Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Luminar an NEX

  1. #1
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    147
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 306 Danke für 58 Beiträge

    Standard Luminar an NEX

    Liebe Makrofreunde,

    vor wenigen Tagen konnte ich ein Zeiss Luminar 25mm zu einem bezahlbaren Preis bekommen. Baujahr um 1965 !
    Also ein richtig altes Stück. Bringt das Leistung? Einige Tests und Vergleiche zu meinen bisherigen Versuchsobjektiven hat mich ins Staunen versetzt. Es funktioniert an einem Balgen ausgezeichnet. Hier ein Beispiel mit kleinen Foraminiferen aus Japan - Baculogypsina sphaerulata. Die "Sternchen" sind max. 1mm. Das Bild stammt aus 150 Einzelaufnahmen und wurde mit Helicon Focus verrechnet.

    Viel Spass
    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. 6 Benutzer sagen "Danke", Peter-1 :


  3. #2
    Hardcore-Poster
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    830
    Bilder
    44
    Danke abgeben
    1.520
    Erhielt 3.048 Danke für 619 Beiträge

    Standard

    Hallo Peter,

    da sich bei mir ebenfalls in absehbarer Zeit die Chance eröffnen könnte ebendieses Luminar zu einem bezahlbaren
    Preis zu erwerben, bin ich natürlich gespannt auf Deine Erfahrungen mit diesem "Schatz".

    Ich würde mich freuen, etwas mehr von Dir zu diesem Objektiv zu hören und natürlich auch zu sehen.

    LG, Christian

  4. Folgender Benutzer sagt "Danke", gladstone :


  5. #3
    Hardcore-Poster Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    581
    Danke abgeben
    354
    Erhielt 629 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Der Sternensand sieht ja aus, als würden die Teile im blauen Wasser schwimmen...
    VG Ekkehard


  6. Folgender Benutzer sagt "Danke", aibf :


  7. #4
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    147
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 306 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Hallo Christian,

    da das Luminar recht neu für mich ist will ich noch nicht viel dazu schreiben. Jedenfalls ist der Arbeitsabstand noch groß genug um auch eine gute Beleuchtung zu realisieren. An einem UASF Testgitter waren bei sehr unterschiedlichen Vergrößerungen die Linien mit 228 LP/mm noch sehr gut aufzulösen. Ein Apo Rodagon 50/2,8 zeigte (obwohl Apo) etwas mehr Farbsaum - komisch.

    @Ekkehard,
    die kleinen Foraminiferen liegen auf einer Schott Farbglasplatte, daher die Farbe. Zudem ist der Makroschlitten schräg gestellt und die Beleuchtung auch teilweise im Gegenlicht. Es sollte ja so aussehen !!! Ich brauche die Bilder für eine Ausstellung.

    Peter

  8. Folgender Benutzer sagt "Danke", Peter-1 :


  9. #5
    Fleissiger Poster Avatar von Peter-1
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    147
    Danke abgeben
    32
    Erhielt 306 Danke für 58 Beiträge

    Standard

    Noch ein Nachschlag mit einer anderen Art. Ebenfalls mit einem Zeiss Luminar aufgenommen.

    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. 9 Benutzer sagen "Danke", Peter-1 :


  11. #6
    Spitzenkommentierer Avatar von Jubi
    Registriert seit
    09.05.2016
    Beiträge
    1.256
    Bilder
    37
    Danke abgeben
    2.018
    Erhielt 2.639 Danke für 686 Beiträge

    Standard

    Hi,
    die "Tiefsee-Aliens" auf dem königsblauen Glas sehen toll aus 👍
    Die sollten m.M. nach in die Galerie ☺
    Gx
    Jubi

  12. Folgender Benutzer sagt "Danke", Jubi :


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •