 1.073 Beiträge

    Standard

    Naja, wirklich vergleichbar sind die Fotos nicht, dafür sind zu viele Parameter zu unterschiedlich. Für eine Consumer Mittelklasse APS-C Kamera macht die Samsung immer noch ordentliche Aufnahmen, aber die Distanz zur Sony würde mit einem dem 1.8/45 vergleichbaren Objektiv sicher sehr deutlich.
    LG Jörn
    Digital und Analog unterwegs...

  6. 2 Benutzer sagen "Danke", joeweng :


  7. #4
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    62
    Erhielt 45 Danke für 12 Beiträge

    Standard Raw Format ohne Bearbeitung

    ich habe extra die RAW Dateien verglichen, der Konverter ist lediglich für die "Übersetzung" im Sinne der Formatumwandlung für die Erkennung durch das Grafikprogramm notwendig.
    Die JPG Automatiken der Kameras hatten mich bisher nicht zum Nutzen verleitet, meine Speicherkarten sind eigentlich groß genug (64 bzw. 128 GB).
    Helligkeit und Belichtung sind daher von untergeordneter Bedeutung, kann man mit z. Bsp. Lightroom einfach korrigieren.
    Meine Erkenntnis aus diesem Spaziergang ist vor allem, dass ich mir Gedanken machen welches Objektiv meinem Fotowunsch am nächsten kommen kann.

  8. #5
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    62
    Erhielt 45 Danke für 12 Beiträge

    Cool beim nächsten Vergleich wird es schwerer für Samsung (?)

    Zitat Zitat von joeweng Beitrag anzeigen
    Naja, wirklich vergleichbar sind die Fotos nicht, dafür sind zu viele Parameter zu unterschiedlich. Für eine Consumer Mittelklasse APS-C Kamera macht die Samsung immer noch ordentliche Aufnahmen, aber die Distanz zur Sony würde mit einem dem 1.8/45 vergleichbaren Objektiv sicher sehr deutlich.
    LG Jörn
    Richtig, hatte ehrlich gesagt dennoch einen größeren Vorteil für die Samsung erwartet.
    Wenn das Wetter mitspielt möchte ich morgen einen anderen Vergleich machen: Samsung mit 30/2 vs Sony mit Asahi Super Takumar 55/2, da werde ich auch ISO und Blendengleich knipsen

  9. #6
    Ist oft mit dabei
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    462
    Danke abgeben
    57
    Erhielt 1.168 Danke für 297 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SmallAl Beitrag anzeigen
    ich habe extra die RAW Dateien verglichen, der Konverter ist lediglich für die "Übersetzung" im Sinne der Formatumwandlung für die Erkennung durch das Grafikprogramm notwendig.
    Soweit klar und bekannt. Du hattest es nur speziell bei der Sony erwähnt, daher die Frage.

  10. #7
    Hardcore-Poster Avatar von Rob70
    Registriert seit
    05.08.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    663
    Bilder
    17
    Danke abgeben
    1.096
    Erhielt 2.589 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Ich würde Jörn zustimmen: Die Fotos sind völlig unterschiedlich. Wenn Du die Leistung der Kameras/Objektive WIRKLICH vergleichen willst, musst Du möglichst gleichwertige Umstände schaffen, sonst führt ein Schärfevergleich in die falsche Richtung.

    1. Vom Stativ
    2. Mit maximaler Vergrößerung von Hand fokussieren, Stabis ausgeschaltet.
    3. Manuell eingestellt: vergleichbare Blende (da können vielleicht andere helfen - ich würde schätzen: Samsung: f/2.8, Sony: f/5.6 könnten dieselbe Schärfentiefe erzeugen).
    4. Kamerainterne Profile/Aufhübschung/Schärfung ausschalten.
    5. Gleicher Bildausschnitt (das ist sicher nicht einfach).
    6. Aussagekräftige Szene mit klarem Schärfepunkt und geeigneter Schärfeebene (auch am Rand in derselben Ebene).
    7. Gleichbleibende Lichtsituation (z.B. trüber Tag, mittags).

    Bei Deinen Bildern fällt vor allem auf, dass der Fokus an völlig verschiedenen Stellen sitzt, z.B. beim letzten Bild hat die Samsung den Fokus nach hinten gelegt, die Sony ganz nah. Klar, dass das Gras bei der Sony dann matschig wirkt, es ist zu weit außerhalb der Schärfeebene.

    Oder aber der Fotografenweg: Viele, viele Bilder machen und dann entscheiden, mit welcher Kamera die schöneren entstanden sind bzw. ob man bei einer Kamera "an Grenzen" stößt, wo die andere noch schöne Ergebnisse erzeugt.
    Flickr (Bilder) oder Foto- und Altglasthemen auf meinem englischsprachigen Blog: theothersideofbokeh.wordpress.com

  11. 2 Benutzer sagen "Danke", Rob70 :


  12. #8
    Spitzenkommentierer Avatar von ulganapi
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lauf
    Alter
    66
    Beiträge
    2.222
    Bilder
    40
    Danke abgeben
    6.913
    Erhielt 10.397 Danke für 1.853 Beiträge

    Standard

    Vergleiche bei Objektiven machen doch nur Sinn, wenn am gleichen Kameragehäuse verschiedene Objektive mit ähnlichen Brennweiten angebracht werden und
    Fotos mit den selben Belichtungsdaten gemacht werden.


    Bei Deinen Fotos ist die Helligkeit und die Farbcharakteristik unterschiedlich, ich nehme an, daß die Kameras auch diesbezüglich unterschiedlich eingestellt sind.

    Daher würde ich mir aussuchen, welche Ergebisse mir besser gefallen und dann versuchen, die jeweilige Kamera anzugleichen.

    und dann würde ich es so machen

    Zitat Zitat von Rob70
    Viele, viele Bilder machen und dann entscheiden, mit welcher Kamera die schöneren entstanden sind bzw. ob man bei einer Kamera "an Grenzen" stößt, wo die andere noch schöne Ergebnisse erzeugt.
    Gruß Dieter
    Fotografiere nur noch digital - hauptsächlich mit Objektiven der 50er bis 70er Jahre https://www.zonerama.com/Gastfresser/300955

  13. 2 Benutzer sagen "Danke", ulganapi :


  14. #9
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    62
    Erhielt 45 Danke für 12 Beiträge

    Standard Genau.

    Danke Dieter - Deine Antwort ist praktisch mein Vorhaben bzw. kommt dem am nächsten.

    Zitat Zitat von ulganapi Beitrag anzeigen
    Vergleiche bei Objektiven machen doch nur Sinn, wenn am gleichen Kameragehäuse verschiedene Objektive mit ähnlichen Brennweiten angebracht werden und
    Fotos mit den selben Belichtungsdaten gemacht werden.
    Wäre auch mein Gedanke ginge es nur ums Objektiv, mein aktuelles Anliegen ist aber mehr in Richtung "welche Kombi liegt mir besser" oder "brauche ich wirklich beide Geräte". Denn mit 2 Apparaten losgehen will ich vermeiden doch sind die vorhandenen Kombinationen von den Daten her sicherlich vergleichbar und somit bestimmen diese Faktoren den Vergleich.

    Die unterschiedliche ISO Einstellung war nicht gewollt und wie gesagt wird der nächste Vergleich etwas gerechter
    Geändert von SmallAl (09.01.2021 um 15:13 Uhr)

  15. Folgender Benutzer sagt "Danke", SmallAl :

    eos

  16. #10
    Kennt sich aus
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    37
    Danke abgeben
    62
    Erhielt 45 Danke für 12 Beiträge

    Cool Zweiter Gang - Patter als je zuvor.

    So - heute morgen den 2. Spaziergang gemacht - zwar war das Wetter trüb - aber zum Testen Hell genug .

    Ich zeige hier nur einen Teil - der aber glaube ich schon ganz eindruckvoll den Unterschied vom Super Tak (Altglas) zum Samsung 30er reflektiert:

    Teich ganz.jpg
    Links: Alpha 7m2 mit Asahi Super Takumar 55 f2 ISO 100 1/200s; Rechts: Samsung NX300M mit 30er/ f2 ISO 100 1/160s

    Der Focus ist recht Zentrumsnach auf die "2farbige" Blüte ausgerichtet
    Teich Detail.jpg

    Schon wieder halte ich die Unterschiede für eher klein - insbesondere wenn man bedenkt dass hier APS-C gegen Vollformat antritt; dennoch bleibt, dass die Asahi am Sony eine eindeutig kürzere Schärfeebene = grösseres Freistellungsvermögen hat. Natürlich liegt es auch etwas an der Brennweite - ein55er am Vollformat ist etwas "mehr Tele" als der 30er am APS-C - was das angeht konnte ich es an weiteren Beipielen recht schnell zeigen (Der physische Abstand zum Motiv war bei allen Bilder sehr ähnlich):

    Schloss ganz.jpg
    Beide Bilder hatten 1/125s Belichtung

    Schloss zu 2.jpg

    Und auch an anderer Stelle bot sich etwas hübsches an:
    Lampe Ganz.jpg
    Samsung 1/250s - Sony 1/320s

    Lampe Detail.jpg

    Dafür ist die Samsung Kombi etwas schärfer ...

    Zuletzt noch eine weiter entfernte "Landschaft":
    KiGa Ganz.jpg

    Samsung mit 1/400s und die Sony hatte für das Bild nur 1/640s Belichtungsdauer - für diese Art hat die moderne Linse eindeutig die bessere Rechnung - bei der Alpha/Asahi fällt sogar der Helligkeitsabfall zu den Rändern hin (negativ) ins Auge - lässt sich aber relativ einfach in Lightroom kompensieren ;

    Was man auf den Bildern nicht sieht:
    Die Sony war zwar jetzt gut doppelt so schwer (999gr zu 551gr) dennoch in der Handhabung keineswegs problematischer.
    Die manuelle Fokussierung fällt mir jetzt mit der Sony sogar leichter - insbesondere das Verschieben des Fokusfeldes - wenn man also nicht in der Mitte scharf stellen möchte - habe ich bei meiner Samsung (!) nicht gefunden - allerdings ist bei Nutzung des Autofokus das Antippen des Touchdisplays in Bequemheit unschlagbar.

    Auch heute morgen empfand ich den Sucher der Alpha als nützliche Einrichtung und freue mich darüber.

    Insgesamt ist das Super Tak an der Alpha ein schönes Portrait-Glas mit enormer Freistellung sofern das Motiv näher als 2m ist - dafür noch ein Beispielfund in einer Hecke:
    Schnuller.jpg
    Links Alpha mit 1/100s und Rechts Samsung mit 1/80s Belichtungszeit.

    in Punkto Detailschärfe ist sogar mit dem Altglas auf der Sony gutes zu schaffen (ich kann die 6-18 M auf dem Bild viel besser lesen :
    Schnuller Crop.jpg

    Für die Antwort auf die Frage "Welche Tasche nehme ich mit" werde ich wohl nicht so schnell eine Standardantwort geben können.
    Rein vom Gewichtsaspekt her hat vermutlich die Samsung einen krassen Vorsprung.
    Die Bildqualität der Standardzooms (16-50 beim Samsung / 28-70 beim Sony) wird gefühlt der Sony gewinnen.
    Mein Portrait Favorit war ja bisher die Nikon 85/1,8 an der Samsung - erste Bilder mit dem Objektiv an der Sony waren ehrlich gesagt hinter meinen Erwartungen geblieben - mal schauen wer da an der Sony das Rennen macht.
    Als Besonderheit habe ich für die Sony eine 20/1,8 in meinem "Park" - für die Samsung sogar ein Fish-Eye (8mm), alles in allem:

    Eigentlich wollte ich meinen Fotobereich im Schrank verkleinern - aber nun habe ich praktisch 2 Ausrüstungen und die sind vergleichbar Gut und trotzdem unterschiedlich genug um zu bleiben .

    Jedenfalls habe ich mir jetzt einen Rucksack bestellt um eben zu schauen wieviel ich noch "bequem" mitschleppen kann ohne mir den Hals/Rücken zu verspannen (Ehrlich gesagt 2 zur Auswahl - hoffentlich brauch ich nicht beide .

    Viel Spaß noch - bleibt Gesund
    Janis

  17. 4 Benutzer sagen "Danke", SmallAl :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •