Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Halbseitige Unschärfe AF 35-70/2.8 D bei unendlich, im Nahbereich alles ok?

  1. #11
    Hardcore-Poster Avatar von Namenloser
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    St. Ingbert
    Beiträge
    979
    Bilder
    27
    Danke abgeben
    7.120
    Erhielt 3.620 Danke für 685 Beiträge

    Standard

    Ja, das sieht wirklich nicht gut aus
    Ich bin mal auf Bilder mit deinem Vergleichsexemplar gespannt.
    Meine Homepage (Mit Analogecke): www.nikolaus-burgard.de
    Instagram: www.instagram.com/nikolausburgard/
    Sony Alpha 7 III mit ganz viel Altglas (Leica, CZJ, Meyer, Jupiter, Fujica, Canon FD, Pentacon), Sony 28 (mit 16 + 21mm Converter), Zeiss 55 f1,8;
    Canon EOS 6D mit Sigma ART, Canon L und Tamron VC von 14-600mm

  2. #12
    Kennt sich aus Avatar von waldbeutler
    Registriert seit
    17.09.2019
    Ort
    Kutzenhausen
    Alter
    64
    Beiträge
    30
    Danke abgeben
    28
    Erhielt 43 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo!
    Zitat Zitat von Namenloser Beitrag anzeigen
    Ich bin mal auf Bilder mit deinem Vergleichsexemplar gespannt.
    Ich eigentlich nicht.
    Wenn ein als 100%ig einwandfrei beschriebenes Exemplar nicht mindestens genau so gut abbildet wie das bekanntermaßen gar nicht so gute AF 35/2.0, habe ich den Glauben an dieses alte 35-70/2.8 D AF Nikkor verloren.
    Sofern es aber einwandfrei abbildet, werde ich die beiden Exemplare zerlegen und versuchen, heraus zu finden, welche Linsengruppe da schief sitzt.
    Gruß, Michael

    Nikon-Fan seit 1983
    Fotograf & Fotogeräte-Service seit 2009

  3. Folgender Benutzer sagt "Danke", waldbeutler :


  4. #13
    Kennt sich aus Avatar von waldbeutler
    Registriert seit
    17.09.2019
    Ort
    Kutzenhausen
    Alter
    64
    Beiträge
    30
    Danke abgeben
    28
    Erhielt 43 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Inzwischen habe ich das Vergleichsexemplar erhalten und mit dem mangelhaften sowie dem Referenz-Objektiv AF 35/2.0 Nikkor verglichen: Das Vergleichsexemplar zeigt zwar keine so einseitige Unschärfe, dafür wirken aber alle vier Bildecken und auch schon die rechten und linken Bildränder bei Querformat zumindest an den 36 MP der D800E leicht unscharf, während die Bildmitte wirklich knackig scharf abgebildet wird - sogar schon bei Offenblende.
    Anscheinend bilden solche alten, abgenutzten Exemplare nicht so wirklich randscharf ab...

    Dann habe ich mir die Bajonettseite des mangelhaften Exemplars mal genau angesehen:

    Name:  DSC_0427.jpg
Hits: 34
Größe:  235,2 KB


    Ich sah drei kleine Kratzer am Rand der Hinterlinse und fand diese irgendwie nicht ganz mittig.

    So habe ich das Bajonett abgeschraubt und gesehen, dass diese Hinterlinse mit drei Schrauben befestigt ist, die offenbar zur Justierung dienen, da die Schraublöcher größer als die Schraubenschäfte sind.

    Ich habe diese Schrauben gelöst und einen halben Tag lang durch immer wieder in 1/10 mm Schritten verschieben der Hinterlinse mit nachfolgendem Testfoto bei 35 mm und f/4.0 dann eine Position gefunden, bei welcher die Bildmitte wirklich knackig scharf abgebildet wird und die Unschärfe zu den vier Bildecken hin wenigstens gleich stark zunimmt, allerdings ist sie bei diesem (noch älteren) Exemplar deutlich stärker - man kann es guten Gewissens eigentlich nur noch an DX verwenden...
    Gruß, Michael

    Nikon-Fan seit 1983
    Fotograf & Fotogeräte-Service seit 2009

  5. 2 Benutzer sagen "Danke", waldbeutler :


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •