Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fotografie 360°

  1. #1
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    407
    Danke abgeben
    271
    Erhielt 496 Danke für 163 Beiträge

    Standard Fotografie 360°

    Ich habe hier im Forum zu dem Thema nur diesen Beitrag gefunden: Kugelpanorama https://www.digicamclub.de/showthread.php?t=11245

    Dort schreibt man 2009 etwas ungläubig verschiedene Möglichkeiten.

    Echte Fotografie 360° als Kugel zum Betrachten und sich in der Kugel räumlich zu bewegen, sieht bei mir so aus:

    Zum Betrachten dieser Kugel braucht es ein Programm von Adobe, den Flash-Player, den es kostenlos runterzuladen gibt: https://get.adobe.com/de/flashplayer/
    Viele haben dieses Programm schon im Einsatz. Nach dem Starten des Links http://www.alles-im-bild.de/360Burg_...hof_flash.html wird der aktive Internet-Browser aufgerufen und dann sollte dieses Kugelpanorama starten.

    Ich vermute, viele User hier haben so etwas schon mal selbst gemacht oder sind Experte. Die können sich hier ja mal melden.

    Kurz zu der Technik; ich nutze den Novoflex VR-Slant-Adapter: der wird hier sehr schön dargestellt: http://www.pixelrama.de/panorama/tip...ant/index.html
    Bei mir mit Vollformat Kamera und Fisheye-Objektiv bei 12mm - 4 Aufnahmen am Einbein in jede Richtung, wie es Jan Röpenack in seinem Beitrag beschreibt.
    Die Dateien werden mit PTGui Pro zu einer Kugel zusammengerechnet und mittels einer Software https://ggnome.com/pano2vr als html-Link aufbereitet.

    See you
    VG Ekkehard


  2. #2
    Hardcore-Poster Avatar von Anthracite
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    607
    Bilder
    1
    Danke abgeben
    1.034
    Erhielt 1.541 Danke für 362 Beiträge

    Standard

    Gelegentlich mache ich 360°-Panoramen. Allerdings mache ich idR. keine interaktiven Panoramen sondern kleine Planeten, da diese den Vorteil haben, dass man sie mit einem Blick betrachten und auch ausdrucken kann.

    Als Kamera nehme ich die Nikon D600, als Objektiv das Tokina 10-17/3,5-4,5 Fisheye, ein DX-Objektiv (das bei 15mm aber das Vollformat ausleuchtet). Für ein 360°-Panorama brauche ich sechs Bilder, aufgenommen bei 10mm, fünf in die Himmelsrichtungen und eines für den Boden. Vom Himmel mache ich kein Extrabild, da dies für einen kleinen Planeten nicht benötigt wird.

    Ein Bild könnte ich vermutlich einsparen, wenn ich das Tokina Fisheye rasieren lassen würde, denn bei 10mm begrenzt die Stummelsonnenblende das Bild. Aber eine interessante Anwendung für das Tokina sind Makros mit Umgebung, z. B. die Biene auf der Blüte mit dem Wald, in dem sie lebt, im Hintergrund. Bei Blende 22 wird der Hintergrund hinreichend scharf. Das Objektiv hat eine Naheinstellgrenze von 2,5cm ab Frontlinse. Da man bei Fisheyebildern immer näher dran ist als man denkt, besteht die Gefahr, mit der Linse an Steine o. Ä. zu stoßen, und die Stummelsonnenblende bietet einen durchaus wirksamen Schutz dagegen. Kratzer auf der Frontlinse würde man sonst im Bild sehen. Daher bleibt die Stummelsonnenblende dran.

    Ich muss mir mal einen Nodalpunktadapter basteln. Bei den freihand aufgenommenen Panoramen ist manchmal viel Arbeit in der Nachbearbeitung nötig.

    Als Programm nehme ich Panoramastudio Pro. Ich hatte mal vier bis fünf Programme getestet, und von den kostenpflichtigen Programmen war Panoramastudio dasjenige, dessen Automatik die besten Bilder produziert hat. Mit dem kostenlosen Hugin habe ich es nicht geschafft, reproduzierbar brauchbare Ergebnisse zu erzielen, und es fiel durch viele Abstürze negativ auf.

    Hier noch ein Beispiel:

    Linsingen 1b.jpg
    Geändert von Anthracite (08.11.2019 um 10:12 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", Anthracite :

    tho

  4. #3
    Ist oft mit dabei Avatar von aibf
    Registriert seit
    20.02.2012
    Ort
    Mittlerer Neckar Raum
    Alter
    71
    Beiträge
    407
    Danke abgeben
    271
    Erhielt 496 Danke für 163 Beiträge

    Standard

    Ja, die "Little Planets" sind ganz witzige Bilder, im Prinzip nur ein Abfallprodukt von den 360° Panos.

    Ich zeige hier noch ein paar weitere Arbeiten der Kugeln rund um die Burg im Bottwartal:

    Im Burggraben
    Auf der Burgbrücke

    Und lade alle ein, hier mitzumachen.
    Also zeigt hier eure Kugeln.
    VG Ekkehard


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •